Berg- und Naturwacht

Beiträge zum Thema Berg- und Naturwacht

Leute
Josef Haberl aus Dobl-Zwaring engagiert sich seit 9 Jahren ehrenamtlich bei der Berg- und Naturwacht. Neben vielfältigen Aufgaben im Naturschutz beobachtet er die Rückkehr der Biber, die vor 150 Jahren in Österreich ausgerottet wurden.
6 Bilder

Der Baumeister der Flüsse ist wieder zurück

Im Mittelalter war Biberfleisch eine Delikatesse in der Fastenzeit. Weil die Säugetiere am Ufer und im Wasser leben, landeten sie als Spezies Fisch auf dem Teller, ohne das strenge Fastengebot zu brechen. Vor 150 Jahren wurde der Biber in Österreich ausgerottet, jetzt beobachtet die Berg- und Naturwacht eine langsame Zuwanderung der putzigen Vegetarier. „Wir machen eine Biberkartierung“, sagt Josef Haberl, Einsatzleiter der Berg- und Naturwacht Kalsdorf. Zu sehen sind die bei uns...

  • 25.03.20
  •  3
Lokales
7 Bilder

Berg- und Naturwacht macht Einzeldienste im Bezirk

Einsam fühlen sich derzeit die Organe der Berg- und Naturwacht im Bezirk Leibnitz, die die Amphibien-Strecken betreuen müssen! Im Einzeleinsatz bringen sie pro Tag bis zu 800 Amphibien in ihre Laichgewässer. "Ein großer Dank dabei an die Ortseinsatzstellen Lebring, Leutschach und Leibnitz, die diesen Dienst derzeit bravourös meistern", dankt Ortsstellenleiter Raphael Narrath alle fleißigen Berg- und Naturwächter. Froschzaun in Leibnitz-Altenmarkt bitte beachten Nistkästen-Bau im...

  • 21.03.20
  •  1
  •  1
Lokales

Wie soll man den Abfall trennen?

Im Rahmen der Infoveranstaltung "Abfall schafft Mehrwert" der Marktgemeinde Straden gemeinsam mit der Berg- und Naturwacht Straden referierten die Abfallbeauftragte der Berg- und Naturwacht Melanie Hammer und der Geschäftsführer des AWV Radkersburg, Wolfgang Haiden, über das komplexe Thema "richtige Abfalltrennung". Viele interessierte Teilnehmer, unter ihnen Obmann Anton Edler, lauschten den Ausführungen der Vortragenden.

  • 09.03.20
Lokales
Die Berg- und Naturwacht rund um Ursula Rakowitz (2.v.l.) gemeinsam mit Unterstützern beim Teich in Pölten.

Berg- und Naturwacht
Die Kröten können sicher wandern

Berg- und Naturwacht Radkersburg hat mit Helfern Krötenzaun in Pölten errichtet.  PÖLTEN. Die Mitglieder der Berg- und Naturwacht der Ortseinsatzstelle Radkersburg haben dank vieler Unterstützer laut Ortseinsatzstellenleiterin Ursula Rakowitz den Krötenzaun in Pölten in "Rekordzeit" errichten können. Die Marktgemeinde Klöch hat den für die Arbeiten notwendigen Traktor und Kies zur Verfügung gestellt. Die Wanderung der Amphibien hat ja schon vor Kurzem begonnen. Die Strecke wird nun, solange...

  • 03.03.20
Lokales
Die Grazer Wechselseitige hilft mit einer Spende.

Berg- und Naturwacht
GRAWE unterstützt Claus Wieser

Die Berg- und Naturwacht ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts und kümmert sich unter anderem um Schutz der Natur und Pflege der Landschaft. Aus- und Weiterbildungen der Bergwächterinnen und Bergwächter sind ein wichtiger Bestandteil der ehrenamtlichen Tätigkeiten. Unterstützung von GRAWE Auch der GRAWE, Grazer Wechselseitige Versicherung, ist es wichtig, dem neuen Bezirksleiter der Steirischen Berg- und Naturwacht Claus Wieser mit einer großzügigen Spende unter die Arme zu...

  • 18.02.20
Lokales
Einsatzleiterin Uschi Rakowitz (vorne, 5.v.l.) mit den Mitgliedern und Ehrengästen der Versammlung.

Berg- und Naturwacht
Von der Landschaftspflege bis hin zum Schulprojekt

Berg- und Naturwacht Bad Radkersburg hat 2019 viele Aufgabenfelder abgedeckt.  BAD RADKERSBURG. Die Ortseinsatzstelle der Berg- und Naturwacht rund um Einsatzleiterin Uschi Rakowitz hat auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. "Aufklären, pflegen und kontrollieren" – so lauten laut Rakowitz die Hauptaufgaben der 16 Mitglieder. Die Hauptaufgabe ist, sich um die Schutzgebiete zu kümmern. Nach wie vor findet man vor allem viel Plastikmüll im Bereich der Bäche und Wälder vor. Neben der Aufsicht...

