Horst Jessenitschnig

Beiträge zum Thema Horst Jessenitschnig

Lokales
GEMEINSAM.SICHER: Josef Pratl (ÖBB-Konzernsicherheit-Security Management), Klagenfurts Sicherheitskoordinator Claus Kügerl, Karl Prettenhofer (GF Mungos Sicher & Sauber GmbH & CO KG), Horst Jessenitschnig und Benedikt Hatzenbichler (Kriminalprävention)
2 Bilder

GEMEINSAM.SICHER mit den ÖBB

Bahnreisende holten sich wertvolle Sicherheits-Tipps ab. KLAGENFURT. Eine Info-Veranstaltung im Rahmen der ÖBB-Sicherheitstour und der Initiative GEMEINSAM.SICHER machte Halt am Klagenfurter Hauptbahnhof. Für die anwesenden Bahnreisenden gab es Tipps zum Thema Sicherheit auf Bahnhöfen und bei Zugreisen bzw. sicherer Gepäcksverwahrung. Stadtpolizei-Kommandant Horst Jessenitschnig betonte die "äußerst gute Zusammenarbeit" mit den ÖBB und dem Ordnungsamt Klagenfurt. So würde der Hauptbahnhof in...

  • 20.03.17
  •  3
Lokales
Gemeinsam. Sicher: Horst Jessenitschnig, Martha Okaianwa, Nadine Rudhardt und Peter Hauser.

Erntedankfest soll Integration fördern

Nigerianische Community in Klagenfurt wurde im Zuge des Projektes "Gemeinsam. Sicher" informiert. KLAGENFURT. Im Rahmen des Erntedankfest der National Association of Nigerian Community Austria (NANCA) konnte der Stadtpolizeikommandant Horst Jessenitschnig zahlreiche Nigerianer im Gemeindezentrum Waidmannsdorf begrüßen. Durch das Fest sollte das Zusammenleben der unterschiedlichen Kulturen gestärkt werden. Zusammenleben erleichtern Die Community wurde im Rahmen des Projektes "Gemeinsam....

  • 22.11.16
Lokales
Die Sicherheitspartner Stadtpolizeikommandant Oberst Horst Jessenitschnig, Abteilungsinspektor Horst Nusser (Sicherheitsbeauftragter der Polizeiinspektion St. Ruprecht), Sicherheitsgemeinderat Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler und Dienstführer Stv. Martin Waschnig (Ordnungsamt) setzen auf Dialog und Information.

Sicherheitsdialog am Benediktinermarkt

KLAGENFURT. Im Rahmen der Initiative „Gemeinsam sicher“ informiert das Stadtpolizeikommando am Donnerstag, 17. November, über die Tätigkeiten von Polizei und Ordnungsamt. Vor Ort informieren und beraten Spezialisten zu Themen wie Taschendiebstahl und Dämmerungseinbruch. Initiative "Gemeinsam sicher" Mit der Initiative „Gemeinsam sicher“ setzt die Polizei auf einen professionellen Sicherheitsdialog zwischen sich, den Bürgern und den Gemeinden. Negative Entwicklungen sollen so früh erkannt...

  • 16.11.16
  •  1
Lokales
Heiligengeistplatz: Seit Jahren treffen sich hier die Jugendlichen. Eine Anrainerin fühlt sich von einer Jugendgruppe bedroht

Teenager sorgen für Unmut

Jugendgruppe stört Anrainerin am Heiligengeistplatz. Laut Polizei hat sich Situation entspannt. KLAGENFURT. Der Bereich rund um den Heiligengeistplatz ist schon seit Jahren ein "heißes" Pflaster. In den vergangenen Monaten hat sich die Situation etwas entspannt. Die Polizei und das Ordnungsamt führen regelmäßige Kontrollen durch und auch die Straßenbeleuchtung zwischen Heiligengeistplatz und Lendhafen wurde verstärkt. Doch Anrainerin Karin Göschl weiß noch immer von unschönen Vorkommnissen auf...

