Klaus Aitzetmüller

Beiträge zum Thema Klaus Aitzetmüller

WKO-Bezirksobmann Klaus Aitzetmüller geht in Hinterstoder für die ÖVP ins Bürgermeister-Rennen.

Hinterstoder
"Weltcup-Bürgermeister" nimmt nach 30 Jahren seinen Hut

In der ÖVP-Hinterstoder wurde es fix beschlossen. Der 45-jährige Klaus Aitzetmüller, Wirtschaftskammer-Bezirksobmann, kandidiert als Bürgermeister. Langzeitbürgermeister Helmut Wallner hört auf. HINTERSTODER. Einen neuen Bürgermeister bekommt die Weltcup-Gemeinde Hinterstoder. ÖVP-Langzeitbürgermeister Helmut Wallner (74) wird bei der kommenden Wahl nicht mehr antreten. 30 Jahre lang leitet er nicht nur die Geschicke der Gemeinde, sondern ist auch Bürgermeistersprecher im Bezirk Kirchdorf....

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
WKO-Obmann Klaus Aitzetmüller, Keanu Huschka und Direktor Andreas Stallinger (v.li.)

digitale Berufserlebnistage
Mit einer Lehre gewinnen!

Seit Jahren sind Lehre und Fachkräfte die bestimmenden Themen in der regionalen Wirtschaft. Viele Initiativen werden gesetzt, um für die Lehre zu begeistern. Keanu Huschka aus Vorderstoder hat sich bei den „digitalen Berufserlebnistagen“ informiert und damit schon gewonnen. VORDERSTODER, BEZIRK KIRCHDORF. Lehrlinge sind für die Lebensqualität der Region der wichtigste Zukunftsfaktor. „Wir sind ein sachgüterproduzierender Wirtschaftsstandort. Dieser Schwerpunkt sichert unser aller...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Ines Weiermayer lernt in der Tischlerei Bernegger in Klaus den Beruf der Tischlereitechnikerin.
2

Trend bei Lehre
Mehr Mädchen in typischen Männerberufen

Mädchen in der Technik und in typischen "Männerberufen" sind inzwischen keine Seltenheit mehr. KLAUS, BEZIRK KIRCHDORF. Die große zukünftige Nachfrage nach Lehrlingen wird dazu führen, dass die Chancen für Mädchen, in "frauenuntypischen" Berufen eine Ausbildung angeboten zu bekommen, steigt. „Hier kommt unserer Region die Entwicklung der vergangenen Jahre bereits entgegen. Es gibt viele positive Beispiele in diesen Bereichen“, sagt Kirchdorfs Wirtschaftskammer-Obmann Klaus Aitzetmüller. Ines...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Die Zukunftschancen für Lehrlinge steigen und steigen. Fachkräfte mit einer Lehre als Basisausbildung werden intensiv gesucht.
2

Berufsausbildung
Die Lehre steht stärker denn je im Rampenlicht

Corona hat die Berufsausbildung massiv beeinflusst. In allen Bereichen werden Lehrlinge gesucht. BEZIRK KIRCHDORF. Glaubt man den Trends, wird der Fachkräftemangel noch massiver. Die Zukunftschancen für Lehrlinge steigen und steigen. Bereits das Jahre 2020 – also das Coronajahr schlechthin – war von einem Lehrlingsmangel gekennzeichnet. Die Gründe sind laut Wirtschaftskammer Kirchdorf (WKO) sehr unterschiedlich. Natürlich spielt die Demografie eine Rolle. Hinzu kommt, dass es kaum...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Derzeit werden Schnupperplätze im Bezirk Kirchdorf in 47 Betrieben, im Bezirk Steyr-Land in 23 und in der Stadt Steyr in 14 Unternehmen angeboten. In den nächsten Wochen kommen laufend weitere dazu.

ooe-schnuppert.at
Mehr als 170 Schnupperplätze für Jugendliche in der Region Steyr-Kirchdorf

Die Wirtschaftskammer Oberösterreich hat gemeinsam mit dem Wirtschaftsressort des Landes OÖ, der AK OÖ, dem AMS, der OÖ Bildungsdirektion und dem Landesverband der OÖ Elternvereine die Initiative „OÖ schnuppert“ gestartet, um den Jugendlichen ihre Ausbildungschancen aufzuzeigen und den Matchingprozess zwischen Lehrstellensuchenden und Ausbildungsbetrieben wieder in Schwung zu bringen. BEZIRKE KIRCHDORF, STEYR-LAND, STEYR-STADT. Mittlerweile werden in den drei Bezirken Kirchdorf, Steyr-Land und...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
WKO-Obmann Klaus Aitzetmüller und WKO-Bezirksstellenleiter Siegfried Pramhas hoffen auf zahlreiche Online-Besucher.

13. und 14. Jänner 2021
Digitale Berufserlebnistage Kirchdorf

Der Lehrstellenmarkt ist für die Zukunftsentwicklung der gesamten Region von einer wesentlichen Bedeutung. Die am 13. und 14. Jänner 2021 stattfindenden Berufserlebnistage bieten Einblicke in die Berufswelt. BEZIRK KIRCHDORF (sta). Die Berufserlebnistage im Netz können auch mithelfen, das Bewusstsein dafür zu stärken. Es soll damit auf die vielfältigen Möglichkeiten einer Lehre aufmerksam gemacht werden. Es sind die Lehrlinge und damit die Fachkräfte von morgen, die mitunter die regionale...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
WKO-Obmann Klaus Aitzetmüller, Mitarbeiterin Nermina und Gregor Schanda (v.li.)

WKO Kirchdorf
An den Lebensraum denken und regional schenken

Weihnachten wird auch heuer wegen der Corona-Pandemie nicht ausfallen. Gerade diese Zeit sollte heuer aber laut Wirtschaftskammer genutzt werden, um mit den damit verbundenen Einkäufen den eigenen Lebensraum zu stärken. BEZIRK KIRCHDORF (sta). Es sind derzeit schwere Zeiten für den Handel. Der Lockdown hat bestimmte Teile der Sparte besonders getroffen. Die gesetzlichen Verschärfungen in den vergangenen Wochen lässt die Kauflaune wieder sinken, wie ein Betriebsbesuch von WKO-Bezirksobmann Klaus...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
WKO-Bezirksobmann Klaus Aitzetmüller.

Lieferservice
Unterstütze dein Lieblingslokal

Die Gastronomie hat geschlossen. Das Lieferservice-Portal www.lieferserviceregional.at ist daher wieder gefragt. BEZIRK (sta) Nach dem ersten Lockdown im Frühling 2020 mussten die Wirte erneut ihre Pforten schließen. Erstmal bis Ende November. Zahlreiche Gastronomen der Region haben auf diese Maßnahme aber sehr rasch reagiert und – wie im ersten Lockdown – auf Abhol- und Lieferdienst umgestellt.  „Durch die Schließung der Gastronomie und den Absagen der Weihnachtsfeiern, ist es vor allem für...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Werner Dilly mit WKO-Obmann Klaus Aitzetmüller

Rosenau
„Knödelwerkstatt“ als Regionsbotschafter

Werner Dilly, selbst bezeichneter "Knödel-Drehchef“ dreht mit seinem Team in Handarbeit in der Knödelwerkstatt in Rosenau am Hengstpass mehrere Hunderttausend Knödeln im Jahr. ROSENAU (sta). Die Spezialitäten, vorwiegend mit regionalen Zutaten sind zum Botschafter für die Tourismus-Region Pyhrn-Priel geworden. Das Unternehmen „Knödelwerkstatt“ zeigt vor wie Kulinarik, Handwerk und Tourismus optimal miteinander verbunden werden kann. „Kulinarik ist der beste Werbeträger für eine Region. Eine...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Irmtrud Koblinger (rechts, auf dem Foto mit WKO-Obmann Klaus Aitzetmüller), die erst im Dezember 2019 das neue Cafe-Restaurant Stoda in Hinterstoder eröffnet hat.

WKO Kirchdorf
Relativ stabile Zahlen für den Tourismus im Juli 2020

Trotz der aktuellen Situation bleiben die Gäste im Wirtschaftsstandort „Bezirk Kirchdorf“ nicht aus. Die Juli-Zahlen zeigen auf, dass der Tourismus durchaus in dieser Zeit durchaus eine wichtige Lokomotive darstellt. Ein überschaubares Minus ist zu verzeichnen, aber die aktuelle Stimmungslage ist sehr gut. BEZIRK KIRCHDORF. Die vorläufigen Nächtigungs- und Ankunftszahlen im Juli 2020 lässt ein spürbares Aufatmen zu. Insgesamt 25.015 Ankünfte (minus 7,3 Prozent gegenüber Juli 2019), die 82.636...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
WKO-Bezirksstellenleiter Siegfried Pramhas und Bezirkshauptfrau Elisabeth Leitner gratulieren Klaus Aitzetmüller (li.) zur Wahl.

Klaus Aitzetmüller bleibt an der Spitze der WKO Kirchdorf

Der wiedergewählte Wirtschaftskammer-Obmann will mit dem neuen Bezirksstellenausschuss den Wirtschaftsstandort „Bezirk Kirchdorf“ weiter gestalten BEZIRK KIRCHDORF (sta). Klaus Aitzetmüller aus Hinterstoder wurde bei der konstituierenden Sitzung einstimmig zum Obmann der WKO Kirchdorf für die Periode 2020 bis 2025 wiedergewählt. Damit startet der 44-jährige Unternehmer seine dritte Arbeitsperiode an der Spitze der Wirtschaftsvertretung des Bezirkes Kirchdorf. Aitzetmüller, der gemeinsam mit...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Siegfried Pramhas, Klaus Aitzetmüller, Manuela Neubauer, Monika Brandstätter, Bürgermeister Gerhard Obernberger (v.li.)
42

Kremsmünster
20 Jahre Drogerie-Parfümerie-Kosmetik Brandstätter

KREMSMÜNSTER (sta). Seit zwei Jahrzehnten gibt es Drogerie-Parfümerie-Kosmetik Brandstätter im Ortszentrum von Kremsmünster. Zum großen Geburtstagsfest hat Monika Brandstätter zahlreiche Gäste aus Wirtschaft und Politik, sowie Freunde und Nachbarn eingeladen. Christoph Zauner, Gremialobmann für Drogerien und Parfümerien in der Wirtschaftskammer Oberösterreich sagte: "Monika Brandstätter gehört mit ihrem Engagement und Sortiment zu den Vorreitern in unserer Branche. Sie ist mit Herz und Seele...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
WKO-Obmann Klaus Aitzetmüller

Corona
"Es wird weitergehen"!

Die Corona-Krise ist für die regionalen Unternehmen eine große Herausforderung. Der Zusammenhalt bei den Unternehmen ist groß – Es wird weitergehen, lautet die Devise! BEZIRK KIRCHDORF (sta). Die Unternehmen im Bezirk Kirchdorf sind in sehr unterschiedlicher Weise von der derzeitigen Pandemie betroffen. Die umfassendsten Auswirkungen aufgrund des Betretungsverbotes sind im Handel, Gastronomie und der Freizeitwirtschaft zu verzeichnen. „ Viele Unternehmen im Handel haben die Lager voll, die Ware...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
WKO-Bezirksobmann Klaus Aitzetmüller
1 1

Onlinehandel
KI-Zone statt Amazon

Das neue Portal www.lieferserviceregional.at, in dem sich regionale Betriebe eintragen lassen können, zeigt eine ausgezeichnete Entwicklung. BEZIRK KIRCHDORF (sta). Im Standortentwicklungsprozess der WKO Kirchdorf wurde unter dem Titel „KI-Zone statt Amazon“ das Thema regionaler Online-Auftritt der Unternehmen gestartet. Mit www.wirtschaftsteyrtal.at und http://kremsmuenster.online als Modellprojekte sind auch seit fast zwei Jahren Plattformen erfolgreich im Einsatz. 130 Betriebe aus Kirchdorf...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
WKO-Bezirksobmann Klaus Aitzetmüller (li.) mit BezirksRundschau Redaktionsleiter Franz Staudinger

Leben retten
Mach mit beim BezirksRundschau Blutspende-Marathon

In Kooperation mit dem Roten Kreuz geht der Blutspende-Marathon der BezirksRundschau heuer in die zweite Runde. BEZIRK (sta). 42 Tage – so lange ist eine Blutkonserve haltbar – rufen wir die Menschen beim Blutspende-Marathon vom 7. Februar bis 19. März heuer wieder auf zum Blutspenden. In den Dienst der guten Sache stellte sich auch Wirtschaftskammer-Bezirksobmann Klaus Aitzetmüller aus Hinterstoder und ließ sich "anzapfen". Der Unternehmer war schon einige Jahre nicht mehr Blutspenden und...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
WKO-Bezirksobmann Klaus Aitzetmüller: "Wir müssen es schaffen, Jugendliche für eine Lehre zu begeistern."

