Buch

Beiträge zum Thema Buch

Der Autor Franz Zwerschina verlost unter  allen Bezirksblätter-Newsletter-Abonnenten 3 seiner Kochbücher "Zum Scheißen reicht's". Details im Text.
6

Zum Scheißen reichts - mit Gewinnspiel
Pongauer landet mit zynischem Kochbuch Verkaufshit

Der provokante und derbe Titel "Zum Scheißen reichts" beschert dem ironischen Kochbuch des Pfarrwerfener Autors Franz Zwerschina hohe Verkaufszahlen. PFARRWERFEN. "Zum Scheißen reicht's." Das war Franz Zwerschinas scherzhafte Antwort bei einem gemeinsamen Essen nach einem Filmdreh auf die Frage, ob es ihm geschmeckt habe. "Danach hat mich die Hälfte des Teams gefeiert, die andere Hälfte hat mich quasi verachtet", erinnert sich der Pongauer schmunzelnd. Ihm war aber sofort klar, dass dieser...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Abstimmung Salzburg: Welches gute Buch darf in eurem Urlaub auf keinen Fall fehlen?
Aktion

Abstimmung Salzburg
Welches gute Buch darf in eurem Urlaub auf keinen Fall fehlen?

Bücher für den Urlaub? Müssen unbedingt mit. Ob Roman, Thriller oder Sachbuch, ein paar gute Bücher für den Urlaub müssen auf alle Fälle mit. TENNENGAU. Der Urlaub steht vor der Tür und die Koffer wollen gepackt werden. Was darf da auf keinen Fall fehlen? Richtig, die Urlaubslektüre. Wir möchten daher von euch wissen, welches Buch auf keinen Fall fehlen darf. Deine Meinung interessiert uns! >>HIER

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Högler
Franz „Fips“ Huber verarbeitete seine Erfahrungen mit humorvollen Anekdoten.

Buch „Der Professor und das Du“
Lehrer schreibt über Schulerfahrungen im Felbertal

Lehrer: „Max, wenn du noch einen Dreier willst, dann musst du eine Prüfung machen.“ Max: „Herr N., ich mache keine Prüfung. Glauben Sie mir, das wollen Sie genauso wenig wie ich.“ EBENAU. Diese und weitere Anekdoten zum Schmunzeln sowie einen Einblick in den schulischen Alltag im Werkschulheim Felbertal hat der ehemalige Lehrer Franz Huber kürzlich in Buchform veröffentlicht. „Der Professor und das Du“ ist für den Ehren-Vorsitzenden des Werkschulheim-Fördervereines und LAbg a. D. Wolfgang...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs

BUCH TIPP: George Orwell – "Farm der Tiere"
Politische Fabel neu übersetzt

"Farm der Tiere" – den Klassiker von George Orwell gibt's in einer Neuübersetzung. Das Buch hat trotz der vielen Jahre auf dem Buckel nichts an Aktualität verloren. Den intelligenten Schweinen unter ihrem Anführer Napoleon gelingt es, sich von ihrem menschlichen Unterdrücker zu befreien. Der Bauer ist vertrieben, die Unterdrückung am Hof ist jedoch geblieben. Verlag dtv, 192 Seiten, 20 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die Überreichung des Buches "Schichten, Strömungen, Spannungsfelder" von Autor Wolfgang Dreier-Andres an Landeshauptmannstellvertreter Heinrich Schellhorn im Chiemseehof.

Buch-Neuerscheinung
Die Geschichte der Salzburger Volksmusik

Mit dem Buch „Schichten – Strömungen – Spannungsfelder. Volksmusikalische Zeitfenster in Salzburg 1816 bis 2016“ liegt die bisher umfassendste gedruckte Geschichte der Volksmusik des Bundeslandes Salzburg vor. SALZBURG (tres). „Dieses neue Standardwerk beleuchtet das facettenreiche Thema aus unterschiedlichsten Perspektiven“, betonte Kulturreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn, als ihm Herausgeber Wolfgang Dreier-Andres sein „gewichtiges“ Werk überreichte. Vom Mönch bis...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Online-Redaktion Salzburg
Eleonore Grebner präsentiert ihr Buch.
2

Tennengauerin
Drei Jahre auf See als Inspiration für ein Buch

Eleonore Grebner verbrachte drei Jahre auf See. Was sie dort erlebt hat, hat sie jetzt niedergeschrieben. PUCH BEI HALLEIN. Eigentlich wollte Eleonore Grebner immer schon Schriftstellerin werden. Aber der Beruf schien zu riskant, erst in ihrer Pension hat sie ihr erstes von fünf Büchern unter dem Pseudonym "Lo Padi" veröffentlicht. "Wenn Fische fliegen lernen" handelt von einer außergewöhnlichen Reise. "Um mir diese Reise vor ein paar Jahren zu ermöglichen, habe ich das Haus verkauft und...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Aktion

Buchtipp mit Verlosung
„Genießen in Salzburg" von Carolina Gnigler

SALZBURG (red). Salzburg bietet so viel mehr als Getreidegasse, Salzburger Nockerl oder Mozartkugeln. Begeben Sie sich mit Carolina Gnigler und ihrem Buch "Genießen in Salzburg" auf ganz neue lukullische Entdeckungsreisen zu Salzburger Genussorten, z. B. auf die "Tour de Würstelstand", auf eine "Kaffeehaus-Hopping-" oder eine "Bier-Tour". Oder lassen Sie sich inspirieren, was sich an einem Sonntag in der Stadt oder bei Ausflügen ins Salzkammergut kulinarisch entdecken lässt. Wussten Sie etwa,...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Online-Redaktion Salzburg
Der Roman der österreichischen Schriftstellerin Elisabeth Escher “Das Fenster zum Himmel”
2

Buchrezension: Elisabeth Escher
Hoffnung, dass einem das Fenster zum Himmel gibt

Elisabeth Escher zeigt die packende Entwicklungsgeschichte des "Zigeunermädchens" Marie.  SALZBURG. Die in Salzburg beheimatete Autorin Elisabeth Escher ("Hannas schlafende Hunde") nahm sich für ihr neuestes Werk einer wahren Geschichte an, nämlich der eines Mädchens, das in eine Pflegefamilie kam. Die Handlung spielt in den 1960er- und 1970er-Jahren und ist eine angenehme Lektüre. Obwohl das Buch an einigen Stellen auf den Leser etwas vorhersehbar wirkt, entwickelt es doch eine Sogwirkung....

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Das alte Wissen um die Kräuter aus dem Lammertal, wird dank eines Leader Projekts bewahrt werden.

#JA zu Salzburg
Leader hilft altes Wissen weiter zu geben

Vermehrt wenden sich die Menschen wieder den alten Hausmitteln zu, die schon unsere Großeltern kannten. Damit das Wissen um alte Heilmethoden nicht verloren geht, fördert "Leader Lebens.Wert Pongau" das 36.000 Euro schwere Projekt "Kräuterwissen im Lammertal" mit 65 Prozent des Gesamtvolumens. LAMMERTAL  Das über Jahrzehnte mündlich weitergegebene Wissen über Kräuter und ihre Heilwirkung soll nun schriftlich festgehalten werden. Dafür führen die Projektmitarbeiter Interviews mit den älteren...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Lucia Leidenfrost liefert mit "Wir verlassenen Kinder" einen packenden Roman.
2

Buchrezension Lucia Leidenfrost
Auf der Flucht vor den Kindern

Diese Kinder sind vieles: jung, verlassen, unerfahren, aber beileibe nicht unschuldig. Mit "Wir verlassenen Kinder" legt die österreichische Autorin Lucia Leidenfrost ihren ersten Roman vor, der zwischen Gewalt und Sehnsucht nach festen Strukturen im Alltag wechselt. SALZBURG. "Wir verlassenen Kinder" erzählt von einem abgeschiedenen Dorf, leeren Bauernhöfen, einer aufgelassenen Schule. Die Erwachsenen haben nach und nach das Dorf verlassen, ein nicht näher beschriebener Krieg scheint rundherum...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Die entliehenen Bücher aus der Stadtbibliothek werden mit Mundschutz zurückgegeben.

Medienrückgabe
Stadtbibliothek öffnet wieder ihre Pforten

Die gute Nachricht des Tages: am 18. Mai öffnet wieder die Stadtbibliothek in Lehen.  SALZBURG. Freude bei allen Leseratten, endlich öffnet die Stadtbibliothek, wenn auch in eingeschränkter Form. So wird der Aufenthalt in Lesezonen oder an den Arbeitsplätzen untersagt. Alle Menschen, die sich in der Bibliothek aufhalten, müssen einen mitgebrachten Mund-Nasen-Schutz tragen. Ab Montag, 18. Mai kann man so die entliehenen Medien in der Bücherei zurückgeben. Es wird jedoch empfohlen die...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl

BUCH TIPP: "Flugzeuge - Mit großem 3-D-Modell. Zum Zusammenstecken. Mit über 70 Teilen"
Modellflugzeug zum Selberbauen

Wenn wir in Corona-Zeiten nicht mehr abheben können, könnten wir jedoch daheim davon träumen: Dieses Bastelbuch ist ideal für alle Modellbau-Fans, oder für jene, die mit diesem Hobby starten wollen. Es liefert eine Anleitung und Material für ein historisches 3-D-Modell ganz einfach zum Zusammenstecken (70 Teile). Mit dabei ist auch ein Heft mit spannendem Hintergrundwissen zur Luftfahrt. Ein perfektes Geschenkbuch! Dorling Kindersley Verlag, 16 Seiten, 12,95 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die beiden Autorinnen Ursula Spannberger (li.) und Sonja Schiff  (re.) präsentierten mit Landesrätin Andrea Klambauer (mi.) ihr Buch "Wohnen 70+. Das Wohnen für später planen" in der Buchhandlung Stierle.

Leitfaden für das Wohnen 70+
Das Wohnen schon jetzt für später planen

Die Jahre vergehen, die Wohnbedürfnisse verändern sich – und das nicht nur für hochbetagte und pflegebedürftige Menschen. Für die Vorbereitung des Wohnens dieser Generation haben die Alternswissenschafterin Sonja Schiff und die Architektin Ursula Spannberger einen Leitfaden zusammengestellt. „Was ihn so wertvoll macht, sind die vielen praktischen Tipps, die gemeinsam mit Betroffenen und Interessierten erarbeitet wurden. Denn: Altersgerechtes Wohnen betrifft uns alle früher oder später“, betonte...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Die 1984 in Salzburg geborene Irmgard Fuchs legt mit „In den kommenden Nächten“ ihren ersten Roman vor.
2

Buchrezension Irmgard Fuchs
Von der Verzweiflung der "kommenden Nächten"

Irmgard Fuchs erzählt in ihren ersten Roman über die Sehnsucht nach einem Abenteuer, das an der Konfrontation mit dem eigenen Ich zerbricht.  SALZBURG (sm). Die in Salzburg geborene Irmgard Fuchs bringt mit ihrem ersten Roman "in den kommenden Nächten" ein Stück Gegenwartsliteratur auf den Markt, der ein Gefühl von vielen wieder spiegelt: das "festhängen" im Alltag.  Inhalt des Buches "In den kommenden Nächten" Sie hat eigentlich alles im Leben. Doro Grimm, eine Mittelschicht Frau in den...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
1

BUCH TIPP: Maria Köchler, Randolf Stangl – "Martins Adventkalender"
Martins Alltag bis zum großen Fest

Dieser besondere Adventskalender bietet 24 illustrierte Geschichten für die ganze Familie, zum Vorlesen oder als Geschenk für Kinder. Martin durchlebt an jedem der 24 Tage spannende und besinnlichen Momente, die die Vorfreude auf Weihnachten von Tag zu Tag ein bisschen mehr ansteigen lassen. Ein passender Begleiter für die Zeit bis zum großen Fest ... Bald ist Weihnachten! Servus Verlag, 112 Seiten, 16 € ISBN 978-3-7104-0210-4

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
1 1

BUCH TIPP: Maximilian Reich – "Reisemuffel an Bord"
Ein Stubenhocker fliegt um die Welt

Daniel Klopfbichler bleibt sehr gerne in seiner Komfortzone und scheut sich vor Reisen und Abenteuer. Leider hat er nun das Problem, zu wenig Geld für die Miete zu haben, also muss er ein Angebot einer Zeitschrift annehmen: Er soll eine Reisekolumne schreiben. Dadurch wird der Reisemuffel doch noch zum Abenteurer – sag niemals nie! Ein kurzweiliges und spannendes Lesevergnügen für die Reise! Benevento-Verlag, 288 Seiten, 16 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Buchpräsentation der Lebenshilfe Salzburg: Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn, Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Autor Maco Buchinger und Manuela Glaser-Amlacher, Geschäfstführer der Lebenshilfe Salzburg Guido Güntert

Buchtipp/Interview
Geschichte und Politik ganz einfach

Buchautor Maco Buchinger setzt sich als Betroffener für die Rechte von Menschen mit Beeinträchtigung ein. Nun schrieb er gemeinsam mit Manuela Glaser-Amlacher ein Buch: "Österreich nach 1945. Geschichte, Politik." Das Landesmedienzentrum traf ihn zum Interview.  SALZBURG. Politik und Geschichte gelten vielen als undurchschaubare Wissensgebiete. Maco Buchinger hat einen anderen Zugang gewählt, sein Buch "Österreich nach 1945. Geschichte, Politik." präsentierte er kürzlich im Landtag. Die Texte...

  • Salzburg
  • Johanna Grießer
Am 23. April wird der Welttag des Buches gefeiert.

23. April
Welttag des Buches und Todestag von Schriftstellern

SALZBURG. Heute, am 23. April, ist der – 1995 von der UNESCO eingeführte – Welttag des Buches. Damit soll das Buch, das Lesen und das Urheberrecht mehr gefördert und unterstützt werden. Zusätzlich ist es der Todestag der bekannten Autoren Miguel de Cervantes, William Shakespeare und des Dichters Inca Garcilaso de la Vega.

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Ein Mahnmal an den Zweiten Weltkrieg.

Buch und Vortrag
"Außenkommando Hallein" – Eine Spurensuche in der Stadtgeschichte

Am 29. April beleuchten Historiker die dunklen Seiten der Stadt Hallein.  HALLEIN. Das neu erschienene Buch „Eine Spurensuche“ ruft lokale Orte der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft in Oberösterreich und Salzburg in Erinnerung und stellt die Geschichte dieser Orte in einen historischen Kontext. Das Buch zeigt auf, wie sehr diese Lager im Nationalsozialismus Teil des lokalen Alltags waren. Alexandra Preitschopf, die den Beitrag über das ehemalige Außenkommando Hallein verfasst hat,...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Mareike Fallwickl beim Spaziergang im Wald.
1 2

Interview
Autorin Mareike Fallwickl verrät ihre Lieblingsplatzerl in Salzburg

Was bewegte Sie zum Schreiben und was in der Gegend zu bleiben? FALLWICKL: Ich bin ein wandelndes Klischee: Ich habe schon als Kind heimlich unter der Bettdecke gelesen. Das Schreiben war stets da, es war immer Teil meines Lebens, ich hab das nie infrage gestellt – für mich war klar: Was man da machen kann, mit Worten Welten erschaffen, Geschichten erfinden, das will ich auch. Meinen ersten Roman hab ich auf der Schreibmaschine getippt, als ich dreizehn war, er hieß „Lena Katzenauge“. In der...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
v.l.: Manfred Walliner (WM-Sport und Gangart-Macher), Friedl Strubreiter (Bürgermeister Scheffau), Georg Wintersteller (Direktor Raiffeisenbank Abtenau-Russbach), Wolfgang Buchegger (Vizebürgermeister Abtenau), Christoph Höll (Schiffwirt), Wolfgang Tonninger (Chefredakteur und Master-Mind der Gangart).
2

Präsentation
Auf dem Weg zu einer neuen "gangart"

ABTENAU. Ende November luden die "gangart"-Macher Wolfgang Tonninger und Manfred Wallinger zur Buchpräsentation im Schiffwirt in Abtenau. Untermalt wurde der Abend von den melancholischen Balladen des Salzburger Singer-Songwriters David Maier. Vorläufig war das nämlich die letzte und 10. Ausgabe der "gangart". Die Zeitung diente als Plattform für die Region und zielte darauf ab, Dialoge anzustoßen. Selbst Chefredakteur Tonninger gibt zu:"Wie es weiter geht, wissen wir nicht." ...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Karina Langwieder
Der Hietzinger Journalist Mathias Kautzky mit seinem ersten Buch "Auf der Alm".
3

Mathias Kautzky, ein Hietzinger auf der Alm

Der Journalist Mathias Kautzky veröffentlichte mit "Auf der Alm" Geschichten aus der österreichischen Bergwelt. Wie kommt man als Hietzinger auf die Idee, ein Buch über Almen zu schreiben? MATHIAS KAUTZKY: Ich bin das Leben auf der Alm von klein auf gewohnt, da mein Vater in den Sechzigerjahren ein Wochenendehaus zwischen Schneealm und Rax gebaut hat. Er hat ein altes Bauernhaus aus Lerchenholz abgetragen und an dieser Stelle wieder aufgebaut. Das Buch besteht aus Geschichten und Anekdoten aus...

  • Wien
  • Hietzing
  • Maria-Theresia Klenner
Gaby Engl, Gudrun Scheibl und Andrea Sobieszek präsentierten Neuerscheinungen.
3

Literatur zum Frühstück

Im Filzhofgütl fand eine gut besuchte Literaturverkostung statt. Was soll ich bloß lesen? Diese Frage stellen sich all jene regelmäßig, die gemütliche Herbstabende am liebsten mit einem Buch verbringen. Um eine kleine Orientierung im Dschungel der vielen Neuerscheinungen zu bieten, lud die Kultur.Werkstatt Oberalm neulich zu einem Literaturfrühstück ins Filzhofgütl ein. 18 aktuelle Titel besprochen Das Team stellte 18 Neuerscheinungen aus Österreich, Deutschland, Frankreich, Irland, Italien und...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Julia Schwaiger
Letitia Lehner von Mooi Design (Gestaltung, Satz), Wolfgang Wintersteller (Autor), Jutta Baumgartner (Autor), StR Eveline Sampl-Schiestl (Kuratoriumsvorsitzende), Barbara Tober (Herausgeberin), Johann F. Schatteiner (Autor), Florian Knopp (Museumsleiter), Anton Strobl (Autor, nicht im Bild) bei der Präsentation im Keltenmuseum Hallein.

Neues Buch zur Salinenstadt Hallein 800 Jahre bebilderte Salzgeschichte

HALLEIN (tru). Am letzten Ausstellungswochenende der Sonderschau „SalzHOCHburg Hallein. Ein Rohstoff, der Land und Menschen prägte“ konnte die gleichnamige Publikation präsentiert werden. Auf über 220 Seiten wird die Geschichte der Salinenstadt von den Anfängen bis in die Gegenwart nach- gezeichnet. Zahlreiche, bisher noch nicht publizierte Fotos, Grafiken und Stiche aus dem Archiv des Keltenmuseum Hallein, illustrieren den Band. Das Buch erschien im Verlag des Salzburg Museum und ist nach den...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Trisha Augusta Rufinatscha

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.