Alles zum Thema E-Rolli

Beiträge zum Thema E-Rolli

Lokales
Der Zellerndorfer Bürgermeister Markus Baier verabschiedete seinen Gemeindebürger „Harry“ beim Millienniumstower.                Foto: Herbert Schleich

Harry fährt mit E-Rolli nach Bregenz

Zellerndorfer will 800 Kilometer und 2.000 Höhenmeter schaffen. ZELLERNDORF (hs). Der 45-jährige Harald Großmayer aus Zellerndorf hat seit dem 8. Lebensmonat eine spastische Tetraparese, das bedeutet, Hände und Füße sind großteils gelähmt, er ist immer schon auf den Rollstuhl angewiesen. Harry ist ein gnadenloser Kämpfer und lässt sich trotz seiner körperlichen Einschränkungen nicht unterkriegen. Erfolgreicher Sportler Er war erfolgreicher Teilnehmer der österreichischen Boccia...

  • 21.08.18
Lokales
Die Fahrt war schon lange ein Traum von Harry Großmayer
2 Bilder

Mit dem E-Rolli nach Bregenz: Rathaus-Mitarbeiter fährt ins Abenteuer

Seit 30 Jahren sitzt Harry Großmayer im Rollstuhl. Doch davon lässt er sich nicht einschränken und möchte auch andere motivieren. BRIGITTENAU. Am Donnerstag, 16. August, machte sich Harry Großmayer vom Treppelweg, vor dem Millennium Tower, auf den Weg nach Bregenz. Das ist zunächst nichts Besonderes. Doch kann sich der Meidlinger nur mittels elektrischem Rollstuhl fortbewegen. Seit klein auf leidet der 45-Jährige an spastischer Tetraparese, Hände und Beine sind teilweise gelähmt. Davon...

  • 17.08.18
  •  1
Lokales
Dank der schnellen und unkomplizierten Hilfe der Firma Frühwald konnte Iljas Jusic am ottobock-Cup teilnehmen - und gewinnen!
2 Bilder

Rolli-Kicker wurde vom Pechvogel zum Torschützenkönig

Dem Elektrorolli-Kicker Iljas Jusic wurden vor zwei Wochen zwei Rollstühle geklaut. Direkt vor seiner Haustüre – von einen Tag auf den anderen waren die teuren Sportgeräte nicht mehr da. Doch dann geschah ein kleines Wunder, nach einem Bericht der bz. LANDSTRASSE. Eigentlich ist es eine unglaubliche Geschichte – wenn man so will, kann man es ruhig als Weihnachtsmärchen bezeichnen. Vor zwei Wochen wurden die Rollstühle des jungen Elektrorolli-Kicker Iljas Jusic direkt vom Abstellplatz vor seiner...

  • 04.12.17
  •  1
Gedanken
Christian Egele und Philip Radel (W.W.P), Michael Huber und Martin Lintner (K.S.C.),  Martin Schwaiger und Josef Nothegger (VST) mit Markus Gruber.

Spende ermöglicht Freiheit durch E-Mobilität

KITZBÜHEL (niko). Der Vertreterstammtisch Kitzbühel (VST) übergab in Kooperation mit dem K.S.C. und der Fa. W.W.P. eine Spende an Markus Gruber, der seit einem tragischen Unfall auf den Rollstuhl angewiesen ist. Mit dem Geld wurde ein nötiger und kostspieliger Umbau seines E-Rollis ermöglicht. Dieses Stück Freiheit ist Markus sehr wichtig und er ist dankbar um diese großartige Unterstützung.

  • 01.06.16