Gespräche

Beiträge zum Thema Gespräche

Offene Kassenstellen in Landeck: Derzeit laufen Gespräche um eine rasche Lösung zu finden.
3

Ärzteversorgung Landeck
Kassenärztemangel: Gespräche in Landeck laufen

LANDECK (sica). Die Situation durch den Kassenärztemangel in Landeck verschärft sich, immer mehr Patienten "hängen in der Luft" und müssen auf die ärztliche Versorgung außerhalb von Landeck ausweichen. Erneut wurden Gespräche in Landeck geführt, um rasch eine Lösung für das Kassenarztproblem zu finden. Gespräche in LandeckVergangene Woche waren der Landesstellenleiter der ÖGK, Arno Melitopulos-Daum und ÖGK-Generaldirektor Bernhard Wurzer in Landeck, um sich ein Bild vor Ort zu machen. Es...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Vlnr: NRin Katharina Kucharowits, LHStv. Franz Schnabl, VzBgm. Rudolf Stummer, Bgm Gerhard Math und LAbg. Rainer Windholz auf den neu aufgeschlossenen Gründen für neue Eigenheime in Hundsheim
3

Politik
Landesrat Franz Schnabl besucht Brucker Gemeinden

Landeshauptfrau-Stellvertreter Franz Schnabl hielt auf seiner Gemeindebesuchs-Tour in Berg, Hundsheim und Bad Deutsch-Altenburg, um mit den Bürgermeistern vor Ort zu sprechen. Gemeinde Berg Bei Bürgermeister Andreas Hammer stehen die Lebensqualität und Sicherheit der Bürger und  die optimale Ausstattung der Feuerwehr in der Prioritätenliste ganz weit oben. „Derzeit befindet sich das neue topmoderne Feuerwehrhaus direkt neben dem Gemeindeamt in Fertigstellung“, beschreibt Bürgermeister...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Am 15. Juli 2020 empfing Bundesministerin Christine Aschbacher (l.) Bischof Hermann Glettler (r.) zu einem Arbeitsgespräch.

Gedanken
Bischof Glettler bei Familienministerin Aschbacher

INNSBRUCK. Bischof Hermann Glettler hat kürzlich in Wien Christine Aschbacher, Bundesministerin für Arbeit, Familie und Jugend, einen Besuch abgestattet. Im Mittelpunkt des ersten Arbeitsgesprächs zwischen Familienministerin und Familienbischof stand naturgemäß vor allem das Thema Familie. Bischof Glettler hat bei der jüngsten Vollversammlung der heimischen Bischöfe im Juni in Mariazell das Referat "Ehe und Familie (inkl. Lebensschutz)" innerhalb der Bischofskonferenz...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Stadtrat Peter Teix (r.) mit Bürgermeister Herbert Osterbauer.

Neunkirchen
Beratung über Corona-Hilfe der Stadt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Stadtgemeinde Neunkirchen hat ein Corona-Unterstützungsangebot auf Schiene gebracht (die BB berichteten).  Um auftretende Fragen zum Paket zu beantworten, stellen sich die Gemeinderäte der Volkspartei Neunkirchen an vier Samstag-Vormittagen im August Fragen von Interessierten. Die Termine: 1.8. Gasthaus Augartl, 8.8. Stadtcafe, 22.8. Gasthaus Artner, 29.8. Restaurant Osterbauer.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Wer zu Hause niemanden zum Reden hat, kann sich unter der Telefonnummer 01/512 36 61 36 00 Hilfe holen.
1 2

Nachbarschaftszentren
Der Nachbar hilft auch in der Krise

Unter dem Titel #wirfürwien bieten die Nachbarschaftszentren Unterstützung für Hilfesuchende an. HERNALS. Mit der Nachbarschaftshilfe der Nachbarschaftszentren möchte das Wiener Hilfswerk so viele Menschen wie möglich aus der Risikogruppe sowie deren Angehörige erreichen. Das Hilfsangebot reicht vom Besorgungsdienst bis hin zu telefonischen Gesprächsdiensten. ZusammenhaltIn Krisenzeiten sind Nachbarschaftshilfe und Zusammenhalt gefragt. Der Besorgungsdienst sichert älteren Menschen und...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Konstruktive Lösung in Sicht: Der Landecker Tunnel soll während der L76-Totalsperren vignettenfrei werden.
4

