Langsam aber sicher wird's ernst: Nächster Halt – Hawaii

Die Koffer sind gepackt, das nötige Equipment ist beisammen: „You are an Ironman“ will Mayr auf Hawaii hören.
5Bilder
  • Die Koffer sind gepackt, das nötige Equipment ist beisammen: „You are an Ironman“ will Mayr auf Hawaii hören.
  • Foto: Mayr
  • hochgeladen von Lisa-Maria Auer

GARSTEN. Das Zeitfahrrad wurde nochmals auf Herz und Nieren geprüft, neue Reifen aufgezogen, die Kette geschmiert, damit auf der Insel alles glatt läuft: Am 4. Oktober hob Mayrs Flieger in Richtung Hawaii ab. Das Ziel: Am 14. Oktober will der Garstner die 3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer am Rad sowie 42,195 Kilometer Laufen bis zur Ziellinie erfolgreich passieren, um am Ende die berühmten Worte "You are an Ironman" zu hören.

„You are an Ironman“

„Und das noch dazu auf Hawaii bei der IM-Weltmeisterschaft – das ist der Traum jedes Triathleten“, freut sich Mayr. „Nach der Qualifikation in Frankfurt machte ich eine kurze Trainingspause. Ich bin froh, wenn's jetzt endlich so weit ist!“, freut sich der Tri-Team-Kaiser-Athlet. Am 4. Oktober gings los, die verbleibenden Tage auf der Insel nutzt er, um sich zu akklimatisieren. „Wenn ein Einbruch kommt, werde ich an meine Familie und meine Freunde denken, die mich Zuhause bei einer gemütlichen Hawaii-Party im Vereinshaus des SC Real Dambach verfolgen und gedanklich bei mir sind“, motiviert sich Mayr.

Mehr zum Thema

Mayrs Kampf gegen Pazifik, Wind & Körper
Ironman Wolrd Championship
Sport Kaiser

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen