Heribert Kaineder

Beiträge zum Thema Heribert Kaineder

Heribert Kaineder verstarb unerwartet im Alter von 58 Jahren.

Nachruf
Heribert Kaineder (58) unerwartet verstorben

KIRCHSCHLAG (fog). Auf der Skipiste in St. Michael im Lungau plötzlich zusammengebrochen und verstorben, ist am 20. Februar 2020 Heribert Kaineder. "Er war ein leidenschaftlicher Skifahrer", so seine Frau Christine. Ob es ein Herzversagen war, sei noch gar nicht klar, sagt sein älterer Bruder Ferdinand Kaineder, der bekannte Kommunikationsexperte. Er hat den Tod seines Bruders spontan in seinem Blog verarbeitet: "Lieber Bruder Heribert" "Pionier" Heribert Kaineder wurde mit 58 Jahren "aus...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Sämtliche Straßenlampen werden in Brunnenthal ausgetauscht: Roland Wohlmuth, Rudi Anschober und Heribert Kaineder.
  3

Lichtverschmutzung
Brunnenthal geht Licht auf – je nach Bedarf

Gemeinde wird "Teststrecke" für neue Straßenbeleuchtungen – im Kampf gegen Lichtverschmutzung. BRUNNENTHAL (ebd). Wie die BezirksRundschau bereits im Dezember 2018 exklusiv berichtet hat, ist Brunnenthal neben Kirchschlag bei Linz und Steinbach am Attersee eine von drei Testgemeinden in Oberösterreich, die vom Land OÖ für dieses neuartige Beleuchtungskonzept auserkoren wurde. Dazu Umweltlandesrat Rudi Anschober bei seinem Brunnenthal-Besuch am 10. Mai: "Es freut mich, dass Brunnenthal da...

  • Schärding
  • David Ebner
Die Radonrisikokarte zeigt alle gefährdeten Gemeinden, in Wels-Land besteht in sechs Gemeinden ein erhöhtes Risiko.

Radonwerte gratis überprüfen lassen

Radon wird vor allem dann zur Gefahr, wenn es vom Boden in den Wohnraum eindringen kann. BEZIRK. Radioaktive Strahlung ist nicht immer nur eine Folge von Atomwaffenversuchen oder Kernkraftwerksunfällen. Jeder Mensch ist in seiner gewöhnlichen Umgebung einer natürlichen Strahlung ausgesetzt. Radon spielt dabei eine wichtige Rolle. Es kann in Wohn- und Lebensbereiche eindringen. "Es handelt sich um ein radioaktives Edelgas aus der Uran-Zerfallsreihe", erklärt Heribert Kaineder von der...

  • Wels & Wels Land
  • Nina Leitner
Die Radon-Risikokarte gibt Auskunft darüber, welche Gemeinden besonders vom Radon betroffen sind.

Radon-Belastung: Land bietet gratis Messungen an

Risikokarte zeigt, dass Konzentration in Ternberg, Reichraming und Adlwang erhöht ist. BEZIRK. Nach dem Rauchen ist Radon die zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs. Etwa zehn Prozent aller Neuerkrankungen sind auf das radioaktive Gas zurückzuführen. Radon ist ein Zerfallsprodukt des Schwermetalls Uran. Aus dem Boden beziehungsweise dem Gestein kann es relativ leicht entweichen. Im Freien verdünnt es sich und zerfällt innerhalb weniger Tage. Allerdings kann es auch in Gebäude eindringen und...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer

Radonrisiko ist in Lochen hoch

Eine Radon-Risikokarte zeigt, dass die Konzentration in der Gemeinde Lochen sehr hoch ist. LOCHEN (penz). Nach dem Rauchen ist Radon die zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs. Etwa zehn Prozent aller Neuerkrankungen sind auf das natürliche, radioaktive Gas zurückzuführen. Das Land Oberösterreich hat 2012 in Zusammenarbeit mit der Universität Wien eine umfassende Radonrisikokarte für das gesamte Bundesland erstellt. Nächstes Jahr soll mit hoher Wahrscheinlichkeit eine aktualisierte Version...

  • Braunau
  • Lisa Penz
50 Schauspieler und Statisten stehen beim Brandner Kaspar in Altenberg gemeinsam auf der Bühne.
 1   5

"Wir spielen, weil es uns Spaß macht"

In 21 der 27 Gemeinden in Urfahr-Umgebung gibt es Theatergruppen, insgesamt sind es sogar 23. BEZIRK (dur). "Theatergruppen sind nach den Musikkapellen und dem Chorwesen die drittgrößte Gruppe, die die Basis der Volkskultur bilden. Die Laienspieler sind Nahversorger, was das Theater betrifft", so Gerhard Koller, Obmann des OÖ. Amateurtheaterverbandes. Mehr Professionalität Schon im Kindesalter kommen viele bei Aufführungen in Volksschulen oder als Statisten bei den Heimatbühnen mit Theater...

  • Urfahr-Umgebung
  • Ruth Dunzendorfer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.