  • 13.11.16
Politik

Umlauft "bastelt" Verkehrskonzept

Drei weitere Begegnungszonen geplant. Autofahrer haben sich auf fehlende Ampeln eingestellt. KLAGENFURT. In der Landeshauptstadt sollen nach dem Fleischmarkt drei weitere Begegnungszonen entstehen. Konkret handelt es sich dabei um den Kardinalsplatz, den Pfarrplatz und die mittlerweile verkehrsberuhigte Zone rund um den Neuen Platz. Der zuständige Stadtrat Otto Umlauft will in dieser Periode ein umfangreiches Verkehrskonzept in Klagenfurt umsetzen. "Es ist eine komplexe Angelegenheit. Es müssen...

  • 12.10.16
Lokales
Ausgelassene Stimmung: Der Altstadtzauber lockt jährlich beinahe 40.000 Besucher in die Klagenfurter Innenstadt

Altstadtzauber: Polizei hat keine Bedenken

Polizei stuft Altstadtzauber als sicher ein. Veranstalter diskutieren nach Nizza über Durchführung. KLAGENFURT (mv). Beim Klagenfurter Altstadtzauber (12. bis 13. August) werden rund vierzigtausend Besucher erwartet. Im Vorfeld des Events trafen sich Veranstalter und Vertreter der Polizei und erarbeiteten ein Sicherheitskonzept. Eine Kameraüberwachung – wie sie heuer am Villacher Kirchtag umgesetzt wird – ist in Klagenfurt nicht angedacht. Stadtpolizeikommandant Horst Jessenitschnig beruhigt:...

  • 03.08.16
  •  2
Lokales
Horst Jessenitschnig. Der 51-Jährige ist seit März Stadtpolizeikommandant. Zuvor war er Kommandant im Bezirk St. Veit

Polizeistreifen in Klagenfurt werden verstärkt

Horst Jessenitschnig ist seit März Stadtpolizeikommandant. Er ist für 292 Beamte verantwortlich. KLAGENFURT. Horst Jessenitschnig ist seit Anfang März Stadtpolizeikommandant von Klagenfurt. Der 51-Jährige hat in den vergangenen Wochen die Streifentätigkeit in der Landeshauptstadt intensiviert. "Wir haben genau analysiert, in welchen Stadtteilen es in den letzten Monaten verstärkt zu Einbrüchen gekommen ist. Schwerpunkte sind St. Ruprecht und Waidmannsdorf", erklärt Jessenitschnig. In den...

  • 14.06.16
Lokales
Krriminalstraftaten: Die Aufklärungsquote stieg 215 auf 46,2 Prozent.

9455 Straftaten wurden 2015 in Klagenfurt angezeigt

Zunahme bei Einbrüchen und Diebstählen in der Landeshauptstadt. Bei den Kriminalstraftaten gab es eine Steigerung um 141 Anzeigen. Polizei will mit Fußstreifen das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürger steigern. KLAGENFURT. In der Landeshauptstadt wurden im vergangenen Jahr 9455 Kriminalstraftaten zur Anzeige gebracht. 2014 waren es 9314. Bei den Diebstahldelikten gab es einen Zuwachs um 222 Anzeigen. Eine Steigerung ist etwa bei den Wohnungseinbrüchen – von 72 auf 121 – zu verzeichnen....

  • 17.03.16
Lokales
Belobigungsdekret und Polizeiteddy "Thommy": Ferdinand Schweiger, Horst Jessenitschnig, Nicole M. Mayer, Sarah Rohrmeister, Elisabeth Leitner, Erhard Mayer und Erich Schwarz
8 Bilder

Drei Frauen hinderten Täter an der Flucht: Ehrung für Zivilcourage

Nach einem Diebstahl im St. Veiter "Vipresso" versperrten Nicole M. Mayer, Elisabeth Leitner und Sarah Rohrmeister dem Täter die Tür. ST. VEIT. "Diese drei Frauen haben Zivilcourage bewiesen, was nicht selbstverständlich ist", dankt Bezirkspolizeikommandant Horst Jessenitschnig. "Wir haben eigentlich nichts Großartiges getan", geben sich St. Veiterin Nicole M. Mayer, die Liebenfelserin Elisabeth Leitner und Sarah Rohrmeister bescheiden. Dass sieht die Landespolizeidirektion anders: Weil sie...

