Wasserkraftwerk

Beiträge zum Thema Wasserkraftwerk

Will mehr über das Kraftwerk erfahren: Sandra Krautwaschl

Wasserkraftwerk: Grüne Anfrage an Übelbach

Wasserkraftwerk in Übelbach: Jetzt stellen die Grünen Fragen rund um den geplanten Bau. Nachdem die Bürgerinitiative "Pro Übelbach" erneut mit einem Protest gegen das geplante Wasserkraftwerk in Übelbach auf sich aufmerksam macht (alle Informationen gibt es hier nachzulesen), will nun Grünen-Landtagsklubobfrau Sandra Krautwaschl Antworten. Sie wendet sich mit einer schriftlichen Landtagsanfrage an Umweltlandesrätin Ursula Lackner. Wird das Kraftwerk gebaut, so ist es das zweite seiner Art in...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Die Bürgerinitiative "Pro Übelbach" stellt sich gegen das geplante zweite Wasserkraftwerk der Marktgemeinde.

Übelbach
Bürgerinitiative wehrt sich weiterhin gegen Wasserkraftwerk

"Pro Übelbach" holt zu einem neuen Rundumschlag gegen geplantes Wasserkraftwerk in Übelbach aus. Übelbach setzt auf einen ökologischen Fußabdruck und versorgt bereits jetzt einen Großteil der Haushalte mit Strom aus eigenen Photovoltaikanlagen und einem Wasserkraftwerk. Die Marktgemeinde will aber mehr für Klimaschutz und Nachhaltigkeit tun und hat sich dazu entschlossen, ihre Energiequellen auszubauen (die WOCHE hat berichtet) – aktuell wird noch auf einen wasserrechtlichen Bescheid gewartet,...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Was früher das analoge Wasserbuch war, ist heute das digitale Wasserinformationssystem (WIS) des Landes Tirol. Hier finden sich alle Informationen rund um das Thema Wasser.
2

Tag des Wassers am 22.3.
Wasserinformationssystem frei zugänglich

TIROL. Am 22. März wird der internationale Tag des Wasser begangen. Zeit sich mit der Wasserversorgung in Tirol genauer zu beschäftigen! Auskunft darüber gibt das Wasserinformationssystem des Landes mit seiner modernen landesweiten Datenbank.  Vom Wasserbuch zur DatenbankWurde in früheren Zeiten auf jeder Bezirkshautpmannschaft noch ein sogenanntes Wasserbuch geführt, gibt es heute eine moderne Datenbank, das Wasserinformationssystem (WIS). Hier sind alle Tiroler Daten und Unterlangen rund um...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Der Windpark in Spörbichl (Gemeinde Windhaag) versorgt zahlreiche Haushalte mit regionalem, umweltfreundliche Strom.
2

Energiekooperative
100 Ökostrom-Anlagen liefern regionalen Strom

Mehr als die Hälfte der jährlich in Spörbichl produzierten Windstroms wird über die Energiegenossenschaft "OurPower" direkt an regionale Haushalte verkauft. Insgesamt werden mithilfe der Energiekooperative 1.000 Haushalte mit Ökostrom von regionalen Produzenten versorgt.  WINDHAAG, BEZIRK. Bereits 100 regionale Ökostrom-Anlagen liefern ihren Strom über den Marktplatz der Energie-Kooperative "OurPower" direkt an 450 Stromkunden. Die Energiegenossenschaft wurde 2019 mit dem Ziel gegründet,...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Die ÖBB investiert in Salzburg 2021 160 Millionen Euro.
3

Rekordsumme
ÖBB investiert 160 Millionen Euro in Salzburg

Mit einer Rekordinvestition startet die ÖBB in das neue Jahr. Auch im Pinzgau wird weiter gebaut – bis 2025 sollte das Kraftwerk Tauernmoos fertiggestellt werden.  UTTENDORF. Die ÖBB investieren in ihrem Streben nach einer modernen und umweltfreundlichen Schieneninfrastruktur 160 Millionen Euro in Salzburg. Dabei wird auch im Pinzgau gebaut – im Stubachtal entsteht seit Herbst 2020 einer der nachhaltigsten und wichtigsten Bauprojekte der ÖBB. Das Pumpspeicherkraftwerk Tauernmoos kostet bis zur...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Die verlässlichen Turbinen der drei Kleinwasserkraftwerke erzeugen Öko-Strom für rund 1.500 Haushalte in der Region.
2

