blaurackenverein

Beiträge zum Thema blaurackenverein

Dem Wiedehopf widmen sich die Mitglieder des Blaurackenvereins nun in einem gemeinsamen Projekt mit Franz Knittelfelder.
2

Ortsreportage Straden Teil III
Hüter unseres Naturraums

Blaurackenverein kümmert sich um lokale Artenvielfalt. STRADEN. Förderer des Naturraums in und rund um Straden sind die Mitglieder des Blaurackenvereins. Dieser wurde 2003 gegründet und ging aus der Korbflechtergruppe Stainz bei Straden hervor. Jene ist übrigens Träger des Immateriellen Kulturerbes Österreichs und gibt handwerkliches Wissen – u.a. eben die Kunst des Korbflechtens – an die nächste Generation weiter. 130 Arten auf 300 FlächenDer Blaurackenverein selbst ist auch kein gewöhnlicher...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Sandra Krautwaschl und Bernard Wieser setzen sich für Lebensraum der Blauracke ein.
2

Straden
Einsatz für die Blauracke

Im Rahmen ihrer Artenschutz-Tour „Wilde bunte Steiermark“ stattete die Landtagsklubobfrau Sandra Krautwaschl von den Grünen dem Blauracken-Verein „Lebende Erde im Vulkanland“ (LEiV) in Straden einen Besuch ab. Die Blauracke, einer der farbenprächtigsten Vögel Europas, ist in Österreich bereits so gut wie ausgestorben. Mitte des 20. Jahrhunderts hat es allein in der Steiermark noch fast 300 Brutpaare gegeben, seither geht der Bestand  kontinuierlich zurück – heute findet man die Blauracke nur...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Vereinsgeschäftsführer Bernd Wieser (r.) unter anderem mit Obstbaumwart Stefan Tschiggerl (l.) bei der Ausgabe von Bäumen.
Aktion 3

Unsere Erde
Ein Ehrentag für die Streuobstwiesen

Am 30. April ist der erste "Tag der Streuobstwiese".  SÜDOSTSTEIERMARK. Eine Premiere gibt's am 30. April. Auf Initiative der Arbeitsgemeinschaft Streuobst und des Umweltdachverbandes findet europaweit der erste „Tag der Streuobstwiese“ statt. Künftig feiert man ihn je am letzten Freitag im April. Unverzichtbarer LebensraumUm diese Jahreszeit stehen ja die Streuobstbäume in Blüte. Mit über 5.000 verschiedenen Tier- und Pflanzenarten zählen Streuobstwiesen zu den artenreichsten Lebensräumen in...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Mithilfe einer Hebebühne erledigt man die Wartungsarbeiten.

Unsere Erde
Blauracken-Nistkästen werden gehegt und gepflegt

Blaurackenverein wartet regelmäßig Nistkästen und untersucht Inhalt. REGION. Dem Blaurackenverein mit Sitz in Stainz bei Straden sind 118 Nistplätze bekannt, in denen die Blauracken in den letzten 20 Jahren gebrütet haben. Zu den Nistplätzen zählen Specht- und Baumhöhlen, aber auch Holz- oder Holzbetonkästen. Mit wenigen Ausnahmen gibt es diese Plätze noch – vor allem die Nistkästen werden vom Blaurackenverein jährlich gewartet und deren Inhalte in der Folge wissenschaftlich analysiert. Um die...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Curd Ranz kuschelt sich gerne in die warme Wolldecke.
1

Auf Steirisch
Eine warme 'Koutzn' gegen die Kälte

„Jetzt im Winter, wo die Nächte kälter werden, verträgt man beim Schlafen zusätzlich zur Bettdecke schon auch eine warme 'Koutzn'“, verrät Curd Ranz aus Karbach. Er meint damit eine kuschelige Wolldecke, die er sich in der Nacht über die Beine wirft. Curd ist aber auch Kälte durchaus gewohnt, arbeitet er doch beim Blaurackenverein im Außendienst und widmet sich auch gern der Holzarbeit im Wald. Dabei kann der begeisterte Hobby-Fotograf übrigens auch zwischendurch den einen oder anderen...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Organisator Stefan Tschiggerl mit Curd Ranz, Alois Absenger und Bernd Wieser (v.l.).
2

Unsere Erde
Weitere 650 Streuobstbäume beleben unsere Region

Blaurackenverein Leiv hat Bäume an neue Besitzer übergeben.  REGION. Ingesamt 2.000 Streuobstbäume sollten im Rahmen einer Förderaktion des Landes Steiermark (Fachstelle Naturschutz) und der Europäischen Union kostenlos im Bezirk verteilt werden und im Natura-2000-Gebiet eine neue Heimat finden. Nun ist die Ausgabe der letzten 650 Bäume über die Bühne gegangen. Die Bäume von vier Baumschulen sind von Mitgliedern des Blaurackenvereins rund um den Obstbaumwärter Stefan Tschiggerl an die neuen...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Der Fledermausexperte Primoz Presetnik bringt den Kindern die faszinierende Welt der Tiere näher.
2

Unsere Erde
Vulkanland als wertvolles Forschungsgebiet

Blaurackenverein hat Forschung in Region weiter vorangetrieben.  REGION. Auch heuer hat der regionale Blaurackenverein rund um Geschäftsführer Bernd Wieser wieder ein umfangreiches Forschungsprogramm durchgeführt. Beispielsweise hat man gemeinsam mit Primoz Presetnik 80 private Haushalte besucht, um die Fledermausarten der Region zu erforschen. Dabei wurden acht Arten mit über 30 Wochenstuben festgestellt.  Eine besonders wichtige Artengruppe hat Lorenz W. Gunczy untersucht. Aufgrund...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Für den Streuobstsortentag zeichneten u. Karl Lenz (r.) und Bernd Wieser (8.v.r.) verantwortlich.

Unsere Erde
Reiche Ernte an Wissen am Streuobstsortentag

In Stainz wurde am Streuobstsortentag Expertenwissen "aufgetischt".  STAINZ. Der Streuobstsortentag vom Verein "Obst Wein Garten Straden" und vom Blaurackenverein ist in Stainz bei Straden über die Bühne gegangen. Bernd Wieser sprach in seiner Funktion als Geschäftsführer über die Aktivitäten des Blaurackenvereines. Katharina Varadi-Dianat erläuterte die Verwertungsmöglichkeiten von Streuobst. Blaurackenverein-Obmann Karl Lenz führte außerdem auch gleich die Jahreshauptversammlung des Vereines...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
So werden die Obstbäume richtig geschnitten
2

Tipps für die Arbeit im Obstgarten
So werden die Obstbäume richtig geschnitten

Der Verein "Obst.Wein.Garten Straden" führte auch heuer gemeinsam mit dem Blaurackenverein LEiV Obstbaumschnittkurse in Stainz bei Straden durch. Obstbaumwart Stefan Tschiggerl versuchte an zwei Vormittagen noch vor der Corona-Krise, mehr als 50 interessierten Teilnehmern die Grundlagen zum Obstbaumschnitt in Theorie und Praxis näherzubringen. Ein besonderer Schwerpunkt lag auf der Erziehung von Jungbäumen, um einen günstigen Kronenaufbau zu erreichen. Die jetzt formierten Leitäste begleiten...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Geschäftsführer Bernd Wieser (r.) und Obmann Karl Lenz (vorne, 4.v.r.) mit Mitgliedern und Ehrengästen.
1

Blaurackenverein
Reges Interesse am Tun der Naturschützer

Mitgliederversammlung des Blaurackenvereins wurde von zahlreichen Ehrengästen besucht.  STAINZ. Der Blaurackenverein rund um Obmann Karl Lenz und Geschäftsführer Bernd Wieser hat im Rahmen der Mitgliederversammlung getagt. Bernd Wieser berichtete u.a. über getätigte Artenschutzmaßnahmen und auch Schulprojekte. Den Ausführungen lauschten beispielsweise Bundesrat Andreas Lackner, LAbg. Franz Fartek, der Bezirksnaturschutzbeauftragte Johann Pfeiler und Gebietsbetreuer Andreas Breuss. "Unser Verein...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Bernd Wieser (2.v.r.) und Karl Lenz (2.v.l.) mit Ehrengästen.
1 26

Sommerfest
Seit 1998 im Einsatz für die Blauracken

"Kritisch" sei der Stand der Population in Straden, so LEiV-Geschäftsführer Bernd Wieser. Durch das jährliche Blaurackenfest kennen und schätzen die Stradener ihre seltenen Vögel. Heuer durfte man unter anderem Landttagspräsidentin Gabriele Kolar begrüßen. Infos zum Blaurackenverein in Straden gibt es hier. Infos zur Blauracke findet man hier.

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Matthäus Trummer
Der Blaurackenverein hat zur Sicherung der Streuobstbestände 2.000 Apfelbäume zu verschenken.

LEiV
2.000 Apfelbäume zur Rettung der Streuobstwiesen

Die schlechte Nachricht zuerst: Allein im Europaschutzgebiet "Südoststeirisches Hügelland" verschwinden pro Jahr über 1.200 Ostbäume. Und die gute: Der Blaurackenverein "Lebende Erde im Vulkanland" (LEiV) hat 2.000 Apfelbäume zu verschenken. Laut "Streuobststudie" sterben im Südoststeirischen Hügelland jährlich lediglich 350 Ostbäume auf natürliche Art und Weise, der Rest fällt Infrastrukturprojekten oder Umwandlungen in Acker-, Wein- oder Waldland zum Opfer. Weil im selben Zeitraum nur 200...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Der Startschuss erfolgte am Hauptplatz in Bad Radkersburg.
1

Schutz der Mur
500 Wandersleute setzten ein Zeichen

Der Blaurackenverein und das Murschutzkomitee hatten, unterstützt von der örtlichen Berg- und Naturwacht, in Bad Radkersburg zur 20. Auflage der "Ramser Wanderung" eingeladen. Rund 500 Personen, darunter rund 200 slowenische Gäste, fanden sich ein, um ein symbolisches Zeichen für den Erhalt einer frei fließenden Mur zu setzen.

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
7

Kalender hilft Vögeln

Der Reinerlös aus dem Verkauf des Kalenders fließt in die Erhaltung der seltenen Blauracke. Der Verein "Lebende Erde im Vulkanland" (L.E.i.V.) präsentierte im Haus der Vulkane im Stradener Ortsteil Stainz einen besonderen Kalender. Er zeigt verschiedene Kleintiere aus unserer Region. Das Spezielle darin ist, dass keine Fotos abgebildet sind, sondern Kunstmalerei. Der anerkannte Künstler Luis Bresnik aus Bad Radkersburg malte die Bilder nach Fotografien. Diese wurden in den letzten Jahren von...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Herwig Brucker
Streuobstbäume prägen unser Landschaftsbild.

Schnittkurs für Streuobstbäume

Der Blaurackenverein LEiV und der Obst-, Wein- und Gartenbauverein Straden veranstalten am Freitag, 30. März im Naturschaugarten Stainz bei Straden einen Streuobstschnittkurs. Beginn ist um 10 Uhr. Vortragender Hans Kern informiert über Schnittarten, das richtige Veredeln und wie man die Bäume vor Insekten und Frost schützen kann. Wann: 30.03.2018 10:00:00 Wo: Naturschaugarten, 8345 Stainz bei Straden auf Karte anzeigen

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • WOCHE Südoststeiermark
Bernd Wieser am Werk
1 2

Nistkästenwartung brachte Naturschützern Erkenntnisse

Blaurackenverein brachte Nistkästen auf Vordermann und notierte, wer sie als Niststätte genutzt hat. REGION. Der Blaurackenverein ließ sich auch von eisigen Temperaturen nicht abschrecken und "rückte" aus, um die Nistkästen zu warten. Martina Niederl, Alois Absenger, Hans Kaufmann und Bernd Wieser waren in Straden, Hof, Karla, Purkla, Hürth, Laasen, Jörgen, Patzen, Deutsch-Haseldorf und Aigen unterwegs. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse zu den Inhalten der Kästen wurden im Detail...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Biologe Bernd Wieser (l.) auf einer Entdeckungstour mit spannenden Informationen rund um das Vulkanland.

Ortsreportage Straden: Gesunde Natur dank regionaler Profis

Der Blaurackenverein L.E.i.V. mit Sitz in Stainz wurde von Karl Lenz und dem Biologen Bernd Wieser mit dem Ziel gegründet, die Blauracken und die Natur im südoststeirischen Hügelland zu schützen. Mittlerweile zählt man zu den bedeutendsten Naturschutzgruppen der Steiermark. Auch heuer war bzw. ist man wieder aktiv. Die Mitglieder setzen derzeit 100 neue Streuobstbäume – auf den Vereinsflächen gibt's aktuell über 1.000. Auch die Weiterbildung und Erforschung verschiedener Naturräume kommen nicht...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Die Amphibien wurden in Eimern gesammelt und vor dem Tod auf der Straße gerettet.

Lebenshilfe-Kunden retteten Amphibien

KIRCHBERG. Kunden und Mitarbeiter der beruflichen Qualifizierung der Lebenshilfe Feldbach unterstützten den Naturschutzbund Steiermark bei einem Amhibienprojekt entlang der Landesstraße 245 bei den Kirchberger Teichen. Dort leben zehn der noch in Österreich existierenden 21 Arten. Die Kunden halfen mit, rund 7.000 Amphibien, darunter auch Knoblachkröten, zu retten.

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi

Blaurackenverein bietet "Jagdhilfe"

Auf sogenannten Ansitzwarten nimmt die Blauracke ihre Beute ins Visier. Ihre Lieblingsspeise, Großinsekten, findet sie auf freien Feldern und Wiesen. Generell meidet die Blauracke den Wald. Die Warte bietet ihr die Möglichkeit, ein Umfeld mit einem 50-Meter-Radius zu bejagen. Da laut Bernard Wieser vom Blaurackenverein der Großteil einzeln stehender Bäume dem Pflug zum Opfer gefallen sind, haben sich die Vereinsmitglieder, wie etwa Christof Haas, ein neues System überlegt. Gemeinsam mit ca. 250...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
2 9

Afghanische Weidenschneider

Vier Asylwerber aus der Pension Ingrid Ulrich in Straden, nämlich AKBAR Mahmad Shah, PAIMAN Abdullah, KAKAR Mohammad Moqim und ATUYEE Hamidullah haben beim Willkommenscafe in Mureck erste Versuche beim Korbflechten gestartet und so große Freude daran gefunden, dass sie es bei der Korbflechterrunde in Stainz bei Straden auch mit den heimischen Korbweiden erlernen möchten. Damit sie alle Arbeitsschritte von Anfang an kennenlernen, haben sie dieser Tage ihre Weiden von den Kopfbäumen selbst...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Karl Lenz
31

Streuobst-Sortentag in Stainz

Der Blaurackenverein LEiV und der Obst-, Wein- und Gartenbauverein Straden hatten nach dem großen Erfolg im Vorjahr auch heuer zum Streuobst-Sortentag nach Stainz in den Garten des Hauses der Vulkane geladen. Zahlreiche Apfelfreunde waren dem Aufruf gefolgt und mit ihren Apfelsorten gekommen, auch um manche von ihnen vom Bio-Baumschulbetreiber Michael Suanjak (www.schafnase.at) aus dem Waldviertel bestimmen zu lassen, gekommen. Michael Suanjak hatte einige Sorten mitgebracht, Bernd Wieser aus...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Karl Lenz
16

Besuch im Streuobstgarten

Mitglieder des Obst-, Wein- und Gartenbauvereines Straden sowie des Blaurackenvereines LEiV trafen sich dieser Tage zu einem gemütlichen Spaziergang im Streuobstgarten von Hans Kern in Oberrakitsch. Vom Lederapfel zum Klöcher Maschanzker, vom Klachlapfel, über den Krummstiel zum Zigeunerapfel, vom Golden Delizius zum Jonathan, usw. erklärte Hans Kern den Besuchern die Geschichte jeden Apfels. Spaßig auch der Wuchs von Weintrauben und Hokkaido-Kürbissen auf so manchen Baum. In geselliger Runde...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Karl Lenz
28

Baumschnittkurs

Fast 50 interessierte Personen aus der Region Steirisches Vulkanland konnte der Obmann des Blaurackenvereines LEiV Karl Lenz zum diesjährigen Baumschnittkurs im Garten des Hauses der Vulkane in Stainz begrüßen. Vom Landesverband des Obst-, Wein- und Gartenbauvereines war Büroleiter Wolfgang Weingerl erschienen, vom hiesigen Verein Obmann Josef Dreisiebner. Hans Kern aus Oberrakitsch, selbst Besitzer von mehr als 150 Streuobstbäumen erzählte aus seinem reichen Erfahrungsschatz und erklärte den...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Karl Lenz
23

Baumschnittkurs

Mag. Bernd Wieser vom Blaurackenverein LEiV hatte wie schon in den letzten Jahren im Garten des Hauses der Vulkane in Stainz einen Baumschnittkurs organisiert. Dem Verein ist die Erhaltung der Baumbestände in den Streuobstgärten ein besonderes Anliegen. Referent Hans Kern aus Oberrakitsch, selbst Besitzer eines Obstgartens mit mehr als 170 Bäumen gab sein profundes Wissen gerne an alle Interessierten weiter. Nach einer Lehr-und Vorzeigphase konnten alle Anwesenden natürlich auch selber ihre...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Karl Lenz
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.