Geld

Beiträge zum Thema Geld

Klaus Domittner kann mit dem Jahr 2019 zufrieden sein.

Banken und Finanzen
Ein Topjahr für die Steiermärkische Sparkasse

Steiermärkische Sparkasse in Region Südoststeiermark verbuchte 2019 das beste Geschäftsjahr. Klaus Domittner, Leiter der Region Südoststeiermark der Steiermärkischen Sparkasse, zu seinem Zuständigkeitsgebiet zählt auch die Region Fürstenfeld, hat in Trautmannsdorf Bilanz über das vergangene Jahr gezogen. Er betonte, dass das Jahr 2019 für die Region Südoststeiermark, dort betreibt man elf Filialen, das erfolgreichste aller Zeiten gewesen sei. Bei sämtlichen Kennzahlen sei eine wesentliche...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Südoststeiermarks Bezirksvorsitzender Marc Fauster.

Junge Wirtschaft Südoststeiermark
Tax Freedom Day soll "vorrücken"

Junge Wirtschaft bzw. Bezirksvorsitzender Marc Fauster setzen sich dafür ein, dass u.a. den Jungunternehmern mehr in der Geldbörse bleibt.  REGION. Der Tax Freedom Day fällt heuer auf den 5. August. Bis zu jenem Tag bzw. Datum hat der durchschnittliche österreichische Steuerzahler quasi nur dafür gearbeitet, um alle Steuern und Abgaben bezahlen zu können. Vom Ziel eines Tax Freedom Day zur Jahresmitte ist man also noch weit entfernt, wie man vonseiten der Jungen Wirtschaft Steiermark...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Der mit-Absicht-Geld-verlieren-Tag.
 2  4

Kuriose Feiertag
27. Oktober - Mit-Absicht-Geld-verlieren-Tag

"Kann sich jemand daran erinnern, wann die Zeiten nicht schlecht und das Geld nicht knapp war?" -Ralph Waldo Emerson Melnyk, ein Stuttgarter Comic Zeichner, ist der Initiator dieses Tages und begeht diesen Tag seit 2009 auch selbst. „Der Mit-Absicht-Geld-verlieren-Tag basiert auf folgendem einfachen Gedanken: Wenn man mit Absicht ein paar Cents, egal ob 5 oder 50, irgendwo hinterlässt, also “verliert”, so erleidet man keinen Verlust, der einen wirklich schmerzt. Gleichzeitig freut sich...

  • Steiermark
  • Kerstin Wutti
Im Jahr des Panda von Clemens Berger

Glück, Geld und Gesellschaft

BUCH TIPP: Clemens Berger – "Im Jahr des Panda" Clemens Berger verknüpft im Gesellschaftsroman Personen miteinander, die Handlungen klaffen weit auseinander. Ein junges Paar aus Wien arbeitet zusammen bei einer Sicherheitsfirma. Sie rauben Bankomaten aus und suchen im Ausland ihr neues Glück. Die Mutter der Flüchtenden kostet im Tiergarten Schönbrunn das Panda-Babyglück aus, und dann ist noch der angesehene Künstler, der den Wohlstand mit dem Leben auf der Straße tauscht. Verlag Luchterhand,...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Etwas Entschleunigung würde so manches Burn-out verhindern.
 1

MEINUNG: Zeit ist Geld und freie Zeit hat Wert

Der Y-Generation, also den zwischen 1980 und 1999 geborenen Jahrgängen, wird nachgesagt, nicht mehr alles Beruf, Status und Prestige unterordnen zu wollen. Stattdessen stehen Zeit für Familie, Freizeit, Sinnsuche und Freude an der Arbeit im Vordergrund. Es ist auch die erste Generation, die mit Internet und Mobilfunk aufgewachsen ist. Angesichts der Tatsache, dass durch die Digitalisierung viele Jobs wegfallen, ist diese Einstellung nur logisch. Etwas Entschleunigung würde auch so manches...

  • Linda Osusky
Redaktionsleiter Heimo Potzinger

Geld allein kann nicht Arbeit stiften

MEINUNG Früher wechselte man die Arbeitsstelle kaum bis überhaupt nicht. Heute ist eine einzige Anstellung bis zur Pension Utopie. Die Gründe sind nicht ausschließlich gesamt-ökonomischer Natur. Die Fluktuation in Betrieben ist oft die Folge betriebswirtschaftlicher Überlegungen. Arbeitnehmer sind austauschbar, die Lohnkosten für Ältere wollen sich die Unternehmer nicht leisten. Auch die Anforderungen ans AMS sind heute andere als vor 20 Jahren. Man verfügt über mehr Mittel für...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Kampf um die Fernbedienung: Bei welchen Werbespots greifen Sie sofort zur Fernbedienung?
 41  13   2

#Mitreden! – Nervt Werbung oder freuen Sie sich darauf, neue Produkte zu entdecken?

