Holzzeitung

Beiträge zum Thema Holzzeitung

Bernd Sykora mit seinem Königspudel Poldi beim Spaziergang im Wald.
Aktion 7

Niederösterreich
Unser Wald fühlt sich "pudelwohl"

Niederösterreichs Forst: Weniger Schadstoffe lassen Bäume sprießen und die Artenvielfalt nimmt zu. NÖ. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr: Das trifft auch in Pandemiezeiten den Nagel auf den Kopf. Jene, die sich nicht an Maßnahmen halten und ihr eigenes Wohlergehen in den Vordergrund rücken, achten nicht auf das große Ganze. Daher die Empfehlung: Gehen Sie raus, atmen Sie durch. Und wo kann man das besser als bei einem Spaziergang im Wald? Davon können auch Bernd Sykora...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler

Holz in NÖ
Fichten sind die "Waldführer"

NÖ. Blickt man auf das Diagramm, kann man schnell erkennen, dass Fichten jene Bäume sind, die in Niederösterreich am häufigsten vorkommen. Die Gesamtwaldfläche beträgt in Niederösterreich 790.000 Hektar, das sind 41 Prozent der Landesfläche.

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
3

Holz und seine Verwendung
Von Zahnbürsten und Wattestäbchen

Ein Bio-Laden und seine Einstellung zum HolzFamilie Wittner aus Götzendorf setzt sowohl bei der Außenfassade als auch bei der Innenausstattung ihres Bio-Ladens auf Holz. Außerdem verwendet sie Holz auch als Brennstoff für die Innenräume. Auch die Möbel in den Räumlichkeiten des Geschäfts bestehen aus Holz. „Das sieht unserer Meinung nach sehr einladend aus und strahlt auch eine wohlige Wärme aus.“, so Fred Wittner, der Chef des Bio-Ladens. Holz habe für die ganze Familie einen besonders hohen...

  • Bruck an der Leitha
  • Lisa Kerper
5

Holz im Alltag
Von der Flöte bis hin zum Schlagzeug

Einblicke in die Musikschule MannersdorfAuch in der Musik, insbesondere bei der Herstellung von Holzblasinstrumenten und Streichinstrumenten, ist Holz ein unentbehrlicher Rohstoff. Je nach Instrument, gewünschten Klangeigenschaften und Verwendungszweck werden unterschiedliche Holzarten bei der Herstellung verwendet. Streichinstrumente aus HolzHolz ist nicht gleich Holz! Welches Holz für welchen Teil des Instruments verwendet wird, ist wesentlich. Pia Szedenik, Violin-Lehrerin der Musikschule...

  • Bruck an der Leitha
  • Lisa Kerper

BUCH TIPP: Maximilian Moser – "Kerngesund mit der Kraft des Waldes"
Eine Gesundheit, die im Wald wächst

Die Kraft der Natur ist nicht zu unterschätzen! Der Trend geht zum "Aufenthalt" im Wald – er bietet Wohlgefühl und ein hervorragendes Gesundheitsprogramm, er hilft Krankheiten vorzubeugen und man spart sich Medikamente. Maximilian Moser ergänzt den Bereich Gesundheit mit wissenschaftlichen Erkenntnissen und zeigt auf, dass wir nachhaltig und bewusst mit dem Wald, seinen Rohstoffen und seiner Heilkraft umgehen sollen. Servus Verlag, 192 Seiten, 22 € ISBN-13 9783710402449

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

BUCH TIPP: Kevin Rechsteiner – "Tiny House - Das grosse Praxisbuch"
Häuser-Trend, klein und ökologisch

Der Trend aus den USA fasst auch bei uns Fuß. Der Autor gibt hilfreiche Tipps und stellt einige dieser ressourcenschonenden Mini-Projekte vor. Im Buch sind aufschlussreiche Interviews zahlreicher Tiny House-Besitzer. Viele Fragen werden beantwortet: Wo darf ich ein solches Haus aufstellen? Ist es darin warm genug? Woher kommt das Wasser? Was geschieht mit Abwasser? Ein spannendes Thema und das passende Praxisbuch dazu! AT Verlag, 250 Seiten, 30,80 € ISBN 978-3-03902-050-8

