Gerald Dunst

Beiträge zum Thema Gerald Dunst

Wildon
Humusaufbau am Acker und im Hausgarten

Der Humusaufbau am Acker und im Hausgarten bildet das zentrale Thema bei einem Vortrag- und Diskussionsabend mit Gerald Dunst am Mittwoch, dem 19. Februar um 19 Uhr im Schloss Wildon. Die Steigerung der natürlichen Bodenfruchtbarkeit sowie des Wasserhaltevermögens durch Humusaufbau und die langjährigen praktischen Erfahrungen in der Ökoregion Kaindorf sind zentrale Inhalte dieses Abends. Auf zahlreiche Besucher freuen sich Bgm. Helmut Walch und GR Josef Reiter-Haas (Umweltausschussobmann)....

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Humustage-Organisator Gerald Dunst im Kreis der Ehrengäste, an der Spitze Ex-EU-Kommissar Franz Fischler und Landesrat Johann Seitinger.

Ökoregion Kaindorf
Chance für Klima und Bauern

Franz Fischler wurde im Rahmen der Humus-Fachtage in Kaindorf zum Humus-Botschafter ernannt. In der Landwirtschaft liegt eine der größten Chancen für unser Weltklima. Durch gezielten Humusaufbau können riesige Mengen CO2 gebunden werden. Gleichzeitig werden die Bodenqualität erheblich verbessert und die Erträge langfristig gesteigert. Soweit die Ausgangsposition für die 14. Humus-Fachtage, die auf Initiative der Ökoregion in der Kulturhalle Kaindorf stattfanden. Zahlreiche Experten gaben...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Alfred Mayer
„Humus-Aufbau Pro und Contra“: Bgm. Günter Müller mit Gemeindevertretern und Referenten des Informations- und Diskussionsabends.
1

Beim Humus gibt es nur ein Pro

Das Thema Humusaufbau stand im Mittelpunkt einer Info-Veranstaltung in St. Johann in der Haide. Aufgrund des Klimawandels verbunden mit zunehmenden Starkregen kommt es in der Gemeinde St. Johann in der Haide immer öfter zu Abschwemmungen und Erosionen, die einerseits den Verlust von fruchtbarem Ackerboden und andererseits beträchtliche Kosten für die Gemeinde verursachen. Eine konkrete Lösung bietet das Humus-Aufbauprogramm der Ökoregion Kaindorf an. Soweit die Ausgangslage für eine...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Alfred Mayer
Humustage-Organisator Gerald Dunst im Kreis der Ehrengäste, an der Spitze Landesrat Johann Seitinger und LWK-Vizepräsidentin Maria Pein.
3

Chance für Klima und Bauern

Die Verleihung von CO2-Zertifikaten war einer der Höhepunkt der Humus-Fachtage in Kaindorf. In der Landwirtschaft liegt eine der größten Chancen für unser Weltklima. Durch gezielten Humusaufbau können riesige Mengen CO2 gebunden werden. Gleichzeitig werden die Bodenqualität erheblich verbessert und die Erträge langfristig gesteigert. Soweit die Ausgangsposition für die 13. Humus-Fachtage, die auf Initiative der Ökoregion in der Kulturhalle Kaindorf stattfanden. Zahlreiche Experten gaben...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Alfred Mayer
Humustage-Organisator Gerald Dunst im Kreis der Ehrengäste, an der Spitze Landesrat Johann Seitinger und LAbg. Hubert Lang.
5

Daumen hoch für den Humusaufbau

Die Verleihung von CO2-Zertifikaten war Höhepunkt der 12. Humus-Fachtage in der Ökoregion Kaindorf. In der Landwirtschaft liegt eine der größten Chancen für unser Weltklima. Durch gezielten Humusaufbau können riesige Mengen CO2 gebunden werden. Gleichzeitig werden die Bodenqualität erheblich verbessert und die Erträge langfristig gesteigert. Soweit die Ausgangsposition für die 12. Humus-Fachtage, die auf Initiative der Ökoregion in der Kulturhalle Kaindorf stattfanden. Zahlreiche Experten gaben...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Alfred Mayer
„Boku-Mobil“-Projektleiterin Ena Smidt mit Vertretern der Ökoregion, der Marktgemeinde Kaindorf, der Bezirkskammer und vom Lagerhaus Wechselgau.
2

Mehr Wissen für die Praxis

Das Projekt „Boku-Mobil“ machte in der Ökoregion Kaindorf Station; mehr als 500 Interessierte kamen. Seit Herbst 2013 ist das Projekt „Boku-Mobil“ der Universität für Bodenkultur in Wien in ganz Österreich unterwegs. So vor wenigen Tagen auch in der Ökoregion Kaindorf. Rund ein Dutzend Wissenschaftler präsentierte mehr als 500 Interessenten in verständlicher Form und mit spannenden Versuchen die komplexe Welt in unseren Böden – von Regenwürmern, Humus, Pflanzen bis hin zu Bienen und den...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Alfred Mayer
pixabay.com

