Lehre in der Gastronomie

Über Lehrlingsnachwuchs kann sich Hans Mader nicht beschweren. Der "Turnaround" ist geschafft.

STEYR. "In letzter Zeit können wir uns über Lehrlingsnachwuchs nicht beschweren", erklärt Hans Mader vom Hotel Mader am Stadtplatz in Steyr. "Die Vorteile einer Lehre wurden in den vergangenen Jahren stark kommuniziert", ergänzt er. Derzeit werden im Hotel Mader sechs Lehrlinge ausgebildet. "Wir freuen uns sehr, wirklich sehr engagierte und tolle Jugendliche gefunden zu haben, die in unserem Betrieb ihre Ausbildung absolvieren", sagt Mader. Von den sechs Lehrlingen haben sich drei für die Lehre mit Matura entschieden. Im Rahmen dieser parallelen Ausbildung wird eine vollwertige Matura angefügt, die wiederum vielfältige Berufs- und Weiterbildungsmöglichkeiten eröffnet. Im Hause Mader macht der Lehrling Sarunya eine solche Doppellehre. "Mir gefällt diese Ausbildung sehr gut und ich möchte nach der Lehre vielleicht ein Universitätsstudium anschließen. Auf alle Fälle möchte ich im Tourismusbereich tätig sein", erklärt die junge Frau. Im Frühjahr wird sie die Matura in den Fächern Deutsch und Englisch ablegen. Momentan vertieft sie sich in ihrem dritten Kurs in Spezialinhalte aus den Bereichen Tourismus und Marketing. "Als besonderen Hebel um Jugendliche im Betrieb zu motivieren bzw. zu halten, erleben wir das Schaffen vieler Anknüpfungspunkte im Unternehmen. Darunter verstehen wir es, eine angenehme Atmosphäre mit vielen Jugendlichen zu schaffen, die sich untereinander gut austauschen und voneinander lernen können", sagt der Hotelier. "Zudem haben wir ein Buddy-System etabliert. Das bedeutet, dass sich jeweils ein Mitarbeiter um einen Lehrling kümmert und für diesen als erste Ansprechperson fungiert". Lehrlingen werden im Hotel Mader zudem Informationsmappen mit Lernzielen und Lernunterlagen zur Verfügung gestellt. Das soll das Lernen erleichtern und verdeutlichen, was von den jungen Menschen im Betrieb erwartet wird. "Außerhalb des normalen Ausbildungsbetriebes werden spezielle Themen für unsere Lehrlinge aufbereitet. So werden beispielsweise interne Kurse zum Thema Weinkunde, Hygienevorschriften oder auch Beschwerdemanagement abgehalten. Diese werden von erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erstellt und präsentiert", erklärt der Lehrlingsausbildner. "Hinsichtlich des letzten Punktes versuchen wir gezielt Trainingssituationen zu schaffen, in denen die Lehrlinge trainieren können, professionell auf Beschwerden zu reagieren". Im Hotel stehen die Türen auch Schnupperlehrlingen offen. Auf diesem Wege können sich Schülerinnen und Schüler einen direkten Einblick in das Hotel- und Gastgewerbe verschaffen und sich überlegen, ob sie sich tatsächlich für diesen Beruf interessieren", sagt Hans Mader. "90% unserer Lehrlinge bleiben im Betrieb, worüber wir uns sehr freuen."

Autor:

Doris Gierlinger aus Steyr & Steyr Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.