Lösung in Sicht
Landecker Tunnel soll während L76-Totalsperre vignettenfrei werden

LANDECK/FLIEß (otko). Laut dem Landecker Bgm. Jörg soll es eine mautfreie Umfahrung durch den Landecker Tunnel geben. Monatelange Diskussion Die Bauarbeiten für die lange geforderte Schlossgalerie auf der L76 Landecker Straße starten im Frühjahr 2020. Für die Umsetzung der 722 Meter langen Galerie zwischen Landeck und der Fließer Au, muss während der zweieinhalbjährigen Bauzeit die L76 für insgesamt drei Monate gesperrt werden. Als einzige gut ausgebaute Ausweichroute steht in dieser Zeit...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Der Obmann des Regionalmanagement Wipptal, Thomas Stockhammer, ist über einige Aussagen zur anvisierten, gemeinsamen Bewerbung des Stubai- und Wipptals als Leaderregion "not amused".

Stubai-Wipptal
Gemeinsame Leader-Bewerbung: Es wird gerauft!

STUBAI/WIPPTAL. Wir haben darüber berichtet, dass das Wipptal die Bewerbung für die nächste Leader-Förderperiode (2021 bis 2027) gemeinsam mit dem Stubai angehen will. Die Vorzeichen stehen derzeit aber gar nicht gut. Insbesondere ein heute dazu erschienener Medienbericht sorgt für Aufregung im Wipptal. So rosig, wie das Ganze von manchen dargestellt wird, sieht es nämlich nicht aus! "Davon, dass man sich 'zusammengerauft' hätte, kann überhaupt keine Rede sein", ärgert sich der Obmann des...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Klärende Gespräche soll es zwischen Arnold und den Hofdamen geben.

Bauer sucht Frau
Auftakt für das große Finale

Ein Murauer steht bei den Finalfolgen der Erfolgsserie im Mittelpunkt. MURAU. "Ein Feuerwerk der Gefühle", verspricht ATV für das große Finale der Erfolgssendung "Bauer sucht Frau". Den Bäuerinnen und Bauern steht das erste große Wiedersehen nach den Hofwochen bevor - und dabei dürfte es wieder relativ bunt zugehen. Mittendrin ist auch diesmal ein Kandidat aus der Region: "Arnold - der knackige Obersteirer" aus Murau. Überraschungen Ab 1. Jänner stehen dabei neben Party-Stimmung auch ein...

  • Stmk
  • Murau
  • Stefan Verderber
Elfriede Spörk-Sögner (li.) leitet die Selbsthilfegruppe mit Hilfe ihrer Stellvertreterin Anneliese Hubert (re.).

Selbsthilfegruppe
20 Jahre gegen den schwarzen Hund

Winston Churchill bezeichnete seine Depressionen als "Schwarzen Hund", der in den Ecken lauert. Im Pongau helfen sich Betroffene seit 20 Jahren gegenseitig in einer Selbsthilfegruppe, wenn der "schwarze Hund" zu ihnen kommt. PONGAU. Begonnen hat alles durch das Fernsehen. Elfriede Spörk-Sögner, Leiterin der Selbsthilfegruppe "Burnout – Angst – Depression" Pongau, wurde durch die Sendung "Via" auf eine Selbsthilfegruppe in Wien aufmerksam. "Vor 20 Jahren gab es so etwas nicht bei uns im...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Die Veitscher Weidegenossenschaft bekennt sich klar zum Sommerbetrieb auf der Brunnalm. Egal was schlussendlich umgesetzt wird – am wichtigsten ist, dass die Schönheit der Alm erhalten bleibt.
2