  • 07.02.20
Lokales
Über ihre Einsätze wurde auch Bgm. Kurt Riemer informiert.

Ehrenamtlich für den Naturschutz im Einsatz

Einen Einblick in die umfangreichen und vielfältigen Tätigkeiten boten Mitglieder der Berg- und Naturwacht der Ortseinsatzstelle Salla-Graden-Stubalm im Rahmen eines Pressegesprächs. Über den Tätigkeitsbericht 2019 gaben Arnold Heidtmann, Karl Brantl, Karl Freydl und Kurt Faulat detaillierte Informationen, über Anzahl der aufgewendeten Stunden in der Natur, laufenden Schulungen und Besprechungen. Eines der laufenden Projekte war die Errichtung neuer Nistkästen am Gaberl. Es war eine...

  • 03.02.20
Lokales
Der Biber ist ein reiner Pflanzenfresser.
4 Bilder

Der Biber ist in der Region wieder zurück

Einst ausgerottet, hinterlässt der Biber in der Region wieder sichtbare Spuren. Es "bibert" wieder gehörig in der Südsteiermark. Im 19. Jahrhundert wurde der Biber vom Menschen ausgerottet, und seit 30 Jahren kehrt der nützliche "Dammbauer" wieder zurück und hinterlässt sichtbare Spuren. "Mit dem Biber ist ein nützlicher Pflanzenfresser wieder in unsere heimischen Gewässer zurückgekehrt, der wertvolle Arbeit für unser Ökosystem leistet", hebt Ortseinsatzleiter Raphael Narrath von der Berg-...

  • 20.01.20
Lokales
Gratulation an Thomas Skotnik, Sebastian Bernsteiner, Daniela Müller, (Petra Skotnik – Leiterin Einsatzgruppe), Robert Müller, Bettina Graspeuntner, Christian Graspeuntner (v.l.)

Einsatzgruppe Puch
Die Berg- und Naturwacht bekommt Verstärkung

Die Berg- und Naturwacht Einsatzgruppe Puch freut sich im neuen Jahr über sechs neue Mitglieder.  PUCH. Sechs neue Wacheorgane haben nach Absolvierung der umfangreichen Ausbildung nun die Prüfung erfolgreich bestanden. Die Berg- und Naturwacht begrüßt: Thomas Skotnik, Sebastian Bernsteiner, Daniela Müller, Robert Müller, Bettina Graspeuntner und Christian Graspeuntner. Aufgaben der EinsatzgruppeDie Berg- und Naturwacht kümmert sich um alle Belange, die den Naturschutz betreffen. Ihre...

  • 02.01.20
Lokales
Die Berg- und Naturwacht gratulierte Bgm. Engelbert Köppel.

Berg- und Naturwacht
Auch Rosental kümmert sich um die Natur

Die Berg- und Naturwacht ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts und kümmert sich unter anderem um Schutz der Natur und Pflege der Landschaft.  ROSENTAL. Auch der Gemeinde Rosental liegt die Natur in unserem Bezirk am Herzen. Die Bezirksleitung der Steiermärkischen Berg- und Naturwacht mit Claus Wieser und Peter Weiß gratulierte dem Rosentaler Bgm. Engelbert Köppel zur Auszeichnung für ihr Engagement im Klimaschutz und bedankte sich auch für eine großzügige Spende seitens der...

  • 13.12.19
Lokales
Bezirksleiter Claus Wieser mit seinem Stellvertreter Peter Weiß bedankten sich bei der Familie Maschutznig.

Berg- und Naturwacht
Bärnbacher Firma sponsert 15 Westen

Die Firma "Josko Fenster und Türen Maschutznig" aus Bärnbach machte es möglich, dass sich die Steiermärkische Berg- und Naturwacht, mit dem Bezirksleiter von Voitsberg Claus Wieser, über 15 neue Dienstwesten freuen darf. BÄRNBACH. Auch der Firma Maschutznig ist es wichtig, für Umwelt und Natur zu sorgen und sie unterstützt die Berg- und Naturwacht. Außerdem kann die Berg- und Naturwacht zwei neue Bergwächter begrüßen. Claus Wieser gratuliert Horst Schlosser von der Bezirksgruppe Köflach und...

  • 09.12.19
Lokales

Wie gewonnen so zerronnen

Einen großen Hunger dürfte diese Ringelnatter im Einsatzgebiet der Ortseinsatzstelle St. Johann der Steiermärkischen Berg und Naturwacht gehabt haben, die versuchte, eine ganze Erdkröte zu verschlingen. Ihr Plan schlug aber fehl und sie musste hungrig weiterschlängeln. Festgehalten wurde der tolle Schnappschuss von Bergwächterin Christine Hermann.