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
1

BUCH TIPP: Helmut Fladenhofer & Karlheinz Wirnsberger – "Laubsträucher"
Sicheres Erkennen unserer Sträucher

Diese Fotofibel vereinfacht das Erkennen der heimischen Laubsträucher von der Haselnuss bis zum Weißdorn: Die Sträucher sind eindeutig abgebildet, so wird das Bestimmen problemlos möglich. Unterschiede erkennt man in den Blättern, Knospen, Blüten und Früchten. Diverse Steckbriefe bieten einen Überblick und zeigen die kleinen Unterschiede auf. Ein hilfreicher Begleiter für alle Naturbegeisterten! Österreichischer Jagd- und Fischerei-Verlag, 96 Seiten, 23 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

BUCH TIPP: Alan Goodsell / Randall Maxey – "Grundlagen Holzarbeiten - Werkzeuge – Techniken – Erste Werkstücke"
Grundlagen zum Thema Holzarbeiten

Dieses Einsteigerbuch zum Thema Holzbearbeitung bietet einen Überblick und die Grundlagen. Dabei behandelt werden wichtige Basistechniken wie: richtiges Messen und Markieren, Bohren, Sägen, Hämmern, Leimen und Schleifen. Auch erste Holzprojekte sind im Buch beschrieben, eine hilfreiche Anleitung für den Bau eines Tisches, eines kleinen Regals oder einer eigenen Werkzeugkiste. Stocker Verlag, 160 Seiten, 19,90 € ISBN 978-3-7020-1801-6

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
2

BUCH-TIPP: Erwin Thoma – "Strategien der Natur"
Ein Ohr für die Weisheit der Bäume

Um die Zerstörung von Umwelt und Natur aufzuhalten, wird es nötig sein, die Natur mit Respekt zu behandeln und das Ökosystem Wald zu verstehen. "Baumversteher" Erwin Thoma gibt Einblicke in die besondere Verbindung zwischen Menschen und Bäume, unterhaltsam und mit viel Fachwissen. "Lasst uns die Sprache der Bäume lernen, denn das ist wichtig für unsere Zukunft", sagt Thoma. Benevento Verlag, 128 Seiten, 24 € ISBN 978-3-7109-0087-7

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
3

Laubbäume richtig bestimmen

BUCH TIPP: Helmut Fladenhofer & Karlheinz Wirnsberger – "Laubbäume" Manchmal fragt man sich beim Wandern oder Spazieren, welcher Baum da steht und ev. auch blüht. Bei manchen Gewächsen sind sich selbst Naturkenner nicht ganz sicher, erst recht wenn sie die Sommer- und Winter-Linde auseinanderhalten wollen. Helmut Fladenhofer und Karlheinz Wirnsberger bieten Abhilfe und bieten den interessierten Naturfreund ein übersichtliches Bestimmungsbuch für unterwegs. Jagd- u. Fischerei-Verlag, 96 Seiten,...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
3

Hütten für das Natur-Erlebnis

BUCH TIPP: Michel Beauvais – "Hütten, Zelte, Tipis - 50 Anleitungen zum Selberbauen" Wer eine Auszeit herbeisehnt, an Kindheitserinnerungen anknüpfen und eine Nacht in der "Wildnis" verbringen will, findet in diesem Buch wichtige Grundtechniken, Tipps für richtiges Werkzeug und 50 Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Errichtung von Hütten, Zelten, Tipis, Iglus. Auch auf Gefahren/Regeln wird hingewiesen, etwa dass wildes Campieren in Österreich – im Gegensatz zur Schweiz – verboten ist! Aber...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Handwerkskunst mit grünem Holz

BUCH-TIPP: Christian Zeppetzauer – "Grünholzdrechseln für Einsteiger - 500 Schritt-für-Schritt-Abbildungen" Frisch geschnittenes und noch grünes Holz lässt sich mittels Drechseln zu außergewöhnlichen Werkstücken verarbeiten. Wie das geht, zeigt dieses Buch mit über 500 Abbildungen und Schritt für Schritt-Anleitungen für 10 Werkstücke. Nötiges Grundwissen wird kompakt und trotzdem umfassend vermittelt, dann geht es an die Praxis. Auch das Biegen von nassem Holz wird erklärt. Leopold Stocker...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Schädlinge und deren Gefahren erkennen