Brunnalm Hohe Veitsch
Die Gespräche zum Sommerbetrieb wurden nie abgebrochen

Die Veitscher Weidegenossenschaft räumt mit sämtlichen Gerüchten auf, die seit Monaten durch das Dorf geistern. Viel wurde geredet, viele Gerüchte haben sich verbreitet, gegenseitige Schuldzuweisungen haben in der Bevölkerung die Runde gemacht. Um der Gerüchteküche im Ort endlich den Riegel vorzuschieben, haben wir uns mit Vertretern der Veitscher Weidegenossenschaft sowie dem Geschäftsführer der Veitscher Freizeitbetriebe zum Gespräch getroffen und uns über die Situation hinsichtlich des...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
15

Neunkirchen
Frühstück mit der Region und jeder Menge Polit-Prominenz

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Zum Bürgermeister-Frühstück in der Region mit Landesrat Ludwig Schleritzko und LR Martin Eichtinger fanden am 29. November lokale Politspitzen im WIFI-Neunkirchen zusammen. 115 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie Gemeindevertreter hatten Gelegenheit, aktuellste Informationen zum Thema NÖ Klima- und Energiefahrplan 2030 aus erster Hand zu erhalten. Seit dem Jahr 2015 wird in NÖ Strom aus 100% erneuerbarer Energie gewonnen. Seit Jahresbeginn 2019 gilt ein Verbot...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Mit anderen ins Gespräch kommen: So gelingt es.
2

Familienflüsterer
So gelingt der Kontakt zu anderen

Philip Streit hat Tipps, wie man mit Mitmenschen gut in Kontakt kommt. Irgendwie kennt das doch jeder: Es zündet nicht mit dem anderen und es ist schwierig, ein Gespräch anzufangen. Man hat Angst davor, etwas zu probieren, weil man zurückgewiesen werden könnte. Der erste Hintergrund für solche Schwierigkeiten ist, dass wir uns schwer tun, den anderen so zu nehmen, wie er ist. Damit wir uns auf ihn einlassen könnten, sollte er irgendwie anders sein: netter, freundlicher, zugänglicher. Es...

  • Stmk
  • Graz
  • Anna-Maria Riemer

Literaturhaus Mattersburg
Lesung und Gespräch mit András Forgách

MATTERSBURG. Am 10. Oktober um 19 Uhr kommt András Forgách zu einer Lesung und einem Gespräch ins Literaturhaus Mattersburg. Der preisgekrönte, vielseitige Autor aus Ungarn liest aus seinem Buch „Akte geschlossen. Meine Mutter, die Spionin“. Über Heimat und Verrat Nach dem Tod der Mutter erhält András Forgách Akten vom Geheimdienst, die sein Leben auf den Kopf stellen. Er hing zärtlich an seiner Mutter und hatte ihre Lebensgeschichte rekonstruiert: eine ungarische Jüdin, die aus Tel Aviv...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Hannes Gsellmann
Die Gäste nutzten das MeWa-Business-Frühstück von Silvia Wessely (4.v.r.), um neue Leute kennen zu lernen und sich gegenseitig auszutauschen.

Business-Frühstück
Beim Kaffee und Co. wurde ausgiebig genetzwerkt

Der Verein "MeWa - Menschen wachsen" lud zum Business-Frühstück im Gasthof "Zum Hirschen" in Burgau. BURGAU. Zum Netzwerken, austauschen, sich näher kennen zu lernen und seinen Wirtschaftsraum zu vergrößern, lud der Verein zur Persönlichkeitsentwicklung und -entfaltung "MeWa - Menschen wachsen" vor kurzem im Rahmen eines Business-Frühstück in Burgau. "Viele Menschen miteinander zu vernetzen ist unser Ziel. Es ergeben sich oft wunderbare Synergien, beruflich und auch privat", erklärt Obfrau...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Die geplante Stromtrasse auf das Sonnenplateau sorgt in der Gemeinde Ried im Oberinntal weiter für Diskussionen.

