haus-der-erinnerung

Beiträge zum Thema haus-der-erinnerung

2

5. bis 9. November
Viertes Menschenrechtesymposium in der Bewusstseinsregion

Das Menschenrechtesymposium der Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen findet von 5. bis 9. November zum vierten Mal statt. Anmeldung zu den Workshops und vielen anderen Projekten unter www.menschenrechtesymposium.eu MAUTHAUSEN, LANGENSTEIN, ST. GEORGEN/GUSEN. Das Menschenrechtesymposium der Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen setzt sich dieses Jahr mit Artikel 3 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte auseinander – dem Recht auf Leben und Sicherheit. Die...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Mit großformatigen Bildelementen holt Renate Moran die berückende Atmosphäre der Stollen ins Haus der Erinnerung.
8

Deckengestaltung im Haus der Erinnerung
"Steiniger Weg" auf 44 Quadratmetern

Die Linzer Künstlerin Renate Moran erzählt im St. Georgener Haus der Erinnerung auf 44 Quadratmetern der Akustikdecke in insgesamt neun Stationen vom Leben und  Sterben im unterirdischen Flugzeugwerk, aber auch von Hoffnung und Frieden. Bei der Vernissage am 10. August stellte sie ihr Werk vor. ST.GEORGEN/GUSEN. "Als ich eingeladen wurde,die Akustikdecke im Haus der Erinnerung zu gestalten, habe ich mich intensiv mit den Ereignissen an diesem Platz beschäftigt. Sukzessive haben mir die...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
Erich Wahl, Manfred Hinterdorfer, Andrea Wahl, Rudolf Weimann.

Leuchtturmprojekt
"Haus der Erinnerung" ist energietechnisch top

Das "Haus der Erinnerung" in St. Georgen an der Gusen ist energietechnisch ein "Haus der Zukunft". ST. GEORGEN/GUSEN.  Als Pilotprojekt mit Vorbildfunktion in der Leader-Region Perg-Strudengau wurde das Haus der Erinnerung mit knapp 100 Quadratmeter Photovoltaikanlage ausgestattet. Das Gebäude ist dadurch nicht nur energieautark, sondern liefert auch den überschüssigen Sonnenstrom für die Pumpen der Trinkwasserbrunnenanlage für die fünf Gemeinden St.Georgen/Gusen, Langenstein, Luftenberg,...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
"Stellen Sie sich als Eltern vor, es wäre Ihr Kind!" Manfred Bockelmann schlägt emotional Bögen in die Gegenwart.
2 13

Bockelmann-Vernissage im Haus der Erinnerung
"Werde malen, bis mir der Stift aus der Hand fällt!"

Mit seiner Ausstellung "Zeichnen gegen das Vergessen" als erste öffentliche Veranstaltung im Haus der Erinnerung  würdigte der bekannte Kärntner Maler Manfred Bockelmann das vielfältige und zeitgemäße Engagement der Bewusstseinsregion Mauthausen - Gusen - St.Georgen. Noch vor der offiziellen Eröffnung der künftigen Informations- und Bildungseinrichtung rund um den 26.Oktober gelang es den Initiatoren, am 18. Juni eine große Künstlerpersönlichkeit als leidenschaftlichen humanitären Botschafter...

  • Perg
  • Eckhart Herbe

Wochengewinnspiel: 1 Buch „Das Haus des Erinnerns und des Vergessens"

Vier Männer aus Serbien lernen einander in New York bei einer Konferenz von Menschen kennen, die den Zweiten Weltkrieg als "verborgene" Kinder überlebt haben. - Wenig bekannt ist, dass verzweifelte Eltern knapp vor oder während des Transports in die Vernichtungslager ihre Kinder noch weggegeben haben in der Hoffnung, dass sie von mildtätigen Menschen aufgenommen werden, obwohl sogar auf die Rettung eines jüdischen Kindes die Todesstrafe stand .... Jetzt sind sie alte Männer, Albert Weisz,...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Bezirksblätter Burgenland

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.