Florian Klenk

Beiträge zum Thema Florian Klenk

„Haben viel verloren, aber nicht den Humor“: Crew der Komödie Graz eröffnet am 15. September neue Spielsaison der Pointen

Komödie Graz
Ein Neustart mit Lachen und vielen Gaststars

Die Komödie Graz meldet sich mit lautem Lachen, vielen Gaststars und neuen Pointen ab Herbst zurück. "Mit einer so positiven Unterstützung durch das Publikum haben wir nicht gerechnet. Unsere Besucher haben uns quasi auf Händen durch die Corona-Krise getragen und unserem Theater in der schwierigsten Phase die Treue gehalten", freuen sich die beiden Leiter der Komödie Graz, Urs Harnik und Stefan Moser, über die Treue der Komödie-Graz-Fans. Hälfte verkauft Immerhin wurden bereits jetzt...

  • Stmk
  • Graz
  • Anna-Maria Riemer
Auftakt des Ibiza-U-Ausschuss in der Hofburg
2

Hauptakteure
"Ibiza"-U-Ausschuss startet mit Strache und Gudenus

Vor rund einem Jahr, am 17. Mai 2019, erschütterte ein Video die österreichische Politiklandschaft. Wegen des knapp sieben Minuten langen Films wurden Ermittlungen wegen Postenschacher samt mutmaßlichen Gesetzeskaufs eingeleitet. Am Donnerstag startet nun der "Untersuchungsausschuss betreffend mutmaßlicher Käuflichkeit der türkis-blauen Bundesregierung".  ÖSTERREICH. Die Sicherheitsvorkehrungen für den "Ibiza"-U-Ausschuss sind streng. Neben den Eingangskontrollen wurden wegen des...

  • Ted Knops
Dieses Posting war der Auslöser für den Fall.
1

Haidinger (FPÖ) nach „Eiernockerl“-Posting:
„Ihr glaubts wirklich, dass sich echte Nazis so outen?“

Das Posting eines – inzwischen aus der Partei ausgetretenen – burgenländischen FPÖ-Mitglieds und Polizisten sorgt weiter für Aufregung. Nun attackiert der ehemalige FPÖ-Landtagsabgeordnete Manfred Haidinger den Aufdecker des Falls, Falter-Chefredakteur Florian Klenk. BURGENLAND. Wie berichtet, postete ein Mitglied der FPÖ-Burgenland am 20. April (dem Geburtstag von Adolf Hitler, Anm. d, Red.) auf Facebook ein Foto mit Eiernockerln mit grünem Salat – angeblich die Lieblingsspeise von Adolf...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Dieses Posting war der Auslöser für die Parteiaustritte.
1

FPÖ Burgenland
Parteiaustritte nach Facebook-Postings mit Neonazi-Code

Ein Facebook-Posting war heute der Auslöser für zwei Parteiaustritte in der FPÖ Burgenland. Diese wurden vom stellvertretenden Landesparteiobmann Alexander Petschnig bestätigt. BURGENLAND. Eiernockerln mit grünem Salat – angeblich die Lieblingsspeise von Adolf Hitler – werden in der Neonazi-Szene gerne als Code verwendet, um ihre Wertschätzung für dem NS-Diktator auszudrücken. Dies vor allem am 20. April, dem Geburtstag von Adolf Hitler. Anspielung auf Hitlers Hund „Blondi“Der...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Florian Klenk
2

GESPRÄCH
Klenk und Scheuba und die politische Realität Österreichs

FREISTADT. Am Montag, 25. November, 20 Uhr, sind Florian Klenk und Florian Scheuba im Salzhof Freistadt zu Gast. Der Investigativ-Journalist und der Investigativ-Kabarettist führen in "Sag du, Florian!" ein gemeinsames Gespräch über die politische Realität Österreichs. Scheuba und Klenk lassen pointiert die größten Korruptionsskandale der vergangenen Jahre Revue passieren, entdecken dabei überraschende Verbindungen, absurde Zusammenhänge und merkwürdige Zufälle. Und sie zeigen auf, warum man...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
4

Investigativ und ehrlich
Aufdeckerjournalist Florian Klenk zu Gast in Pinkafeld

Einer der bedeutensten Investigativjournalisten Österreichs und Chefredakteur des "Falter", Florian Klenk, besuchte Pinkafeld, um einen Informationsvortrag zum Thema "Schredder, Fake-News, Freunderlwirtschaft" zu halten  Hochkarätiger Aufdecker-JournalistDer promovierte Jurist und Österreichs prominentester Enthüllungsjournalist Florian Klenk berichtete über seine Arbeit in den dunklen Winkeln der Republik. Für seine Recherchen und Reportagen über Menschenrechtsskandale, Korruptionsaffären...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Eva Maria Kamper
22

Villach im Dialog
Ode an den Journalismus in Zeiten der Fake-News

VILLACH (bm) Im voll besetzten Bambergsaal begrüßte Bürgermeister Albel vergangenen Mittwoch im Rahmen von „Villach im Dialog“ den Chefredakteur der wiener Zeitung Falter, Florian Klenk. Der Journalist, jüngst durch die Veröffentlichung der Ibiza-Videos im Gespräch, sprach über das Thema „Das Ende des Journalismus“. Als Gesprächspartner fungierte der Kleine-Zeitung-Redakteur Jochen Bendele. Der Termin war übrigens bereits seit Jänner ausgemacht. Zeitreise mit „Dornröschenschlaf“ Klenk...

  • Kärnten
  • Villach
  • Bernhard Mairitsch
6

HAK Amstetten
Florian Klenk hält HAK-Schüler in Atem

AMSTETTEN. Am 27.3. besuchte Florian Klenk, Chefredakteur der Wochenzeitung „Falter“, die HAK Amstetten. In einem fesselnden Vortrag führte der erfolgreiche Enthüllungsjournalist den Schülern der 3BK, 4AK und 4BK vor Augen, was Investigativ-Journalismus ist und warum diese Kontrollinstanz wichtig für eine Demokratie ist. Jeder Mensch habe das Recht die Wahrheit zu erfahren. Am Beispiel des Grubenunglücks von Lassnig veranschaulichte er die verschiedenen Arten von Journalismus. Im...

  • Amstetten
  • Ulrike Kühhaas
Stoff für eine Diskussionsrunde gab es bei der Präsentation des Projekts genug.
3

Allah-Projekt der FH Wien
Journalismus-Studenten auf den Spuren von Religionen

Für das Projekt "Allah" recherchierten Studierende der FHWien zum Thema Religion und Glaube. Das Endergebnis kann sich zeigen lassen: Beiträge zum Thema "Queer im Islam" oder "Arabische Touristen in Zell am See" geben neue und spannende Einblicke.  WÄHRING. Seit 2001 wurde die religiöse Zusammensetzung der österreichischen Bevölkerung nicht mehr erhoben. Eine Volkszählung vor 18 Jahren ist die letzte über religiöse Bekenntnisse in Österreich. Eine Registerzählung ersetzte nämlich die teure...

  • Wien
  • Währing
  • Naz Kücüktekin
Vorne (von links).: Wolfgang Kuranda, Hans Bergthaler, Clemens Nirnberger, Claudia Prinz. Hinten (von links): Barbara Steidl, Erika Bergthaler, Margareta Matscheko, Ernst Aigner.

Ein Polittheater im Freien Radio Freistadt

FREISTADT. Der Text „Alles kann passieren! Ein Polittheater“ von Doron Rabinovici nach einer Idee von Florian Klenk wurde von Verantwortlichen der beiden Freistädter Radios „Freies Radio Freistadt“ und „Radius 106,6“ für eine Sendung eingelesen. Das Stück bezieht sich auf die neuen Machthaber in Europa, deren Ziel es ist, die Europäische Union zu zerstören, eine illiberale Demokratie einzuführen sowie die Menschenrechte und die Medienfreiheit einzuschränken. Sendetermine: Samstag, 26....

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Organisatoren des 12. Europäischen Mediengipfels: Stefan Kröll (GF ProMedia Kommunikation), Hans-Peter Siebenhaar (Präsident der Auslandspresse in Wien) und Hermann Fercher (Direktor Lech Zürs Tourismus).
7

Erfolgsformat mit internationalen Größen
12. Europäischer Mediengipfel in Lech am Arlberg – mit VIDEO

„Die neue Weltpolitik zwischen Protektionismus, Populismus und Provokationen“ war Thema beim Mediengipfel vergangenes Wochenende in Lech am Arlberg. Dazu diskutierten an drei Tagen rund 130 Gäste mit hochkarätigen Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Literatur und Journalismus – darunter Medienmacher Kai Diekmann, Schriftsteller Robert Menasse oder Snowden-Anwalt Robert Tibbo. Die Themenschwerpunkte, die breiten Medienniederschlag fanden, reichten dabei von europäischer Außenpolitik und...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Medienexperte Kai Diekmann und Florian Klenk (CR FALTER) erörterten die Zukunft der Medien beim 12. Europäischen Mediengipfel.
5

Bedeutung der Digitalisierung für Printmeiden und Social Media
12. Europäischer Mediengipfel: Von Datenflut bis Fake News

LECH. Von Fake News über Public Value, von der Glaubwürdigkeit von Daten in der Medienwelt bis hin zu einer Diskussionsrunde wahrer Mediengrößen. Mit einem spannenden Aufgebot setzte Tag zwei des 12. Europäischen Mediengipfels nahtlos da an, wo der erste Tag zu Ende ging. Ökonomisierung der Medien Am Freitag stand gleich zu Beginn die Entwicklung der traditionellen Medienlandschaft am Prüfstand. Peter Kropsch (Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Presseagentur - dpa) eröffnete...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Chefredakteur des Falters Florian Klenk zu Gast beim Talk im Café.

Talk im Café Schwarz mit Florian Klenk

Diesmal ist  Florian Klenk (Chefredakteur des Falter)  Gast beim Talk im Café Schwarz, Micheldorf, Mittwoch, 21. März, 19 Uhr, zum Thema: Journalismus in Zeiten von Facebook und Co.Fake News, Korruption und Demokratie.Im Gespräch mit Dr. Heinz Andlinger wird es um die Rolle der Medien aber auch um die Frage nach Information und Widerstand in einer immer leichter manipulierbaren Demokratie gehen. Als Chefredakteur der Zeitschrift Falter hat Florian Klenk in den letzten Jahren einigen Staub...

  • Kirchdorf
  • Romana Steib

Letzte TV-Aufzeichnung: Die Staatskünstler & Florian Klenk im Rabenhof-Theater!

Es ist eine einigermaßen seltsame Entscheidung, die vom ORF bereits im September – noch vor der Ernennung einer neuen Bundesregierung – verkündet wurde. Die Staatskünstler alias Florian Scheuba, Thomas Maurer und Robert Palfrader werden mit Ende 2017 vor die Tür gesetzt. Die TV-Aufzeichnung für die letzte Sendung, den Jahresrückblick 2017, fand am Dienstag im Wiener Rabenhof-Theater statt. Im Mittelpunkt der Staatskünstler-Show stehen seit Dezember 2011 die aktuelle Tagespolitik,...

  • Wien
  • Wieden
  • Oliver Plischek

Frühstück mit FLORIAN KLENK & FLORIAN SCHEUBA

Frühstücksdiskussion im Rahmen des art.experience Kulturfestivals Tickets: www.art-experience.at, www.oeticket.at, Klenk und Scheuba diskutieren über Aktuelles. Klenk, Chefredakteur der Wiener Stadtzeitung Falter, wurde bereits mehrfach für seine journalistische Aufdeckungsarbeit ausgezeichnet. Bekannt ist er für seinen investigativen Journalismus zum Thema Menschenrechtsverletzungen, Korruption, Menschenhandel und Missstände im Justiz- und Polizeiapparat. Der ebenso mehrfach preisgekrönte,...

  • Baden
  • Jennifer Gangl
Die Dr. Erwin Pröll Privatstiftung wird aufgelöst. Dies teilte der Stiftungsanwalt, Christian Grave, der Öffentlichkeit in einem ausführlichen Statement mit. "Der Hauptzweck der Stiftung ist mittelfristig nicht realisierbar" so der Wiener Anwalt
2 2 3

"Hauptzweck nicht realisierbar" – Die Dr. Erwin Pröll Privatstiftung wird aufgelöst

Der Hauptzweck der Stiftung des ehemaligen Landeshauptmanns, Erwin Pröll, scheine "mittelfristig nicht realisierbar". Die 300.000 Euro an überwiesenen Subventionen werden samt Zinsen an das Land Niederösterreich zurückgezahlt, auf die weiteren zugesagten Förderungen werde unwiderruflich verzichtet, teilte der Stiftungsanwalt, Christian Grave am Mittwoch, 24. Mai 2017 mit. "Der Stiftungsvorstand der gemeinnützigen Dr. Erwin Pröll Privatstiftung hat mir als langjährigem rechtsfreundlichen Berater...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Das Team der Bibliothek Uttendorf mit Florian Klenk
2

Investigativer Journalist las aus Erstlingswerk vor

UTTENDORF. Zur diesjährigen Lesung im Pfarrheim Uttendorf am 18. Oktober kam, direkt aus Rio de Janeiro von der globalen Konferenz für investigativen Journalismus, der Wiener Chefredakteur der österreichischen Wochenzeitung Falter, Florian Klenk. Als weit gereister Journalist deckt er die verschiedensten Missstände in Bezug auf Menschenrechtsverletzungen, Korruption und Menschenhandel auf. Klenk las seinem Publikum aus seinem ersten Buch "Früher war hier das Ende der Welt" vor. Zum Ausklang, am...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Fachsimpler: Rechtsanwälte Bernd Schmied und Markus Mayer
14

Rechtsanwälte massierten Denkmuskel in St. Pölten

¶ST. PÖLTEN. Zu einer interessanten Podiums-Diskussion lud die NÖ-Rechtsanwaltskammer anlässlich des 25-jährigen Bestandsjubiläums ins ehrwürdige City Hotel. Eckhard Rath (Präsident des Obersten Gerichtshofs), Florian Klenk (Chefred. „Falter“), Junganwältin Susanne Chyba, Konsumentenschützerin Daniela Zimmer und Michael Schwarz (Präs. d. NÖ-Rechtsanwaltskammer) zerbrachen sich unter großer Anteilnahme zahlreicher Juristen den Kopf über neue Herausforderungen heutiger Anwälte.

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Werner Pelz)
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.