110-kV-Stromleitung
Einspruch der Gemeinde Ried i.O. abgewiesen

RIED (otko). 110-kV-Leitung auf das Sonnenplateau: Landesverwaltungsgericht weist Beschwerde der Gemeinde Ried zurück. Die Suche nach einer tragbaren Lösung läuft. Verfahren läuft weiter Das Landesverwaltungsgericht (LVwG) Tirol hat mit Beschluss vom 29. August 2019 die erhobene Beschwerde der Gemeinde Ried im Oberinntal gegen die naturschutzrechtliche Bewilligung zur Errichtung der geplanten Projekts „Umspannwerk und 110kV Leitung Fiss" als unzulässig zurückgewiesen. "Die Gemeinde hat...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Der Seebesitzer zeigte sich zu Gesprächen mit der Gemeinde bereit, letztendlich kam es aber zu keiner Verpachtung.

See bleibt "geschlossen"
Auch heuer kein Badebetrieb an Kramsacher Krummsee

Gespräche der Gemeinde mit Seebesitzer brachten keine Verpachtung des Krummsees. KRAMSACH (red). Der Krummsee in Kramsach galt in den letzten Jahrzehnten als einer der beliebtesten Badeseen in ganz Tirol. Seine besondere Lage im Herzen des Unterinntales und seine hervorragende Wasserqualität haben viele Badegäste aus Nah und Fern angezogen. Doch in den letzten beiden Badesaisonen blieben die Tore rund um den Krummsee geschlossen, da der Seebesitzer den See nicht mehr für den Badebetrieb...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
1 8

Caritas-Gespräche für ein Miteinander in der Region

Die Leiterin der Caritas-Südoststeiermark Christine Engelmann organisierte eine dreiteilige Informations- und Diskussionsreihe. In der Veranstaltung "Miteinander in der Region" ging es um die Vernetzung verschiedener Multiplikatoren, wie beispielsweise Vertreter von Behörden, Lehrer und Erzieher sowie interessierter Meinungsbildner. Anna Grigorian berichtete vom Integrationsprojekt Südoststeiermark. Werner Miedl und Eldar Hysi betonten die Zusammenarbeit von Sozialarbeit und Polizei. Tina...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Herwig Brucker
In der Gemeinde Stanz bei Landeck soll am 7. Juli ein neuer Bürgermeister gewählt werden.
2

Bürgermeister-Wahl am 7. Juli
Stanz sucht einen neuen Dorfchef

STANZ (otko). In der Gemeinde Stanz bei Landeck wird ein Nachfolger für den verstorbenen Bürgermeister gesucht. Am 7. Juli soll gewählt werden. Schock ist immer noch tief Der frühe Tod von Bürgermeister Martin Auer hat in der kleinen Gemeinde Stanz bei Landeck eine große Lücke gerissen. Bei der Beerdigung nahmen über 2.000 Trauergäste Abschied vom beliebten und engagierten Dorfchef. "Auch nach drei Wochen sitzt der Schock im ganzen Ort immer noch tief", betont Vizebgm. Ferdinand Beer. Trotz...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Wie geht es nun weiter? Für die Grünen Leondings sind die Gespräche nicht das „Gelbe vom Ei“.

Grünzug St. Isidor
Leonding plant Gespräche mit Grundstückseigentümern

SPÖ, ÖVP und FPÖ legten gemeinsam eine Volksbefragung auf Eis LEONDING (red). Hektisch wurde es vergangenen Donnerstag, 28. März, vor und in der Gemeinderatssitzung in Leonding. Eine Stunde davor luden SPÖ, ÖVP und FPÖ zu einer eilig einberufenen Pressekonferenz ein. Dabei gab man bekannt, das ein gemeinsamer Dringlichkeitsantrag eingebracht wird der auch mehrheitlich angenommen wurde. Antrag wurde abgelehntDer Antrag der Grünen, eine Bürgerbefragung zum Grünzug im September zu...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
12 1

