TVB Stubai
Harmonischer Obmannwechsel

Wünschten sich gegenseitig das Beste: Der bisherige TVB-Obmann Sepp Rettenbacher und sein Nachfolger Adrian Siller
10Bilder
  • Wünschten sich gegenseitig das Beste: Der bisherige TVB-Obmann Sepp Rettenbacher und sein Nachfolger Adrian Siller
  • Foto: Kainz
  • hochgeladen von Tamara Kainz

STUBAI.Die Vollversammlung des TVB Stubai stand heuer ganz im Zeichen der Neuwahlen. Adrian Siller folgt Sepp Rettenbacher als Obmann nach.

Jung und dynamisch präsentierte sich der TVB Stubai seinen Mitgliedern bei der Vollversammlung am Dienstag. Zwar kamen situationsbedingt nur wenige in den Turnsaal der NMS Neustift, ihnen wurde aber ganz schön was geboten! TVB-Marketingleiter Klaus Gleirscher hat nämlich nicht nur für ein ausgeklügeltes Sicherheitskonzept mit Securitys, Fiebermessung etc., sondern auch für eine "peppige Aufmachung" der Versammlung gesorgt.
So informierten mehrere Filme via Riesenleinwand über die laufenden Aktivitäten und während der Stimmauszählung interviewte Moderator Günther Schimatzek vom ORF Tourismusexperten Hubert Siller zu lokalen und überregionalen touristischen Themen, wobei Corona natürlich auch zur Sprache kam - mehr dazu hier.

Zwei Listen in Stimmgruppe III

Im Mittelpunkt des Nachmittags standen die Neuwahlen. In den Stimmgruppen I und II gab es jeweils einen Wahlvorschlag, in Stimmgruppe III zwei: Hier traten Adrian Siller und die Vertreter der Inititative Rettet das Neustifter Schwimmbad mit ihren Listen an. Letztere schaffte es knapp, einen Aufsichtsrat in das zwölfköpfige Gremium zu entsenden. Die übrigen drei Sitze der Stimmgruppe III werden von Sillers Liste besetzt. Der 40-Jährige Neustifter ist nun auch neuer Obmann des TVB Stubai. Das wenig überraschend, war er doch der einzige Kandidat für diesen Posten (wir berichteten). Mit seiner Übernahme einher ging der Rücktritt von Sepp Rettenbacher.

Dank und Anerkennung für Rettenbacher und Pfurtscheller

Der Fulpmer leitete die Geschicke des TVB Stubai seit der Fusion vor 15 Jahren. In seiner Ära hat Rettenbacher viel bewegen können. Davon zeugten seine kurze Ansprache, die dann doch etwas länger ausfiel genauso, wie die zahlreichen, wertschätzenden Worte von allen Seiten. Gelobt wurde Rettenbacher vor allem dafür, dass er es so gut verstanden hat, die anfänglichen Streithansln TVB Neustift und TVB Vorderes Stubai "mit seiner verbindenden Art" zu einen. Gebührend erwähnt wurden weiters etliche Meilensteine, die dazu beigetragen haben, dass sich das Stubaital erfolgreich als attraktive Sommerdestination am Markt etablieren konnte. Es sei "viel gelungen" und er könne einen "florierenden Verband abgeben", resümierte Rettenbacher - nicht ohne darauf zu verweisen, dass er das auch starken Mitarbeitern, allen voran GF Roland Volderauer, zu verdanken habe.
Dank und Anerkennung gab es zudem für den ebenfalls ausgeschiedenen Aufsichtsratsvorsitzenden Armin Pfurtscheller, der allerdings nicht persönlich anwesend war. Ihm folgt Herbert Hofer nach. Den beiden abgelösten Funktionären hat LH Günther Platter eine Videobotschaft mit Grußworten sowie je eine Ehrenurkunde überbringen lassen.

Zur Sache

Der Vorstand setzt sich ab sofort wie folgt zusammen: Obmann Adrian Siller, 1. Obmann-Stv. Klaus Kindl, 2. Obmann-Stv. Lukas Rasinger; der neu bzw. wiedergewählte Aufsichtsrat besteht aus: Aufsichtsratsvorsitzendem Herbert Hofer, AR-Vorsitzender-Stv. Reinhard Klier, Roland Pfurtscheller, Alban Pfurtscheller, Martin Pittl, Bettina Siller, Christoph Gleirscher, Johannes Steixner, Gerhard Salchner, Peter Weichinger, Christian Pfurtscheller, Johann Pfurtscheller sowie den Bürgermeistern Peter Schönherr und Robert Denifl.
www.meinbezirk.at

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen