Baumgarten bei Gnas

Beiträge zum Thema Baumgarten bei Gnas

Lokales
4 Bilder

Die Schulleiterin bestand die Prüfung mit Bravour

Seit März 2014 haben rund 300 Menschen die Südoststeirische Ausbildungsstätte für Gesundheits- und Sozialberufe absolviert. Im Schulungsheim, dem ehemaligen Gemeindeamt in Baumgarten bei Gnas, fand nun die Übergabe des TÜV-Zertifikats statt. Im Juli dieses Jahres hatte Ingold Wilhelmer vom Technischen Überwachungsverein (TÜV) die Schulleiterin Ilse Amtmann auf Herz und Nieren geprüft. Er sollte besonders die Ziele der Gnaser Ausbildungsstätte für Erwachsenenbildung, die Programmentwicklung und...

  • 29.09.18
Leute
b>Ausgezeichnet: Christine Knittelfelder inmitten der politischen Spitze der Steiermark in Graz.

Eine Gnaserin mit großem Herz

Christine Knittelfelder wurde für ihr Vereinsengagement prämiert. Fragt man die Kinder von Christine Knittelfelder nach den Eigenschaften der Mutter, lautet die Antwort klar "Hilfsbereitschaft und Bescheidenheit." Bestätigt wird dies von ihren Arbeitskollegen. Seit der Gemeindefusion ist die Wörtherin in Gnas für das Bürgerservice und die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich, zuvor war sie ab 1998 das Herz und die Seele des Gemeindeamts in Baumgarten. Das Engagement für die Allgemeinheit endet...

  • 09.03.16
  •  1
Lokales

Filmkritik: Mad Max: Fury Road

Action / 120min / USA 2015 / R: George Miller Grenzenloses Ödland, unzählige Motoren und Verrückte, die Verrückte jagen. So könnte man George Millers Mad Max Reboot kurz umreißen und es wäre doch weit gefehlt. Miller bereitet nicht nur ein interessantes postapokalyptisches Szenario auf, indem sich eine pervertierte Menschheit an der Macht des Stärksten orientiert und Macht Kontrolle über Ressourcen bedeutet, sondern, kurzum, ein visuelles Inferno. Auf der Fury Road fährt man in vollem Tempo...

  • 16.05.15
Lokales

Filmkritik: Hubert von Goisern – Brenna tuat’s schon lang

Dokumentarfilm / 95min / AUT 2015 / R: Marcus H. Rosenmüller Die Reise, das ist das zentrale Motiv, das Marcus H. Rosenmüller für seine einfühlsame Dokumentation über Hubert von Goisern wählt. Sie umspannt nicht nur die äußere Reise, die biographischen und geographischen Bewegungen des musikalisch so schwer einzuordnenden Künstlers, sondern auch die persönliche, innere Entwicklung. Auch auf dramaturgischer Ebene spiegelt sich dieses Motiv wider, begegnet man dem Goiserer doch treibend auf...

  • 02.05.15
  •  1
Lokales

Filmkritik: Drei Eier im Glas

Komödie / 90min / AUT 2015 / R: Antonin Svoboda Dirk Stermann und Christoph Grissemann haben sich vom FM4 Insider mittlerweile zu einer breit anerkannten Kabarettinstanz heraufgewitzelt. Mit böser Zunge, trockenem Humor, Anti-Witzen und vorsätzlich dilettantischen Darstellungen tobt sich das Satiriker-Duo nicht nur wöchentlich in ORF1 bei „Willkommen Österreich“ aus, sondern nun auch zum zweiten Mal im Kino- inklusive Freund Heinz Strunk. Nach „Immer nie am Meer“, das gar so sperrig zwischen...

  • 18.04.15
Lokales

Sommerfest

Sommerfest der Feuerwehr Aschau am Ottersbach Musik: DIE EDLSEER Echt Stark Roland Stark Disco mit h&k Sounds Auf euer Kommen freuen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Aschau am Ottersbach Der Reinerlös der Veranstaltung wird zur Anschaffung neuer Ausrüstungsgegenstände die Ihrer Sicherheit dient verwendet! Wann: 27.06.2015 18:00:00 Wo: Obslagerhalle Nuster, ...

  • 06.04.15
Lokales

Filmkritik: Verstehen Sie die Béliers? (La Famille Bélier)

Komödie / 106min / FR 2015 / R: Eric Lartigau „La Famille Bélier“, so der Originaltitel, lässt sich sehr gut mit „Billy Elliot“ vergleichen: ein ungeahnt talentiertes Kind, dem eine verständnislose Familie gegenübersteht und ein unablässiger Lehrer Wind in die Segel bläst. Im Fall der Familie Bélier ist es die Gehörlosigkeit beziehungsweise der Wunsch der hörenden Tochter Paula (Louane Emera) Sängerin zu werden und auf eine Gesangsschule nach Paris zu gehen, was die gewohnte Familiendynamik...

  • 02.04.15
Lokales

Still Alice – Mein Leben ohne Gestern

Die Linguistikprofessorin Alice (Julianne Moore) kann im Alter von 50 Jahren auf ein reiches Leben zurück blicken; eine erfolgreiche Karriere, eine glückliche Ehe, drei erwachsene Kinder. Doch mit der Diagnose einer früh einsetzenden und rapide fortschreitenden Alzheimererkrankung beginnt sie immer mehr sich selbst zu verlieren. Dafür, dass der Film ‚Still Alice‘ (Noch immer Alice) betitelt ist, geht es sehr wenig um die Person Alice selbst, sondern viel mehr darum, die Krankheit Alzheimer dem...

  • 02.04.15
Leute

HAUSFLOHMARKT

HAUSFLOHMARKT am 6.4.2015 (Ostermontag) bei August Trummer. Puch 74 bei Paldau. Von 8-18 Uhr. Wann: 06.04.2015 ganztags Wo: Paldau, Puch, 8341 Puch auf Karte anzeigen

  • 27.03.15
Lokales

Filmkritik: Heute bin ich Samba

Komödie/Drama / 119min / FR 2015 / R: Eric Toledano, Olivier Nakache Samba (Omar Sy) hatte schon einige Namen, denn als illegaler Einwanderer in Paris muss sich der gebürtige Senegalese mit gefälschten oder geliehenen Ausweisen durchmogeln um Arbeit zu finden. Trotz zehn Jahren in Paris und Aussicht auf eine Festanstellung droht nun aber die Abschiebung. Im Zuge des Verfahrens lernt er die „spezielle“ Alice (Charlotte Gainsbourg) kennen, die ihre Augen nicht mehr von dem charmanten Samba...

  • 28.02.15
Lokales

Filmkritik: 20.000 Days on Earth

Doku / 97min / GB 2014 / R: Iain Forsyth, Jane Pollard Nick Cave ist zweifelsohne einer der besten Musiker und Künstler der Gegenwart. Mit seinen Bad Seeds sorgt er seit Mitte der 80er für konstant großartige Musik, die Gänsehaut erzeugend in die Untiefen der Seele eintaucht. Aber auch als rockig-lauter Grinderman, Soundtrack-Komponist (u.a. für „Die Ermordung des Jesse James“), Regisseur und Autor zeigt der schwarzhaarige und spindeldürre Cave was er drauf hat. Was eigentlich als...

  • 07.02.15
Lokales

Filmkritik: St. Vincent

Komödie / 103min / USA 2014 / R: Theodore Melfi Die Geschichte des alten, mürrischen, moralisch fragwürdigen Grantlers, in diesem Fall Vincent (Bill Murray), der durch die unfreiwillige Freundschaft zu einem Kind, Oliver (Jaeden Lieberher), sein eigentlich gutes Herz öffnet, ist alles andere als neu. Folglich ist Theodore Meflis „St. Vincent“ auch keine dramaturgische Offenbarung, bietet aber dafür so manche Schmankerl. Zum einen gibt Naomi Watts eine hinreißend derbe und agile schwangere...