  • 26.11.19
Lokales
Der Ortseinsatzleiter August Neukam (links) bedankte sich bei Bezirksleiter Claus Wieser.
2 Bilder

Berg- und Naturwacht
Neue Bekleidung für Kainach und Hirschegg-Pack

Neue Dienstwesten und Hemden für zwei Ortsgruppen der Berg- und Naturwacht GRADEN/KAINACH. Die Ortsgruppe Hirschegg-Pack der Berg- und Naturwacht wurde vom Bezirksleiter Claus Wieser mit neuen Dienstwesten und neuen Hemden ausgestattet. Im GH Eckwirt wurde die neue Ausstattung im gemütlichen Rahmen übergeben. Auch die Ortsgruppe Kainach darf sich über zahlreiche neue Dienstwesten, Hemden und einer großzügigen Geldspende des Bezirkseiters Claus Wieser freuen. Im GH Kapitel in Kainach kam man...

  • 21.11.19
Lokales
Johann Bernsteiner und Claus Wieser kooperieren.

Berg- und Naturwacht
Köflacher Finanzstadtrat unterstützt ebenfalls

Die Berg- und Naturwacht ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts und kümmert sich unter anderem um Schutz der Natur und Pflege der Landschaft. Aus- und Weiterbildungen der Bergwächterinnen und Bergwächter sind ein wichtiger Bestandteil der ehrenamtlichen Tätigkeiten. Weitere Kooperation Auch der Köflacher Finanzstadtrat Johann Bernsteiner ist ein großer Gönner der Steiermärkischen Berg- und Naturwacht und greift dem neuen Bezirksleiter Claus Wieser unter die Arme, um die Aufrechterhaltung...

  • 04.11.19
Lokales
Dieter Hornbacher, Bezirksleiter Claus Wieser, Stellvertreter Peter Weiß und Wolfgang Jöbstl

Sparkasse unterstützt Berg- und Naturwacht

Die Steiermark mit ihren unterschiedlichsten Landschaften, egal ob dichte Wälder, ruhige Seen oder erholsame Wanderwege, wird nicht umsonst als das Grüne Herz Österreichs bezeichnet. Kaum jemand würde nicht zustimmen, wenn man die Natur der Steiermark als äußerst kostbar bezeichnet. Tätigkeiten unterstützen Umso wichtiger ist die Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter der Berg- und Naturwacht im Bezirk Voitsberg, die sich für den Schutz und die Pflege genau dieser Landschaften...

  • 30.10.19
Lokales
Müllablagerungen an Bachböschungen sagt die Berg- und Naturwacht den Kampf an, behilflich dabei ist eine eigene App.
4 Bilder

Mit dem Tablet auf Müllsünder-Jagd

Wildbäche müssen jährlich kontrolliert werden, eine eigene App erleichtert diese Arbeit nun um einiges. Über 1.700 Wildbäche (mitsamt Zubringern) mit einer Gesamtlänge von über 2.300 Kilometern gibt es laut Angaben der Wildbach- und Lawinenverbauung im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. Das Forstgesetz verpflichtet jede Gemeinde dazu, ihre Wildbäche samt Zuflüssen jährlich zu begehen und zu kontrollieren. "Allein in der Stadt Kapfenberg sind das rund 130 Kilometer Wildbäche, die jährlich begangen...

  • 29.10.19
Lokales
Semriach erkundet den Lehrwanderweg.

Erlebnis-Lehrwanderweg in Semriach

Die Semriacher Berg- und Naturwacht lädt alle Semriacher, Freunde und Gäste am 26. Oktober herzlich dazu ein, den Lehrwanderweg eingehend kennenzulernen. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Marktplatz. Für das leibliche Wohl der Wanderer wird an der Labestation am Panoramaweg bei Hans-Jürgen Amhofer gesorgt. Die Gehzeit beträgt ungefähr zwei gemütliche Stunden.

  • 24.10.19
News
Die Koralm steht im Fokus um den geplanten Pumpspeicher.

Informationsabend zum Schutz der Koralm

Am 15. Oktober werden beim Informationsabend Koralmschutz im Deutschlandsberger Laßnitzhaus die jüngsten Entwicklungen rund um den geplanten größten Pumpspeicher in der Steiermark aufgerollt. DEUTSCHLANDSBERG/KORALM. Das Thema um den geplante Pumspeicher auf der Koralm ist längst nicht vom Tisch. Daher veranstalten der Arbeitskreis zum Schutz der Koralpe und des weststeirischen Hügellandes, die Bürgerinitiative 'Nein zum Industriepark Koralm' und das Personenkomitee Koralmschutz einen...

  • 14.10.19
  •  1
  •  1
Lokales
Die vier geretteten Jungstörche nutzten kürzlich den Aufwind für den Flug nach Afrika..

Happyend für Jungstörche

Im Frühjahr bezog in Lieboch ein Storchenpaar sein Nest und feierte Hochzeit. Vier Eier wurden bebrütet, als das Storchenweibchen verletzt am Ufer des Liebochbaches aufgefunden und in die Storchenstation nach Tillmitsch gebracht wurde. Der Storchenvater bemühte sich, konnte aber allein die Eier nicht ausbrüten. Die Berg- und Naturwacht holte mit Hilfe der Feuerwehr Lieboch die Eier aus dem Nest, hüllte sie in Wärmeflaschen und brachte sie ebenfalls nach Tillmitsch, wo sie einem Storchenweibchen...

  • 01.10.19
  •  1
  •  1
Lokales
Claus Wieser arbeiteten mit dem Autohaus Weitzer zusammen.
2 Bilder

Autohaus Weitzer unterstützt Berg- und Naturwacht

Die Berg- und Naturwacht ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts und kümmert sich unter anderem um Schutz der Natur und Pflege der Landschaft. Aus- und Weiterbildungen der Bergwächterinnen und Bergwächter sind ein wichtiger Bestandteil der ehrenamtlichen Tätigkeiten. Weitere Kooperation Auch dem Autohaus Weitzer aus Bärnbach ist die Aufrechterhaltung dieser Tätigkeiten wichtig, weshalb mit einer großzügigen Spende unter die Arme gegriffen wurde. Sie unterstützen die Steiermärkische Berg-...

  • 01.10.19
Lokales
Claus Wieser und Walter Ofner kooperieren

Immobilien Ofner unterstützt die Berg- und Naturwacht

Die Berg- und Naturwacht ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts und kümmert sich unter anderem um Schutz der Natur und Pflege der Landschaft. Aus- und Weiterbildungen der Bergwächterinnen und Bergwächter sind ein wichtiger Bestandteil der ehrenamtlichen Tätigkeiten. Unterstützung aus der Immobilienbranche Firmeninhaber von "Ofner Immobilien", Walter Ofner, ist die Aufrechterhaltung dieser Tätigkeiten wichtig und greift dem neuen Voitsberger Bezirksleiter der Steirischen Berg- und...

  • 24.09.19
Lokales
Helmut Linhart, Claus Wieser und Johann Bernsteiner

Köflach unterstützt die Berg- und Naturwacht

Die Berg- und Naturwacht ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts und kümmert sich unter anderem um Schutz der Natur und Pflege der Landschaft. Aus- und Weiterbildungen der Bergwächterinnen und Bergwächter sind ein wichtiger Bestandteil der ehrenamtlichen Tätigkeiten. Unterstützung von Köflach Auch dem Bürgermeister der Stadtgemeinde Köflach, Helmut Linhart, und Finanzstadtrat Johann Bernsteiner ist es wichtig, dem neuen Bezirksleiter der Steirischen Berg- und Naturwacht Claus Wieser mit...

  • 16.09.19
Lokales
Firmenchef Markus Pichler und Claus Wieser

Viel Unterstützung für die Berg- und Naturwacht

Die Berg- und Naturwacht ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts und kümmert sich unter anderem um Schutz der Natur und Pflege der Landschaft. Aus- und Weiterbildungen der Bergwächterinnen und Bergwächter sind ein wichtiger Bestandteil der ehrenamtlichen Tätigkeiten. Großzügige Unterstützung Auch Firmenchef Markus Pichler von Landmaschinentechnik Pichler aus Lobming unterstützt den neuen Bezirksleiter der Steirmärkischen Berg- und Naturwacht Voitsberg Claus Wieser. Dem Seerestaurant...

  • 12.09.19
Lokales
Die neuen Rückhaltebecken wurden begutachtet.
4 Bilder

Berg- und Naturwacht
Besichtigung der neuen Rückhaltebecken mit der Firma Koren

Der neue Bezirksleiter Claus Wieser und sein Stellvertreter Peter Weiß von der Steiermärkischen Berg- und Naturwacht waren kürzlich auf einer Begehung im Bergbaugelände Zangtal mit Firmenchef Franz Koren von Erdbau Koren Voitsberg bei den neuen Rückhaltebecken unterwegs.  Franz Koren zeigte den zwei erfahrenen Bergwächtern, wie man solche Becken baut. Die Stadtgemeinde Voitsberg vergab die Aufträge an die Firma Koren und nahm viel Geld in die Hand, um solche Umbauarbeiten in Angriff...

  • 03.09.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.