risiko

Beiträge zum Thema risiko

Mund-Nasen-Schutz, FFP2-Maske (Symbolfoto).
2

Geringes Risiko
Corona-Ampel im Bundesland Salzburg ist nun „gelb-grün“

Corona-Ampel im Bundesland Salzburg ist nun „gelb-grün“, das heißt geringes Risiko. SALZBURG. Die Ampelkommission hat laut einer Meldung dees Landes-Medienzentrums Salzburg am Donnerstag, 2. Juni, wieder getagt und das Bundesland Salzburg auf „gelb-grün“ eingestuft, das heißt geringes Risiko. Rund 1.680 aktiv infizierte Personen, 18 Covid-Patienten im Spital, niemand auf der Intensivstation und eine 7-Tage-Inzidenz von 186,4 – das seien laut Landesstatistik die Eckdaten zum Corona-Virus für...

  • Salzburg
  • Peter J. Wieland
Klimaanlage: „Man sollte darauf achten, dass zwischen Außen- und Raumtemperatur kein so großer Unterschied besteht: Maximal fünf bis acht Grad“, rät der Leondinger HNO-Facharzt Georg Langmayr.

Ärztekammer OÖ warnt
Wenn die Klimaanlage krank macht

Wenn die Tage wärmer werden, laufen Klimaanlagen auf Hochtouren. Zwei Faktoren begünstigen Infekte: Die Herabsetzung der Temperatur und die damit verbundene Entfeuchtung der Luft. OÖ. In Österreich steigen die Durchschnittstemperaturen und mitunter kommt es zu langen Hitzeperioden. Um der Hitze auszuweichen, schaffen sich viele eine kühlende Klimaanlage an. Wenn man sich schon eine kauft, dann sollte man zu einem hochwertigen Produkt greifen, das energiefreundlich arbeitet und regelmäßig...

  • Enns
  • Ulrike Plank
Rund ein Viertel der Österreicherinnen und Österreicher ist tätowiert bzw. trägt
Permanent Make-up. Tendenz steigend. Doch der „Haut-Schmuck“ ist mit Risiken
verbunden, warnt die Ärztekammer OÖ
2

Gesundheitsrisiko
"So gefährlich sind Tattoos" warnt die Ärztekammer OÖ

Rund ein Viertel der Österreicherinnen und Österreicher ist tätowiert bzw. trägt Permanent Make-up. Tendenz steigend. Doch der „Haut-Schmuck“ ist mit Risiken verbunden, warnt die Ärztekammer OÖ OÖ. „Ich habe schon vor Jahrzehnten darauf aufmerksam gemacht, dass man später nicht mehr Lehrling, sondern vielleicht Bankdirektorin oder Bankdirektor sein könnte. Jedoch mit einem deutlich sichtbaren Tattoo ist dieser Karriereweg oftmals selbstverschuldet verbaut“, sagt Johannes Neuhofer, Dermatologe...

  • Enns
  • Ulrike Plank

Bezirk Neunkirchen
Bierfahnen und Haschisch-Wolken

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Meinung zum Drogenkonsum im Straßenverkehr. Die Polizei bläst zur Aktion scharf gegen beeinträchtigte Verkehrsteilnehmer (mehr dazu an dieser Stelle). Das Problem Autofahren unter Drogeneinfluss tritt laut Exekutive aktuell verstärkt auf. Während die klassische Bierfahne bei der Kontrolle rasch auffällt, sind Drogenlenker schwer erkennbar – außer Polizeibeamten schlägt eine Haschisch-Wolke aus dem Fahrzeug entgegen. Ich denke es ist im Interesse von uns allen, wenn wir...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Recht & Staat im Brennglas des Politischen XI
Frieden oder Pazifismus? Das ist die Frage.

