großglockner

Beiträge zum Thema großglockner

Die Fütterung von Murmeltieren geriet aus dem Ruder.

Bezirk Spittal
Aufregung in den Bergen

In Heiligenblut gerieten zwei Urlauberpaare aneinander. Weiters wurde in den Hohen Tauern ein Urlauber bei einem Freizeitunfall verletzt. In Millstatt stand ein Reißighaufen in Brand. Ausflug geriet aus dem RuderHEILIGENBLUT. Ein Urlaubspaar aus Deutschland und Tschechien begegnete sich am 12. August auf einem Panoramawanderweg am Großglockner. Bei der Fütterung von Murmeltieren gerieten sie aneinander. Nach einem Wortgefecht spuckte die Tschechien den deutschen Urlauber mehrmals ins...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Das Mölltal zieht sich rund 80 Kilometer von Heiligenblut bis zur Mündung in die Drau bei Möllbrücke.
 1

Die Vorzüge des Mölltals in Bild und Ton

ServusTV zeigt am Freitag in "Heimatleuchten" die vielen Facetten des Mölltals. MÖLLTAL. Etwas unterhalb des Großglockners, in Heiligenblut, beginnt das Mölltal. 80 Kilometer zieht es sich bis nach Möllbrücke. Hier gibt es noch jede Menge Natur, einzigartige Plätze, alteingesessene Familien, Handwerkstraditionen, Abenteuerlust oder Erfindungsreichtum - ein Tal voller Kostbarkeiten sozusagen. Auf die Spuren des Mölltals begibt sich der TV-Sender "ServusTV" in "Heimatleuchten" am Freitag ab...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Ein Bergsteiger aus Salzburg rutschte am Großglockner auf einer schneebedeckten Flanke rund zehn Meter ab.

Heiligenblut
Seilbergung am Großglockner

Ein Bergsteiger aus Salzburg rutschte am Großglockner auf einer schneebedeckten Flanke zehn Meter ab, ehe er von einem Stein gestoppt wurde. Er erlitt eine schwere Fußverletzung.  HEILIGENBLUT. Ein 47-jähriger Bergsteiger aus Salzburg rutschte am 8. August 2020 beim Abstieg vom Großglockner im Bereich Meletzkigrat trotz Steigeisen auf einer schneebedeckten Flanke aus. Nach rund zehn Meter wurde der Mann im schneefreien Bereich von einem Stein gestoppt. Er erlitt schwere Fußverletzungen....

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Der Mund-Nasen-Schutz ist am Großglockner ab Montag wieder Geschichte.

Heiligenblut
Mund-Nasen-Schutz am Großglockner ab Montag wieder Geschichte

Die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf dem Großglockner und im Nationalpark Hohe Tauern wird mit Montag aufgehoben. HEILIGENBLUT. Wie das Land Kärnten mitteilt, wird die Verordnung zum verpflichtenden Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf Teilen der Großglockner-Hochalpenstraße und der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe sowie in bestimmten Bereichen des Nationalparks Hohe Tauern mit Montag, dem 03. August 2020, wieder außer Kraft gesetzt. Sowohl die Großglockner Hochalpenstraßen...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Durch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes soll die Ausbreitung des Corona Virus verhindert werden.
 1

Oberkärnten
Mund-Nasen-Schutz wird ausgeweitet

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und Abstand von einem Meter ist ab 1. August 2020 im Bereich der Großglockner-Hochalpenstraße und auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe sowie  am Wochenende am Gmündner Kunsthandwerksmarkt verpflichtend. HEILIGENBLUT, GMÜND. Um eine Ausbreitung des Corona Virus zu verhindern, hat die Bezirkshauptmannschaft Spittal zwei neue Verordnungen erlassen. So wird das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im Bereich der Großglockner-Hochalpenstraße und der...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Der Gamsgrubenweg musste wegen Steinschlaggefahr im Bereich der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe gesperrt werden

Großglockner
Teil des Gamsgrubenweges wegen Steinschlaggefahr gesperrt

Der Gamsgrubenweg musste wegen Steinschlaggefahr im Bereich der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe für Besucher gesperrt werden. HEILIGENBLUT. Achtung Steinschlaggefahr! Aus Sicherheitsgründen musste der Gamsgrubenweg daher im Bereich der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe für Besucher gesperrt werden. Bis auf weiteres ist die Begehung des Gamsgrubenweges ab dem letzten Tunnel nur für Alpinisten mit Schutzhelm und professioneller Sicherheitsausrüstung sowie auf eigene Gefahr möglich. Eine Absperrung des Weges...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Landeshauptmann Peter Kaiser eröffnet die mobile Ausstellung anlässlich 100 Jahre Kärntner Volksabstimmung - CarinthiJa 2020.

