KOMMENTAR – Navis: Eine Ablöse ist keine Option

Arno Cincelli
stubai-wipptal.red@bezirksblaetter.com
2Bilder
  • Arno Cincelli
    stubai-wipptal.red@bezirksblaetter.com
  • hochgeladen von Arno Cincelli

Mit "die.wildbach läuft nicht davon" hat der Gebietsbauleiter Josef Plank kernige Worte zur Kerschbaumsiedlung in Navis gefunden. Natürlich bedeutet die Bewegung des Hanges, auf dem die Siedlung steht, einen massiven Wertverlust für die Häuser und Grundstücke. Diese aber zu verlassen, eine Ablöse zu kassieren und anderswo neu anzufangen, steht für die meisten der Anwohner nicht zur Debatte. Das hat pragmatische Gründe: Nur weil die Hangsicherung elf Millionen Euro kosten soll, steht dieses Geld nicht automatisch zur Ablöse der Häuser zur Verfügung. Hier handelt es sich um verschiedene Geldtöpfe, der Katastrophenschutzfonds wird so einen Schritt nicht finanzieren können. Weiters liegt der Hang mitten im Tal. Die Sicherung ist also nicht nur für die Bewohner, sondern für alle Einwohner der taleinwärts gelegenen Ansiedelungen dringend nötig. Und vom Platz her ist es kaum vorstellbar, 300 NaviserInnen einfach so umzusiedeln.

Arno Cincelli
stubai-wipptal.red@bezirksblaetter.com
Arno Cincelli
stubai-wipptal.red@bezirksblaetter.com
Autor:

Arno Cincelli aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.