BUCH-TIPP: Die wichtigsten Forstschädlinge Forstschädlinge erkennen und Gefahr einschätzen: Mit diesem handlichen Praxisbuch in der ergänzten 5. Auflage geht's einfach mittels Schadbilder von 100 Insekten, 30 Pilzen und 10 Kleinsäugern. Mit dem Wissen um die Biologie der Schädlinge kann deren Gefährlichkeit für den Wald besser eingeschätzt werden. Dieses Buch sollte jeder Waldbesitzer und Interessierte bei sich haben. Leopold Stocker Verlag, 200 Seiten, 29,90 € Weitere Berichte zum Thema Holz...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
2

Optimale Holzernte im Kleinwald

BUCH-TIPP: Forsttechnik für Kleinwaldbesitzer und Landwirte. GEWINNEN Sie eines von drei Exemplaren dieses Buches! Moderne Technik hilft heute bei der Waldbewirtschaftung. Dieses Buch gibt einen Überblick über die wichtigsten Forstmaschinen, die sichere Anwendung, Erschließung des Waldes, Tipps und Hinweise zur Holzernte, Lagerung und Vermeidung von Schäden am Bestand. Zudem kommt die Betriebswirtschaft nicht zu kurz. Ein praktischer Ratgeber ohne Fachchinesisch für Kleinwaldbesitzer. Leopold...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
6

Das Wesen und Wirken der Bäume

BUCH-TIPP: Ernst Zürcher – "Die Bäume und das Unsichtbare" Bekannte und sehr viele unbekannte und faszinierende Besonderheiten stecken in Bäumen bzw. im Lebensraum Wald. Dieses Buch erfasst traditionelles Wissen, moderne Naturwissenschaften sowie Esoterik und verrät, wie Wälder auf den Wasserkreislauf wirken oder auf unsere Gesundheit und den Geist, welchen Nutzen Holz hat uvam. Das Thema Wald & Holz sehr facettenreich, spannend und informativ aufbereitet. AT Verlag, 240 Seiten, 25,70 € Lesen...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Vize-Paralympicssieger Rene Gutdeutsch mit seinem Tischtennisschläger aus Holz.

Mit dem richtigen Holz zur Medaille bei den Paralympics

BRUCK/LEITHA (chriss). Rene Gutdeutsch, Spitzenspieler beim Brucker Tischtennisclub zeigt nicht nur Woche für Woche tolle Leistungen bei der Meisterschaft, sondern hat auch schon die Silbermedaille bei den Paralympics 2004 gewonnen. Der Schlüssel zum Erfolg war stets ein guter Schläger mit schnellem Belag. "Dafür braucht es spezielles Holz. Mein Schläger besteht aus drei verschiedenen Holzarten mit zwei Zwischenschichten", erklärt Gutdeutsch. Er selbst spielt einen leicht offensiven Stil,...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
Der älteste Segelflieger am Spitzerberg erinnert ein wenig an Leonardo Da Vinci's erste Skizzen zu einem Fluggerät.
4

Tollkühne Männer in fliegenden Kisten

Auch das gibt es: Flugzeuge aus Holz. Nach wie vor wird im Flugzeugbau auch Holz verarbeitet. SPITZERBERG (bm). Dass Holz sogar im Flugzeugbau seine Verwendung findet klingt unwahrscheinlich, ist aber wahr, wie Wolfgang Oppelmayer, Leiter des Flugsportzentrums Spitzerberg bestätigt. Flügel aus Holz In Anlehnung an Hans Krankls Hit "Rostige Flügel" fragten wir nach und erfuhren Erstaunliches sowie Einleuchtendes: "Bei Segelflieger ist der Holm (das Innere des Flügels) gänzlich aus Holz. Er wird...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
Nicht nur Paletten für den Transport, sondern auch für Einrichtungen: Frisörin Sabrina Illias ist mit den Winter-Möbeln glücklich.
2

