28.09.2016, 12:23 Uhr

Gottesdienst einmal anders

Nächster Termin: 13.12.2016 18:30 Uhr

Wo? Marienkirche, Stadtpl. 41, 4400 Steyr AT
Ewald Kreuzer (Foto: Privat)
Steyr: Marienkirche | STEYR. Seit September wird in der Marienkirche am Stadtplatz jeden Dienstag um 18.30 Uhr ein "anderer Gottesdienst" gefeiert. Im Zentrum stehen die persönlichen Erfahrungen von Menschen mit dem Wort Gottes.

Tägliche Messen, Beichten, Anbetung, das Entzünden einer Kerze in der kleinen Lourdes-Kapelle – das alles ist man in der Steyrer Marienkirche seit langem gewöhnt. Neu ist ein spirituelles Angebot, dass sich vor allem an Menschen wendet, die nach dem Sinn in ihrem Leben suchen und sich dabei vom Wort Gottes inspirieren lassen wollen.

Jeder kann sich einbringen

"Auch jene, die mit Kirche und Sakramente vielleicht nicht viel anfangen können, haben hier die Möglichkeit, ihre Lebensfragen einzubringen und Antworten zu finden", ermutigt der Steyrer Franziskaner-Theologe und Lebensberater Ewald Kreuzer auch Nichtkatholiken und Menschen ohne religiöses Bekenntnis zur Teilnahme.

Das Besondere an diesem "anderen Gottesdienst": ein Bibeltext wird an alle ausgeteilt und jeder kann mit anderen seine Fragen und Erfahrungen dazu austauschen. Auch die Musik kommt nicht zu kurz. Der Jesuit und studierte Musiker Paul Mühlberger begleitet meditative und rhytmische Lieder auf dem Keyboard. "Wir laden ein, die heilende Kraft des Gotteswortes auf sich wirken zu lassen", wollen die beiden Gestalter dieses neuen Angebotes viele Menschen in der Region Steyr ansprechen.

Termine und Themen

Die Gottesdienste finden jeden Dienstag um 18.30 Uhr in der vorderen linken Kapelle der Marienkirche statt.

Dienstag, 06. Dezember: Keiner geht Verloren
99 Schafe plus eines, das sich verirrte (Matthäus 18, 12-14)

Dienstag, 13. Dezember: Wer hat die besten Chancen?
„Zöllner und Dirnen gelangen eher in das Reich Gottes als ihr.“ (Matthäus 21, 28-32)

Dienstag, 20. Dezember: Vom Umgang mit Engeln
„Da sagte der Engel zu ihr: Fürchte dich nicht!“ (Lukas 1, 26-38)

Dienstag, 27. Dezember: Wo ist er?
„Wir wissen nicht, wohin man ihn gelegt hat.“ (Johannes 20, 2-8)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.