Heiligenblut
CARINTHIja 2020 zu Gast am Großglockner

Mobile Ausstellung zum 100-Jahr-Jubiläum der Kärntner Volksabstimmung CARINTHIja 2020 gastiert ab Sonntag am Großglockner. HEILIGENBLUT. „Spektakulär und einzigartig in Österreich sowie wohl unvergleichlich in Europa!“  wird laut Landeshauptmann Peter Kaiser die vom Landesmuseum für Kärnten organisierte „höchstgelegene Mobile Ausstellung Österreichs“, die am Sonntag um 11 Uhr am Großglockner eröffnet wird. Auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe auf 2.369 Meter, direkt an der Hochalpenstraße,...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Das Haus der Steinböcke in Heiligenblut.
  2

Heiligenblut
Haus der Steinböcke öffnet seine Türen

Neues, modernes Besucherzentrum am Fuße des Großglockners wartet auf seine Gäste. Ausstellung im "Haus der Steinböcke" ist dem Steinwild gewidmet. HEILIGENBLUT. In Heiligenblut, wo vor bald fünf Jahrzehnten der Grundstein für den Nationalpark Hohe Tauern gelegt wurde, öffnet nach eineinhalbjähriger Bauzeit am 4. Juli eine neue Attraktion für Naturbegeisterte ihre Tore. In den vergangenen Monaten ist hier ein modernes Besucher- und Informationszentrum entstanden, das vom Werden des...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Mit dem Trabi am Großglockner:Johannes Hörl (Vorstand Großglockner Hochalpenstraßen AG) und Ralf Beste (Botschafter Bundesrepublik Deutschland in Österreich)
  2

Trabi-Ausstellung
Großglockner - Ein Sinnbild der Freiheit

30 Jahre nach Mauerfall: Trabi-Ausstellung am Großglockner als Symbol der Reisefreiheit. HEILIGENBLUT. Die Großglockner Hochalpenstraße ist seit heuer um ein Ausflugserlebnis reicher! Im Besucherzentrum auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe können Gäste die höchste Automobil- und Motorradausstellung der Welt erleben! Teil davon ist die neue Sonderausstellung „Trabi-Ansturm am Großglockner – Reisefreiheit pur anlässlich 30 Jahre Mauerfall“. Symbol für FreiheitAls vor 30 Jahren die Mauer fiel,...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Die Wilhelm-Swarovski-Beobachtungswarte an der Großglockner Hochalpenstraße gehört zu den bedeutesten Publikumsmagneten im Nationalpark Hohe Tauern.

Großglockner
Warte lockt mit außergewöhnlichen Ein- und Ausblicken

Die Wilhelm-Swarovski-Beobachtungswarte auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe ist ab Samstag, 13. Juni, wieder täglich ab 10.00 Uhr geöffnet. HEILIGENBLUT. Die Wilhelm-Swarovski-Beobachtungswarte an der Großglockner Hochalpenstraße zählt zu den bedeutesten Publikumsmagneten im Nationalpark Hohe Tauern. Die Warte bietet seinen Gästen eine einzigartige Aussicht auf das Großglockner-Panorama und die Gletscherwelt. Mithilfe optischer Geräte der Firma Swarovski Optik haben die Besucher außerdem die...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer

Großglockner
Polizist von Lawine in den Tod gerissen

Ein Polizist der LPD Kärnten wurde im Zuge einer Alpinausbildung im Großglocknergebiet von einem Schneebrett mitgerissen und erlitt dabei tödliche Verletzungen. HEILIGENBLUT. Im Zuge einer Alpinausbildung der LPD Kärnten kam es am Sonntag gegen 11.30 Uhr im Großglocknergebiet, im Bereich der Abfahrt von der Adlersruhe in Richtung Pasterze, zum Abriss eines Schneebrettes mit ca. 15 cm Abrisskante. Das Schneebrett riss einen der Kursteilnehmer, einen Polizisten der LPD Kärnten, mit, wodurch...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Anzeige
Der Glockner – Das Rennen
  Video   7

Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut
"Der Glockner – Das Rennen" am 29. Februar

Die Vorbereitungen lauf auf Hochtouren. Am Samstag, 29. Februar, ist es Zeit für "Der Glockner – Das Rennen" im Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut. Hier kann nicht nur das schnellste Team gewinnen … "Der Glockner – Das Rennen": Bald ist es soweit und DIE Veranstaltung in dieser Wintersaison geht im Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut über die Bühne. Am 29. Februar 2020 wird das Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut zum Mekka für Schneesport-Fans. Innovatives KonzeptDas Skirennen hat...

