.

GEDESAG

Beiträge zum Thema GEDESAG

Gleichenfeier in Grafenwörth

Der traditionelle Gleichenbaum schmückt seit Kurzem den Rohbau des Wohnprojekts Grafenwörth VIII der gemeinnützigen Wohnbaugesellschaft GEDESAG. GRAFENWÖRTH (pa). Mit der Dachgleiche wurde ein Meilenstein im Baufortschritt erreicht. Das Projekt wird voraussichtlich im Winter 2020/2021 fertiggestellt.  Die in zeitgemäßer Architektur geplanten Wohnungen und Reihenhäuser werden in einer L-förmigen Grundstruktur ausgeführt. Die Wohnungen umfassen 2 bis 3-Zimmer Einheiten und sind bequem per Aufzug...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Bürgermeister  Franz Stöger, Landtagsabgeordneter Bernhard Heinreichsberger, neue Bewohnerin Denise Durst und GEDESAG Vorstand Peter Forthuber

Übergabe
Wohnkomfort in Königsbrunn

Die GEDESAG lud zur symbolischen Wohnungsübergabe in Königsbrunn. KÖNIGSBRUNN (pa). Nach den Festreden von Bürgermeister Franz Stöger, GEDESAG Vorstand Peter Forthuber und Landtagsabgeordneter Bernhard Heinrichsberger wurde der Mieterin Denise Durst stellvertretend für alle Bewohner der Schlüssel überreicht. Die insgesamt 12 Wohnungen in Miete mit Kaufoption umfassen gemütliche 2-Zimmer-Einheiten sowie familienfreundliche 3-Zimmer-Wohnungen. Es sind bereits alle Wohnungen vergeben.

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Der Spatenstich in Heiligeneich

Spatenstich
Neue Wohnungen für den Ort

Im Ortsteil Heiligeneich der Marktgemeinde Atzenbrugg errichtet die Gemeinnützige Donau-Ennstaler Siedlungs-Aktiengesellschaft ein neues Wohnprojekt in mehreren Bauabschnitten mit insgesamt 92 Wohnungen und 21 Reihenhäusern. HEILIGENEICH (pa). Bürgermeisterin Beate Jilch, Abgeordneter zum NÖ Landtag Christoph Kaufmann und GEDESAG Vorstand Peter Forthuber nahmen den Spatenstich für das neue Projekt vor. Das Bauvorhaben wird von der GEDESAG nach einem Entwurf von dem Architekturbüro Wöhrer...

  • Tulln
  • Marlene Trenker

FPÖ gegen Abzocke im Tullner Studentenheim

TULLN (red). „Keiner der bisher bekannt gewordenen Missstände wurde behoben. Die Heimleitung handelt einfach nicht“, so der freiheitliche Bezirksparteiobmann Andreas Bors zu den Problemen im Studentenwohnheim, welche bereits mehrfach für Schlagzeilen sorgten. Die Freiheitlichen zeigten bereits in der Vergangenheit die überhöhten Mietpreise für die Bewohner auf, welche beispielsweise für eine 85 m2-Studentenwohnung immerhin rund 1.200 Euro zu berappen hätten. „Und als wäre das nicht genug,...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Videos: Tag der offenen Tür

Die Brieffachanlage in der Frauenhofnerstraße: Ein Dach drüber wäre angebracht.
2

Versammlung wurde abgewürgt

TULLN. Die Briefkästen befinden sich außerhalb des Hauses – und noch schlimmer, die Eingangstüren sind für jemanden, der mit Gehhilfe unterwegs ist oder gar im Rollstuhl sitzt, nur durch extreme Kraftaufwendung zu öffnen. So die Tatsachen bei den Seniorenwohnungen in der Tullner Frauenhofnerstraße, wie die Bezirksblätter berichtet haben. Zwar wurde in den vergangenen Monaten in der Seniorenanlage einiges verbessert, doch noch nicht alles. Daher fordert die SPÖ nun eine Mieterversammlung, um die...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Leopold Bauer hat sich am rechten Bein verletzt. Die schwere Türe (im Hintergrund ersichtlich und geöffnet) ist ihm hinaufgefallen.
7

Betreutes Wohnen nur Farce

Bewohner der Seniorenanlage erzürnt: Verletzungsgefahr bei Eingangstüren muss gebannt werden. TULLN. "Ich habe mich sehr auf die neue Wohnung gefreut", erzählt Leopold Bauer. Sein Haus hat er verkauft und ist in die Wohnanlage in der Frauenhofner Straße gezogen. Jetzt erkennt er jedoch die Mängel: Er kritisiert neben dem Laubengang, der gar nicht sauber gehalten werden könne, vor allem die Eingangstür: "Die kann ich fast nicht öffnen", zeigt er auch seine Verletzung am Bein, als er sich dieses...

  • Tulln
  • Bezirksblätter Tulln

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.