Vandalen wüteten in Garsten – 28-Jähriger als möglicher Tatverdächtiger festgenommen

GARSTEN. Ein 28-Jähriger und ein 29-Jähriger werden laut Meldung der Polizei beschuldigt, zwischen 16. Mai 2017 und 23. Mai 2017 insgesamt 27 Autos im Ortsgebiet von Garsten und im angrenzenden Stadtgebiet von Steyr beschädigt zu haben. Dadurch entstand ein Gesamtschaden in der Höhe von rund 50.000 Euro bis 60.000 Euro. Nach umfangreichen Ermittlungen wurde der 28-Jährige als möglicher Tatverdächtiger ins Auge gefasst. Nach der Befragung in der Polizeiinspektion Garsten war er zu den insgesamt 27 Pkw-Sachbeschädigungen voll geständig und belastete im Zuge seiner Aussage den 29-Jährigen. Dieser wurde zu den Vorwürfen vernommen, wobei er zunächst sämtlichen Tatzusammenhang bestritt und dann einräumte, dass er nicht ausschließen könne, auch einige Fahrzeuge beschädigt zu haben. Beamte der PI Garsten nahmen den 28-Jährigen am 27. Mai fest und überstellten ihn in die Justizanstalt Garsten. Der 29-Jährige wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Steyr auf freiem Fuß angezeigt.

Presseaussendung der Polizei vom 21.05.2017

Vandalen wüteten in Garsten
Bislang unbekannte Täter zogen in der Nacht von Freitag, 19. Mai 2017, auf Samstag, 20. Mai 2017, eine Spur der Verwüstung durch das Ortsgebiet von Garsten. Die Täter beschädigten insgesamt zehn Kraftfahrzeuge, indem sie mit einem spitzen Gegenstand den Lack zerkratzten. Bei einem Pkw zerstörten sie mit einem Metallaschenbecher die Windschutzscheibe. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen