Bad

Beiträge zum Thema Bad

Der Pachtvertrag ist noch bis 2034 gesichert. Aber man sei als Gemeinde nicht darauf als Option fixiert, sagt der Bürgermeister.

Velden
Man badet zumindest bis 2034 im Gemeindebad

Bis 2034 läuft die Pacht für das Gemeindebad. Danach? Sieht man weiter. VELDEN. Vor zwei Jahren sorgte eine Anzeige auf einer Online-Plattform für Aufsehen, damals suchte der Eigentümer des Gemeindebades Velden einen Käufer. Rund 12 Millionen Euro sollte das Bad am Wörthersee einbringen. Käufer fand sich so schnell keiner, immerhin lief und läuft ein langjähriger Pachtvertrag auf das Grundstück. Und zwar bis 2034, Pächter ist die Gemeinde Velden. Auch von dieser bestand Kaufinteresse. Man...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Alexandra Wrann
Good News im Sandbank Bad: Hier wurde ein neuer Pächter bereits gefunden.
9

Vom Faaker See bis Stockenboi
Etliche Bäder mit neuen Pächtern und Investitionen

Noch ist die Badesaison etwas Voraus, doch man bereitet sich auf den Start vor. Gleich mehrere Bäder im Bezirk bekommen neue Pächter. Jedoch: Die Suche stellt sich mancherorts als kein leichtes Unterfangen dar.  FAAKER SEE. Wie die Draustädter WOCHE bereits berichtete stand das beliebte Strandbad Sandbank am Faaker See zuletzt ohne Pächter da. Die Vorbetreiber wollten den Beitrieb nicht mehr weiterführen. Nun gibt es positive Nachrichten. "Im Gespräch mit den Seeeigentümern wurde mir bestätigt,...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Alexandra Wrann
Die Spitzenkandidaten sind Christian Hecher (ULB – Unabhängige Liste Bleiberger Tal), Gerald Johann Almasy (SPÖ), Alexander Stauder (FPÖ) und Josef Götz (Erde, von links).
4

Bad Bleiberg
Querdenker und Gestalter stehen zur Wahl

In der Marktgemeinde Bad Bleiberg stellen sich am 28. Februar vier Listen der Wahl. Die Spitzenkandidaten sind Christian Hecher (ULB – Unabhängige Liste Bleiberger Tal), Gerald Johann Almasy (SPÖ), Alexander Stauder (FPÖ) und Josef Götz (Erde). BAD BLEIBERG. In Bad Bleiberg gehen am 28. Februar vier Parteien ins Rennen um den Gemeinderat. Die Kandidaten Christian Hecher (ULB – Unabhängige Liste Bleiberger Tal) und Gerald Johann Almasy (SPÖ) treten für das Bürgermeister-Amt an. Josef Götz (Erde)...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Melanie Uran
Beliebt, vor allem bei den jungen Gästen: das Sandbank Bad.
4

Finkenstein
Beliebtes Sandbank-Bad steht noch ohne Pächter da

Der Pächter des Faaker See-Bades Sandbank hört heuer auf. Das Bad soll mit einem anderen Pächter öffnen.  FAAKER SEE. Vier Jahre lang betrieb die Familie Schaffler das Schaffler-Sandbank Bad am Faaker See. Nun werden sie dies offenbar nicht mehr tun. Schon seit Längerem wird in der Gemeinde darum über die Zukunft des Bades spekuliert. Die Pächter selbst waren für die Draustädter WOCHE nicht erreichbar. Umstand "ist bekannt" Der Bürgermeister der Gemeinde Finkenstein am Faaker See, Christian...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Alexandra Wrann
Reinspringen erlaubt am freien Seezugang (Hier am Wörthersee)
1 9

Das Wetter ist bereit, aber ...
Zögerlicher Start in die Badesaison

Noch gibt es ihn nicht: den offiziellen Fahrplan für Kärntner Bäder. Nichts desto trotz sind die Vorbereitungen vielerorts in vollem Gang. Auch Schutzmaßnahmen werden aufgerüstet. So am Wörthersee, am Faaker See, Ossiacher See und Weißensee. Aber: Selbst wenn alle Stricke reißen: bleiben uns – vorerst – die freien Seezugänge. BEZIRK VILLACH. Ein bisschen wie ein Spießrutenlauf wirkt es, will man sich derzeit nach den Bäderstart im Bezirk erkundigen. Denn einen offiziellen Fahrplan für die...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Hochsaison am Wasser. Die Parkflächen – ebenso wie die Liegefläche im Bad – werden in Folge noch mit Bäumen versehen. Auch beim Bodenbelag wurde auf Grün gesetzt, sodass außerhalb der Saison das Gras wachsen könne, heißt es seitens der Stadt.

Seezugang Drobollach
Geplant ist auch ein Strandcafe

Diesen Freitag sollen die Bauarbeiten der Baustufe I am freien Seezugang Drobollach abgeschlossen sein, und damit die Parkflächen eröffnen. Bis dahin gibt es eine Ersatzlösung.  VILLACH. Gegen Ende der Woche ist es soweit, am Freitag und damit pünktlich zu Ferienbeginn, soll der Parkplatz bei dem öffentlichen Seezugang im Bad Drobollach fertig sein. Bis dahin gibt es vor Ort eine Ersatzlösung auf einem angemieteten Areal. 147 ParkplätzeIn Summe werden den Badegästen ab Freitag dann 147...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Der Vorstand des Vereins bedankt sich bei Monika Knapp für ihre Arbeit im Bad und heißt die neuen Betreiber herzlich willkommen
1

Unteraichwald bei Latschach
Neuer Wirt am Aichwaldsee

Café Seerose und Strandbad mit neuen Betreibern. Christian Sternad und Katarzyna übernehmen. UNTERAICHWALD. Neuigkeiten am Aichwaldsee: es gibt einen neuen Betreiber des Café Seerose und des Strandbades. Monika Knapp hat beschlossen, andere Wege zu gehen. Kontinuität und Aufbruch "Uns war besonders wichtig, den bisherigen Weg auch weiterhin gemeinsam - Verein Kulturgarten Aichwaldsee und Bad - gehen zu können, die Gäste des Cafés und des Strandbades bestens versorgt zu wissen und auch mit dem...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Alexandra Wrann
Noch prägen Bagger das Bild im Drobollacher Bad, bald werden es Badegäste sein. Auch eine Strandbar ist geplant.

Drobollach-Bad: Am 1. Mai gehts los

DROBOLLACH. Noch zieren Bagger das Gelände am Seezugang Drobollach, ab 1. Mai sollen es Badegäste sein. "Mutige können dann schon den Sprung in den Faaker See wagen", sagt Bgm. Günther Albel. Der Eintritt ins Bad ist gratis, zu begleichen ist lediglich eine Parkgebühr von 5 Euro pro Tag. Für Kurzbesuche frühmorgens oder nachmittags gibt es günstigere Tarife. Ab 17 Uhr ist das Parken gratis. Wer mit dem Rad, zu Fuß oder öffentlich kommt, zahlt nichts. Für das leibliche Wohl wird vorübergehend...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Anzeige
Bad Bleiberg - weitere Informationen auf www.kurzentrum.com
5

Wo verbringen Sie Ihren Urlaub? Sicher in Österreich!

7 Übernachtungen inkl. Halbpension im 4-Sterne-Gesundheitshotel 100,- € Sommerzuckerl* - Pro Person von 470,- € bis 615- € INKLUSIV-LEISTUNGEN 7 Übernachtungen im 4-Sterne-Gesundheitshotel (So-So)Zimmer mit Bad/Dusche und WCVerpflegung: Halbpension (Frühstücksbuffet, wahlweise Mittag- oder Abendessen als 3-Gang-Wahlmenü/Buffet)Benutzung des hoteleigenen Wellness- und Saunabereiches mit AußenschwimmbeckenUnterhaltungs- und AktivprogrammBademantel für die Dauer Ihres Aufenthaltes...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Vivea Gesundheitshotels
Anzeige
Seit Generationen wird im Unternehmen Franz Wiedenig KG auf Teamgeist großen Wert gelegt
2

All-in: Heizung, Bad und Alternativenergie

Der dritte Teil der Wiedenig-Familiensaga stellt das umfangreiche Leistungs-Spektrum des Unternehmens dar. HERMAGOR (jost). Seit den frühen 2000er-Jahren, also etwa 30 Jahre nach der Betriebsgründung, entwickelte sich das Hermagorer Installations-Unternehmen Wiedenig schrittweise zu einem kompetenten Fachbetrieb, der heute die komplette umfangreiche Bandbreite der Themen Heizung, Alternativenergien, Bäder, Sanitär, Wellness und Klima abdeckt. Haustechnik ist längst ein High-Tech-Thema geworden,...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Carmen Mirnig
Anzeige
Firmenchef Franz Wiedenig mit Gattin Waltraud, die als Assistentin der Geschäftsleitung alle Cheftermine managt
2

Auf Alternative Energie gesetzt

Teil zwei der Wiedenig Familiensaga: GF Franz Wiedenig über die betriebliche Entwicklung der letzten 20 Jahre. MÖDERNDORF (jost). 1996 übernahm der damals noch nicht 30-jährige Installateurmeister Franz Wiedenig von seinem namensgleichen Vater den, im Jahre 1970 gegründeten Betrieb in Möderndorf bei Hermagor. Mit etwa 25 Mitarbeitern wurden damals alle klassischen Aufgabengebiete eines Installations-Unternehmens regional abgedeckt, d.h. Wasser, Bad und Heizungen für Privathaushalte, für...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Carmen Mirnig
Die Marktgemeinde Finkenstein wird von Geldnöten geplagt. Sparen heißt es auch bei Bildungseinrichtungen: Die VS Finkenstein könnte verkauft werden

Finkenstein in Geldnöten

Der Gemeinde fehlt rund eine Million Euro: Der Verkauf von Grundstücken und der Volksschule wird überlegt. Finkenstein. Es ist kein Geheimnis, die Marktgemeinde Finkenstein benötigt dringend finanzielle Mittel – rund eine Million Euro, um ihren Haushalt aus eigener Kraft auszugleichen. Dazu plant Bürgermeister Walter Harnisch (SPÖ) bereits im September die Einberufung eines Parteigipfels aller Fraktionen. „Die Angelegenheit ist ernst, die Probleme rund um die Minderung der Einnahmen – Minus der...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Julia Baumgartner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.