Friedenspreis

Beiträge zum Thema Friedenspreis

Hauptpreis für Petra Weifenbach – „Holland in Not“
3

Stift Klosterneuburg
Virtuelle Verleihung des St. Leopold Friedenspreis 2020

Reale Kunstwerke, virtuelle Preisverleihung. Der internationale „St. Leopold Friedenspreis 2020“ erging per Videobotschaft an drei Künstlerinnen. Petra Weifenbach erhielt den Hauptpreis, Gea van Eck sowie Jenny Ymker je einen Anerkennungspreis. KLOSTERNEUBURG. „Es war bereits alles vorbereitet, doch dann kamen die COVID-19 Reisewarnungen und machten der Preisverleihung, die normalerweise im Rahmen eines würdigen Festaktes erfolgt, einen Strich durch die Rechnung“, so Wolfgang Christian...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
33

Wien Hofburg
Fürst Albert II erhält Friedenspreis in Wien

Samstagabend wurde Fürst Albert II. von Monaco für sein Umweltengagement und seinen Einsatz für den Weltfrieden mit der „Flame of Peace“ geehrt, überreicht von Herta Margarete Habsburg-Lothringen. Die Ehrung erfolgte im Rahmen einer Benefiz-Gala zu Gunsten des Vereins „Flame of Peace“ von Sandor und Herta Margarete Habsburg-Lothringen in der Wiener Hofburg. Unter den 800 Gästen verfolgten auch zahlreiche Mitglieder des internationalen Hochadels, aber auch heimische Politprominenz, wie der erste...

  • Wien
  • René Brunhölzl
8

HTL Braunau erhält den ersten Friedenspreis der Franz-Xaver-Gruber-Gemeinschaft

HOCHBURG, BRAUNAU. Der festlich geschmückte Saal war bis auf den letzten Platz gefüllt und die Spannung, wer den Preis erhält, blieb bis zum Ende der Veranstaltung erhalten. Das Gemeinschaftsprojekt der Gemeinde Hochburg-Ach, der Franz-Xaver-Gruber-Gemeinschaft und der Stadt Burghausen, wurde zu einem Höhepunkt im heurigen Jubiläumsjahr „200 Jahre Stille Nacht“. Hubert Starflinger hatte die Idee, einen Friedenspreis auszuloben und 23 Einreichungen sind dem Aufruf gefolgt. Hedwig Harner...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Der Friedenspreis kann sowohl an Institutionen, Gruppen wie auch Einzelpersonen gehen.

Friedenspreis: Bewerbung noch bis Ende Juni möglich

Der von der Franz-Xaver-Gruber-Gemeinschaft initiierte Preis für Friedens-Engagement ist mit 5.000 Euro dotiert. BURGHAUSEN, HOCHBURG-ACH. "Es liegen bereits einige Bewerbungen für den ersten Friedenspreis, der anlässlich des 200. Jahrestages des Stille-Nacht-Liedes ins Leben gerufen wurde", berichtet Sigrid Resch, Mitglied des Friedenspreis-Organisationsteams. Dotiert ist der, von der FXG-Gmeinschaft und der Stadt Burghausen initiierte, Preis mit 5.000 Euro.  Bewerben können sich Gruppen,...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Gerhard Haring, Johann Reschenhofer, Georg Wojak, Hedwig Harner, Sigrid Resch und Hubert Starflinger
2 7

Ein Preis für den Frieden

Zum 200. Geburtstag des Stille-Nacht-Liedes wird heuer erstmals ein regionaler Friedenspreis ausgerufen. HOCHBURG (höll). 200 Jahre "Stille Nacht". Wie feiert man ein solches Jubiläum? Diese Frage stellte sich Hubert Starflinger. Der Burghauser Anwalt hatte die Idee für einen regionalen Friedenspreis. Die Idee gefiel. Der Franz-Xaver-Gruber-Gemeinschaft, der Stadt Burghausen und Georg Wojak, als Initiator des Friedensbezirks Braunau. Nach einem Jahr Planung wird der Friedenspreis 2018, im...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Organisator Mag. Walter Treiber, Klubobmann Mag. Philipp Gruber in Vertretung von Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger, Lions Club-Präsident DI Karl Pazourek und Distriktbeauftragter Karl Trenner mit Lisa Baumkirchner, Adriana Pinti, Deborah Napolsky, Rachel Eckstein, Sophie Kopp und Asmaa Soulaiman.

Sieger im Friedensplakatwettbewerb gekürt

Wiener Neustadt (Red.). In der Bürgerservicestelle im Neuen Rathaus in Wiener Neustadt wurden die Siegerzeichnungen des vom Lions Club Wiener Neustadt durchgeführten Friedensplakatwettbewerbs gekürt. Der Malwettbewerb zum Thema "Die Zukunft des Friedens" fand heuer bereits zum 30. Mal statt - mehr als 50 Schülerinnen und Schüler der NMS Sta. Christiana sowie der NMS Musik hatten heuer daran teilgenommen. An der NMS Musik gingen der erste Platz und damit Einkaufsgutscheine im Wert von 100...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Gewinner Friedenspreis: Wolfgang C. Huber, Frenzy Höhne, Wadim Rakowski, Gregor Sailer,
Abtprimas Bernhard Backovsky.

