Franz Lindinger

Beiträge zum Thema Franz Lindinger

Lokales
Die Umfahrung ist nach wie vor Thema Nummer eins in Peilstein.

Umfahrung Peilstein
"Zusatzwünsche müssen von jenen bezahlt werden, die sie fordern"

PEILSTEIN. Wie berichtet sorgte eine Planänderung bei der Umfahrung Peilstein für Wirbel: Die Unterführung, die vor allem den Schulkindern aus Exenschlag einen sicheren Schulweg ermöglichen hätte sollen, wurde gestrichen. Stattdessen muss die Straße ganz normal überquert werden. Straßenteiler sollen für Sicherheit sorgen. Bei einem Infoabend zum Thema gingen die Wogen hoch. Die Betroffenen kritisierten die, ihrer Ansicht nach, mangelnde Kommunikation der Planänderungen durch die Gemeinde....

  • 24.10.18
Lokales
Bürgermeister Franz Lindinger bedankte sich bei Romana und Wilfried Kasberger (mitte) für ihre Dienste.

Wechsel beim Schüler- und Kindergartentransport

PEILSTEIN. Seit 1972 brachte die Firma Kasberger die Peilsteiner Kindergartenkinder und Schüler sicher an den Ort ihrer Bestimmung. "Romana und Wilfried Kasberger führten den Transport immer zur vollsten Zufriedenheit durch", erzählt Bürgermeister Franz Lindinger. Mit dem Beginn des Schuljahres hat die Firma Wöss aus Nebelberg sowohl den Schüler- als auch den Kindergartentransport übernommen.

  • 25.09.18
Lokales
Die Kirchbacher aus Oberösterreich waren ebenfalls dabei.

Kirchbacher unter sich: Dorfnamenskollegen trafen sich

PEILSTEIN. Zum zweiten Mal reiste eine 32-köpfige Gruppe für ein Wochenende zum traditionellen Kirchbachertreffen nach Kirchbach ins Kärntner Gailtal. Sechs begeisterte Radfahrer ließen es sich nicht nehmen, 240 Kilometer von der gesamten Strecke mit dem Rad zurückzulegen. Gäste aus sechs Orten mit dem Namen Kirchbach (im Waldviertel, im Wienerwald, in der Steiermark, in Sachsen und in Oberösterreich) trafen sich dort, um mit den Namenskollegen zu feiern. Am Samstag wurden Besichtigungen von...

  • 27.07.18
Lokales
In Peilstien gibt es bereits eine Spielgruppe. Nun soll auch eine Krabbelgruppe eingerichtet werden – eventuell gemeindeübergreifend.
2 Bilder

Peilstein will eine Krabbelgruppe einrichten

PEILSTEIN. Die Gemeinde Peilstein sieht, dass es immer wichtiger wird, für junge Familien eine Betreuung für unter Dreijährige anbieten zu können. Die Spiegel Spielgruppe bietet dafür schon eine sichere Grundlage. An fünf Tagen in der Woche finden die Eltern-Kind-Treffen statt und es besuchen insgesamt 38 Kinder mit ihren Mamas diese Gruppen. In der Spielgruppe haben die Kinder Gelegenheit, in gemütlicher Atmosphäre und im „Schutz“ der Eltern erste Kontakte zu Gleichaltrigen zu knüpfen. Sie...

  • 12.12.17
Leute
Die Urlaubsgäste aus Belgien mit den Gratulanten aus Peilstein.

Schon 35 Mal Urlaub in Peilstein gemacht

PEILSTEIN. Einen besonderen Anlass nutzte Bürgermeister Franz Lindinger im Rahmen einer kleinen Feier zur Gratulation: 35 Mal haben die Ehegatten Eddy van Looy und Francine Alpaerts aus Berlaar in Belgien nun schon ihren Urlaub in Kirchbach bei der Familie Kübelböck verbracht. Sie sind immer noch begeistert von der schönen Landschaft und den freundlichen Menschen. Dafür erhielten sie vom Bürgermeister nun eine Ehrenurkunde und eine Uhr mit dem Peilsteiner Wappen. Das Ehepaar ist bereits seit 50...

