GEDESAG

Beiträge zum Thema GEDESAG

Gleichenfeier in Grafenwörth

Der traditionelle Gleichenbaum schmückt seit Kurzem den Rohbau des Wohnprojekts Grafenwörth VIII der gemeinnützigen Wohnbaugesellschaft GEDESAG. GRAFENWÖRTH (pa). Mit der Dachgleiche wurde ein Meilenstein im Baufortschritt erreicht. Das Projekt wird voraussichtlich im Winter 2020/2021 fertiggestellt.  Die in zeitgemäßer Architektur geplanten Wohnungen und Reihenhäuser werden in einer L-förmigen Grundstruktur ausgeführt. Die Wohnungen umfassen 2 bis 3-Zimmer Einheiten und sind bequem per...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Bürgermeister  Franz Stöger, Landtagsabgeordneter Bernhard Heinreichsberger, neue Bewohnerin Denise Durst und GEDESAG Vorstand Peter Forthuber

Übergabe
Wohnkomfort in Königsbrunn

Die GEDESAG lud zur symbolischen Wohnungsübergabe in Königsbrunn. KÖNIGSBRUNN (pa). Nach den Festreden von Bürgermeister Franz Stöger, GEDESAG Vorstand Peter Forthuber und Landtagsabgeordneter Bernhard Heinrichsberger wurde der Mieterin Denise Durst stellvertretend für alle Bewohner der Schlüssel überreicht. Die insgesamt 12 Wohnungen in Miete mit Kaufoption umfassen gemütliche 2-Zimmer-Einheiten sowie familienfreundliche 3-Zimmer-Wohnungen. Es sind bereits alle Wohnungen vergeben.

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Der Spatenstich in Heiligeneich

Spatenstich
Neue Wohnungen für den Ort

Im Ortsteil Heiligeneich der Marktgemeinde Atzenbrugg errichtet die Gemeinnützige Donau-Ennstaler Siedlungs-Aktiengesellschaft ein neues Wohnprojekt in mehreren Bauabschnitten mit insgesamt 92 Wohnungen und 21 Reihenhäusern. HEILIGENEICH (pa). Bürgermeisterin Beate Jilch, Abgeordneter zum NÖ Landtag Christoph Kaufmann und GEDESAG Vorstand Peter Forthuber nahmen den Spatenstich für das neue Projekt vor. Das Bauvorhaben wird von der GEDESAG nach einem Entwurf von dem Architekturbüro Wöhrer...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Prok.Ing.Wolfgang Steinschaden, DI Dr. Wolfgang Chaloupek, Dir.MMag. Dr. Erlefried Olearczick, MBA, Mag. Barbara Kiener, MBL, Dir. Otmar Amon, BM Ing. Alfred Graf, Dir. DDI Peter Forthuber, MBA, Landesrat Dr. Martin Eichtinger, Mag. Karl Hallbauer, BM Ing. Wolfgang Konrath

GEDESAG
Dreifach Sieg beim Wohnbaupreis

Im Rahmen des Neujahrsempfangs des Österreichischen Verbands Gemeinnütziger Bauvereinigungen nahm Landesrat Martin Eichtinger am 13. Jänner 2020 in der HYPO NOE Zentrale die bereits neunte feierliche Verleihung des Niederösterreichischen Wohnbaupreises vor. BEZIRK (pa). In Anwesenheit zahlreicher namhafter Vertreter der niederösterreichischen Bauwirtschaft wurde neben den vier Sieger- und drei weiteren Anerkennungspreisträgern das Lebenswerk des im April 2019 verstorbenen Architekten...

  • Tulln
  • Katharina Gollner
Dir. DDI Peter Forthuber, MBA, Leopold Figl, Josef Balteanu, Anton Priesching, Manfred Leitner Wilhelm Lang, Dir. MMag. Dr. Erlefried Olearczick, MBA, Helga Zelz, Franz-Josef Honeder, Dr. Georg Nuhr, Abg.z.NÖ Landtag Berhnard Heinreichsberger, Bürgermeister Johannes Diemt, Gerhard Königshofer

Würmla
Schlüsselübergabe der Wohnhausanlage „Würmla IV“

Die Gedesag lud am 09. Dezmeber 2019 zur Übergabe des Wohnprojektes „Würmla IV“. WÜRMLA (pa). Nach den Festreden von Bürgermeister Johannes Diemt, Gedesag Vorstand Peter Forthuber, NÖ Landtag Bernhard Heinrichsberger wurden den neuen Mietern die Schlüssel überreicht. Die insgesamt 15 Wohnungen mitten im Zentrum wurden in Miete vergeben, auch sind in dem Gebäude der neue Gemeindearzt sowie eine Bankfiliale angesiedelt. Das Wohnungsangebot umfasst gemütliche 2-Zimmer-Wohnungen sowie...