  • Kärnten
  • WOCHE Kärnten Online Werbung
Anzeige
Schneesicherheit und viel Platz auf den Skipisten finden Sie im Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut.
  2

Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut
Kärntens höchstes Skivergnügen

Hochalpines Flair, perfekt präparierte Pisten und wunderbarer Sonnen-Skilauf - damit punktet das Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut bei Urlaubern und einheimischen Gästen. Und das Skigebiet bietet außerdem noch: Mehr Platz zum Skifahren,kaum Wartezeiten bei den Liftenund sicherstes Schneevergnügen – für Familien ebenso wie für Freerider und Skitourengeher. Einmalige Weite, atemberaubendes PanoramaObwohl Kärntens höchstes Skigebiet in den Ferienzeiten ein kräftiges Plus bei den Gästen...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Freerider kommen in Heiligenblut und am Großglockner voll auf ihre Kosten.

Heiligenblut
Kärntens höchstes Skivergnügen

Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut bietet Kärntens höchstes Skivergnügen, beste Aussicht und mehr Naturschnee.  HEILIGENBLUT. Im Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut ist die Saison angelaufen. Schnee gibt es wie sonst nirgendwo in Kärnten. Dazu sorgen perfekt präparierte und sichere Pisten sowie die beste Aussicht vom höchsten Berg Österreichs für Schivergnügen bei Jung und Alt. Außerdem wurde in der Region heuer das Angebot für Freerider weiter ausgebaut. Bewährtes & NeuesSeit...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Anzeige
Im Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut warten bestens präparierte Pisten und ein unglaubliches Panorama.
  Video   3

Winterurlaub
Pures Skivergnügen im Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut

Für euren perfekten Winterurlaub seid ihr auf der Suche nach einem einzigartigen Skigebiet mit schönem Wetter, Schneesicherheit und viel Platz, um die Pisten richtig zu genießen? – Dann seid ihr im weitläufigen Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut genau richtig! Der Großglockner, der höchste Berg Österreichs beim charmanten Dorf Heiligenblut, ist das ganze Jahr ein beliebtes Ausflugsziel. Einen ganz besonderen Namen hat sich aber das Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut gemacht. Hier findet...

  • Kärnten
  • WOCHE Kärnten Online Werbung
Anzeige
Frauenpower ist das Schlagwort im Büro der Grossglockner Bergbahnen mit Angelika, Melanie & Catherina, Heidi und Ingrid

Frauenpower
Diese Mädels schmeißen das Büro der Grossglockner Bergbahnen

Jeder kennt ihn, den Großglockner: der höchste Berg Österreichs ist eines der beliebtesten Ausflugs- und Urlaubsziele, egal ob Sommer oder Winter. Damit Gäste den Großglockner und Heiligenblut von den schönsten Seiten kennenlernen können, muss auch alles organisiert werden. Das übernehmen die Mädels im Büro der Grossglockner Bergbahnen – hier heißt es Frauenpower! Engagement & LeidenschaftSo vielseitig der Großglockner und Heiligenblut sind, so unterschiedlich gestalten sich auch die...

  • Kärnten
  • WOCHE Kärnten Online Werbung
 1

Wandern
Herbstzeit ist Wanderzeit

Kärnten lädt zum Wandern ein. SPITTAL. Das Wandern ist des Müllers Lust. Das Gedicht des Deutschen Dichters Wilhelm Müller ist jedermann bekannt. In Oberkärnten erwarten uns beim Wandern beeindruckende Gebirgsmassive, sonnenbeschienene Berge und Badevergnügen pur. Hochalpine Touren um den Großglockner gehören ebenso zum Angebot wie charmante Höhen- und beschauliche Familienwanderwege entlang der Seen oder in den weiten Tälern mit ihren klaren Bachläufen und Flüssen. Top-ZieleWanderungen...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Vom Sadnig´haus in Richtung Kleinod "Astner Moos"
  9

Mörtschach
Unberührte Natur im höchsten Bergbauerndorf Kärntens

Das Astental vom Sadnighaus aus entdecken. MÖRTSCHACH. Ein beinahe vergessenes Naturjuwel versteckt sich in einem östlichen Seitental des Oberen Mölltales in der Nationalparkgemeinde Mörtschach. Das Astner Hochtal kann vom Sadnighaus aus ideal erkundet werden und bietet Ruhesuchenden und Familien eine einzigartige Kombination aus Natur, Kulinarik und mehr. Ein Haus mit langer GeschichteVon Mörtschach aus gelangt man auf der etwa neun Kilometer langen, gut erhaltenen Astenstraße bis zum...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Petra Plimon
Die Kinder aus Grönland zu Besuch im Nationalpark Hohe Tauern
 1