St. Leopold Friedenspreis wurde verliehen

KLOSTERNEUBURG (red.) Abtprimas Bernhard Backovsky verlieh den „St. Leopold Friedenspreis 2016“ an den Künstler Gregor Sailer und je einen Förderpreis an Frenzy Höhne und Wadim Rakowski. Der internationale Kunstpreis des Stiftes Klosterneuburg zeichnet Kunstwerke aus, die sich kritisch mit humanen und gesellschaftspolitischen Themen auseinandersetzen. Rund 700 Einreichungen bewarben sich um die mit 12.000,- Euro dotierte Auszeichnung, die sich dieses Jahr dem Thema „Die Macht der Gier“...

  • Klosterneuburg
  • Bezirksblätter Archiv (Caroline Szarka)
Michael Pöllmann verkörpert im Ein-Mann-Stück „Zigeunerboxer“ den Freund Hans.
1 16

Brigittenauer Jugendliche nachdenklich machen: Theater über Frieden

Boxen, Freundschaft, Jugend und Nationalsozialismus als Theaterstück im Rahmen des Wiener Friedenspreises BRIGITTENAU. Damit Jugendliche zum Thema Frieden sensibilisiert und zum Nachdenken angeregt werden, lud Friedenspreis-Initiatorin Tanja Wehsely zum Ein-Mann-Stück „Zigeunerboxer“. Aufgeführt wurde es von Michael Pöllmann in der Produktionsschule spacelab am Sachsenplatz, die sich dafür in einen Boxring verwandelte. Wehsely: „Wir wollen mit dem Wiener Friedenspreis ein Zeichen für...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Sabine Krammer
Initiatorin Heidrun Konrad mit Preisträgerin Edith Schlaffer, die eine Statue der luxemburgischen Künstlerin Bettina Scholl-Sabbatini in Händen hält

Edith Schlaffer Friedenspreisträgerin 2015

Soroptimist Club International zeichnet verdienstvolle Frauen aus. SPITTAL. Edith Schlaffer ist die Preisträgerin des Friedenspreises 2015 von Soroptimist International Europa. Das Preisgeld von 20.000 Euro will sie in ihr derzeitiges Projekt "Mütterschulen" investieren. Im Zeichen des Friedens Sie hat hat 2002 „Frauen ohne Grenzen“ gegründet und ist seither unermüdlich für Friedensprojekte unterwegs, gibt Ideen vor und arbeitet an deren Durchführung. Ihre Forschungsschwerpunkte sind...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
4

Kurz & bündig

Nachrichten aus der Region in aller Kürze 1.584 "Grüne Meilen" GRAFENBACH. Bravo: Kinder der Volksschule bewältigten den Schulweg zu Fuß, mit dem Bus, Roller oder Fahrrad. So kamen 1.584 umweltfreundliche "Grüne Meilen" zusammen. Die besten Schreiber KIRCHBERG. "Meine schönste Friedensgeschichte" wird am 29. November in Kirchberg ausgezeichnet. Als erster Preis winken 1.000 Euro! Mehrsprachiges Fest NEUNKIRCHEN. Beim Laternderlfest in einem Kindergarten wurde eine Passage zum Thema...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Peter Müller und Abtprimas Propst Bernhard Backovsky bei der Preisübergabe
5

St. Leopold Friedenspreis 2014 für "Funny Games"

KLOSTERNEUBURG (red). Der internationale Kunstpreis des Stiftes Klosterneuburg zeichnet Kunstwerke aus, die sich kritisch mit humanen und gesellschaftspolitischen Themen auseinandersetzen. Abtprimas Propst Bernhard Backovsky verlieh am 25. September den St. Leopold Friedenspreis 2014 an den Künstler Peter Müller und je einen Förderpreis an die Fotografen Willy Puchner und Dominik Fleischmann. Über 480 Einreichungen bewarben sich um die mit EUR 12.000,- dotierte Auszeichnung. Bin ich der...

  • Klosterneuburg
  • Cornelia Grobner

Vierte Friedensrosenverleihung in Waldhausen

Einladung an alle der Friedenssternwallfahrt 2013 nach Waldhausen zur 4. Friedensrosenverleihung Liebe Freunde des Friedens Seit dem Jahr 2005 findet regelmäßig eine Friedenssternwallfahrt mit anschließender Friedensvesper statt. Wir danken allen St. Oswaldern die seit den Anfängen dabei sind! Heuer ist diese am 1.September 2013, wobei gleichzeitig die vierte. Friedensrosenverleihung erfolgt, d .h. drei metallene Rosen werden an Personen oder Gruppen überreicht, die...

  • Melk
  • Pius Frank
Bei der Vergabe des Friedenspreises 2010 im Stift: Propst Bernhard Backovsky mit den Preisträgern Marco Lipus, Dora Wagoni, Andreas Laugesen und Leonhard Popien.

Friedenspreis: Brüche der Biographie

KLOSTERNEUBURG (zip). Vor drei Jahren wurde der „Heilige-Leopold-Preis“ für soziale und humanitäre Engagements auf künstlerischem Gebiet geschaffen. Wie Stift-Sprecher Peter Schubert dem Publikum im Marmorsaal des Hauses erklärte, wurde ein Thema vorgegeben, worauf 397 Künstler dem Ruf folgten und entsprechende Kunstwerke anfertigten. 40 Bewerbungen kamen in die engere Auswahl und wurden in der Sala-Terrena-Galerie seit September ausgestellt. An die 35.000 Personen betrachteten die Kunstwerke...

  • Klosterneuburg
  • Bezirksblätter Tulln

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.