  • Tulln
  • Katharina Gollner
Bürgermeister Franz Dam, Abg.z.NÖ Landtag Berhnard Heinrichsberger, Bewohnerin Julia Gölli und Bewohner Hannes Mehofer, Gedesag Vorstandsdirektor Peter Forthuber, Vizebürgermeister Leopold Weininger
1

GEDESAG
Schlüsselübergabe der Wohnhausanlage „Absdorf IV“

Nach den Festreden von Bürgermeister Franz Dam, GEDESAG Vorstand Peter Forthuber, Abg.z.NÖ Landtag Bernhard Heinrichsberger wurden den neuen Mietern die Schlüssel überreicht. ABSDORF (pa). Die insgesamt 24 Wohnungen in der Bahnhofstraße wurden in Wohnungseigentum sowie Miete mit Kaufoption angeboten. Die gemütlichen 2-Zimmer-Einheiten als auch die familienfreundliche 3-Zimmer-Wohnungen sind in 4 Wohnblöcken aufgeteilt und allen steht ein individuell nutzbarer Freiraum in Form einer Loggia...

  • Tulln
  • Katharina Gollner
4

Wohnungsübergabe von „Kirchberg V“

KIRCHBERG AM WAGRAM. Wohnung im Grünen und doch die Nähe zur Stadt haben – das alles ist in der Gemeinde möglich. Denn die GEDESAG hat die Wohnhausanlage „Kirchberg V“ übergeben. Die praktischen Zwei- und großzügigen Dreizimmerwohnungen verfügen alle über Freiflächen: die Erdgeschoßwohnungen in Form von Terrassen samt Eigengärten, die Wohnungen in den Obergeschoßen haben mindestens einen Balkon. Das Bauvorhaben wurde in energieeffizienter Bauweise (Niedrigenergiestandard) errichtet. Sämtliche...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
2

29 neue Wohnungen in Kirchberg

Beste Infrastruktur: Gedesag lud zur Übergabe an die Mieter. KIRCHBERG (red). Die GEDESAG lud am 24. November 2015 zur feierlichen Übergabe der Wohnhausanlage „Kirchberg – Kremser Straße“ mit LH Stv. Mag. Wolfgang Sobotka und Bürgermeister Ing. Wolfgang Benedikt. Im Festzelt mit Trachtenkapelle wurden den neuen Bewohnern die Schlüssel übergeben. Es gelangen 29 Wohnungen zur Ausführung aufgeteilt auf 4 Blöcke, wobei 14 Wohnungen als Betreubares Wohnen geführt werden. Im Nahbereich der...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Beste Lage: Spatenstich für 27 neue Wohnungen

LANGENROHR. "Es ist wichtig, Wohnungen in verdichteter Bauweise zur Verfügung zu stellen", sagte Bürgermeister Leopold Figl. Freitagvormittag wurde südlich der B19 in die Erde gestochen: Hier sollen in einer ersten Bauetappe 27 Wohnungen errichtet werden. "Drei Wohnhäuser zu je neun Wohneinheiten", führt Alfred Graf, Gedesag-Direktor, aus. Mitte 2017 sollen die Wohnungen beziehbar sein, zum gegebenen Zeitpunkt noch eine detaillierte Information für Mieter oder aber auch Käufer im Rahmen eines...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

FPÖ gegen Abzocke im Tullner Studentenheim

TULLN (red). „Keiner der bisher bekannt gewordenen Missstände wurde behoben. Die Heimleitung handelt einfach nicht“, so der freiheitliche Bezirksparteiobmann Andreas Bors zu den Problemen im Studentenwohnheim, welche bereits mehrfach für Schlagzeilen sorgten. Die Freiheitlichen zeigten bereits in der Vergangenheit die überhöhten Mietpreise für die Bewohner auf, welche beispielsweise für eine 85 m2-Studentenwohnung immerhin rund 1.200 Euro zu berappen hätten. „Und als wäre das nicht genug,...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Arch. DI Wolfgang Stachl, Prok. Ing. Wolfgang Steinschaden (GEDESAG), Dir. Bmstr. Ing. Alfred Graf (GEDESAG), Polier Gerhard Klaffl (Steiner-Bau), Bürgermeister Ferdinand Ziegler, Bauleiter Bernhard Kienmeyer (Steiner-Bau), Vizebürgermeister Franz Mandl,