  • 17.08.17
Wirtschaft
Gemeinden geben Arbeitssuchenden eine Jobchance: AMS-Leiterin Michaela Billinger, die Bürgermeister Franz Wagner (Klaffer), Andreas Lindorfer (Rohrbach-Berg), Karin Luger vom Frauennetzwerk Rohrbach) Bürgermeister Hermann Gierlinger (Pfarrkirchen), Projektleiterin Jutta Müller (Frauennetzwerk Rohrbach), Bürgermeister Alfred Allerstorfer (St. Ulrich), Vizebürgermeisterin Elisabeth Reich (Haslach) und die Bürgermeister Karl Kapfer (Oberkappel) und Franz Lindinger (Peilstein).

Berufs-Neustart in der Gemeinde

Im Projekt "Jobchance Gemeinde" konnte bereits neun Personen in ein befristetes Dienstverhältnis vermittelt werden. BEZIRK. "Jobchance Gemeinde ist ein Beschäftigungsprojekt für arbeitssuchende Frauen und Männer mit dem Ziel, den nachhaltigen Wiedereinstieg ins Erwerbsleben zu unterstützen", berichtet Projektleiterin Jutta Müller, Geschäftsführerin des Frauennetzwerks Rohrbach. Hinter dem Projekt steht auch Michaela Billinger, Leiterin des Arbeitsmarktservice (AMS) Rohrbach. "Mir liegt das...

  • 23.06.17
Lokales
Ein Bild aus früheren Tagen: Der Liftbetrieb in Afiesel wurde mit der Saison 2015/16 eingestellt.
2 Bilder

Aus für die Skilifte in Afiesl und Lembach

Schneearme Winter setzen auch den übrigen Skiliften ohne Beschneiungsanlagen im Bezirk zu. BEZIRK (hed). Mit Ende der Skisaison 2015/16 wurde der Skibetrieb in Afiesl eingestellt. Die gesamte Liftanlage wurde bereits abgebaut. „In der vorigen Saison konnten wir nur sieben Betriebstage verzeichnen. Da wie in jedem Betrieb gewisse Fixkosten anfallen, war eine Rentabilität schon lange nicht mehr gegeben“, begründet Betreiber Hugo Hauser die Entscheidung. 43 Jahre Skilift Dreiundvierzig Jahre...

  • 22.12.16
  •  1
  •  1
Lokales
Ob der Peilsteiner Janker oder das Peilsteiner Dirndl – alle haben das Ortswappen auf den Knöpfen.
3 Bilder

Peilstein hüllt sich in Tracht

Eigens entworfene Tracht gibt den Peilsteinern optischen Aufputz. PEILSTEIN (bay). Vor etwa einem Jahr – als Bürgermeister Franz Lindinger auf der Suche nach einem Outfit für seine Hochzeit war – ist die Idee mit der Peilsteiner Tracht entstanden. "Ich habe mir gedacht, das wär doch was für den Ort." Von anderen Gemeinden habe er gehört, dass es eine eigene Tracht gäbe. Mit dem Neustifter Schneider Alois Wöss war schnell ein Fachmann auf diesem Gebiet gefunden, der den Entwurf zeichnete....

  • 01.12.16
Lokales
Bürgermeister Franz Lindinger hofft auf mehr Geld für die Gemeinde.

"Städte sind bessergestellt"

Peilsteins Bürgermeister Franz Lindinger glaubt nicht, dass die Landgemeinden beim Finanzausgleich heuer profitieren werden. Beim Finanzausgleich geht es um die Verteilung des Großteils der staatlichen Steuereinnahmen unter Bund, Ländern und Gemeinden. 2014 wurden 77,35 Milliarden an Einnahmen verschoben. Zwei Drittel gingen an den Bund, 20 Prozent an die Länder, zwölf Prozent an die Gemeinden. Der Rest floss direkt in die Töpfe wie Pflegefonds und Familienlastenausgleichsfonds. Heuer wird...

  • 26.10.16
Leute
Gelebte Urlaubstreue im Bezirk Rohrbach.

40 Jahre zu Gast in Peilstein

PEILSTEIN. Kürzlich feierte das Ehepaar Leenders im Gasthaus Fuchs-Eisner ihr 40-jähriges Urlaubsjubiläum. Bürgermeiste Franz Lindinger gratulierte dazu mit Ehrenpräsenten aus Peilstein recht herzlich.

  • 02.08.16
Lokales
Familien können ohne Hindernisse Einkäufe erledigen, wenn sie am Familienparkplatz parken.

