Brückenschlag im Ministerium nicht bekannt

FULPMES (cia). Im Oktober wurde das umstrittene Seilbahnprojekt zur Verbindung der Schigebiete Schlick 2000, Axamer Lizum und Muttereralm vom Landtag zur Prüfung an mehrere Behörden weitergegeben. Mit 31. Oktober stellte das Verkehrsministerium fest, "dass das konkrete Projekt bei der Behörde noch nicht bekannt ist". Statt einer Konzession schickte die entsprechende Abteilung eine Liste der Kriterien, die grundsätzlich erfüllt werden müssen. "Derzeit" könne das Projekt Brückenschlag seilbahnrechtlich nicht beurteilt werden.

Laut Ministerium müssen mindestens 50 Prozent der Gesamtinvestitionssumme mit Eigenmitteln abgedeckt werden, Kredite und Förderungen dürfen in diese Hälfte nicht einfließen. Für Grünen-Klubobmann Gebi Mair kommt dies einer "Abfuhr" gleich, wie er in seinem Internet-Blog betont.

Einen weiteren Schlagabtausch zwischen Grünen und Befürwortern des Brückenschlags gab es ebenfalls online. Auf Facebook kritisiert "Pro Brückenschlag" einen Postwurf der Grünen als Unwahrheit. So soll die Bahn von der Position des Fotos auf der Vorderseite mit freiem Auge kaum zu sehen sein. Um dies zu belegen,, wurde die Route der Seilbahn auch in einem Foto eingezeichnet und auf Facebook veröffentlicht.

Auf der Rückseite werden von der Plattform Fehler und angebliche Fehlinformationen auf dem Flyer aufgelistet. So werde beispielsweise der Brückenschlag nicht "quer über die Kalkkögel", sondern über die Hochtennscharte verlaufen. Auch die von den Grünen kolportierte Kostenschätzung von 118 Millionen Euro sei falsch, richtig seien 64 Millionen, von denen etwa sieben Millionen Euro (statt behaupteter 29,2 Millionen) über Steuergelder finanziert werden sollen.

Alle Infos zum Brückenschlag auf einen Blick

Autor:

Arno Cincelli aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.