02.01.2018, 09:04 Uhr

Kooperation zwischen Steyr und Leonding:Gemeinsame Dienstausbildung

Stadtchef Gerald Hackl (links) und sein Leondinger Amtskollege Walter Brunner unterzeichneten die Kooperationsvereinbarung im Steyrer Rathaus. (Foto: Magistrat Steyr/Presse)
STEYR, LEONDING. Die Stadt Steyr und die Stadtgemeinde Leonding werden ab kommendem Jahr die vom Land vorgeschriebene Ausbildung für ihre Bediensteten gemeinsam durchführen. Der Steyrer Stadtsenat genehmigte eine dementsprechende Vereinbarung. Vor kurzem wurden im Steyrer Rathaus die Verträge unterzeichnet. Dazu der Steyrer Bürgermeister Gerald Hackl: „Ich freue mich, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Leonding ab sofort die Dienstausbildung gemeinsam mit der Stadt Steyr absolvieren. Ein gutes Beispiel mehr für sinnvolle, gelebte kommunale Kooperation.“
Seit dem Jahr 1997 wird die Dienstausbildung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Steyr nicht mehr beim Land Oberösterreich durchgeführt, sondern direkt beim Magistrat Steyr. 2015 ist diese Dienstausbildung auf die aktuellen Anforderungen und Tätigkeiten der Bediensteten der Stadt Steyr abgestimmt und grundlegend neu ausgerichtet worden.
Die Stadtgemeinde Leonding wollte ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch ein modulares Ausbildungsmodell anbieten und strebte deshalb eine Kooperation mit der Stadt Steyr an. Bei der Dienstausbildung des Steyrer Magistrates gibt es eine optimale Differenzierung der Lehrgangsangebote und Inhalte nach Arbeits- sowie Tätigkeitsbereichen.
„Für die Mitarbeiter der Stadt Leonding gibt es nun mit dieser Kooperation eine weitere Möglichkeit für die Dienstausbildung. Sie bekommen einen zielgerichteten Ausbildungsplan mit für ihren Tätigkeitsbereich relevanten Inhalten. Die Aufgaben der Stadt Leonding fordern immer mehr besondere Fachkenntnisse. Daher ist eine spezifische und aufgabenorientierte Ausbildung eine Notwendigkeit“, erklärt Walter Brunner, der Bürgermeister der Stadtgemeinde Leonding.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.