Heiligenblut
Inuit aus Grönland zu Besuch im Nationalpark Hohe Tauern

Der Höhepunkt für die Inuit-Kinder war das Beobachten von Steinböcken und Murmeltieren. HEILIGENBLUT (kh). Seit Jahren besucht der ehemalige Volksschuldirektor und Buchautor Hans Müller Grönland. Der gebürtige Rennweger liebt aber nicht nur das Land, sondern auch die Menschen und ist freier Mitarbeiter im Waisenhaus in Tasiilaq. Inuit-Kinder zwei Wochen auf BesuchAuf Müllers Initiative hin, sind nun sechs Inuit-Kinder und zwei Begleitpersonen für zwei Wochen zu Besuch in Kärnten. Zu dem...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Enthüllung Gedenkstein (v.l.n.r.): Peter Rupitsch (Nationalparkdirektor), Josef Schachner (Bürgermeister), Nicole Slupetzky (Vizepräsidentin des Österreichischen Alpenvereins), LR Sara Schaar  (Nationalparkreferentin), Prof. Eberhard Stüber (Ehrenpräsident des Österreichischen Naturschutzbundes) und Liliana Dagostin (Österreichischer Alpenverein – Abteilungsleiterin Abteilung Raumplanung und Naturschutz).
  3

Nationalpark Hohe Tauern
Gedenken an den Visionär Albert Wirth

NATIONALPARK HOHE TAUERN. Anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Schenkung Albert Wirth“ haben der Alpenverein und die Nationalparkverwaltung Kärnten zu einer Jubiläumswanderung geladen. In Erinnerung an den großartigen Naturschutzmäzen wurde im Rahmen einer Feierlichkeit auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe - am Ende des Gamsgrubenweges - ein Gedenkstein von Nationalparkreferentin Sara Schaar, Bgm. Josef Schachner, Nicole Slupetzky, Prof. Eberhard Stüber, Liliane Dagostin und Peter Rupitsch...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Armin Höfl (Bester Österreicher beim Großglockner Berglauf 2018), Landeshauptmann Peter Kaiser, Julius Ruptisch (Veranstalter), Landesrat Sebastian Schuschnig

Glocknerlauf
Großes Jubiläum für den Berglauf-Klassiker am Großglockner

HEILIGENBLUT. Vom 12. bis 14. Juli geht der 20. Großglockner Berglauf und die fünfte Großglockner Bike Challenge über die Bühne. 1.800 Sportler haben sich dafür angemeldet, die Athleten kommen aus 28 Nationen und werden dabei rund 13 Kilometer und 1.494 Höhenmeter zurücklegen. Am Bike gilt es, 17,2 Kilometer und 1.213 Meter in Angriff zu nehmen. Der Stolz bleibt „Der Schmerz vergeht, der Stolz bleibt“, fasste Sportreferent und Landeshauptmann Peter Kaiser die Erfahrungen bei seinen bisher...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Botschafter S.E.LI Xiaosi, Christian Senger und Nationalparkdirektor Peter Rupitsch beim Aufstieg zum Großglockner auf der Stockerscharte im Hintergrund Kaiser-Franz-Josefs-Höhe und Pasterze.
  3

China meets Mölltal
Chinesischer Botschafter bestieg den Großglockner

HEILIGENBLUT. Der Chinesische Botschafter S.E. Li Xiaosi ließ es sich nicht nehmen, bei seinem letzten Besuch auch Österreichs höchsten Berg, den Großglockner, gemeinsam mit Nationalparkdirektor Peter Rupitsch, Bergführer Peter Zirknitzer und Christian Senger zu besteigen. Schönheit des Nationalparks Die Glocknerbesteigung schließt an die bei der Veranstaltung „China meets Mölltalklang“ des Vereins ProMölltal geschlossenen Freundschaften zwischen dem Botschafter S.E. LI Xiaosi und...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Die Sängerrunde Heiligenblut und andere Ensembles dürfen die Region am Kärnten-Tag auf der Wiener Wiesn am 5. Oktober repräsentieren

Wiener Wiesn
Mölltaler Vereine präsentieren sich in Wien

WIEN (ven). Vom 27. September bis 14. Oktober findet wieder die Wiener Wiesn statt. Am 5. Oktober findet dort der Kärnten-Tag statt und die Region Großglockner/Heiligenblut darf sich dort präsentieren. Große Ehre Auftreten werden dort unter anderem die Sängerrunde Heiligenblut und die Hochlandmusikanten. "Für uns als Sängerrunde Heiligenblut ist es eine große Ehre, in der Bundeshauptstadt als Vertreter des Kärntnerliedes aufzutreten und die schönsten Melodien vom höchsten Berg Österreichs...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.