  • 10.02.16
Lokales
Horst Jessenitschnig ist neuer Stadtpolizeikommandant in Klagenfurt

Horst Jessenitschnig ist neuer Stadtpolizeikommandant in Klagenfurt

Der St. Veiter Bezirkspolizeikommandant wechselt mit 1. März in die Landeshauptstadt. ST. VEIT/KLAGENFURT. Die Landeshauptstadt hat mit Oberstleutnant Horst Jessenitschnig einen neuen Stadtpolizeikommandanten. Nach 21 Jahren als Kommandant des Bezirkes St. Veit ist er ab 1. März für die Sicherheit in Klagenfurt am Wörthersee verantwortlich. Mit diesem Zeitpunkt wird er auch zum Oberst befördert. Erfahrener Polizist Mit Jessenitschnig übernimmt ein erfahrener Offizier die Leitung des...

  • 04.02.16
Lokales
Horst Jessenitschnig wird am März das Kommando über 298 Klagenfurter Polizisten haben.

Horst Jessenitschnig wird Stadtpolizeikommandant

Der 51-Jährige leitete seit 1995 das Bezirkspolizeikommando St. Veit. Jessenitschnig wird seinen Posten am 1. März antreten. KLAGENFURT. Die Landeshauptstadt hat einen neuen Stadtpolizeikommandanten. Der 51-jährige St. Veiter Bezirkspolizeikommandant Horst Jessenitschnig wird den Posten mit 1. März übernehmen. "Ich freue mich schon auf die neue Herausforderung. Bisher standen nur 108 Beamte unter meinen Kommando, nun sind es 298", sagt Jessenitschnig, der derzeit an der FH Wiener Neustadt...

  • 03.02.16
Lokales
Horst Jessenitschnig wurden vom Ministerium vorgeschlagen. Die Personalvertreter segneten den Vorschlag nicht ab.

Stadtpolizeikommandant: Nun muss das Ministerium entscheiden

Die Personalvertreter stimmten dem Vorschlag des Ministeriums nicht zu. Nach einer Prüfung der Argumente wird das Ministerium entscheiden, ob Horst Jessenitschnig oder Ehrenfried Zarfl Stadtpolizeikommandant von Klagenfurt wird. KLAGENFURT, WIEN. Die Entscheidung wer den Posten des Stadtpolizeikommandanten in der Landeshauptstadt übernehmen wird, muss nun das Ministerium treffen. Während die Behörde den St. Veiter Bezirkskommandanten Horst Jessenischnig vorgeschlagen hatte, stimmte die...

  • 14.01.16
Lokales
Ehrenfried Zarfl, Bezirkkommandant Villach-Land, ist bis in die engste Auswahl für die Nachfolge des Klagenfurter Stadtpolizeikommandanten gekommen
2 Bilder

Zarfl und Jessenitschnig rittern um Klagenfurter Stadtpolizei-Kommando

Die Bezirkspolizeikommandanten Horst Jessenitschnig (St. Veit) und Ehrenfried Zarfl (Villach-Land) haben sich als Favoriten um den Posten des Stadtpolizeikommandos Klagenfurt durchgesetzt. VILLACH, KLAGENFURT (MV, kofi). Heute wird in Wien über die Nachbesetzung des Postens des Klagenfurter Stadtpolizeikommandanten entschieden. Der Posten muss nach dem Tod von Eugen Schluga neu besetzt werden. Vorübergehend hatte Villachs Stadtpolizeichef Erich Londer als Interims-Leiter in Klagenfurt...