Brain-Catching zum Tema: Heute greifen wir einmal auf die alte Wissenschafts-Ästhetik zurück & die sieht so aus: Frieden oder Pazifismus. Die Hamlet-Frage des berühmten, berüchtigten & verfemten Staatsjuristen Carl Schmitt. Im Telegrammstil der wirksamen Skizze: I. Völkerrecht ist Faustrecht - In memoriam memorandum ad memorandum - II. Unterscheide: Ius in bello - III. Ius ad bellum - IV. Erkenne den tieferen Sinn der iustus hostis Lehre - V. Ein Meilenstein des internationalen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • heinrich stemeseder
Die riskante Verkehrssituation vorm Gymnasium Neunkirchen, speziell bei Schlechtwetter.
Aktion 3

Neunkirchen
Verkehrschaos vor der AHS +++ Inklusive Umfrage

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Franz W. weist auf ein gefährliches Verkehrschaos vorm Gymnasium  Neunkirchen hin. Ein Lokalaugenschein mit den BezirksBlättern. "Ich habe Ihnen Ende Februar vom Problem 'Verkehrschaos beim Gymnasium' berichtet. Sie haben mir zugesagt, dass die Stadtpolizei die nötigen Schritte einleiten wird. Was ist seither passiert?", fragt Franz W. Zwei Mal will W. die Polizei vor Ort gesehen haben. Doch eine zufriedenstellende Lösung bleibt bislang aus. "Es hat sich an der Situation...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
9

Sicherheit im Frühling
Altschneefelder und Wandern

Kaum sind die Tourenskier "eingesommert", locken schon die ersten Wanderungen in die frühlingshafte Bergwelt. Doch auch wenn die Sonne dem Schnee schon zusetzt, so bleiben im Gebirge oft bis zum Frühsommer gefährliche Altschneefelder auf sonst einfach zu begehenden Wegen liegen. In der Nacht gefriert dann die Schneeoberfläche und speziell am Vormittag können solche Schneereste für Alpinisten sehr gefährlich werden. Zahlreiche Unfälle sind jedes Jahr auf das Ausrutschen und das darauffolgende...

  • Steiermark
  • Andreas Steininger
Ab heute, dem 14. Februar 2022, stehen für die Befreiung von der Impfpflicht Online-Formulare zur Verfügung.

Tirol impft
Unterlagen zur Impfbefreiungen ab sofort verfügbar

TIROL. Ab heute steht auf der Webseite des Landes ein Formular zur Befreiung der Covid-Impfpflicht zur Verfügung. Die Überprüfung und Entscheidung erfolgt durch die EpidemieärztInnen des Landes. Wer befreit werden kann, lest ihr hier: Die Möglichkeit der Befreiung von der ImpfpflichtUnter bestimmten Voraussetzungen kann man sich vom Impfpflichtgesetz befreien. Dies können chronische Krankheiten, Allergien gegen die Inhaltsstoffe der Corona-Impfung oder eine Schwangerschaft sein.  Ab heute, dem...

  • Tirol
  • BezirksBlätter Tirol
Der Straßenverkehr gilt noch immer als Unfallursache Nummer eins unter Kindern und Jugendlichen, gemessen an der Schwere der dabei verursachten Verletzungen.
3

Kinder- und Jugendunfälle
Verkehr und Schipiste als größte Gefahrenquellen

Der Schisport und der Straßenverkehr sind die größten Gefahrenquellen für Kinder und Jugendliche – und acht von zehn verunfallten Kindern sind Buben. Das sind die wichtigsten Erkenntnisse einer Studie, die der Verein "Große schützen Kleine" gemeinsam mit der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendchirurgie Graz erarbeitet hat. STEIERMARK. Jedes Jahr werden rund 38.000 Kinder und Jugendliche zwischen 0 und 16 Jahren nach einem Unfall im Spital behandelt – 14.000 davon an der Universitätsklinik...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Die Zahlen aus den Tiroler Krankenanstalten für das 4. Quartal würden eindeutig die Wirksamkeit der Covid-Impfung belegen, so Gesundheitslandesrätin Leja.

Tirol impft
Ungeimpft: 9-fach höheres Risiko für schweren Verlauf

TIROL. Laut einer Datenanlayse besteht bei Ungeimpften ein 9-fach höheres Risiko für einen schweren Verlauf bei einer Coronainfektion. Gesundheitslandesrätin Leja appelliert sich dringend impfen zu lassen. Die Zahlen sprechen eine eindeutige SpracheDie Zahlen aus den Tiroler Krankenanstalten für das 4. Quartal würden eindeutig die Wirksamkeit der Covid-Impfung belegen, so Gesundheitslandesrätin Leja. Der Schutz durch die Impfung vor einem schweren Verlauf ist gegeben. Laut der genauen...

  • Tirol
  • BezirksBlätter Tirol
Ruf nach mehr Polizeipräsenz an den Hotspots in Wiener Neustadt und im Bezirk Neunkirchen.

Solidarität aus Neunkirchen für Wiener Neustadt
"SPÖ unterstützt Forderung für Polizei am Bahnhof"

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ternitz' Landtagsabgeordneter Christian Samwald und Neunkirchens Bundesrätin Andrea Kahofer stützen den Ruf der Wiener Neustädter SPÖ nach Polizei-Präsenz am Bahnhof.   Kürzlich fielen am Bahnhof Wiener Neustadt Schüsse (mehr dazu an dieser Stelle).  32.000 Passagiere benötigen Sicherheit "Mit rund 32.000 Pendlern, Schülern und Reisenden ist der Bahnhof Wiener Neustadt einer der stärksten Verkehrsknotenpunkte in Niederösterreich. Es ist sowohl mit dem Burgenland, dem...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Kinder wurden in etlichen Ländern schon millionenfach gegen Corona geimpft. Kinderarzt Furthner bezeichnet die Impfung als sehr, sehr gut verträglich.
Video 2

Experten-Interview
Kinder-Schutzimpfung millionenfach angewandt

In Oberösterreich starteten bereits die ersten eigenen Termine für die Corona-Schutzimpfung für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren. Die BezirksRundSchau hat beim Kinderarzt Primarius Dieter Furthner vom Salzkammergut Klinikum nachgefragt, ob die Impfung für Kinder riskant sind. Ist die Impfung für Kinder überhaupt schon genug erprobt? Furthner: Ja, insgesamt wurde die Impfung schon mehr als sieben Milliarden Mal weltweit verabreicht. Die Kinder-Schutzimpfung ist bereits millionenfach, in den...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
1

Corona 2020 / 2021
Freiheitsgedanken

Die Ungeimpften fordern für sich Freiheiten ein, die sie gleichzeitig den millionen Geimpften nehmen und gleichzeitig alle einem höheren Risiko unnötig aussetzen.🤔🤝👍

  • Baden
  • Dr. Peter Föller
Bei Vorlage eines Risiko-Attests muss der Arbeitgeber Home-Office-Möglichkeiten prüfen.

Regelung reaktiviert
Dienstfreistellung für Risikogruppen wieder möglich

Wer ein ärztliches Risiko-Attest vorweisen kann, muss vom Arbeitgeber entweder besonders geschützt oder vom Dienst freigestellt werden. Ö. Wie das Bundesministerium für Arbeit in einer Aussendung mitteilt ist es ab heute, Montag, wieder möglich mittels ärztlichem Risiko-Attest von der Arbeit freigestellt zu werden – sofern es keine anderen Möglichkeiten gibt. Die ursprüngliche diesbezügliche Regelung war mit Juni 2021 ausgelaufen. Arbeitgeber muss Möglichkeiten prüfenNach Vorlage des Attests...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Ganz Österreich ist erstmals seit einem Jahr wieder rot auf der Corona-Ampel. Das bedeutet, dass im gesamten Bundesgebiet ein sehr hohes Risiko besteht, sich mit dem Corona-Virus zu infizieren.
2

"Sehr hohes Risiko"
Wien ist wieder rot auf der Corona-Ampel

Zuletzt waren nur noch Wien und das Burgenland auf der Corona-Ampel-Karte orange. Am Donnerstag hat die Ampel-Kommission ganz Österreich rot eingestuft und damit ein "sehr hohes" Risiko festgestellt.  WIEN. Wegen der zuletzt auch in Wien steigenden Corona-Fallzahlen und Hospitalisierungen hatte sich die Entwicklung schon abgezeichnet. Seit Donnerstag ist auch Wien wieder rot von der Ampel-Kommission eingestuft. Das bedeutet "sehr hohes" Corona-Risiko. Dennoch hat Wien von allen Bundesländern...

