14.06.2018, 13:16 Uhr

Otmar Wallenta stellt in Bezirkshauptmannschaft aus

(Foto: Wallenta)
STEYR. Anlässlich des 150 Jahr Jubiläums der Bezirkshauptmannschaften Oberösterreichs stellt Otmar Wallenta bis Ende Juli im ersten Stock der BH Steyr Land aus. Passend zum Thema präsentiert er Ansichten aus Steyr und Steyr-Land auf alten historischen Handschriftfragmenten die auch aus den Gründungsjahren der BH stammen.
Damit will er mit seinem Projekt „Spurensicherung“ wieder einmal daran erinnern, alte handschriftliche Dokumente nicht wegzuwerfen, da sie für die Geschichtsforschung des Landes von großer Bedeutung sein können.
Vor ein paar Wochen konnte Otmar Wallenta im Rahmen seines Projekts mehrere tausend Fotos aus Stadt und Land um 1900 dem OÖ Landesmuseum übergeben. Sein Projekt Spurensicherung begann er bereits 1994, indem er damals der Sternwarte des Stiftes Kremsmünster die größte öffentlich zugängliche Mineraliensammlung über das Bundesland OÖ übergab. Dafür hatte er mehr als 20 Jahre alle Ecken und Winkel seines Bundeslandes systematisch abgesucht.
Am Foto sieht man den Künstler mit zwei seiner „Flussbilder“ zu je 5 x 2 m die den Fluss des Wassers und den Puls des Lebens symbolisieren. Die Bilder befinden sich bereits seit vielen Jahren im Besitz der Landessammlung OÖ und hauchen dem Stiegenhaus der BH Steyr-Land ein besonderes Lebensgefühl ein, wo sie auch ihre endgültige Heimat gefunden haben.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.