Arbeitsmarkt

Beiträge zum Thema Arbeitsmarkt

Alois Rudlstorfer leitet das AMS in Freistadt.

206 Lehrstellen unbesetzt
Lehrlinge im Bezirk Freistadt kaum zu finden

Derzeit suchen die Unternehmen im Bezirk Freistadt 206 Lehrlinge für die Ausbildung in den verschiedensten Berufen. Ihnen stehen Ende April lediglich 51 Jugendliche, die einen Lehrplatz suchen, gegenüber. BEZIRK FREISTADT. „Die Chance, den Wunschlehrberuf quasi direkt vor der Haustür beziehungsweise ohne langen Anfahrtsweg zu finden, ist derzeit für Jugendliche so gut wie nie“, sagt AMS-Freistadt-Leiter Alois Rudlstorfer. Er appelliert daher an Jugendliche, die überlegen, einen Lehrberuf zu...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Landeshauptmann Thomas Stelzer (li.) und Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner.

Budget-Aufstockung
Ukraine-Krieg: Unsicherheit für Arbeitsmarkt

Auch wenn die Arbeitslosigkeit in Oberösterreich sinkt, liegt der Fokus auf einer aktiven Arbeitsmarktpolitik. Das schlägt sich auch im "Pakt für Arbeit und Qualifizierung" nieder. Dieser wird heuer auf 350 Millionen Euro aufgestockt. OÖ. Das aufgestockte Budget entspricht einer Steigerung von acht Prozent gegenüber dem Vorjahr. 2021 hat das Pakt-Volumen knapp 342 Millionen Euro betragen. Aus- und Weiterbildung Mit dem Pakt der Arbeit werde massiv in Aus- und Weiterbildung investiert,...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Der Fach- und Arbeitskräftemangel hat die heimische Wirtschaft voll im Griff. Vor allem Techniker sind sehr gefragt.
2

AMS-Chef im Gespräch
"Arbeitskräftemangel wird heimische Wirtschaft weiter beschäftigen"

Nach Rekordarbeitslosigkeit und Kurzarbeit steht der Fachkräftemangel seit einigen Monaten wieder im Fokus der heimischen Wirtschaft. Wir haben Alois Rudlstorfer, den Leiter des Arbeitsmarktservice (AMS) Freistadt, zum Interview gebeten.  Herr Rudlstorfer, wie würden Sie die aktuelle Situation in Sachen Fachkräftemangel im Bezirk Freistadt beschreiben? Wir sprechen nicht mehr von einem Fachkräftemangel, sondern von einem Arbeitskräftemangel. Inzwischen ist der Mangel bei den Hilfs- und...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Alois Rudlstorfer leitet das Arbeitsmarktservice in Freistadt.

Jahresbilanz 2021
"Seltsames Jahr" für Arbeitsmarkt in Freistadt

Die Lockdowns bescherten dem AMS Freistadt Anfang des Vorjahres eine Rekordarbeitslosigkeit. Im Bezirk Freistadt waren Ende Jänner 2021 insgesamt 1.676 Personen auf Arbeitsuche und weitere 2.200 Personen in Kurzarbeit. Die Zahl der offenen Stellen sank jedoch wenige Wochen später im Jahresvergleich um 24 Prozent auf nur noch 328 und rückte den Fachkräftemangel abermals in den Fokus.  BEZIRK FREISTADT. Die stets rechtzeitige Auszahlung der Arbeitslosengelder und die rasche Bearbeitung der vielen...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Um Lehrlinge herrscht momentan ein echtes Griss.
2

Arbeitsmarkt
Wenige Arbeitslose und noch weniger Lehrlinge

BEZIRK FREISTADT. Ende Dezember waren im Bezirk Freistadt insgesamt 1.099 Personen (411 Frauen und 688 Männer) als arbeitslos gemeldet. Das ist ein Rückgang um 26,4 Prozent gegenüber Dezember 2020 und gegenüber Dezember 2019 ein Rückgang um 17,4 Prozent. „Ich finde es schon sensationell, dass die Arbeitslosenzahlen auch gegenüber Dezember 2019 so stark gesunken sind. Zumal damals von einem Konjunkturhoch gesprochen wurde und es Corona noch nicht gab", sagt der Leiter des Arbeitsmarktservice...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Alois Rudlstofer leitet das AMS Freistadt.