  • Wien
  • Aline Schröder
Auf der Kinder-Überwachungsstation im Pyhrn-
Eisenwurzen Klinikum Steyr bekommen „Frühchen“ besondere Fürsorge und
Betreuung – Primar Oliver Wagner.
3

Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Steyr
Beschützter Start ins Leben für Frühchen

Der Welt-Frühgeborenen-Tag am 17. November macht auf die Herausforderungen von Frühgeborenen und ihren Eltern aufmerksam.  STEYR. Die Anzahl der Frühgeborenen in Österreich ist in den letzten Jahren leicht rückläufig. Dennoch kommt in Österreich jedes 14. Kind vor dem Ende der 37. Schwangerschaftswoche auf die Welt und gilt damit als Frühgeburt. Auf der Kinder-Überwachungsstation im Pyhrn- Eisenwurzen Klinikum Steyr bekommen „Frühchen“ besondere Fürsorge und Betreuung. Stress und Gefahr...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Brustkrebs ist die häufigste Tumorerkrankung bei Frauen. 5500 Österreicherinnen erkranken jedes Jahr daran.

Brustkrebs
Vorbeugende Brustentfernungen

Zahl der vorbeugenden Brustentfernungen steigt – Rekonstruktion bringt onkologische Sicherheit und steigert den Selbstwert. OÖ. Brustkrebs ist die häufigste Tumorerkrankung bei Frauen. 5500 Österreicherinnen erkranken jedes Jahr daran. Rund 75 Prozent der Fälle werden in einem frühen Krankheitsstadium erkannt und können brusterhaltend therapiert werden. Bei jeder vierten Patientin ist eine Brustentfernung (Mastektomie) notwendig. Vor allem die Zahl der prophylaktischen Operationen ist stark...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
In Wien herrscht wieder hohes Corona-Risiko.
Aktion 2

Corona-Ampel
Risiko steigt – Wien rutscht zurück auf Orange

Das Corona-Risiko steigt wieder. Am Donnerstag hat die Ampelkommission Wien auf Orange zurückgestuft, drei Länder befinden sich in der höchsten Risikostufe Rot.  WIEN. Erst letzte Woche wurde Wien von der Ampelkommission auf Gelb, also auf mittleres Risiko herabgestuft. Jetzt springt die Corona-Ampel in Wien wieder auf Orange, das heißt hohes Corona-Risiko. Das teilte die Ampelkommission der APA mit.  In Wien gelten strengere Corona-Regeln als im Rest Österreichs und das macht sich bemerkbar:...

  • Wien
  • Aline Schröder
Ein gesundes Körpergewicht und eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung können dazu beitragen, die Entstehung von Diabetes zu verhindern.
2

Weltdiabetestag
Lebensstil bei Diabetes entscheidend

Der Weltdiabetestag am 14. November macht auf die weit verbreitete Erkrankung aufmerksam und ruft zur Vorsorge auf: Rund 600.000 Menschen in Österreich leiden an Diabetes, Tendenz stark steigend. Eine aktuelle Studie aus den Niederlanden kam zu dem Ergebnis, dass Menschen mit einer guten Herzgesundheit ein geringeres Risiko haben, an Diabetes Typ 2 zu erkranken. OÖ. Mit der Studie wird einmal mehr unterstrichen, wie wichtig ein gesunder Lebensstil in der Prävention der „Zuckerkrankheit“ ist....

