Brückenschlag

Beiträge zum Thema Brückenschlag

Freizeit
Künstler Joachim Eckl trachtet in seinem neuen Projekt nach einer länderübergreifenden Annäherung an die Donau.

Künstler Joachim Eckl verbindet Donauländer

Joachim Eckl ist bekannt für seine Großprojekte in Verbindung mit Wasser, insbesondere Flüssen. Am 2. September stellt der Künstler, Produzent, Sozial-Ingenieur, Kulturmäzen und Leiter des Kulturvereins heim.art sein neues Projekt im OÖ Kulturquartier vor. "Brückenschlag – Donauschöpfung" ist bis 28. Oktober am OK-Platz zu sehen sein. Die Wasser-Schöpfungs-Installation, trachtet nach einer länderübergreifenden Annäherung an die Donau, wobei kollektiv ein Augenblick der Donau erfasst...

  • 24.08.17
Lokales
18 Bilder

Er ließ schlagen eine Brukken, dass man kunt hinüberrucken

GUMPOLDSKIRCHEN | Am 2. August 2017 wurde im Rahmen einer kleinen Feierstunde eine Behelfsbrücke über den Wiener Neustädter Kanal im Bereich des Houska Weges in Gumpoldskirchen geschlagen.Der Technische Pionierzug des Pionier Bataillons 3 Melk unter dem Kommando von Offizierstellvertreter Gerhard Falkensteiner baute innerhalb kürzester Zeit eine Behelfsbrücke (D-Gerät) aus dem Bestand des Landes NÖ neben der vorhandenen „Roten Brücke“ auf. Die „Rote Brücke“ steht unter Denkmalschutz und...

  • 03.08.17
Leute

Brückenschlag für Opfer von sexuellem Missbrauch

Immer wieder lesen wir über Menschen, die Opfer von sexuellem Missbrauch geworden sind. Was sie durchmachen und wie ihnen geholfen werden kann, darüber wird weniger berichtet. Hier ein Auszug aus einem Artikel in der Zeitschrift Liahona von Nanon Talley. Sexueller Missbrauch verursacht tiefen, seelischen Schmerz und kann dazu führen, dass sich Denkmuster ändern und ungesunde Verhaltensweisen entstehen. Viele Opfer brauchen für die ersehnte Genesung sowohl die Macht Jesu Christi als auch...

  • 19.04.17
  •  3
Leute
Marlis Lepicnik, Gabriele Graf, Gerhard Lepicnik und Ingrid Lange-Schmidt (von links) bei der Eröffung und Präsentation der Ausstellung "kunst hoch drei" im Europahaus Klagenfurt
15 Bilder

Drei Künstlerinnen - ein Brückenschlag der Kunst!

Einen künstlerischen Brückenschlag zwischen dem Norden Deutschlands und dem Süden von Österreich gestalten drei Künstlerinnen mit der Ausstellung „Kunst hoch 3“ vom 18. bis 22. November 2016 im Europahaus Klagenfurt. Initiatorin ist die seit vielen Jahren in Kärnten wirkende, aus Hannover stammende, Künstlerin und VHS-Dozentin Gabriele Graf, die den Brückenbogen zwischen Ingrid Lange-Schmidt aus Bremen und der Kärntnerin Marlis Lepicnik bildet. Die Kulturinitiative bewegungINkultur – bekannt...

  • 20.11.16
  •  1
Lokales

Leserpost

Betr: Artikel "Harte Zeiten in der Feriendestination", BB-Ausgabe 41 vom 12./13. Oktober 2016 Ja, gewisse Herrn aus der Wirtschaft sind "Krawallmacher und Umweltzerstörer"! Die "Schein-Expertise", die die Befürworter zuletzt vorgelegt haben, widerspricht dem Völkerrecht. Zudem ist das Projekt naturschutzrechtlich unmöglich. Von den Befürwortern wird ständig über die "geringe Belastung" des Gebietes durch die Überspannung mittels Seilbahn ge"schwafelt". - Sind Sie persönlich schon einmal eine...

  • 18.10.16
  •  1
Lokales
Die Axamer Lizum muss eine attraktive Feriendestination bleiben – das fordern die Axamer Touristiker.

Der Brückenschlag und die Sorgen der Axamer Touristiker

Prekäre Lage der Tourismuswirtschaft, die einen "Hoffnungsträger" dringend benötigt! "Früher mussten wir Absagen erteilen, weil wir ausgebucht waren – jetzt müssen wir manchmal zusperren, weil so wenig los ist," so lautet eine düstere Bestandsaufnahme der Axamer Tourismusbetriebe. Ferdinand und Beate Zsifkovits vom Hotel "Lizumerhof" sowie Ulrike Hammerle vom "Hotel Olympia" bekommen die Auswirkungen direkt im Skigebiet zu spüren. Hotel-"Kögele"-Wirt Luis Höllrigl bleibt im Ort derzeit nichts...

  • 11.10.16
Politik
Bgm. Christian Abentung weist Vorwürfe zurück: "Ich habe keine Angst, Entscheidungen für Axams zu treffen!"

Bgm. Abentung: "Ich habe keine Angst vor Entscheidungen!"

Darum bleibt der Axamer Bürgermeister dabei: "Brückenschlag ist für mich kein Thema!" Die ablehnende Haltung des Axamer Bürgermeisters Christian Abenthung zum Brückenschlag hat in der Vorwoche für einige Erregung gesorgt. So wurden u. a. seine Aussagen auf der BEZIRKSBLÄTTER-Internetseite www.meinbezirk.at von den Tagesmedien zitiert. Ungeachtet der wieder aufgeflammten Diskussionen, die durch die Präsentation von neuen – für das Projekt positiven – Gutachten durch die Mitglieder der ARGE...

  • 24.09.16
Politik
Für die Listenmitglieder von "MuttersPlus kommt der Brückenschlag nicht in Frage!

MuttersPLUS: Klares NEIN zum Brückenschlag

Mutterer Gemeinderatsliste spricht sich gegen das umstrittene Großprojekt aus! Nachdem die ARGE Brückenschlag sich in den letzten Tagen wieder zurückgemeldet und medial angekündigt hat, die Bemühungen um eine Realisierung weiter vorantreiben zu wollen, sieht sich die Liste MuttersPLUS veranlasst, ihr klares „NEIN“ zu deponieren. "Ohne Zweifel würde der Zusammenschluss der drei Skigebiete Axamer Lizum, Muttereralm und Schlick 2000 zu einer massiven Verschlechterung der ohnehin schon...

  • 18.09.16
  •  1
Politik
Wirtschaftsbundobmann Franz Hörl: "Die Wahrheit ist den Menschen zuzumuten!"

Hörl: "Angst nimmt Sicht auf Realität!"

Harsche Reaktion des Wirtschaftsbundobmanns auf die Aussagen von Bgm. Christian Abenthung zum Thema Brückenschlag! Die Antwort von Wirtschaftsbundobmann Franz Hörl auf die Aussagen des Axamer Bürgermeisters Christian Abenthung zum Thema Brückenschlag sowie die Kritik an seiner Stellungnahme ließ nicht lange auf sich warten und ist ebenso deutlich. "Die Aussagen des Axamer Bürgermeisters sind für mich ein Ausdruck, dass Angst oft die Sicht auf die Realität nehmen kann. Sonst würde Christian...

  • 13.09.16
Politik
Bgm. Christian Abenthung legt sich fest: "Der Brückenschlag ist für Axams kein Thema mehr!"

Axams braucht keinen Brückenschlag!

Klare Absage des Axamer Bürgermeisters, der von den neuerlichen Plänen nichts hält! Die ARGE Brückenschlag hat sich wieder zurückgemeldet und angekündigt, die Bemühungen um eine Realisierung weiter vorantreiben zu wollen (einen Bericht darüber finden Sie HIER). Massivste Unterstützung kam dabei von Wirtschaftsbund-Landesobmann Franz Hörl, der im Falle der Nichtrealisierung vor allem die Axamer Lizum beim Namen nannte. ""Kommt keine Bewegung in die Sache, steht man in der Lizum früher oder...

  • 13.09.16
  •  1
Lokales

Brückenschlag für Arge weiter machbar

BEZIRK. Mit neuen rechtlichen Gutachten und Studien meldete sich die Arbeitsgemeinschaft Brückenschlag am Montag zurück. Namhafte Vertreter präsentierten neue rechtliche Gutachten und Studien zum Projekt. Für sie ist weiterhin der Bau einer Verbindung zwischen Schlick 2000, Mutterer Alm und Axamer Lizum "die einzig sinnvolle und strukturell nachhaltige Entwicklungsmöglichkeit der Skigebiete". Laut dem Verfassungsrechtler Heinz Mayer sei es "keineswegs so, dass in Ruhegebieten ein allgemeines...

  • 12.09.16
Leute
Evelyn Peña Comas
3 Bilder

Evelyn Peña Comas_Rayos de Sol

Wenn sich ein Recital klassischen Bravourstückerln der Flötenliteratur verschreibt, heißt das noch lange nicht, dass sonniges Bachata-Flair ausgeschlossen bleiben muss. Evelyn Peña Comas ist wahrlich eine Brückenbauerin. Aus dem karibischen Leben von Santo Domingo, der Hauptstadt der Dominikanischen Republik, wo sie bereits begonnen hatte Klavier und Flöte zu studieren, ist sie zunächst in die Niederlande gewechselt, um in Rotterdam ihr Musikstudium mit einem Bachelor-Diplom abzuschließen....

  • 26.07.16
Politik
2 Bilder

Neues Gutachten für Brückenschlag

FULPMES (cia). „Der Brückenschlag ist aus rechtlicher Sicht ohne Wenn und Aber möglich“, so lautet das Fazit einer Studie von Peter Hilpold, Experte für internationales Recht an der Universität Innsbruck. Für WK-Präsident Jürgen Bodenseer ist deshalb die Politik am Zug. „Das völlig unreflektierte „Nein“ der Politik hat mich verwundert. Es hat nie eine Diskussion über die Gutachten und ihre absolut enge Auslegung gegeben“, so Bodenseer am vergangenen Donnerstag bei der Präsentation des...

  • 23.03.15
Wirtschaft

Wenn Brückenschlag verfassungswidrig ist, ist es eine Wasserableitung aus dem Stubai auch

NEUSTIFT (cia). Aufhorchen hat der Völkerrechtsprofessor Peter Hilpold im Zusammenhang mit dem Brückenschlag lassen. Nach seiner Expertise für die Wirtschaftskammer Tirol wäre ein Zusammenschluss der Schigebiete Muttereralm, Schlick 2000 und Axamer Lizum nicht verfassungswidrig. Das Gutachten von Loibl/Hafner habe sich nicht nur auf ein zwischenzeitlich bereits geändertes Naturschutzgesetz bezogen und sei von falschen und mittlerweile neu formulierten Angaben ausgegangen, sondern würde sogar...

  • 19.03.15
  •  1
Politik

Grüner "Brückenschlag" in Stainz

Die Gemeindegruppe der Grünen Stainz lädt die Bevölkerung Freitag, 13.03.2014 von 12 - 16 Uhr / Messner-Ecke Samstag, 14.03.2015 von 9 - 17 Uhr / Rathausbrücke Freitag, 20.03.2015 von 12 - 18 Uhr / Rathausbrücke Samstag, 21.03.2015 von 9 - 17 Uhr / Messner-Ecke zum Dialog neben dem Gemeindeamt Stainz ein. Schlagen wir neue Brücken und vermitteln Sie uns Ihre Wünsche und Anliegen, die wir in der Gemeinde für Sie umsetzen wollen. Wir freuen uns auf athmosphärische Gespräche bei...

  • 13.03.15
Politik
3 Bilder

Harte Bandagen um die Kalkkögel

REGION (cia). Sowohl bei Befürwortern als auch Gegnern des Zusammenschlusses der Schigebiete Schlick 2000, Axamer Lizum und Mutterer Alm riefen die Ergebnisse der Gutachten teilweise heftige Reaktionen hervor. Dass zwei der fünf Fragen negativ beantwortet wurden, sieht die ARGE Brückenschlag nicht als dauerhaftes Hindernis für das Projekt. Die Plattform "Pro Kalkkögel" verortet dagegen einen "Riesenskandal", da die Wirtschafts- und Finanzberechnung (für das Projekt positiv) nicht offengelegt...

  • 09.03.15
  •  1
Wirtschaft

ARGE-Brückenschlag will bei kritischen Punkten nachbessern

Aussendung der ARGE-Brückenschlag REGION. Der Brückenschlag von Mutters über die Axamer Lizum in die Schlick und weiter nach Neustift bleibt weiter das erklärte Ziel der Mitglieder der gleichnamigen Arbeitsgemeinschaft. „ Es war uns immer klar, dass es ein hartes Stück Arbeit ist, den Brückenschlag realisieren zu können. Und es war uns auch immer klar, dass es für die ÖVP und Landeschef Platter nicht einfach sein wird, die Weichen für den Brückenschlag zu stellen!“, bringt der Neustifter...

  • 09.03.15
Wirtschaft
Fritz Gurgiser, Gabi Kapferer-Pittracher, Thomas Suitner, Katina Perle und Ralf Wiestner

Initiative Pro Kalkkögel ortet "Riesenskandal"

Fordert Transparenz statt Geheimniskrämerei Aussendung der Initiative im Wortlaut: Wir fordern als Initiative Pro Kalkkögel den Tiroler Landtagspräsidenten auf, die von den Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern finanzierte, aber derzeit noch „geheim und versteckt“ gehaltene Wirtschafts- und Finanzberechnung unverzüglich offen zu legen. Ebenso fordern wir Rudolf Nagl und Manfred Leitgeb auf, ihre „verfassungs- und rechtswidrige Haltung“ aufzugeben oder konsequent ihr Mandat und ihre ihnen...