Familienfreundlichen Parkplatz geschaffen

Ein Spielplatz und ein Eltern-Kind-Parkplatz im Ort wurden in Peilstein realisiert. PEILSTEIN. „Was brauchen Familien in unserer Gemeinde?“ und „Was wünschen Sie sich?“, dass sind zwei Fragen die sich der Arbeitskreis "Familienfreundliche Gemeinde" immer wieder stellt. Wichtige Punkte sind: ein Eltern-Kind-Parkplatz, eine Kinderspielplatz und Jugendtreffpunkt, einen Standort für den Seniorentreff, die Unterstützung pflegender Angehöriger sowie eine generelle...

  • 11.03.16
Wirtschaft
Wenn das Telefonieren einem Glücksspiel gleicht: Funklöcher gibt es im Bezirk (noch) einige.
2 Bilder

Auf der Suche nach einem Netz: Funklöcher im Bezirk

In mehr als der Hälfte der Gemeinden des Bezirkes gibt es nach wie vor Funklöcher: Zeit, zu handeln? BEZIRK (anh). Immer mit dem Handy erreichbar und rund um die Uhr online. Für die meisten ist das schon Normalität. Doch trotz zunehmender Digitalisierung gibt es noch immer Funklöcher: im Bezirk in 25 der 40 Gemeinden. Dies verrät die vorläufige Netzwerkkarte der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH. Kein Empfang im Gasthaus Eines dieser Funklöcher liegt in Raiden (Gemeinde Haslach). Tanja...

  • 16.09.15
  •  1
Wirtschaft
v. l.: Gemeindearzt Dr. Thomas Beyer, Maximilian Pühringer, EU-Zahnärztepräsident Wolfgang Doneus (aus Rohrbach gebürtig), Manfred Stallinger, Unternehmensberater; Melanie Grasserbauer (Studentinnenverbindung Ehrentrudis Salzburg), Wolfgang Hauer (Päd. Ho

Abwanderung stoppen: Die katholische Studentenverbindung ist aktiv

BEZIRK. Ein starkes Zeichen setzte die katholische Rohrbacher Studentenverbindung mit ihrer letzten Veranstaltung. Bereits vor 85 Jahren war der Gründungsgedanke, junge Führungskräfte in der Region zu halten, um die gesellschaftliche und wirtschaftliche Position des Bezirkes zu stärken. Umso erfreulicher war es, dass heuer beim traditionsreichen „Spanferkelabend“ am Vorabend des Maria-Himmelfahrttages (die KöStV Mühlgau lädt ihre Mitglieder seit über 30 Jahren an exakt diesem Abend zum...

  • 21.08.15
Lokales
Beim Mahmal in der Gemeinde Engerwitzdorf wurde den fünf ermordeten Peilsteinern gedacht.
2 Bilder

Peilsteiner gedenken den fünf ermorderten Bürgern in Treffling

PEILSTEIN, ENGERWITZDORF. Beim Mahnmal in Treffling versammelten sich kürzlich zahlreiche Menschen, um dem Kriegsende vor 70 Jahren zu gedenken. Peilsteins Altbürgermeister Walter Pfleger hielt eine Rede. Umrahmt wurde der Festakt von den Musikkapellen Peilstein und Engerwitzdorf. Jugendliche der jeweiligen Gemeinden setzten sich intensiv mit dem Thema auseinander und gestalteten einen Beitrag. Am Abend des 26. April 1945 – kurz vor Kriegsende – versuchten fünf Bürger in Peilstein, eine...

  • 18.06.15
Lokales
Bürgermeister Franz Lindinger (l.) und Kameradschaftsbund-Obmann Ludwig Bogner (r.)  mit den Mostkost-Siegern: Robert Lanzerstorfer (6.), Max Lindorfer (5.), Brigitte Zinöcker (3.), Anton Peer (1. und 2.), Johann Gabriel (8. und 10.) und Maria Wöss (9. Platz), Johann Keplinger (kein Mosterzeuger, Vorstandsmitglied Kameradschaftsbund), Otto Zinöcker (13.) und Rosemarie Kasper (4. Platz).
3 Bilder

14 aus 41 wurden ausgezeichnet

PEILSTEIN. 41 Mostproben wurden bei der Mostkost des Kameradschaftsbundes eingereicht. 14 davon wurden ausgezeichnet. Wie schon in den letzten beiden Jahren, war die Mostkost heuer wieder gut besucht. Die Gäste wurden mit Brettljausn, saurem Käse, frischen Krapfen und natürlich Most verköstigt.

