29.10.2017, 17:29 Uhr

Sturm richtet in Weyer schwere Schäden an

Wie hoch die Sachschäden sind, kann derzeit noch nicht beurteilt werden. Personen kamen nicht zu Schaden. (Foto: Ewald Fröch/Fotolia)

Im Gemeindegebiet von Weyer/Enns kam es am 29.10., ab 8 Uhr, durch den Sturm zu schweren Sachbeschädigungen und Behinderungen.

WEYER. Wie die Polizei berichtet, wurden im Ortsgebiet von Weyer mehrere Häuser durch herabstürzende Bäume und herumfliegende Teile beschädigt. Auf der bergwärts führenden Schulstraße wurde ein Pkw durch eine herabfallende Birke getroffen und beschädigt.

Auf die Geleise der Bahnstrecke Steyr – Hieflau stürzten gegen 10 Uhr mehrere Bäume, sodass diese nach wie vor gesperrt ist. Die Hollensteiner Landesstraße war zwischen Weyer und Hollenstein aufgrund mehrerer auf die Fahrbahn gestürzter Bäume für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Eisenstraße B 115 war zwischen Großraming und Altenmarkt aufgrund starker Beschädigungen durch Bäume und herabfallende Steine unpassierbar.

Des Weiteren wurden durch die starken Stürme entlang der B 115 mehrere Verkehrszeichen umgeknickt bzw. ausgerissen. Die FF Weyer und Kleinreifling war mit insgesamt 50 Mann und acht Fahrzeugen im Einsatz. Die Aufräumarbeiten wurden durch uneinsichtige Fahrzeuglenker, die die Absperrungen und das Fahrverbot missachteten, stark behindert. Von der Polizeiinspektion werden gegen 30 Fahrzeuglenker Anzeige bei der Bezirkshauptmannschaft Steyr-Land erstattet. Wie hoch die Sachschäden sind, kann derzeit noch nicht beurteilt werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Eisenstraße B 115 wurde nach eingehender Prüfung wieder freigegeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.