Trasdorf: Spatenstich für acht Reihenhäuser

RASDORF (red). Die gemeinnützige Wohnbaugesellschaft GEDESAG errichtet in Trasdorf (Marktgemeinde Atzenbrugg) insgesamt acht Reihenhäuser. Jetzt erfolgte der Spatenstich, die Fertigstellung ist für Herbst 2016 geplant. Das Grundstück liegt im neuen, ruhigen Siedlungsgebiet Annaweg. Die Reihenhäuser werden in zwei Blöcken angeordnet und in der Tiefe gestaffelt. In jedem Reihenhaus gelangen ein Keller-, Erd- und Dachgeschoß zur Ausführung. Jedes Reihenhaus erhält einen individuell nutzbaren...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Die Brieffachanlage in der Frauenhofnerstraße: Ein Dach drüber wäre angebracht.
2

Versammlung wurde abgewürgt

TULLN. Die Briefkästen befinden sich außerhalb des Hauses – und noch schlimmer, die Eingangstüren sind für jemanden, der mit Gehhilfe unterwegs ist oder gar im Rollstuhl sitzt, nur durch extreme Kraftaufwendung zu öffnen. So die Tatsachen bei den Seniorenwohnungen in der Tullner Frauenhofnerstraße, wie die Bezirksblätter berichtet haben. Zwar wurde in den vergangenen Monaten in der Seniorenanlage einiges verbessert, doch noch nicht alles. Daher fordert die SPÖ nun eine Mieterversammlung, um die...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Leopold Bauer hat sich am rechten Bein verletzt. Die schwere Türe (im Hintergrund ersichtlich und geöffnet) ist ihm hinaufgefallen.
7

Betreutes Wohnen nur Farce

Bewohner der Seniorenanlage erzürnt: Verletzungsgefahr bei Eingangstüren muss gebannt werden. TULLN. "Ich habe mich sehr auf die neue Wohnung gefreut", erzählt Leopold Bauer. Sein Haus hat er verkauft und ist in die Wohnanlage in der Frauenhofner Straße gezogen. Jetzt erkennt er jedoch die Mängel: Er kritisiert neben dem Laubengang, der gar nicht sauber gehalten werden könne, vor allem die Eingangstür: "Die kann ich fast nicht öffnen", zeigt er auch seine Verletzung am Bein, als er sich dieses...

  • Tulln
  • Bezirksblätter Tulln
Besichtigung des Bauprojektes: LA Bgm. Alfred Riedl (2.v.li.) und Direktor Alfred Graf von der GEDESAG (2.v.re.) mit dem Kirchberger Bürgermeister Johann Benedikt (1.v.li.).

Biowärme für 70 Wohnungen

Zweite Bauphase wird im Oktober fertiggestellt KIRCHBERG AM WAGRAM. In der Kremserstraße entsteht eine Wohnhausanlage mit insgesamt 70 Wohneinheiten, die mit zwei Hackschnitzelheizanlagen beheizt werden. Mit 400 bis 500 km³ Holz aus der Wagramer Region kann man eine Heizleistung von bis zu 200 KW erzielen. Diese Anlagen sind zweifach ausgeführt, um die Funktionstüchtigkeit bei eventuellem Ausfall einer Anlage abzusichern. Bereits Ende Mai dieses Jahres konnte der erste Bauabschnitt der...

  • Tulln
  • Bezirksblätter Tulln

Neue Wohnungen am Absdorfer Hauptplatz

Zunächst einmal kommt die große Abreißbirne Das Ensemble auf dem ehemaligen Schauerhuber-Teufelgrund, nach Museumsleiter Herbert Mantler teilweise ehemaliger Bestandteil eines alten Kloster, muss der geplanten Wohnbauanlage der Kremser GEDESAG (Gemeinnützige Donau-Ennstaler Siedlungs-Aktiengesellschaft) weichen. Abgesehen vom gegenüber dem Pfarrhof liegenden Stockhaus werden alle jetzt dort bestehenden Gebäude abgerissen, dieses wird restauriert und wie auch die alte Marienkapelle in das...

  • Tulln
  • Bezirksblätter Tulln

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.