Die Paletten haben Zukunft

Die Wintergroup hat ein rasantes Wachstum mit dem Rohstoff "Holz" hinter sich, ein Ende ist nicht in Sicht. HOF/LEITHABERGE (chriss). Ein Unternehmen, das nur den Rohstoff "Holz" verwendet und dabei kreativ wie kein anderes im Bezirk ist: Die Paletten Wintergroup aus Hof fing mit dem Paletten-Handel im Jahr 1999 an und hat heute 120 Mitarbeiter. "Wir sind rasant gewachsen und haben nicht mehr nur ein Standbein", erklärt Andrea Winter. Neben dem Handel kam die Produktion und die Reparatur von...

  • Bruck an der Leitha
  • Christoph Schnitter
Die Jugendlichen arbeiten drei Stunden in der Woche in der Holzwerkstätte.
2

Brucks Schüler stehen auf Holz

Die Polytechnische Schule hat eine Holzwerkstätte mit großem Zulauf. BRUCK/LEITHA (chriss). Was will ich einmal werden? Diese Frage stellen sich Jahr für Jahr die Schüler der Polytechnischen Schule. Koch, Kellner, Frisörin, Mechaniker, Elektriker oder Tischler sind die üblichen Antworten. Mit dem Umzug in die neue Schule wurde auch die Holzwerkstätte erneuert und findet bei den Jugendlichen großes Interesse. "Wir bereiten unsere Schüler auf eine gute Ausbildung bei einem Tischler vor",...

  • Bruck an der Leitha
  • Christoph Schnitter
Viele Abrodungen sollen von privaten Personen gemacht werden, um die Forststraßen durch schwere Geräte nicht zu zerstören.

Mannersdorf gibt Holz an "Stockwerber" weiter

Der Meterpreis zum selber Schneiden kostet derzeit 25 Euro und wird über den Bauhof koordiniert. MANNERSDORF/LEITHAGEBIRGE (chriss). Auch im heurigen Jahr vergibt die Stadtgemeinde Mannersdorf im Rahmen des Waldbewirtschaftungsplanes Holz für Stockwerber, also im Ort ansässige Bürger, das Holz selber umschneiden und verarbeiten. "Dadurch wollen wir ein Zeichen setzen, damit es unseren Gemeindebürgern besser geht", schildert Stadtchef Gerhard David. Dabei soll das Holz an private Stockwerber...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
Der Nationalpark Donau-Auen ist ein Naturjuwel, das in Mitteleuropa einzigartig ist und besonderen Schutz verdient.
2

Naturjuwel Nationalpark Donau-Auen

Unsere Donau-Auen sind einzigartig, sowohl was die Größe als auch die Beschaffenheit betrifft. BEZIRK (bm). Als im Dezember 1984 die Hainburger Au besetzt wurde war auch der Grundstein zum Nationalpark Donau-Auen gelegt, der zwölf Jahre später im Jahr 1996 unter besonderen Schutz gestellt wurde. Mittlerweile ist der Nationalpark Donau-Auen die größte zusammenhängende, ökologisch weitgehend intakte und naturnahe Aulandschaft dieser Art in Mitteleuropa. Sie ist geprägt von der fast freien...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
Die Mistel: Das Symbol der Verliebten ist ein Parasit, der unseren Eichen extrem zusetzt.
2

Die grüne Lunge im Bezirk

Rund ein Viertel unseres Bezirkes ist bewaldet, der größte Anteil davon ist im Besitz von Privatpersonen. BEZIRK (bm). Auch im Bezirk Bruck an der Leitha produziert die "Grüne Lunge" Sauerstoff und filtert Schadstoffe aus unserer Luft. Der Bezirk umfasst rund 49.497 Hektar Grundfläche, davon sind rund 12.350 Hektar reine Waldfläche, das entspricht rund einem Viertel der Gesamtfläche. Größtenteils Privatbesitz Von den 12.350 Hektar Wald im Bezirk entfallen auf Privatbesitzer rund 78,4 Prozent,...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.