01.09.2016, 10:55 Uhr

Zusammenstoß zweier Fahrzeuge sorgte in Sierning für eine große Unfallstelle

Weil das Fahrzeug erheblich beschädigt wurde, waren auf der gesamten Unfallstelle Betriebsmittel ausgelaufen. (Foto: FF Sierning)

Auf der Kreuzung der B122 mit der B140 waren zwei Fahrzeuge zusammengestoßen, die Lenker wurden ins Krankenhaus gebracht.

SIERNING. Zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall auf der B122 wurden heute, 1. September 2016, die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Sierning gerufen. Auf der Kreuzung der B122 mit der B140 waren zwei Fahrzeuge zusammengestoßen. Die beiden Fahrzeuglenker wurden vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Steyr gebracht. Eine Lenkerin fuhr ihr Fahrzeug von Richtung Bad Hall kommend nach Steyr und wurde dabei bei der Kreuzung B122 und B140 von einem weiteren Fahrzeug seitlich gerammt. Die Lenkerin kam auf die Gegenfahrbahn und benötigte einen Anhalteweg von mehr als 100 Metern, um ihr Fahrzeug zu stoppen.

Da das Fahrzeug beim Aufprall erheblich beschädigt wurde, waren auf der gesamten Unfallstelle Betriebsmittel ausgelaufen. Nach der Absicherung der Unfallstelle gemeinsam mit der Exekutive konnte mit den Aufräumarbeiten begonnen werden. Die Betriebsmittel wurden gemeinsam mit der Straßenmeisterei gebunden. Die beschädigten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Im Anschluss daran wurde die Fahrbahn gereinigt und von der Exekutive wieder für der Verkehr freigegeben. Nach 90 Minuten war der Einsatz beendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.