  • 21.05.15
Leute
Die Maibaum-Bewacher in Peilstein: Bürgermeister Franz Lindinger (4. v. r.) und Amtsleiter Josef Oberpeilsteiner (r.) mit der Hochzeitsgesellschaft.

Bürgermeister und Amtsleiter bewachten Maibaum

PEILSTEIN (wies). Einem wachsamen Duo ist es zu verdanken, dass der Peilsteiner Maibaum nicht gestohlen wurde. Bürgermeister Franz Lindinger und Amtsleiter Josef Oberpeilsteiner haben sich in der Nacht vom ersten auf den zweiten Mai auf die Lauer gelegt. Bereits das dritte Jahr bewachen Kameradschaftsbund und Bogenschützen den Baum. "Heuer fanden sich für die zweite Nacht keine Bewacher", sagt Bürgermeister Lindinger, warum er und der Amtsleiter in die Bresche gesprungen waren. "Wir haben aus...

  • 06.05.15
Wirtschaft
Erstes Sarleinsbacher Elektroauto: Präsentation und Segnung.
32 Bilder

1. Sarleinsbacher Elektroauto mit Carsharing

Mit dem ersten Sarleinsbacher Elektroauto mit Carsharing will der Bezirk Rohrbach seine Vormachtstellung in Sachen klimafreundliche und nachhalitge Mobilität weiter ausbauen. Bei der Segnung waren Interessenten auch dazu eingeladen, eine erste Probefahrt zu machen. SARLEINSBACH (anh). "Elektromobilität muss gesellschaftsfähig werden", sagt Landtagsabgeordneter Georg Ecker. Vielleicht wird dieser Wunsch auch tatsächlich bald Realität, denn im Bezirk tut sich einiges in Sachen klimafreundliche...

  • 16.04.15
Leute
Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Josef Bröderbauer, OBI Rudolf Anzinger (FF Oepping, Bewerterverdienstabzeichen in Gold), Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Josef Öller (v.l.n.r.).
2 Bilder

Feuerwehrabschnitt Rohrbach zieht Bilanz

Bei der Abschnittstagung ließ der Feuerwehrabschnitt Rohrbach das Jahr 2014 Revue passieren. BEZIRK. Viele Ehrengäste waren gekommen, um in Peilstein gemeinsam mit dem Feuerwehrabschnitt Rohrbach auf das ereignisreiche Jahr 2014 zurück zu blicken. So konnten auch der Bürgermeister der Marktgemeinde Peilstein Franz Lindinger sowie Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Josef Bröderbauer begrüßt werden. In den Berichten der Funktionäre spiegelten sich die zahlreichen Aufgaben und Einsätze im abgelaufenen...

  • 17.02.15
Leute
Bürgermeister Franz Lindinger bedankte sich bei den Urlaubern dafür, dass sie 30 Jahre jedes Jahr kommen.
2 Bilder

30 Jahre in Peilstein zu Gast und wieder etwas Neues entdeckt

30 Jahre kommen Francine Alpaerts und Eddy van Looy auf Urlaub zu Familie Kübelböck nach Kirchbach. PEILSTEIN. Die Treue zu Peilstein nahm Bürgermeister Franz Lindinger zum Anlass, Francine Alpaerts und Eddy van Looy aus Belgien mit Geschenken zu danken. Bei der Ehrung in Kirchbach wurde auch vereinbart, am Samstag gemeinsam zum Aussichtsplatz Hemmerau nach Eschernhof zu fahren, da das Ehepaar diesen Platz noch nie besichtigt hatte. Sie waren von der tollen Aussicht und dem schönen Platzerl...

  • 04.08.14
Leute
Vorne von links: Bürgermeister Franz Lindinger, Brigitte Zinöcker (4. Platz), Walter Wurm (6. Platz), Herbert Ameseder (5. Platz), Ludwig Bogner (Obmann des Kameradschaftsbundes Peilstein, Franz Wiesinger (3. Platz), Alois Höfler (8. Platz), Alois Paster (7. Platz), Hermann Höfler (6. Platz).
Hinten von links: Harald Stögmüller (3. Platz), Robert Lanzerstorfer (9. Platz), Herbert Heinzl (5. Platz);
2 Bilder

Zwei Mostsorten teilen sich den Sieg

PEILSTEIN. Max Lindorfer hat bei der Mostkost des Kameradschaftsbundes zwei verschiedene Mostsorten eingereicht und mit beiden die gleiche Punktezahl erreicht. Seine Erzeugnisse teilten sich somit den ersten Platz. Auf Platz zwei landete Gerhard Kehrer. Die Jury mit Josef Oberpeilsteiner, Maria Krenn, Josef Gabriel, Ludwig Pfoser, Bürgermeister Franz Lindinger und Hermann Höfler hatte es nicht leicht, aus den 28 Mosterzeugnissen die besten auszuwählen. In einer Vorkost wurden die besten 13...

