Weltrekord
Die längste je gelaufen Strecke in einem Möbelhaus

vl.nr. Andreas Gindlhumer,Muhamed "Hammerhand" Kahrimanovic, "The Austrian Rock" Franz Müllner
13Bilder
  • vl.nr. Andreas Gindlhumer,Muhamed "Hammerhand" Kahrimanovic, "The Austrian Rock" Franz Müllner
  • hochgeladen von Andreas Gindlhumer

"Grenzen gibt es nur im Kopf"

Als mich mein Freund "The Austrian Rock" Franz Müllner angerufen hat und mich gefragt hat ob ich beim Weltrekord Tag in einem Wiener Möbelhaus dabei bin habe ich noch nicht gewußt auf was ich mich da einlasse. Vor einem Jahr bin ich ja mit dem Rennrad auf einer Walze in 6 Stunden mit einem Schnitt von 41,3 Km/h 248 km geradelt. Im ersten Moment dachte ich, ich werde diesen Rekord noch einmal Topen.
Falsch gedacht !

Franz Müllner hat sich in diesem Jahr natürlich was neues für mich ausgedacht. " Du wirst in diesem Jahr 6 Stunden durch das Möbelhaus laufen". Ich wußte gleich das wird etwas ganz besonderes. Während dem Betrieb durch das größte Möbelhaus von Wien zu laufen. 90 Prozent Teppichboden der die Fuße zum glühen bringt. Eine Strecke von 1km und 6,8 Meter pro Runde und dabei 2 Stockwerke nach oben und natürlich wieder nach unten zurück gelegt. Das ganze immer wieder rechtsherum das am Teppich für die Knöcheln und Knie eine besondere Herausforderung sind. Die Lufttemperatur bewegt sich je nach Stockwerk zwischen +22 bis +25 Grad im 2 Obergeschoß bei sehr trockener Luftfeuchtigkeit. Das man die ganze Zeit an Betten, Sofas und dem Resturant vorbei läuft ist auch mental ein eine neue Erfahrung.
Ich bin sicher das sich jetzt einige Fragen wie kommt man auf so eine Idee und gibt es nicht wichtigeres im Leben.

Ja bestimmt, aber Extrem und Ausdauersportler sind einfach ein wenig (positiv) verrückt. Nur so kommen solche Projekte wie 6 Stunden durch ein Möbelhaus zu laufen und dabei die längste Strecke dabei zurück zu legen heraus. Wir Extremsportler wollen einfach zeigen egal was Du für Ideen hast probiere sie einfach aus.

Sei offen für Neues. Ohne Visionen würden viel Dinge nicht existieren. Ob es jetzt Sinn macht oder nicht hinterfrage ich nicht. Ich möchte Menschen zeigen was der Körper und Geist zu leisten vermag egal ob das die längst Shopping Tour ist oder das erklimmen des Mount Everest oder einer ein Gerät in einer Garage baut und einen angebissen Apfel auf die Rückseite des Gerätes malt.
Wichtig ist an etwas zu glauben und dabei sein Ziel zu verfolgen. Nur so wird am Ende etwas dabei heraus kommen. Eines ist dabei ganz wichtig mit einem Lächeln durchs Leben zu schreiten und Dankbar zu sein für alles was wir erleben dürfen. So bleibt mir nur Danke zu sagen an meine Familie Freunde/ innen, Bekannte und Unterstützer. Ohne Euch hätte ich in 6 Stunden nicht 55 km und 340 Meter durch das Möbelhaus geschafft und dabei 110 Stockwerke nach oben und 110 Stockwerke nach unten zurück gelegt das Weltrekord bedeutet.
"Grenzen gibt es nur im Kopf"
wer lauft der findet Andreas


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen