01.09.2014, 11:13 Uhr

KOMMENTAR – Asphaltierte Straße für Brückenschlag

Arno Cincelli stubai-wipptal.red@bezirksblaetter.com

Arno Cincelli
stubai-wipptal.red@bezirksblaetter.com

Die Kolumnisten der Tageszeitungen waren sich weitgehend einig: Es scheint nicht sicher, ob die ÖVP das Projekt Brückenschlag wirklich mit aller Kraft verfolgt. Hintergrund war die Entscheidung der Landes-FPÖ, das Vorhaben zu unterstützen, oder, wie es Rudi Federspiel ausdrückte: "Die Straße ist asphaltiert, jetzt muss man sie nur noch befahren!" Eine interessante Entscheidung, bei der nicht nur die Grünen umgehend darauf hingewiesen haben, dass die Blauen im April in die genau entgegengesetzte Richtung gefahren sind.
Ein geschickter Schachzug bleibt die Entscheidung der FPÖ dennoch. Denn ungeachtet der Frage, wie man zum Brückenschlag stehen mag, wird auf jeden Fall Sand ins Koalitionsgetriebe gestreut. Denn nun muss die ÖVP endgültig klären, was ihr wichtiger ist: Der Koalitionsfriede oder die grundsätzlich schon getroffene Entscheidung für den Zusammenschluss.

Alle Infos zum Brückenschlag auf einen Blick
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.