  • 17.01.15
Lokales

Filmkritik: Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach

Tragikomödie / 100min / SE 2014 / R: Roy Andersson Dem skandinavischen Film wohnen Charaktere inne, die sich nicht so einfach ausmachen lassen. Oft tragische, traurige Gestalten sind es, ihrem Schicksal hoffnungslos ausgeliefert, und dann doch seltsam komisch und irgendwie liebenswert. In seinem episodischem, metaphysischem „Eine Taube …“ führt der schwedische Regisseur Roy Andersson diese Tradition fort beziehungsweise treibt sie auf die Spitze. In kargen Farbtönen und mit unendlicher...

  • 03.01.15
Lokales

Filmkritik: The Drop – Bargeld

Thriller / 107min / USA 2014 / R: Michael R. Roskam „Don’t mess with my bar!“. Die Bar, die ein Gast hier vehement verteidigt und in die sich nicht eingemischt werden soll ist ‚Cousin Marv’s Bar‘, die nicht nur Arbeitsplatz für Marv (James Gandolfini, in seiner letzten Rolle) und seinen Cousin Bob (Tom Hardy) ist, sondern vielmehr eine Institution, Zufluchtsort für eine ganze Nachbarschaft und, eben auch, Anziehungspunkt für Verbrechen. Zur Dropbar geworden, werden in Marvs Kneipe große...

  • 16.12.14
Lokales

Filmkritik: Die Tribute von Panem 3: Mockingjay Teil 1

Action/Si-Fi / 123min / USA 2014 / R: Francis Lawrence Zu Beginn des dritten Teiles ist Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) ein psychisches Wrack und wird von Alpträumen heimgesucht. Nach zwei überlebten Hungerspielen ist das auch kein Wunder und gleichzeitig ist es eine der großen Stärken der Verfilmung der Romantrilogie. Denn Regisseur Francis Lawrence zeigt endlich einmal die Traumata eines Helden und die Wunden eines Krieges. Sowieso ist Mockingjay Teil 1 schon beängstigend nah an der...

  • 30.11.14
Lokales

Filmkritik: Die geliebten Schwestern

Drama/Romanze / 138min / DE/AUT 2014 / R: Dominik Graf Was Dominik Graf in seinem fast dreistündigen Historienfilm über Friedrich Schiller (Florian Stettermehr) und seiner Beziehung zu zwei Schwestern (Hannah Herzsprung, Henriette Confurius) großteils umfasst, lässt sich in wenigen Worten zusammenfassen: eine Detailgenauigkeit für Mobiliar, das Postsystem des späten 18. Jahrhunderts und hysterische Frauen, die sich im Bett windend ihrem verflossenen Liebsten nachweinen oder ihm gleich mit...

  • 15.11.14
Lokales

Filmkritik: Hin und Weg

Drama / 95min / DE 2014 / R: Christian Zübert Was bei der Ice Bucket Challenge leider etwas in den Hintergrund geriet war die Botschaft, nämlich ein Bewusstsein zu schaffen für die unheilbare Nervenkrankheit ALS. Auch Florian David Fitz nahm daran teil und spielt nun in Christian Zübert’s „Hin und Weg“ den an ALS leidenden Hannes. Noch einmal möchte dieser mit seiner Frau Kiki (Julia Koschitz) und seinen besten Freunden (u.a. Jürgen Vogel, Volker Bruch) ihren alljährlichen Fahrradtrip...

  • 04.11.14
Lokales

Filmkritik: Gone Girl

Thriller / 149min / USA 2014 / R: David Fincher Nick (Ben Affleck) kommt am Morgen seines fünften Hochzeitstages, aber nicht ohne eine kleine alkoholische Ermunterung, nach Hause und findet ein verwüstetes Wohnzimmer und weitere seltsame Indizien, nur seine Frau Amy (Rosamund Pike) ist verschwunden. Was David Fincher in seiner Verfilmung von Gillian Flynns gleichnamigem Roman hiermit anstößt nimmt einen derartig unerwarteten, Hacken schlagenden und abgründigen Handlungslauf, dass einem der...

  • 17.10.14
Lokales

Filmkritik: Get On Up

Biopic/ 139min / USA 2014 / R: Tate Taylor Nach Johnny Cash, Ray Charles und vielen anderen kommt eine weitere amerikanische Musiklegende auf die Leinwand, der 2006 verstorbene Mister Dynamite James Brown. In relativ losen und selten chronologischen Episoden wird Browns Leben aufgerollt, wobei sich der Narzisst Brown, der gerne von sich in der dritten Person spricht, mehrmals direkt an den Zuschauer wendet um seine Motive zu erklären. Während diese Zeitsprünge oft zu zusammenhanglos und...

  • 11.10.14
Lokales

Filmkritik: Im Keller

Dokumentarfilm / 80min / AUT 2014 / R: Ulrich Seidl Nach dem Ort der unerfüllten Sehnsüchte blickt der österreichische Bald-Kultregisseur Ulrich Seidl nun dorthin, wo geheime Leidenschaften ausgelebt werden, den Keller. In symmetrischen Tableaus, die in Dauer, Häufigkeit und Kommentaren stark variieren, beleuchtet Seidl das, wo sich andere nicht einmal hindenken wollen oder, andererseits, was vor der Außenwelt geheim gehalten werden soll. Die Grenzen zwischen gesellschaftlich akzeptierten...

  • 27.09.14
Lokales

Filmkritik: Maps to the Stars

Drama / 111min / CA/USA 2014 / R: David Cronenberg In „Maps to the Stars“ zeichnet David Cronenberg kein charmantes und wohlgefälliges Bild der Traumfabrik und ihren Sternchen, sondern lässt den Zuschauer in deren groteske und gallige Fratze blicken. Allerdings wollen hier gleich zwei Stories auf einmal erzählt werden, wobei die beiden Handlungen qualitativ nicht ebenbürtig sind und nur schwer ineinander greifen. Zum Einen wäre da die Geschichte der psychopatischen Brandstifterin Agatha (Mia...

  • 20.09.14
Lokales

Filmkritik: Can A Song Save Your Life? (Begin Again)

Drama/Romanze / 104min / USA 2014 / R: John Carney Kann ein Lied ein Leben retten? Vermutlich ja, aber bestimmt nicht eines aus John Carneys ödem, abgeschmacktem und fehlbesetztem Romantik-Drama rund um Musik, Liebe und New York City. Greta (Keira Knightley), eine verlassene und betrogene Musikerin aus Bristol, trifft an ihrem letzten Tag in New York auf den abgehalfterten aber visionären Musikproduzenten Dan (Mark Ruffalo), der sogleich ein Album mit ihr aufnehmen möchte, inmitten der...

  • 05.09.14
Lokales

Filmkritik: Wir sind die Neuen

Komödie / 93min / D 2014 / R: Ralf Westhoff Früher war alles besser und die Jugend von heute hat keine Ideale und ist sowieso viel zu verspannt. Damit lässt sich auch der Grundtenor von Ralf Westhoffs „Wir sind die Neuen“ sowie die geistige Haltung seiner drei Hauptcharaktere Anne, Johannes und Eddie(Gisela Schneeberger, Michael Wittenborn, Heiner Lauterbach) auf den Punkt bringen. Diese drei Oldies beschließen ihre alte Studenten-Wohngemeinschaft wieder aufleben zu lassen, treffen dabei...

  • 16.08.14
Lokales

Filmkritik: Drachenzähmen leicht gemacht 2 (How to Train Your Dragon 2)

Animation / 103min / USA 2014 / R: Dean DeBlois Wer die ersten Abenteuer des ungewöhnlichen Wikingerjungen Hicks und seines unendlich süßen und „furchterregenden“ Drachen Ohnezahn kennt, weiß bereits um die Qualitäten von Dean DeBlois‘ „Drachenzähmen leicht gemacht“. Drachen sind nämlich keine bösartigen und grausamen Ungeheuer, sondern zutiefst liebenswerte und fühlende (und ulkige) Wesen, die ihrem Menschen treu zur Seite stehen. Während der erste Teil noch sehr kindlich und darauf...

  • 26.07.14
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.