  • 14.01.16
Lokales
Horst Jessenitschnig. Der St. Veiter Bezirkspolizeikommandant soll sich im Bewerbungsverfahren als Favorit herauskristallisiert haben.

Stadtpolizeikommando: Horst Jessenitschnig gilt als Favorit

Horst Jessenischnig und Ehrenfried Zarfl haben sich als Favoriten um den Posten des Stadtpolizeikommandos Klagenfurt durchgesetzt. Die Entscheidung könnte bereits heute in Wien fallen. KLAGENFURT, WIEN. Heute wird in der Bundeshauptstadt über die Nachbesetzung des Postens des Klagenfurter Stadtpolizeikommandanten entschieden. In dem Auswahlverfahren haben sich Horst Jesenitschnig (Bezirkskommandantkommandant St. Veit) und Ehrenfried Zarfl (Bezirkskommandant Villach Land) durchgesetzt. Eine...

  • 14.01.16
  •  1
  •  1
Lokales
Gemeinsam gegen Dämmerungseinbrecher: Werden die Tage kürzer, mehren sich die Einbrüche. Die Polizei bittet um Mithilfe
2 Bilder

Einbrecher schlagen in der Dämmerung zu

Von November bis Jänner schlagen Einbrecher vermehrt zu. Die Polizei verstärkt Streifeneinsatz. ST. VEIT. Verstärkter Polizeieinsatz, Prävention und Mithilfe der Bevölkerung – die Polizei setzt bei den jetzt aktuellen Dämmerungseinbrüchen auf diese drei Punkte. "Von November bis Jänner, zwischen 17 und 21 Uhn, passieren die meisten Dämmerungseinbrüche", weiß Bezirkskpolizeikommandant Horst Jessenitschnig. Hund schützt nicht immer 80 Prozent der Täter steigt über Terrassen- und Balkontüren...

  • 04.11.14
Lokales
2 Bilder

Polizei St. Veit warnt vor Dämmerungseinbrechern

Kriminelle nutzen den Schutz der Dunkelheit - Polizei gibt Tipps. ST. VEIT. Im Herbst haben Einbrecher Hochsaison. Die frühe Dunkelheit kommt ihnen ebenso zu Gute, wie die Tatsache, dass um diese Zeit die Bewohner noch nicht von der Arbeit zu Hause sind. Oft haben sie ein leichtes Spiel - denn ein großer Teil der Bevölkerung ist in Sachen Einbruchsschutz äußerst nachlässig. "Bis jetzt hält sich die Zahl der Dämmerungseinbrüche im Bezirk in Grenzen. Auch in der Stadt St. Veit: Zur Zeit...

  • 17.10.13
Lokales

Erfolgreiche Fahndung nach Diebstahl-Tätern

(hh). Durch umfangreiche Erhebungen von Beamten der Polizeiinspektionen Althofen, Friesach, Launsdorf und St. Veit konnten 13 Tätern in verschiedensten Verbindungen insgesamt 100 Straftaten im Zeitraum Feber 2010 bis Jänner 2012 in den verschiedensten Bezirken nachgewiesen werden. Dies gab Bezirkspolizeikommandant Horst Jessenitschnig am Montag bekannt. „Die nun ausgeforschten Täter sind großteils beschäftigungslos, zwischen 18 und 34 Jahre alt und stammen aus dem Bezirk St. Veit“, sagte...

  • 14.03.12
Lokales

Die „Cybercops“ sind auf der Lauer

Zwei Polizisten im Bezirk nehmen sich speziell der Internet- Kriminalität an. (hh). Das Thema Internet-Kriminalität tritt immer mehr in den Vordergrund. Bereits 42 Prozent der Österreicher haben im vergangenen Jahr Waren und Dienstleistungen über das Internet bestellt. Dreiste Internetbetrüger nützen dies immer mehr aus. Im Bezirk gibt es nun ein erstmaliges bezirksweites Pilotprojekt. Zwei eigens dafür zuständige Beamte nehmen sich der Internet-Kriminalität an. „Wir nehmen sämtliche...

  • 25.01.12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.