Kirchensportler

Beiträge zum Thema Kirchensportler

Turnen geht derzeit nur im eigenen Zuhause.

Kirchensportler sind online aktiv

Fit in den Advent für Schüler, Familien und auch ältere Menschen. BEZIRK TULLN (pa). Um auch in den nun beginnenden Lockdown-Wochen in Bewegung zu bleiben und die körperliche Fitness sowie das Immunsystem zu stärken, verweisen die Tullner Kirchensportler auf die Angebote der Sportunion: Von Gruppentrainings über die digitale Turnstunde zuhause bis hin zur digitalen Bewegungspause für in Homeoffice Beschäftigte reichen die Angebote von Österreichs größter digitalen Sportoffensive, die auch von...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Mehr Bewegung für Kinder und Erwachsene.

St. Pöltner Kirchensportler
Fit mit digitalen Sportunion-Initiativen

Innovative und krisenfeste Sportangebote von Jung bis Alt ermöglichen Bewegung, auch während des Lockdowns. ST. PÖLTEN (pa). Gerade in der kalten Jahreszeit ist es erforderlich, weiterhin in Bewegung zu bleiben. Die laufende Gesundheitskrise zeigt auf, wie wichtig Fitness ein starkes Immunsystem sind. Aufgrund des zweiten Corona-Lockdowns wurde das Gesellschaftsleben zuletzt wieder stark eingeschränkt, weshalb innovative Lösungen im Vorfeld des heurigen Advents gefragt sind. Um gestärkt die...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Radwanderung von Kapelle zu Kapelle in Steinakirchen. Mit Pfarrer Hans Lagler und DSG-Vorsitzendem Sepp Eppensteiner.

Während Corona
Steinakirchens Kirchensportler entdecken "spirituellen Sport"

STEINAKIRCHEN. "Diese Zeit bringt viele Einschränkungen mit sich, bietet aber auch die Chance, die eigene Heimat und die christlichen Wurzeln wieder kennenzulernen – und das auf sportliche Weise", sagt Sepp Eppensteiner. Steinakirchens Vorsitzender der Diözesansportgemeinschaft (DSG) erinnert an die Bedeutung von Bewegung. Soziale Kontakte seien derzeit schwierig, aber Spaziergänge, Joggen und Wanderungen einzeln oder mit, im Haushalt lebenden Personen, würden guttun. Die Kirchensportler bieten...

  • Scheibbs
  • Sara Handl
"Hochwürden & Co": Sepp Eppensteiner, Michael Scholz und Franz Richter.

25 Jahre Kirchensport im Mostviertel als "Hochwürden & Co"

REGION. Ehrgeiz und versprühte Lebensfreude erinnerten an "Don Camillo gegen Peppone": In Neumarkt an der Ybbs wurde das Jubiläum "25 Jahre Hochwürden & Co" mit einem Benefizspiel gegen den FC Amtshaus gefeiert. "Don Camillo und Peppone" Das Hochwürden-Team besteht aus Priestern und kirchennahen Persönlichkeiten, jenes vom FC Amtshaus aus Bürgermeistern und Gemeinderäten. Das Spiel endete vor 700 Zuschauern mit 4:4. Der Bitte von Bischof Klaus Küng wurde entsprochen: "Bitte verletzt Euch...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.