Bauchfett

Beiträge zum Thema Bauchfett

Anzeige

Risikofaktor Bauchfett: Mrs.Sporty bietet Bauch-weg-Training

ZWETTL. „Frauen klagen oft über Fettpolster an Po und Hüfte. Tatsächlich aber sind die unliebsamen Schwimmreifen am Bauch ein viel größeres Problem. Hier geht’s nämlich um die Gesundheit“, erklärt Daniela Bandion, Personaltrainerin von Mrs.Sporty Zwettl. Bereits ab einem Bauchumfang von 80 cm haben Frauen ein leicht erhöhtes gesundheitliches Risiko, ab 88 cm ein hohes Risiko, an Krankheiten wie Diabetes und Bluthochdruck zu erkranken. Der Grund für das erhöhte Risiko liegt in der Ansammlung...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Anzeige
2

Abnehmen Gesundheit
Auswirkungen von Übergewicht in Zeiten von Corona

Derzeit wird uns bewusst wie wichtig die Gesundheit ist. Gerade Übergewicht birgt ein hohes Risiko für viele Erkrankungen wie Diabetes oder Bluthochdruck. Erfahren Sie in diesem Artikel von Dr. Beatrix Havor wie das Übergewicht unser Immunsystem in Zeiten von Covid-19 beeinflusst. Es ist lange bekannt, dass Übergewicht (Adipositas) ein erhöhtes Risiko für viele Erkrankungen birgt. Eine besondere Rolle spielt dabei das Bauchfett, weil es große Mengen an entzündungsfördernden...

  • Wien
  • easylife Österreich - die Abnehmexperten
Anzeige
Bauchfett birgt ein hohes Risiko an Erkrankungen
1

Gesundheit Abnehmen
So schädlich kann Ihr Übergewicht sein!

Die Österreicher werden immer dicker. Es ist schon lange bekannt, daß Übergewicht (Adipositas) ein hohes Risiko für eine Reihe von Erkrankungen birgt. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Bauchfettgewebe, denn es produziert viele Hormone und Mediatorensubstanzen, die einen massiven Einfluß auf den Stoffwechsel und auf das Immunsystem haben. Das Bauchfettgewebe produziert große Mengen entzündungsfördernde (proinflammatorische) Substanzen. Diese schleichende Entzündungsreaktionen (engl....

  • St. Pölten
  • easylife Österreich - die Abnehmexperten

Bauch-Weg durch Infrarotwärme?

Training mittels Tiefenwärme soll jetzt den Speckröllchen den Kampf ansagen. Mittels Infrarotwärme werden dabei bestimmte Körperpartien erhitzt, was die Fettverbrennung deutlich verbessern und den Stoffwechsel ankurbeln soll. Zum Einsatz kommt ein bestimmter Gürtel, namens Better Belly, der während einer Ausdauertrainingseinheit 30 Minuten über der normalen Kleidung getragen wird. Dreimal pro Woche sollte damit trainiert werden, um einen Effekt zu erzielen, das Ganze mindestens 4 Wochen lang....

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Conny Hörl
Sport, gesunde Ernährung und Stressreduktion sind der Schlüssel zu einem gesunden Körper.

Übergewicht: Stress begünstigt Bauchfett

Gesunde Ernährung und Sit-ups allein reichen oft nicht aus, um die Fettpölsterchen am Bauch loszuwerden. So wissen Ernährungsmediziner, dass besonders gestresste Menschen mehr Bauchfett speichern als andere. Der Hintergrund: Die Zellen des Bauchfetts haben extra viele Rezeptoren für das Stresshormon Cortisol und können es daher leicht und lange binden.

  • Wien
  • Währing
  • Susanna Sklenar

Wer am Bauch viel Fett ansetzt, lebt gefährlich

Aus medizinischer Sicht macht es einen Unterschied, wo der Mensch Fett ansetzt, So sind üppigere Hüften nicht so schwerwiegend wie ein großer Bauch. Denn zu viel Bauchfett ist nicht nur ein optisches, sondern auch ein metabolisches Problem. Der Grund: Die Fettzellen stören den Stoffwechsel. So ist der Bauchumfang ein wesentlicher Risikofaktor für die Entwicklung des metabolischen Syndroms, wie das „fatale Quartett“ aus Fettleibigkeit, Diabetes, Fettstoffwechselstörungen und Bluthochdruck...

  • Wien
  • Währing
  • Susanna Sklenar
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.