  • 21.05.14
Leute
Duell am neuen Wuzzeltisch: Die Sponsoren Alfred Reischl, Gerhard Krenn, gegen Bürgermeister Franz Saxinger und Franz Lindinger (vorne, r.).
83 Bilder

Europaschule Peilstein: Optimismus trotz niedriger Schülerzahl

PEILSTEIN. Die Europaschule Peilstein feierte ihr Europafest. Zu diesem Anlass kam kurz vor der EU-Wahl Europaparlamentarier Paul Rübig (ÖVP) zu Besuch. Er eröffnete die EU-Ausstellung und das Kunstprojekt "Gesichter Europas" an der Schule. Beim abendlichen Fest gab es für die Hauptschule das Goldene Sportgütesiegel für hervorragenden Sportunterricht des Landes. Peilstein ist damit eine von 20 Schulen, die dieses Siegel in Gold tragen darf. Im kommenden Schuljahr bekommt die Hauptschule das...

  • 08.05.14
Lokales
Die Maibaumdiebe aus Steinbruch hatten im Vorjahr den größten Erfolg: Sie stahlen den Linzer Maibaum.
3 Bilder

Maibaum-Wächter gesponsert

Während in Peilstein die Bräuche rund um den Maibaum einschlafen, werden sie in Neufelden aktiv gelebt. PEILSTEIN, NEUFELDEN (wies). Neue Wege, um das Brauchtum des Maibaumwachens zu erhalten, geht der Bürgermeister von Peilstein. Franz Lindinger spendiert Vereinen, die die Nachtwache übernehmen, 25 Liter Bier. Die Feuerwehr Peilstein übernimmt am 30. April, 19 Uhr, zwar das Aufstellen des Baumes, nicht aber die Wache. Zeltfest statt Baum bewachen Denn die Kameraden organisieren Anfang Mai...

  • 23.04.14
Leute
Der JVP-Vorstand mit Bürgermeister Franz Lindinger und Landtagsabgeordnete Patricia Alber. Julia Auer (Mitte) ist Obfrau.
2 Bilder

Frischen Schwung in die Gemeinde Peilstein bringen

PEILSTEIN. Kürzlich fand im Beisein von Landtagsabgeordneter Patricia Alber und Bürgermeister Franz Lindinger die Jahreshauptversammlung der Jungen ÖVP statt. 
Obfrau Julia Auer und ihr Team wurde einstimmig gewählt. „Unser Ziel ist es, neue Ideen zu sammeln und frischen Schwung ins Gemeindeleben zu bringen“, sagt Auer. 
Zahlreiche Ideen und innovative Denkanstöße wurden bereits bei der Jahreshauptversammlung gesammelt. „Unser Ziel ist es die jungen Leute zu bewegen bei uns mitzumachen, um...

  • 06.12.13
Politik
Derzeit teilt die Straße von Julbach kommend das Betriebsgebiet Hehenberger. Links davon fließt die Kleine Mühl im Natura 2000-Gebiet. Ein Trassenverlauf dort ist laut Umweltanwalt ausgeschlossen.
4 Bilder

Ortsumfahrung Peilstein auf dem Wartegleis

Eine Gesamtlösung scheint nur mit einer Grundstücksabgabe der Firma Hehenberger möglich. PEILSTEIN (hed). Alle, einschließlich Umweltanwaltschaft und die zuständigen Behörden, sind sich einig: Die Sinnhaftigkeit der Umfahrung aufgrund der engen Straßenverhältnisse im Ort steht außer Zweifel. Gebaut werden könnte theoretisch in zwei Abschnitten. Der obere Abschnitt, der den Ort betrifft, wäre rasch realisierbar. „Die bisher geplante Trasse müsste noch besser durch Begleitmaßnahmen in die...

  • 27.11.13
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.