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Die Corona-Ampel vom 2. September 2021 in Salzburg ist auf "Orange". Das bedeutet "Hohes Risiko" einer Infizierung mit dem Virus.

Corona-Ampel auf "orange"
Das Risiko im Bundesland Salzburg ist hoch

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt im Bundesland Salzburg aktuell bei 129,5. Das ist der dritthöchste Bundesland-Durchnittswert in Österreich. Einen Spitzenwert weist im Salzburger Bezirksranking die Stadt Salzburg auf, den geringsten Wert erfasste man im Lungau. SALZBURG. Mit einer aktuellen Sieben-Tage-Inzidenz von 129,5 (Stand 2. September 2021, 8.30 Uhr) hat die Corona-Ampelkommission das Bundesland Salzburg am Donnerstag auf die Farbe „Orange – hohes Risiko“ eingestuft. Das teilte das...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Brüchig: die relativ neue Panorama Put.
Aktion 4

Bezirk Neunkirchen/Wiener Neustadt
Neuer Stil für die Hohe Wand

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Klettertourismus verlangt Fingerspitzengefühl. Eine Schlüsselrolle dabei spielen die Grundbesitzer. Der Klettersport boomt. Wer aus der Kletterhalle raus auf echten Fels stürmt, verlässt sich darauf, dass der Routenverlauf vom Errichter wohl überlegt und die Sicherungen so eingebohrt worden sind, dass sie wirklich halten. Leider kann defacto jeder, der sich dazu berufen fühlt, Routen errichten. Ein Regulativ fehlt. Zeitgemäß absichern Das führte dazu, dass neue Touren in...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Bezirk Neunkirchen
Bitte entlasten Sie die Rettungskräfte

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Meinung zur mangelnden Selbsteinschätzung bzw. zur Selbstüberschätzung. Manche wollen's einfach wissen, kraxeln auf Bergen an Stellen herum, die weit über ihrem Können liegen; wohl wissend, dass sie eine Versicherung für Rettungen aus alpinen Notlagen im Rucksack haben. Andere sitzen 3x im Jahr am Fahrrad aber schmeißen sich riskante Abfahrten runter – und stürzen... Es mangelt gravierend an der richtigen Selbsteinschätzung. Die Rettung dieser Herrschaften bleibt dann bei...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Freibad-Snacks wie Pommes oder Chips sollten keinesfalls zur Hauptmahlzeit im Sommer werden.
3

Freibad-Snacks in Maßen genießen
Zu viel Salz ist ungesund

Pommes, Bosna, Chips – im Freibad oder am See greifen Jung und Alt gerne zu Fastfood. Die kleinen Happen sind schnell und bequem zu verzehren, in ihnen steckt aber enorm viel Salz. Experten warnen jedoch vor der Konsumation von zu viel Salz. STEYR. Natriumchlorid, besser bekannt als Kochsalz, regelt im Körper den Wasserhaushalt und die Gewebespannung und ist die Grundlage für die Erregbarkeit unserer Muskeln und Nerven. Auch bei der Verdauung und beim Knochenaufbau wird Salz benötigt. Das...

  • Steyr & Steyr Land
  • Marlene Mitterbauer
Aufklärung über die Gefahren eines Sonnenbrands kommen von Experten der Kärntner Seen

Hautschutzkampagne 2021
Kärnten mobilisiert zur Vorsorgeaktion

Zum 21. Mal in Folge informieren Experten der Kärntner Seen über Risiken eines "Sonnenbades". Sie erläutern die Gefahren der Sonne auf unseren Körper und geben Tipps zur Vorsorge. KÄRNTEN. "Die Gefahren der Sonne verstärken sich, umso wichtiger ist es über die Sonne und die Auswirkungen auf unseren Körper bescheid zu wissen, so Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner." „Mit der Hautschutzkampagne bündeln wir in Kärnten seit 2001 unsere Kräfte, um vor Ort – an unseren Seen und in...

  • Kärnten
  • Rudolf Rutter

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.