Bei welchem Werbespot schalten Sie sofort um? Bringt Werbung Sie zum Schmunzeln? Haben Sie wegen einer gelungenen Werbung schon einmal ein bestimmtes Produkt gekauft? Reden auch Sie mit und schreiben Sie Ihre Meinung als Kommentar. Der Werberat hat eine Studie zur Einstellung der Österreicherinnen und Österreicher zur Werbung in Auftrag gegeben. 1.201 Personen ab 18 Jahren nahmen an der Befragung teil. Das Diagramm enthält einen Auszug aus den Ergebnissen. Ihre Meinung zählt! Welche...

  • Sabine Miesgang

Kolumne: Darauf kannst du (nicht) wetten!

50 Cent weiß anscheinend nicht, wohin mit dem Geld. Kein Wunder, bei einem geschätzten Privatvermögen von 250 Millionen Dollar kann der Rapper ruhig mal ein paar Moneten raushauen. Nun scheint er es aber etwas zu übertreiben: 1,6 Millionen Dollar setzt "Fifty" bei einem Boxkampf in Las Vegas. Na hoffentlich kommt bei dieser Wette das Portemonnaie des Rappers mit einem blauen Auge davon. Wetten, dass er das sonst bereut? Aber wer nicht hören will, muss eben fühlen – zum Beispiel, wie die...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Lisa Suppan

Kolumne: Millionenschwer durch Sexliteratur

Sex sells, das hat uns die britische Erotikautorin E.L. James wieder einmal bewiesen. Drei Teile von "Shades of Grey" reichten aus, um es an die Spitze der Forbes-Liste der bestverdienenden Autoren zu schaffen – vorbei an Krimiautor John Grisham sowie Stephan King und seinen Horrorgeschichten. Über 70 Millionen Menschen haben sich die Bücher gekauft um auf Tuchfühlung mit dem mysteriösen Hauptprotagonisten und seiner Flamme zu gehen. Absurderweise ist es der Autorin jedoch peinlich über die...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Lisa Suppan

Kolumne: Cold Case - kein Cent ist vergessen

340 Millionen Euro soll eine Staatsbedienstete in Salzburg über zehn Jahre hinweg verspekuliert haben. Und keinem ist es aufgefallen! Aber mit dem Sehen ist es ja bekanntlich wie mit dem Hören. Man nimmt nur das wahr, was man auch wahrnehmen will! Das i-Tüpfelchen der ganzen Geschichte ist sicher, dass die Betrügerin zwei Tage nach ihrem Geständnis im Landesausschuss an Budgetberatungen teilgenommen hat. Und während sich die Beamten gegenseitig die Schuld zuweisen, stelle ich einen Antrag für...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Lisa Suppan
Anzeige
 1

Forex – Handeln mit Währungspaaren

Wer über ausreichend Geld verfügt, ist stets bestrebt, dieses zu vermehren. Tagesgeld- und Festgeldkonten sind keine akzeptablen Lösungen, denn ihre Rendite übersteigt nur selten den Prozentsatz der Inflation. Der Aktienhandel ist nur über einen Broker möglich, welcher seine Gebühren pro Trade einbehält und diese liegen meist zwischen 5 und 10 Euro. Der Handel mit Währungspaaren, z.B. Euro/Dollar, ist auch ein alter Hut, aber dank modernster Software, auch ohne einen Zwischenhändler...

  • Linz
  • Pulpmedia GmbH
Herbert Marbler sieht als Direktor der Raiffeisenbank Gnas die Jugendarbeit als wesentliche Zukunftsarbeit seines Institutes.
  2

Vulkanland: Geld und Jugend

Die Raiffeisenbanken der Region bringen Jugendlichen Regionalwirtschaft näher. Geld ist Vertrauenssache. Gerade Kinder und Teenager brauchen eine gute Führung, um den Umgang mit Geld zu erlernen. Für Herbert Marbler, Raiffeisendirektor in Gnas, und sein Team ist der Umgang der Jugendlichen mit dem ersten Geld im Leben das tägliche Geschäft. Wohl auch deshalb sieht auch Vulkanland-Obmann LAbg. Josef Ober bei den Regionalbanken eine große Verantwortung den jungen Menschen...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Roman Schmidt
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.