Alles zum Thema kiebitz

Beiträge zum Thema kiebitz

Lokales
5 Bilder

Auf 20 Hektarn Blühstreifen

Braunaus Jägerschaft startet eine Initiative für Bienen, Imkerei, Landwirtschaft und Biodiversität. BEZIRK (penz). 2014 riefen Braunaus Jäger das Projekt "Neue Lebensräume für Rebhuhn, Kiebitz und Co." ins Leben. Im Zuge dessen sollen nun auf 20 Hektar Blühstreifen angebaut werden. Die Jäger denken dabei aber nicht nur an die Blütenbestäuber. Vielmehr soll in weiterer Folge der gesamte Lebensraum davon profitieren. "Freilich unterstützen wir dabei auch die Bienen. Uns geht es aber auch darum,...

  • 26.04.18
Lokales
Der Kiebitz zählt zu den bedrohtesten Vogelarten in Europa. In vielen Regionen ist der Bodenbrüter bereits ausgestorben.

Mehr Kiebitz-Nachwuchs im Obst-Hügel-Land

Die gemeinsamen Schutzmaßnahmen scheinen zu greifen: Trotz ungünstigem Wetter erholt sich die bedrohte Kiebietz-Population. BEZIRK (fui). Mindestens 16 Kiebitz-Junge überlebten ihren schwierigen Start ins Leben und wurden flügge. Am besten entwickelten sich die Kiebitze dort, wo die Maisaussaat um mehrere Wochen verzögert wurde. Denn die Kiebitze brüten am Boden und verlieren durch intensiven Ackerbau und Wiesenbewirtschaftung ihre natürlich Rückzugsräume. Im Rahmen eines zweijährigen...

  • 19.07.17
Lokales
Peter Petrich mit Gábor Wichmann, Teresa Travöger, Michael Bamberger, Stefan Schmuckenschlager und den Tierfreunden Lotte und Elie.
10 Bilder

Helfer retteten 606 Amphibien

Firma Biotop hilft Kröten und Kiebitzen: Naturschutzfest als Dank für Engagement KLOSTERNEUBURG. Um Danke zu sagen und auf die geretteten Tiere anzustoßen lud Biotop-Geschäftsführer Peter Petrich am Donnerstag, 13. April zum Amphibien- und Naturschutzfest. Die Klosterneuburger Firma hat sich mit Leib und Seele dem Natur- und Umweltschutz verschrieben und wird dabei von Mitarbeitern, Straßenmeisterei Tulln und Familien aus der Nachbarschaft unterstützt. Zaun-Kübel-Anlage rettet...

  • 14.04.17
Lokales
Kiebitz © Josef LImberger

Der Kiebitz – Wiesenbrüter in Gefahr

Artenschutztipp des Naturschutzbundes Oberösterreich Jetzt im März, gerade erst im Brutgebiet eingetroffen, beeindrucken die Kiebitz-Männchen bereits mit ihren spektakulären Balzflügen. Ihre akrobatischen Flugmanöver mit den trudelnden Sturzflügen dienen einerseits der Verteidigung des Territoriums und sollen anderseits die Weibchen in Paarungsstimmung versetzen. Die etwa taubengroßen Vögel mit der charakteristischen schwarzen Federholle am Kopf sind typische Bewohner offener, flacher...

  • 17.03.17
Lokales
Brütendes Kiebitz-Männchen

Die Kiebitze und ihre Probleme auf den Äckern

Jeden Frühling suchen Kiebitze Äcker, auf denen sie brüten, doch die Landwirte machen ihnen zu schaffen. BEZIRKE (raa). Die ersten Kiebitze sind auf der Suche nach Brutplätzen wieder in der Region gelandet. Die Vögel sind sehr standorttreu und bevorzugen dabei vor allem Ackerflächen. Jedoch werden diese Flächen in der modernen Landwirtschaft im Frühjahr immer früher bewirtschaftet. Das bedeutet dann für die Nester der Kiebitze und ihren Nachwuchs ein schnelles Ende. Doch es geht auch anders,...

  • 28.02.17
Lokales
Nicolas Toplic, Natalie Toplic und Jürgen Regenfelder fiebern der EM bereits entgegen

Public Viewing in St. Veit: An diesen Orten darf mitgefiebert werden!

Hirter Stüberl, Kiebitz und mehr: Wo gibt's im Bezirk die Möglichkeit zum Public Viewing? BEZIRK ST. VEIT (stp). In zwei Tagen startet die Fußball-EM in Frankreich. Viele Gastronomen im Bezirk zeigen die EM-Spiele live. Während die Übertragungen im St. Veiter Hirter Stüberl schon Tradition sind, will Kiebitz-Betreiber Dietmar Pobaschnig auch die Althofener ins EM-Fieber bringen. Eigene EM-Speisekarte Das Hirter Stüberl zeigt die Spiele wie bei jeder Großveranstaltung auf einer großen...

  • 07.06.16
Lokales
Brütendes Kiebitz-Männchen
2 Bilder

Schutzprojekt soll Kiebitz retten

Die Bestände des Kiebitzes haben in Europa seit den 1980er Jahren um mehr als die Hälfte abgenommen. Um dem Kiebitzsterben entgegen zu wirken startete Anfang 2016 ein Kiebitz-Schutzprojekt im oberösterreichischen Naturpark Obst-Hügel-Land BEZIRK. Seit Jahren sinken die Bestandszahlen des Kiebitzes rapide, auch in Oberösterreich. Eine Ursache hierfür ist die flächendeckende Intensivierung der Landwirtschaft, die dem Bodenbrüter zunehmend zusetzt. Um die Kiebitzbestände zu stabilisieren hat der...

  • 26.05.16
Lokales

Es geht nicht nur um den Kiebitz

Mein Kommentar der Woche Was ist schon ein Kiebitz, wird sich so mancher fragen. Ein Vogel, nicht mehr. Doch, geht es nur um diesen Vogel? Geht es nicht um viel mehr? Rücksicht, seitens der Bauern, der Hundebesitzer, eines jeden von uns? Ich kann mich noch erinnern, es ist nicht mal sehr lange her, da waren die Tiere unsere natürlichen Nachbarn. Selbstverständlich und gern gesehen. Das hat sich, leider, die letzten Jahre gewandelt. Wir alle sind technikaffin, ja hörig, geworden. Eine...

  • 09.03.16
Lokales
6 Bilder

Nur wenige Kiebitze überleben den Frühling

Die Landwirtschaft brachte uns einst Kiebitze, heute ist die moderne Agrarkultur ihr größter Feind. TAUFKIRCHEN/TRATTNACH (raa). Manche können sich erinnern – noch vor Jahren kamen mit dem Frühling ganze Schwärme von Kiebitzen auf unsere Äcker, um dort zu brüten. "Vor 20 Jahren haben sich vor unserem Haus sicher zehn Brutpaare Mitte März eingefunden", weiß Hans Dieter Zwirchmaier. "Im Laufe der Jahre wurden es immer weniger, und heuer hat sich nur ein Brutpaar eingefunden." Der Schwund an...

  • 09.03.16
Lokales
Tolles Team: Raphael Edlinger, Konditor-Lehrling im ersten Lehrjahr, Konditormeister Leonhard Salcher und Schnupper-Lehrling Martin Felsberger
7 Bilder

Rezepte und Tipps für köstliche Kekse

Kekse sind süß, köstlich, machen glücklich und gehören zum Advent wie der Christbaum zu Weihnachten. Wie man die süßen Köstlichkeiten besonders fein machen kann, verrät Leonhard Salcher, Konditormeister der Genussmanufaktur Kiebitz in Althofen. Die beliebtesten Kekse von Leonhard Salcher sind die Klassiker wie Vanillekipferl, Butterkekse, Rumkugeln, Hausfreunde oder Kokosbusserln. Der Konditormeister erklärt: "Seit vielen hundert Jahren werden in Österreich Kekse gebacken. Unsere...

  • 10.12.14
Lokales
Durch die kleine Gruppengröße ist eine optimale, individuelle Betreuung und Förderung der Kleinen möglich.
2 Bilder

Wo Kinder noch Kinder sein dürfen

Der kleine, aber feine Naturkindergarten Kiebitz im Herzen von Leibnitz versteht sich als Ort, wo Kinder noch Kinder sein dürfen. Deshalb wird er auch kleingruppig, familiär, individuell, kuschelig und heimelig geführt. Betreuung für Kinder ab 18 Monate Herzlich willkommen sind Kinder zwischen 18 Monaten bis zum Schuleintritt. Betreut werden sie von einer Kindergartenpädagogin, einer Montessoripädagogin, Kinderbetreuerinnen und Tagesmütter. In einem gemütlichen, geräumigen Haus in der...

  • 20.11.14
Freizeit
4 Bilder

Der flatterhafte Kiebitz

Der flatterhafte Kiebitz Über kurzrasigen Wiesen, Feldern Mooren und Sümpfen sind jetzt überall die schrillen Rufe der Kiebitze zu hören. Ihre Schreie klingen so, als würden sie ihren Namen rufen. Ihr flatterhafter Flug ist unverwechselbar und erinnert an den von Schmetterlingen. Die Flugbahn lässt sich kaum vorausahnen, weshalb es dem Fotografen sehr schwerfällt, diesen Luftakrobaten bei seinen Flugkünsten abzulichten. Ein starkes Tele mit einem raschen Autofokus erhöht natürlich die...

  • 23.04.14
  • 14
Freizeit
Zwei Kiebitz-Hähne kommen sich zu nahe.
10 Bilder

Revierkampf

Der Kiebitz Kiebitze zählen wie die Stare zu den Frühlingsboten. Sie treffen schon früh im Jahr ein, wodurch sie nicht selten auch mit Schneeeinbrüchen zu kämpfen haben. Auch Kiebitze sind als Wiesenbewohner durch die intensive Landwirtschaft stark gefährdet. Als Wiesen- und Feldbewohner teilen sie sich den Lebensraum mit den Feldhasen, mit denen sie noch eine weitere Gemeinsamkeit haben: das Hakenschlagen. Ihre Schauflüge während der Balzzeit sind sehr auffällig und aufwendig. Wie...

  • 18.04.14
  • 11
Sport
MANFRED PRANGER AM START
17 Bilder

FIS - Rennwochenende - Pfriemes - Muttereralm

01-03-2014 - ALS KIEBITZ - BEIM TRAINING FÜR DAS RENNWOCHENENDE AM PFRIEMES - TRAUMHAFTE SCHITAGE AUF DER MUTTERERALM WIR MÜSSEN DEM MUTTERERALM-TEAM FÜR DEN SCHÖNEN WINTER AUF DEN PISTEN GRATULIEREN - MIT SO WENIG NATURSCHNEE HABEN SIE SICH IMMER BEMÜHT BESTE PISTENVERHÄLTNISSE ZU ZAUBERN AUCH DEM RESTAURANT-TEAM UM MARKUS UND SEINER FRAU MELLI - HERZLICHEN DANK ... AUCH FÜR DIE FREUNDLICHE BEDIENUNG - MANUELA ... UND ... UND ... UND DAS AUSGEZEICHNETE ESSEN ....

  • 28.02.14
  • 1
  • 2