Giftmord

Beiträge zum Thema Giftmord

Lokales
Im Kadaver eines Uhus aus der Gefriertruhe des Verdächtigen wurde verbotenes Nervengift nachgewiesen.

Jäger unter Druck
Nervengift wurde in Kadavern aus Kühltruhe nachgewiesen

Untersuchung erhärtet Verdacht gegen Raabser Hegeringleiter: In den Kadavern aus seiner Kühltruhe wurde Gift nachgewiesen. RAABS. Die Kadaver eines Uhus und mehrerer Marder fanden Beamte des Landeskriminalamtes bei einer Hausdurchsuchung bei einem Jäger aus dem Großraum Raabs - die Bezirksblätter berichteten.  Auf die Spur kamen die Ermittler dem Jäger, weil immer wieder Greifvögel mit dem Nervengift Carbofuran getötet wurden. Zuletzt fiel ein Seeadler in Rabesreith einem Gift-Attentat...

  • 26.09.19
Lokales
Herbert Hohensasser in Gmünd. Im Hintergrund der Kerker, in dem Eva Faschauner festgehalten wurde
5 Bilder

"Giftige" Filmpremiere in Gmünd

Herbert Hohensasser hält Geschichte der Eva Faschaunerin in einem Film fest. GMÜND (ven). Die wohl bekannteste Figur der Geschichte aus dem Lieser- und Maltatal ist die angebliche Giftmörderin Eva Faschaunerin. Der Rosentaler Filmemacher Herbert Hohensasser stieß 2007 auf die bewegte Geschichte der jungen Frau aus Malta und bannte sie nun auf Filmrolle. Zufällig entdeckt Hohensasser war in Gmünd unterwegs, um einen Film über eine Schmiede zu drehen, als er zufällig das Museum über Eva...

  • 04.04.17
Lokales
War Gift beim Tod des 61-jährigen Schremser beteiligt? Ein toxikologisches Gutachten soll den Verdacht klären.

Wurden 61-Jähriger & sein Hund vergiftet?

Mit einem Untersuchunsergebnis ist nicht vor Ende Februar zu rechnen. SCHREMS (eju). Die Nachricht, dass ein 61-Jähriger im Sommer 2013 verstorben in seiner Wohnung in Schrems aufgefunden worden war, war nur wenige Zeilen lang. Auch dass sein Hund verendet vorgefunden worden sei, war zu lesen. Gefunden worden sei der Mann erst einige Tage nach seinem Tod. Ein Telefonat bei der Polizei erbrachte lediglich, dass nichts auf ein Fremdverschulden hinwies. Das war der Stand der Dinge im vergangenen...

  • 21.01.14
Lokales
Lucky war der erklärte Liebling der ganzen Familie Zalesak.

Qualvoller Giftmord an "Lucky"

LASSEE (up). „Unser Lucky ist gestorben, weil ein feiger, hinterlistiger Mensch Rattengift in unseren Hof geworfen hat“, klagt Elisabeth Madzak an. Der zehnjährige Mischlingsrüde ihrer Tochter und deren Familie aus Lassee musste einen langsamen Tod sterben, bis er schließlich eingeschläfert wurde. Wochenlang hatte Tierärztin Renate Brezowsky versucht, dem Tier zu helfen, es bekam Infusionen, schließlich hoffte man, eine Operation könnte Lucky retten. „Doch als wir die vielen inneren...

  • 21.12.11
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.