Arbeitskräftemangel
Viele offene Stellen bei Freistädter Unternehmen

Gegenüber September 2019, wo von Corona noch keine die Rede war, sind derzeit mit 29.465 Personen um 1.675, das sind sechs Prozent, mehr Personen aus dem Bezirk unselbständig beschäftigt. BEZIRK FREISTADT. Ende September 2021 meldet das AMS Freistadt 767 offen Stellen bei den Unternehmen des Bezirks Freistadt. Ihnen stehen 734 Arbeitssuchende gegenüber. Das sind um 77 weniger als im September 2019. Viele von ihnen stehen, auf Grund von gesundheitlichen Einschränkungen, fortgeschrittenem Alter...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Alois Rudlstorfer leitet das AMS in Freistadt.

759 offen Stellen
Freistädter Unternehmen suchen so viele Arbeitskräfte wie noch nie

Mit Stand Ende Juli sind beim AMS Freistadt von den Unternehmen in Bezirk 759 offene Stellen und 127 offene Lehrstellen gemeldet. „Ich kann mich nicht erinnern, dass der Arbeitskräftebedarf im Bezirk jemals so hoch war wie jetzt“, sagt AMS-Freistadt-Leiter Alois Rudlstorfer. BEZIRK FREISTADT. Bei einer Arbeitslosenquote von 2,9 Prozent und insgesamt 879 Arbeitsuchenden ist es für die Unternehmen aktuell sehr schwer, passendes Personal zu finden. „Die Zahl der Arbeitsuchenden liegt Ende Juli...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Viele Unternehmen im Bezirk Freistadt suchen händeringend nach Mitarbeitern.
4

Corona-Bilanz in Freistadt
Kein Raunzen, viel Zuversicht, altbekannte Sorgen

Die Stimmung in der Wirtschaft hat sich ins Positive gedreht. Gäbe es da nur nicht den Fachkräftemangel. BEZIRK. Aufatmen und durchatmen – das war ganz deutlich zu spüren beim Wirtschaftsempfang der WKO Freistadt, der kürzlich am neuen Standort von E&S-Motors stattfand. "Es gibt so gut wie kein Raunzen in der regionalen Wirtschaft, die Stimmung ist von Zuversicht dominiert", berichtet WKO-Freistadt-Leiter Dietmar Wolfsegger. Die Unternehmen im Bezirk Freistadt haben die Lockdowns und die Zeit...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Alois Rudlstorfer leitet das AMS in Freistadt.

Akuter Fachkräftemangel
Arbeitslosenzahlen sinken unter Wert von 2019

Dass sich der Arbeitsmarkt so schnell nach der Corona-Pandemie wieder erholt, damit hätte auch AMS-Freistadt-Chef Alois Rudlstorfer nicht gerechnet. Das AMS konzentriert sich jetzt wieder intensiv auf die Bekämpfung des Fachkräftemangels und der Vermittlung von Langzeitarbeitslosen.  BEZIRK FREISTADT. „Dass sich die Zahl der Arbeitsuchenden in unserem Bezirk so rasant verringert, hätte ich nicht für möglich gehalten. Von einer Rekordarbeitslosigkeit zum wieder massiv aufpoppenden...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Alois Rudlstorfer leitet das AMS in Freistadt.

Erholung am Arbeitsmarkt
Fachkräftemangel tritt wieder in Vordergrund

Ende April sind beim AMS Freistadt insgesamt 826 Personen (429 Frauen und 397 Männer) arbeitslos gemeldet. Das ergibt eine Arbeitslosenquote von 2,8 Prozent. Damit liegen die Arbeitslosenzahlen derzeit ungefähr auf dem Niveau von 2019.  BEZIRK FREISTADT. „Durch den Start in der Gastronomie und der Hotellerie Mitte Mai, erwarte ich mir einen weiteren Rückgang bei den Arbeitsuchenden“, sagt AMS-Freistadt-Leiter Alois Rudlstorfer. Die niedrige Zahl an Arbeitsuchenden bringt den, eigentlich...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
2

Arbeitsmarkt
Vizebürgermeister macht Werbung für "Restart"

PREGARTEN. Der Pregartner SPÖ-Vizebürgermeister Alexander Skrzipek tritt dafür ein, das neue – von Land OÖ und AMS OÖ initiierte – Arbeitsplatz-Programm für Langzeitarbeitslose („Restart") aktiv anzusprechen: „Wir brauchen in der Stadt Pregarten Unterstützung bei der Grünraumpflege und auch im Sekretariat der Schulen. Das wären ideale Arbeitsplätze für Langzeitarbeitslose aus der Region, die zurück ins Berufsleben finden möchten. Es wäre großartig, wenn unsere Stadt hier Verantwortung zeigen...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Alois Rudlstorfer leitet das AMS Freistadt.

AMS Freistadt
Arbeitslosenzahlen im Bezirk unter dem Wert von März 2019

BEZIRK FREISTADT. „Klar war, dass im Vergleich zum März 2020 die Arbeitslosenzahlen stark sinken würden. Dass sie aber auch unter denen des März 2019, als die (Arbeits-)Welt quasi noch in Ordnung war, liegen, ist schon sehr beachtlich“, sagt AMS-Freistadt-Leiter Alois Rudlstorfer. Ende März 2019 waren 1.029 Personen arbeitslos gemeldet, heute sind es 999. Gegenüber März 2020 verzeichnet das AMS Freistadt einen Rückgang um fast 43 Prozent.  Jeder dritte Jobsuchende ist langzeitarbeitslosDie...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Was das Wirtschaftsjahr 2021 dem Bezirk Freistadt bringt, weiß niemand so genau. Unternehmer und WKO zeigen sich jedoch vorsichtig optimistisch.
4

Wirtschaft im Bezirk Freistadt 2021
"Man bringe die Kristallkugel"

Mit Prognosen was uns aus wirtschaftlicher Sicht 2021 erwartet sind WKO-Freistadt-Obmann Christian Naderer und WKO-Leiter Dietmar Wolfsegger, Unternehmer Matthias Zwittag und der Leiter des AMS Freistadt verständlicherweise vorsichtig, wenngleich doch optimistisch.  BEZIRK. "Wir gehen nicht von totalen Umwälzungen im Vergleich zu den letzten Wochen aus, sehen jedoch schon eher optimistisch in die Zukunft", so das WKO-Freistadt-Duo Christian Naderer und Dietmar Wolfsegger. "Wir hoffen, dass alle...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Alois Rudlstorfer leitet das Arbeitsmarktservice in Freistadt.

AMS Freistadt
Arbeitslosenanstieg durch Lockdown und Winter zu erwarten

BEZIRK FREISTADT. Im Vergleich zum Oktober 2019 steigt die Zahl der Arbeitslosen im Oktober 2020 um 15,8 Prozent. Mit 931 Personen (500 Frauen und 431 Männer) sind derzeit im 127 Personen mehr beim AMS gemeldet, als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Gegenüber September 2020 sinkt die Zahl um 55 Personen. Die Arbeitslosenquote liegt Ende Oktober bei 3,1 Prozent. „Damit befinden wir uns weiterhin im österreichischen Spitzenfeld und auch bei Weitem unter der OÖ Arbeitslosenquote von 5,4 Prozent“,...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Alois Rudlstorfer leitet das AMS in Freistadt.

3,3 Prozent Arbeitslose
Freistädter Arbeitsmarkt nimmt weiter Fahrt auf

BEZIRK FREISTADT. Auch im September sinkt die Arbeitslosenquote und damit die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk Freistadt. „Mit 986 Personen sind erstmals seit dem Lockdown im März weniger als 1.000 Freistädter bei uns zur Arbeitsuche angemeldet“, sagt AMS-Freistadt-Leiter Alois Rudlstorfer. Damit verringert sich die Arbeitslosenquote im September auf 3,3 Prozent. Dieser Trend wird sich Rudlstorfer zufolge, auf Grund der nahenden Saisonarbeitslosigkeit im Winter, jedoch mit Sicherheit nicht...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Alois Rudlstorfer, Leiter des AMS in Freistadt.

Arbeitsmarkt
Arbeitslosenquote im Bezirk Freistadt unter vier Prozent

Die vielen Kurzarbeitsanträge sind abgearbeitet, nun steht wieder die Vermittlung der Arbeitsuchenden im Vordergrund der Mitarbeiter des AMS Freistadt.  BEZIRK FREISTADT. Beim AMS Freistadt sind derzeit insgesamt 1.188 Personen (659 Frauen und 529 Männer) arbeitslos gemeldet. Das sind um fast 20 Prozent mehr als noch im August 2019. Trotzdem sieht der Leiter des AMS Freistadt, Alois Rudlstorfer, die derzeitige Entwicklung positiv: „Der Abstand zu den jeweiligen Vorjahreszahlen verringert sich...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Alois Rudlstorfer leitet das Arbeitsmarktservice Freistadt.

Arbeitslosigkeit sinkt
Freistädter Arbeitsmarkt nimmt wieder Fahrt auf

BEZIRK FREISTADT. Offensichtlich entwickelt sich die Arbeitsmarktsituation im Bezirk Freistadt derzeit besser als in anderen Regionen Österreichs. „Immerhin haben im Juli fast 200 Arbeitslose aus dem Bezirk wieder eine neue Arbeitsstelle gefunden und der Abstand zu den Arbeitslosenzahlen des Vergleichsmonats im Vorjahr verringert sich von Monat zu Monat“, sagt AMS-Freistadt-Leiter Alois Rudlstorfer. Derzeit sind noch 1.188 Freistädter (676 Frauen/512 Männer) beim AMS arbeitslos gemeldet....

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Joachim Haindl-Grutsch, Geschäftsführer der Industriellenvereinigung (IV) Oberösterreich
2

Konjunktur
Industrielle rechnen mit drei Jahren „Erholungszeit“

Die Auftragslage bessert sich, der Arbeitsmarkt bleibt schwierig. Insgesamt könnte die Erholung bis zu drei Jahre dauern – das sind die wichtigsten Ergebnisse der vierteljährlichen Konjunkturumfrage der Industriellenvereinigung Oberösterreich. OÖ. Das zweite Quartal 2020 war in jeglicher Hinsicht vom Corona-bedingten Shutdown dominiert. „Wenig überraschend“ ist es deshalb auch für die Industriellenvereinigung (IV) OÖ, dass die aktuelle Konjunktumfrage einen „deutlichen Absturz“ der...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner und Gerhard Straßer, Landesgeschäftsführer des AMS OÖ, informierten am 6. Juli 2020 über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt in Oberösterreich. Derzeit wird ein 3-Stufen-Plan erarbeitet.

Achleitner
Oberösterreich bekommt einen neuen Plan für den Arbeitsmarkt

Ende Juni waren  45.000 Menschen in Oberösterreich arbeitslos. Das entspricht einer Steigerung um 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Um Oberösterreichs Arbeitsmarkt wieder stark zu machen, wird derzeit ein 3-Stufen-Plan erarbeitet. Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner präsentierte die Details am 6. Juli 2020. OÖ. Während Mitte April ungefähr 60.000 Menschen in Oberösterreich arbeitslos waren, sind es jetzt noch etwa 45.000. Damit sei zirka die Hälfte der Corona-bedingten Arbeitslosen in...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner und Landeshauptmann Thomas Stelzer (v.l.).