  • 09.03.15
  •  1
Politik
LA Thomas Pupp warnt die ÖVP und LH Platter davor, den Befürwortern weiterhin falsche Hoffnungen zu machen!

SPÖ: "ÖVP fürchtet sich vor Kalkkögel-Debatte im März-Landtag"

REGION. In einer Aussendung verlangte die Tiroler SPÖ neue Lösungen für die Diskussion um den Zusammenschluss der Schigebiete Schlick 2000, Axamer Lizum und Muttereralm. „Wir stehen für Lösungen im Sinne der Tiroler Bevölkerung und im Sinne einer dauerhaften Absicherung von Arbeitsplätzen und wertvollen Infrastruktureinrichtungen. Wenn die Doppelstütze, also die Verbindung zwischen Schlick und Lizum nicht geht, dann müssen wir endlich andere Lösungen erarbeiten und auf den Tisch legen. Den...

  • 08.03.15
Wirtschaft

TVB Stubai hält am Brückenschlag fest

NEUSTIFT. Die Vorstände des Tourismusverbandes Stubai Tirol, Michael Bacher und Matthias Müller, stellen sich beim Thema Brückenschlag hinter Obmann Sepp Rettenbacher. Für sie sind die Interpretationen der Prüfergebnisse "voreilig und mäßig seriös". Für den TVB-Stubai führe kein Weg an der geplanten Seilbahn von Neustift ins Skigebiet Schlick vorbei. Michael Bacher: „Wir haben gültige und bindende Vollversammlungsbeschlüsse. Diese setzen wir um. Die Anbindungsbahn wird gebaut. Wir sind...

  • 05.03.15
Politik

Wirtschaftsbund kritisiert Vorgangsweise der Parteien

BR Anneliese Junker: "Mit dieser Entscheidung zum Brückenschlag werden wir uns nicht zufrieden geben!" FULPMES. Für die Bezirksobfrau des Wirtschaftsbundes im Bezirk Innsbruck-Land wird in Bezug auf den Brückenschlag über die Kalkkögel viel zu schnell das Handtuch geworfen. "Man könnte glauben, dass einige in der ÖVP froh sind, dass es nicht zur Konfrontation mit dem Regierungspartner kommt," findet Junker klare Worte. "Die Forderung von WK-Präsidenten und WB-Obmann Jürgen Bodenseer, das...

  • 04.03.15
  •  1
Politik
3 Bilder

Brückenschlag auch für ÖVP, FPÖ und Impuls in dieser Form nicht umsetzbar

Am Dienstagvormittag meldeten sich die Landtagsparteien gemeinsam zu Wort, die dem Projekt Brückenschlag bislang positiv gegenüber gestanden sind. ÖVP und Impuls Tirol (ehemals vorwärts) sind sich einig, dass das vorliegende Projekt nicht mehr umzusetzen ist und wollen dazu keinen Antrag einbringen. FPÖ-Klubchef Rudi Federspiel sieht noch Chancen für die Betreiber. Für ÖVP-Klubchef Jakob Wolf ist das Projekt nach den Gutachten ein klarer Verfassungsbruch. Er habe nicht gehört, dass jemand...

  • 03.03.15
  •  1
Wirtschaft
2 Bilder

Hohe Investitionen im Land der Berge...

Die Gespräche um die Projektzukunft in unseren Kalkkögeln gehen in die Endrunde, wie es den Medien zu entnehmen ist. Es gab immens viele Berichte von Befürwortern und Gegner des Tourismusprojekts „Brückenschlag Kalkögel“. Auch einige Leserbriefe in diversen Medien waren interessant, so wie jener von einem Bewohner des Stubaitales (Mieders) im November in der TT. Er denkt und argumentiert sowie ich: „Bestehende Liftanlagen und Pisten verbessern JA aber komplett neue Liftanlage und Pisten um...

  • 24.02.15
  •  1
Wirtschaft
2 Bilder

KOMMENTAR – Beim Brückenschlag liegen die Nerven blank

In dieser Woche sollten die Ergebnisse aus der „Prüfentscheidung des Tiroler Landtags“ zum Thema Brückenschlag in den Kalkkögeln eingehen. Grund genug, dass sowohl auf Seiten der Befürworter als auch der Gegner wieder verstärkte Aktivität zu bemerken ist. Obwohl sich beide Seiten davon überzeugt geben, dass die Ergebnisse ihre Sichtweise untermauern würden, wird jetzt fleißig Stimmung gemacht. Dabei bleibt der Ton nicht immer auf einer professionellen Ebene. Persönliche Angriffe und...

  • 24.02.15
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.