Vortrag: „Erfolg im Garten durch richtiges Kompostieren“

Vortrag von Gerald Dunst, Firma Sonnenerde Bei diesem humorvoll präsentierten Vortrag erfahren Sie Wissenswertes über die Hausgarten-Kompostierung: Von den „Zutaten“ über die optimalen Bedingungen bis zum Zeit- und (etwas) Arbeitsaufwand. Wer diese Punkte beachtet, wird mit wertvollem Humus und in weiterer Folge mit besseren Erträgen im Garten belohnt. Außerdem wird auf diese Weise ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz geleistet. Freier Eintritt! Wann: ...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • WOCHE Bruck/Mur
Akademie-Eröffnung im Gemeindezentrum Ebersdorf mit den drei Bürgermeistern der Ökoregion Kaindorf. Von links nach rechts: Bgm. Gerald Maier, Bgm. Thomas Teubl, Bgm. Hermann Grassl, Thomas Karner, Gerald Dunst, Rainer Dunst.
3

Humus-Akademie der Ökoregion Kaindorf gestartet

ORF-Gartenexpertin Angelika Ertl referiert am 11. April im Gemeindezentrum Ebersdorf. Aufgrund des stetig steigenden Interesses für eine fundierte Ausbildung in den Bereichen „Nachhaltigkeit“, „Biogarten“ und speziell im „Humusaufbau“ hat die Ökoregion Kaindorf die „Humus-Akademie“ ins Leben gerufen. Ab März 2017 wird dazu engagierten Gärtnern, Landwirten, Interessensvertretern, Unternehmen und Privatpersonen ein konkretes Ausbildungsprogramm angeboten, das in Form von Vorträgen,...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Alfred Mayer

Vortrag in Lebring

Der Kulturpark Hengist lädt am Mittwoch, dem 15. Februar um 19 Uhr zum Vortrag "Hausgartenkompostierung" mit Gerald Dunst ins Vereinshaus Lebring ein. Alle weiteren Informationen erhalten Sie unter der Nummer 0676/5300575. Wann: 15.02.2017 19:00:00 Wo: Vereinshaus, 8403 Lebring auf Karte anzeigen

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
Hahn im Korb oder alle gegen den Chef: Gerald Dunst mit Team.
12

Unternehmer des Monats: Gutes Arbeitsklima ist hier Hauptsache

Friseur Gerald Dunst aus Kapfenberg ist unser Unternehmer des Monats Februar. WOCHE und Wirtschaftskammer Regionalstelle Bruck-Mürzzuschlag küren den Unternehmer des Monats Februar: Gerald Dunst, Inhaber und Gründer des Frisiersalons "Hauptsache" in Kapfenberg. Gerald Dunst, wie und warum wurden Sie zum Unternehmer? Gerald Dunst: Ich bin seit 25 Jahren Friseur und war zuletzt 15 Jahre Geschäftsführer einer Friseurfiliale an diesem Standort in der Wiener Straße in Kapfenberg. Im Vorjahr...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Markus Hackl
Bester Boden: Gerald Dunst ist der Pionier des steirischen Humus-Projektes.
3 4

Steirisches Humus-Projekt: Jetzt ist auch Handelskette Hofer an Bord!

Erfolgreiche Fachtage der Ökoregion Kaindorf im Bezirk Hartberg Dicht gedrängt war das Programm bei den "Humus-Tagen" der Ökoregion Kaindorf. Mastermind Gerald Dunst stand dabei ebenso auf der Bühne wie Gartenlady Angelika Ertl und zahlreiche weitere Fachreferenten. Kern der Veranstaltung: An die 100 Landwirte bearbeiten österreichweit rund 660 Hektar Ackerboden nachhaltig und haben nachweislich bereits mehr als 5.000 Tonnen CO2 in Form von Humus gebunden und damit das Klima entlastet. Ihre...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
Präsentierten das Humusprojekt: Gerfried Jungmeier (Joanneum Research), Rainer Dunst, Gerald Dunst, Walter Wiedenbauer (sto) und Hans-Peter Spindler (v.l.).
1

Humus als Chance für das Klima

Die Ökoregion Kaindorf ist österreichweiter Vorreiter; Farbenkonzern sto als Partner präsentiert. Im Jahr 2007 hat die Ökoregion Kaindorf auf drei Hektar Ackerland mit dem Projekt Humusaufbau auf drei Hektar Ackerland begonnen. Mittlerweile werden österreichweit mehr als 1.000 ha nach diesem nachhaltigen System bewirtschaftet. Die Partnerschaft mit dem Farbenproduzenten sto Österreich boten den Verantwortlichen rund um Projektleiter Gerald Dunst die Gelegenheit, erfolgreiche Zwischenbilanz zu...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Alfred Mayer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.