20.04.2017, 15:15 Uhr

Steyrer Labormediziner erhält Habilitationsstipendium

Landessanitätsdirektor Georg Palmisano, Stipendiat Dietmar Enko, Gesundheits-Landesrätin Christine Haberlander (v. li.). (Foto: Land OÖ/Stinglmayr)
STEYR. Der am Landes-Krankenhaus Steyr tätige Facharzt für Medizinisch Chemische Labordiagnostik, Oberarzt Dr. Dietmar Enko, LL.M, erhielt am 19. April von Landesrätin Christine Haberlander, im Rahmen einer Feierstunde im Linzer Landhaus, ein Habilitationsstipendium für Medizin als Nachwuchsförderung für die Wissenschaft verliehen.

Die Habilitationsschrift umfasst unter anderem das Gebiet der „funktionellen Atemtestdiagnostik von Erkrankungen des Magen-Darmtraktes“.
Es handelt sich dabei um ein interdisziplinäres Schwerpunktthema, welches zwischen der Labormedizin und der Gastroenterologie angesiedelt ist.

In Rahmen der Planung und Durchführung von klinisch orientierten Anwendungsstudien wird in wissenschaftlichen Kooperationen mit der Medizinischen Universität Graz und der Johannes Kepler Universität Linz ein Beitrag für ein besseres diagnostisches Grundverständnis von Erkrankungen des Magen-Darmkanals geleistet.

Der Hauptfokus der Forschungsprojekte liegt auf dem Gebiet der Nahrungsmittelunverträglichkeiten (im Speziellen der Kohlenhydratintoleranzen) sowie auf dem Gebiet der bakteriellen Fehlbesiedelung des Dünndarms und des Magens.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.