Erholung am Arbeitsmarkt
Ein Drittel der Corona-Arbeitslosen wieder in Beschäftigung

Ende Mai waren in unserem Bundesland um 6.745 Menschen weniger arbeitslos als Ende April dieses Jahres. Ein Drittel der Arbeitslosen, die seit der Corona-Krise neu dazugekommen sind, ist somit wieder in Beschäftigung. OÖ. „Wie erwartet hat das schrittweise Wiederhochfahren der Wirtschaft, insbesondere die Geschäftsöffnungen sowie das Comeback der Gastronomie, zu einem Rückgang der Arbeitslosigkeit in Oberösterreich geführt“, erklärten Landeshauptmann Thomas Stelzer und Wirtschafts-Landesrat...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Alois Rudlstorfer ist Leiter des AMS Freistadt.

CORONA
Zahl der Arbeitslosen stieg um 70 Prozent

BEZIRK FREISTADT. Die Corona-Pandemie veränderte die Lage auf dem Arbeitsmarkt im Bezirk Freistadt schlagartig. Laufende Berichte über die positive Entwicklung in den Vormonaten wurden mit 16. März abrupt beendet. Von diesem Tag an bis Ende März meldeten sich laut Alois Rudlstorfer, Leiter des Arbeitsmarktservice (AMS) Freistadt, insgesamt 589 Personen arbeitslos. Die Zahl der Arbeitslosen stieg damit im Vergleich zum März 2019 um fast 70 Prozent auf 1.747 Personen. Und das genau zu dem...

  • Freistadt
  • Bezirksrundschau Freistadt
AMS OÖ-Landesgeschäftsführer Gerhard Straßer

Arbeitsmarkt
AMS OÖ rechnet mit steigender Arbeitslosigkeit

Das Arbeitsmarktservice OÖ rechnet mit einem herausfordernden Jahr 2020 – bei steigender Arbeitslosigkeit und weniger Förderbudget. OÖ. Das Förderbudget des Arbeitsmarktservice (AMS) OÖ sinkt 2020 im Vergleich zum Vorjahr um rund zehn Millionen auf 151,8 Millionen Euro – nicht zuletzt durch das Ende der Beschäftigungsaktion 20.000, wie AMS-Landesgeschäftsführer Gerhard Straßer erklärt. Aufgrund der konjunkturellen Entwicklung rechne man heuer zudem mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit: „Wir...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Alois Rudlstorfer, Leiter des AMS Freistadt.

Arbeitsmarkt
Noch sinkende Arbeitslosenzahlen im Bezirk Freistadt

BEZIRK FREISTADT. Die Abschwächung der Konjunktur macht sich auch im Bezirk Freistadt bemerkbar. „Aber noch steigt die Zahl der offenen Stellen und sinken die Arbeitslosenzahlen in unserem Bezirk“, sagt der Leiter des Arbeitsmarktservice (AMS) Freistadt, Alois Rudlstorfer. 804 arbeitslose Personen (408 Frauen und 396 Männer) bedeuten für Oktober einen geringfügigen Rückgang um 0,9 Prozent. Die Arbeitslosenquote bleibt damit, wie auch schon im Vormonat, bei sehr niedrigen 2,8 Prozent....

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
v. l.: Teodoro Cocca (JKU), Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner, Landeshauptmann Thomas Stelzer, WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer und Axel Greiner, Präsident der Industriellenvereinigung OÖ.
2

Land OÖ
Oberösterreich ist auf einem guten Weg

OÖ will in Zukunft zu den besten Regionen Europas gehören. Besonders in den Bereichen Breitbandausbau, Energie, Fachkräfte, Forschung und Innovation soll aufgerüstet werden. OÖ. Das Ziel, zu den besten Regionen Europas zu gehören, klingt ambitioniert für OÖ, ist aber laut dem Linzer Wirtschaftsprofessor Teodoro Cocca von der Johannes Kepler Universität (JKU) möglich. Einer regionalen Wettbewerbsstudie der EU zufolge hat sich OÖ im Vergleich zu 2017 um 29 Plätze auf Platz 74 verbessert. Dabei...

  • Linz
  • Carina Köck

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.