Wilhelmsburg
110 Jahre Wasserkraft an der Traisen

110 Jahre – so lange erzeugen die drei Kleinwasserkraftweke Theresienhof, Wilhelmsburg und Luggau schon sauberen Ökostrom für die Region aus der Kraft der Traisen. Alle drei Anlagen wurden 1910 in Betrieb genommen und zählen damit zu den ältesten Wasserkraftwerken entlang der Traisen. REGION (pa). „Trotz des stolzen Alters vieler unserer Kraftwerksstandorte ist die Erzeugung von elektrischer Energie aus Wasserkraft nach wie vor ein wichtiger Baustein in unserem Energiemix und eine Stütze der...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Zwei Kraftwerke in Malaysia wurden mit einem Energy Award ausgezeichnet. Global Hydro lieferte dafür die Technik.
2

Technologie aus Niederranna
Energy Award für Partner von Global Hydro

Bei den ASEAN Renewable Energy Awards wurde die Firma Amcorp für zwei Flusskraftwerke ausgezeichnet. Die Kraftwerke laufen mit Technologie von Global Hydro aus dem Mühlviertel. NIEDERRANNA. Vor Kurzem wurden die ASEAN Renewable Energy Awards 2020. Dabei gab es auch bei den Mühlviertler Wasserkraftspezialisten von Global Hydro Grund zur Freude. So wurde der Global Hydro-Kunde Amcorp für zwei Flusskraftwerke am Liang River in Malaysia mit der Auszeichnung in der Kategorie "National Grid" beacht....

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Zwischen der Pebal- und Eisenbahnbrücke soll in Leoben-Judendorf ein neues Wasserkraftwerk an der Mur entstehen.

Leoben: Energie Steiermark plant Wasserkraftwerk an der Mur

LEOBEN, GRAZ. Eine Machbarkeitsstudie hat die Mur im Osten der Stadt nach umfangreichen Untersuchungen als „hervorragend geeigneten Standort für ein ökologisch und wirtschaftlich sinnvolles Wasserkraftwerk ergeben, das pro Jahr rund 38 Millionen Kilowattstunden CO2-freien Grün-Strom für die Region erzeugen könnte“, so das Vorstandsduo Christian Purrer und Martin Graf von der Energie Steiermark. Das Laufkraftwerk mit einer Gesamtinvestition von rund 40 Millionen Euro wird von der Energie...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Kraftwerk Stanzertal (im Bild Rosanna-Wehr in Flirsch): Die Gemeinde Zams ist mit fünf Prozent beteiligt.
3

Karftwerk Stanzertal
Zwei Prozent Zinsen für gewährte Gesellschafterdarlehen

ZAMS (otko). Der Zammer Gemeinderat stimmte zu, dass die Zinsen für die gewährten Gesellschafterdarlehen für das Kraftwerk Stanzertal bei zwei Prozent bleiben sollen. Befristung bis 31. Dezember 2020 In der Gemeinderatssitzung am 23. November stand in Zams abermals ein Beschluss für das Kraftwerk Stanzertal auf der Tagesordnung. Bei der Errichtung des Wasserkraftwerks haben die beteiligten Gemeinden und Unternehmen im Jahr 2013 der Gesellschaft Darlehen gewährt. Die Gemeinde Zams ist mit 5...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
So sah die Seidl-Mühle beim Mühlbach in Trautmannsdorf aus.
2

