08.01.2018, 12:16 Uhr

Timon Loderer im Team Hrinkow Advarics Cycleang

Timon Loderer und Alexander Hrinkow (re.) (Foto: Eisenbauer)
STEYR. Mit Timon Loderer holt sich das Team Hrinkow Advarics Cycleang einen pfeilschnellen Puncheur für schwere Zielankünfte. Der 1991 geborene Deutsche lebt in Arnbach und ist hauptberuflich Beamter. Loderer, der 2015 und 2016 im Team Erdgas Schwaben und 2017 beim Team WSA greenlife unter Vertrag war, kann auf eine bemerkenswerte Saison zurückblicken. Ein 2. Platz in der Gesamtbergwertung Giro dell’Appennino (UCI 1.1), weitere Top 5 Plätze in Braunau und bei den Erlauftaler Radsporttagen, dem Kirschblütenrennen sowie der Tour of Szeklerland (UCI 2.2) und ein 22.Platz bei den Deutschen Staatsmeisterschaften auf der Straße sind nur ein kleiner Auszug.

„Verantwortung im Team übergeben“

„Timon bringt Erfahrung von großen Rennen mit sich und kann sich sehr gut im Feld bewegen. Wir werden ihm bestimmt Verantwortung im Team übergeben, um in Fluchtgruppen oder bei Sprintankünften sein Glück versuchen zu können“, so der sportliche Leiter Josef Benetseder.
Ebenso freut sich Loderer auf die Zusammenarbeit mit dem Team Hrinkow Advarics Cycleang: „Mit Graf und Hofer können wir ein gefährliches Trio bilden, dass nicht nur für schnelle Abschlüsse sorgt. Auch in Sachen Material, Betreuung und Rennkalender bin ich bis dato sehr beeindruckt“.

Zehn-Mann-Kader für Saison komplett

Timon Loderer, Sebastian Schönberger, Jonas Rapp, Markus Freiberger, Dominik Hrinkow, Andreas Graf, Andreas Hofer, Patrick Bosman, Nils Friedl und Daniel Eichinger sind jene Fahrer die kommende Saison für Erfolge sorgen sollen. Das Team Hrinkow Advarics Cycleang startet in deren 4. Saison und wird am 3. März den Kader offiziell in Steyr präsentieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.