Ternitz
Bürgermeister sucht den Kontakt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ternitz Bürgermeister Rupert Dworak (SPÖ) beweis im Rahmen der Bürgermeister-Gespräche ein offenes Ohr für die Anliegen der Bevölkerung. Seit 21. März und bis 8. Mai ist der Stadtchef 14 Mal in den Ternitzer Ortsteilen unterwegs. Die Nächsten Termine: Café Nove (1. April) in Mitter-Ternitz, "Club 67" (2. April) im Bereich der Spinnerei Rohrbach sowie im Feuerwehrhaus Rohrbach (3. April) und im Herrenhaus in "Ober-Ternitz" (9. April), jeweils um 18 Uhr.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Gezeichnet von unserer Kamera, jedoch nicht von zähen Gesprächen: V.l.: Sicherheitsstadtrat Philipp Gerstenmayer, Landespolizeidirektor Konrad Kogler, Bürgermeister Klaus Schneeberger und Magistratsdirektor Markus Biffl.
3

Sicherheitsgipfel im Rathaus
Wiener Neustadt: 9 Punkte für mehr Sicherheit

WIENER NEUSTADT (Red.). Am Montag, dem 11. Februar, fand im Wiener Neustädter Alten Rathaus ein „Sicherheitsgipfel“ auf Initiative und Einladung von Bürgermeister Klaus Schneeberger und Sicherheitsstadtrat Philipp Gerstenmayer statt. Dabei diskutierten Vertreterinnen und Vertreter der Polizei, der Staatsanwaltschaft, der Gerichte und des Magistrates über aktuelle Herausforderungen und Maßnahmen für die Zukunft. Erstes Ergebnis des Gipfels ist ein „9-Punkte-Programm für mehr Sicherheit in Wiener...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Weder Beratung noch Therapie: Die „Dominsel“ bietet Platz für wertschätzende Gespräche auf Augenhöhe

Diözese bietet Hilfe
„Dominsel Eisenstadt“: offene Türen für Gespräche

EISENSTADT. Seit jeher haben sich Pfarren auch als Ort der Begegnung und des Gesprächs gesehen. Mit der „Dominsel“ wird dieses Konzept nun auf moderne Beine gestellt. Anonym und vertraulich „Die ,Dominsel' ist offen für alle, ohne Anmeldung, ohne Kosten, ohne Terminvorgaben, ohne Vorgaben einer bestimmten Kirchen- oder Religionszugehörigkeit", betont Bischofsvikar P. Lorenz Voith.  Geleitet wird die Dominsel von Sr. Eveline Bettstein: „Sie soll für all jene eine Kraftquelle sein, die das...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
17

Expertengespräche an der PTS
Eine ganz spezielle Art der Berufsorientierung, ein Service für ihre Schülerinnen und Schüler, bietet die PTS Schwanenstadt

Der Einladung der PTS Schwanenstadt folgten am 7.11.2018, 38 Lehrlinge aus den unterschiedlichsten Sparten, begleitet von 16 Ausbildnern und Ausbildnerinnen. Die Lehrlinge standen in sogenannten „Vier Augen Gesprächen“ den Schülern und Schülerinnen in Interviews Rede und Antwort. Dabei wurden alle Themen rund um Lehre, Ausbildung, Gehalt, Weiterbildung, Besonderheiten im Beruf oder einfach der Alltag eines Lehrlings angeschnitten. Die Jugendlichen hatten die Möglichkeit sich für fünf...

  • Vöcklabruck
  • Susanna Thallinger
Die Männergruppe wurde vom Männerbüro Salzburg ins Leben gerufen und widmet sich tiefen Gesprächsthemen.

Was Männer bewegt
Tief gehende Männerrunde

SALZBURG (sm). Was beschäftigt Männer? Das Männerbüro Salzburg bietet allen Männer einen Raum, die sich mit Themen des bloßen Stammtisches hinweg vertiefen wollen. Die alle zweiwöchigen Männergruppen am Mittwochabend bestärken und geben Feedback zum eigenen Leben. Dabei gibt es auch die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches. Die Themen werden vorab ausgewählt. Mehr Informationen gibt es hier.

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.