Trautmannsdorf an der Leitha
Die Wasserkraft kehrt wieder zurück

Der Energiepark Bruck an der Leitha errichtet ein Kleinwasserkraftwerk 
in Trautmannsdorf an der Leitha.  TRAUTMANNSDORF/LEITHA. Dort, wo früher der Mühlbach die Seidl-Mühle angetrieben hat, wird nun nach 75 Jahren wieder ein Wasserkraftwerk entstehen. Auf der Suche nach einem geeigneten Platz für ein kleines Kraftwerk stieß der Energiepark Bruck an der Leitha vor etwa drei Jahren auf die Wehrschwelle in Trautmannsdorf an der Leitha. Dabei wurde ein Nutzungsvertrag mit der Gemeinde...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Zur Stromversorgung des Ausbildungszentrums Jamtal (im Bild) und der Schutzhütte wollen das Land Tirol, die Sektion Schwaben (Jamtalhütte) und die Gemeinde Galtür ein gemeinsames Kraftwerk umsetzen.
2

Jamtal
Alpenvereinssektion, Land und Gemeinde Galtür planen Kraftwerk

GALTÜR (otko). Im Galtürer Jamtal soll ein Wasserkraftwerk umgesetzt werden. Als Projektpartner sind die Alpenvereinssektion Schwaben, das Land Tirol und die Gemeinde Galtür mit im Boot. Zehn Jahre an Projekt dran Im Jamtal im Gemeindegebiet von Galtür wird bereits seit längeren an einem Kraftwerksprojekt geplant. Beteiligt daran als Partner sind die deutsche Alpenvereinssektion Schwaben, die im Besitz der Jamtalhütte ist, das Land Tirol für das Ausbildungszentrum der Bergrettung und die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
1

Kühtai-Ausbau
Großbauprojekt nimmt weiter Gestalt an

TIROL. Nachdem es die behördliche Genehmigung des Ausbauprojekts im Kühtai gab, wurde nun die Ausschreibung für das Hauptbaulos abgeschlossen. Über den Zuschlag darf sich das heimische  Konsortium Swietelsky-Jäger-Bodner freuen. Insgesamt beträgt das Auftragsvolumen 425 Mio. Euro. Die TIWAG wird fast eine Milliarde Euro in die Erweiterung und Optimierung der bestehenden Anlage investieren. Konjunkturmotor für die heimische BauwirtschaftVor allem in Zeiten der Coronakrise wären Projekte wie das...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Eine 78 Tonnen schwere Baubehelfsbrücke wurde in einer spektakulären Aktion auf der GKI-Wehrbaustelle in Ovella um 120 Meter weiter nach Norden versetzt.
3

Gemeinschaftskraftwerk Inn
Spektakuläre Brückenversetzung beim GKI in Ovella

NAUDERS, OVELLA. Auf der Wehrbaustelle des Gemeinschaftskraftwerks Inn (GKI) im Grenzgebiet von Österreich und der Schweiz wurde eine 78 Tonnen schwere Baubehelfsbrücke versetzt. Tonnenschwere Maßarbeit auf GKI-Baustelle Eine 78 Tonnen schwere Baubehelfsbrücke wurde am Dienstag (15. September) in einer spektakulären Aktion auf der Wehrbaustelle in Ovella um 120 Meter weiter nach Norden versetzt. Zwei Spezialkräne waren im Einsatz, die Arbeiten dauerten mehrere Stunden. Nach der erfolgreichen...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Erste Reihe Lehrlinge: Michael Renner, Daniel Pospichal, Julia Weißenböck, Selina Pühringer, Philipp Kreiml, Jakob Riegler, Moritz Hoch, Philip Halmetschläger, Kathrin Holzmann
Zweite Reihe Ehrengäste: Bernhard Grill (Personalleiter VHP), Michael Amerer (Geschäftsführer VHP), LH-Strv. Stephan Pernkopf, Bgm. Alois Schroll (Ybbs), Bgm Manfred Mitmasser (Persenbeug-Gottsdorf), Heinz Allmer (Werksgruppenleitung VHP)
2

Ybbs/Persenbeug
26 junge Menschen starten ihre Karriere mit viel Energie

26 Lehrlinge, darunter vier Frauen, starten heuer ihre Berufsausbildung in der Lehrwerkstätte Ybbs-Persenbeug.  YBBS/PERSENBEUG. Trotz umfassender Vorsorgemaßnahmen verzichtet "VERBUND" auch heuer nicht auf die feierliche Übergabe der Lehrverträge in der Lehrwerkstatt Ybbs-Persenbeug. Von den 26 Lehrlingen beginnen 24 die Doppelberufsausbildung Elektrotechnik und Metalltechnik. Ehrengast Stephan Pernkopf Michael Amerer, als Geschäftsführer der "VERBUND Hydro Power GmbH" auch zuständig für die...

  • Melk
  • Daniel Butter
5

Museen, Ausstellungen
Donau-Ausstellung Schallaburg, Protest!

In den 1980-er Jahren entstand und erstarkte die Grün-Bewegung. Ökologie, Naturschutz wurden in ihrer Bedeuung für unser Leben erkannt und fortan hoch gehalten. In Österreich protestierte man erfolgreich gegen die Verbauung der Hainburger Au, in Ungarn gegen ein Wasserkraftwerk im wunderschönen Donauknie, nördlich von Budapest. Allerdings ist die 1.Hälfte des Staustufen-Systems Gabcikovo - Nagymaros in der heutigen Slovakei (damals Tschechoslovakei) doch mit allen Folgen errichtet worden. In...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
13

Museen, Ausstellungen
Donau-Ausstellung Schallaburg, Steuerparadies am Eisernen Tor

Das Eiserne Tor, die gefährliche Stromenge im Fluss zwischen Rumänien und Serbien ist landschaftlich noch immer reizvoll. Aber der Wasserspiegel wurde in den 1960-ern um 30 m angehoben, denn es entstanden 2 Wasserkraftwerke hier, Dscherdap I und Dcherdap II. Seit dem können Fische wie der riesige Stör nicht mehr die Donau weiter hinauf schwimmen, und seit dem ist die Insel Ada Kaleh, ein Steuerparadies, versunken, tief unter Wasser. Gekürzt aus Wikipedia: "Ada Kaleh war bis 1912 eine türkische...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Sei April laufen die Arbeiten auf der GKI-Baustelle in Ovella unter Corona-Auflagen wieder auf Hochtouren.
Video 36

Gemeinschaftskraftwerk Inn
GKI-Baustelle trotz Corona und Mehrkosten auf Kurs – mit VIDEO

PRUTZ/NAUDERS/OVELLA (otko). Die Corona-Krise beeinträchtige auch Österreichs größte Kraftwerkswerksbaustelle. Die Arbeiten standen über einen Monat still, was Mehrkosten von 1,5 Millionen verursacht. Trotzdem soll der Kostenplan und die Fertigstellung Ende 2022 halten. Mehrkosten von 1,5 Millionen Euro Die Corona-Pandemie hat auch den Zeitplan des Gemeinschaftskraftwerk Inn (GKI) beeinträchtigt. Auf der grenzüberschreitenden Kraftwerksbaustelle mussten im März die Arbeiten eingestellt werden....

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Wilfried Klauss, Geschäftsführer der Alpen Adria Energie GmbH
5

AAE Naturstrom
Strom-Versorgung in Corona-Zeiten gesichert

Das Unternehmen AAE Naturstrom, einer der führenden Ökostrom-Versorger Österreichs mit Sitz in Kötschach-Mauthen, versichert: Erzeugung und Lieferung laufen reibungslos. KÖTSCHACH-MAUTHEN. Das Energieunternehmen AAE Naturstrom mit Sitz in Kötschach-Mauthen sichert auch in diesen Zeiten die Versorgung mit Strom. „Wir sind bestens auf Ausnahmesituationen vorbereitet. Derzeit läuft die Erzeugung und Lieferung reibungslos“, erklärt Wilfried Klauss, Geschäftsführer der Alpen Adria Energie GmbH. Alle...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Peter Michael Kowal
12 7 6

Flusskraftwerk Klammsteinwerk

Im Gasteiner Tal floss  bereits vor dem 19. Jahrhundert Strom. Aus dem Familienfonds des Kaiserhauses wurde 1886 in Bad Gastein ein Kraftwerk gebaut. 1898 ging an der Gefällestufe der Gasteiner Ache in Klammstein ein Wasserkraftwerk in Betrieb, welches seither das Aluminiumwerk Lend versorgt.

  • Salzburg
  • Pongau
  • Christa Posch
Einbau der Antennen bei der Fischwanderhilfe Abwinden-Asten.

Zu Jahresende fertig
Endspurt bei Fischwanderhilfe Abwinden-Asten

Die Fischwanderhilfe beim Verbund-Wasserkraftwerk Abwinden-Asten soll mit Jahresende fertiggestellt sein – Ende November wurden bereits die Antennen für die Fischzählung eingebaut. ASTEN. Bis Weihnachten erfolgen noch restliche Arbeiten mit den Baggern, Muldenkippern und anderen Schwerlastfahrzeugen. Fünf Kilometer lang erstreckt sich das naturnahe Gerinne, das bereits fertig strukturiert ist: Seicht- und Tiefwasserzonen sowie Totholz-Strukturen wie Raubäume wurden angelegt und warten nur noch...

  • Enns
  • Michael Losbichler
GKI-Geschäftsführer Johann Herdina beim Lokalaugenschein auf der Wehrbaustelle in Ovella.
69

Gemeinschaftskraftwerk Inn
GKI soll 2022 ans Netz gehen – mit VIDEO

PRUTZ/PFUNDS/NAUDERS/OVELLA (otko). Nach umfangreichen Sicherungsmaßnahmen laufen nun die Arbeiten bei der Wehrbaustelle in Ovella auf Hochtouren. Derzeit wird die Tunnelbohrmaschine Süd im Triebwasserstollen demontiert. Triebwasserstollen hergestellt Die unterirdischen Vortriebsarbeiten beim Gemeinschaftskraftwerk Inn (GKI) sind abgeschlossen. Anfang Oktober wurde der zweite 70 Meter lange Zugangstunnel im Bereich der Wehranlage in Ovella hergestellt. Derzeit erfolgen die Demontagearbeiten der...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Das erste Wasserkraftwerk der Salzburg AG funktioniert auch heute noch.

Jubiläum
Salzburgs erstes Wasserkraftwerk wird 120 Jahre alt

Das Laufkraftwerk Eichetmühle in Grödig gehört zu den Schmuckstücken unter den Wasserkraftwerken der Salzburg AG. GRÖDIG. Bereits 1899 bauten die „Elektrizitätswerke Salzburg AG“ das Wasserkraftwerk am Almkanal und verbanden es mittels einer 3.000-Volt-Leitung mit der Stadt Salzburg. Der noch heute verwendete Maschinensatz ist aus dem Jahr 1908. Heuer feiert das Kraftwerk seinen 120igsten Geburtstag. Dampfmaschine am MarktplatzMit Hilfe einer Dampfmaschine produzierten die „Elektrizitätswerke...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
An die 300 Wassersportler demonstrierten an der Saalach gegen das geplante Wasserkrafterk
20

Protestfahrt
Wassersportler wehren sich gegen Kraftwerk

In Unken wurde heute zum 2. Mal gegen das geplante Wasserkraftwerk an der Saalach demonstriert.  UNKEN.  Auf und an der Saalach in Unken setzten mehr als 300 Paddler, Rafter und Stand-Up-Paddler heute wieder ein deutliches Zeichen gegen das geplante, grenzübergreifende Ausleitungs-Wasserkraftwerk, das ein privater Betreiber hier errichten will. Genau vor einem Jahr wurde bereits zum Widerstand gegen dieses Projekt gerufen. (Siehe Protest 2018)  Verlust der Wildwasserstrecke Den Wassersportlern...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.