Demographie
Den Betrieben gehen die Lehrlinge aus

Demografische Entwicklung: Mehr ältere und weniger jüngere Menschen BEZIRK (sta). Die demografische Entwicklung im Bezirk Kirchdorf wird seit Jahren mit Argusaugen verfolgt und analysiert. „Die Daten sind schon seit Jahren bekannt. Die Entwicklung ist für die Unternehmen spürbar“, sagt WKO-Obmann Klaus Aitzetmüller. Die starken 60ziger Jahrgänge treten in den verdienten Ruhestand, die schwachen Geburtsjahrgänge können diese Lücke aber derzeit nicht füllen. Es fehlen uns Lehrlinge und...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
WKO-Bezirksobmann Klaus Aitzetmüller

WKO Kirchdorf
218 neue Unternehmen im Bezirk Kirchdorf

Insgesamt 218 neue Unternehmen wurden 2019 im Bezirk Kirchdorf registriert. „Im vergangenen Jahr wurden 193 Unternehmen neu gegründet und 25 bestehende Unternehmen übernommen“, so WKO-Bezirksstellenobmann Klaus Aitzetmüller. BEZIRK KIRCHDORF (sta). Die meisten Gründungen gab es in der Sparte Gewerbe und Handwerk mit 87, dahinter die Sparten Handel (70) und Information und Consulting (24). „Die aktuellen Gründerzahlen veranschaulichen, dass sich Gründer nicht von dunklen Konjunkturprognosen...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Klaus Aitzetmüller, Markus Achleitner und Nikolaus Berger (v.li.)
2

WB Bezirk Kirchdorf
Landesrat Achleitner zu Gast beim Wirtschaftsbund

VORDERSTODER (sta). Landesrat Markus Achleitner war zu Besuch beim Wirtschaftsbund im Bezirk Kirchdorf. Im Almresort Baumschlagerberg von Nikolaus Berger in Vorderstoder diskutierte er mit Unternehmer und Touristiker aus der Region über den aktuellen Stand der Skigebietserweiterung in der Region Pyhrn Priel und andere Projekte im Bezirk Kirchdorf. WB-Bezirksobmann Klaus Aitzetmüller  bedankte sich bei Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Achleitner für die gute Zusammenarbeit und...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Klaus Aitzetmüller mit Doris Hummer

Doris Hummer "On Tour"
Mit vollem Schwung in die Wirtschaftskammer-Wahl

Aktuell findet die Auftakt-Tour zur Wirtschaftskammerwahl 2020 statt. Doris Hummer traf Spitzenfunktionäre und Kandidaten aller Bezirke, um sich gemeinsam auf die kommenden Monate hin bis zur Wirtschaftskammer-Wahl im Frühjahr 2020 einzustimmen. BEZIRK KIRCHDORF (sta). Der Wirtschaftsbund machte auch Halt im Bezirk Krichdorf. Mit dabei war auch Wirtschaftsbund- und WKO-Obmann Klaus Aitzetmüller. Er sagt: "Wir möchten den Bezirk Kirchdorf als attraktive Arbeitgeberregion positionieren. Dabei...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
LA Michael Gruber, TGK-Obmann Rene Haidlmair, WKO-Obmann Klaus Aitzetmüller, Julia Bauer (AMS), Bezirkshauptmann Dieter Goppold, Klaus Waselmayr (Firma Piesslinger) und Bürgermeister Leo Bimminger aus Pettenbach (v.li.)
15

worklifehub kirchdorfkrems
Schöne Wohn- und Arbeitswelt

BEZIRK KIRCHDORF (sta). Das Jahr 2019 ist ein spannendes Wirtschaftsjahr – gezeichnet von Fachkräftemangel und abschwächender Konjunktur. Beim Empfang der Wirtschaftskammer Kirchdorf, in Kooperation mit der Technologiegruppe Kremstal, wurden diese Themen diskutiert. Im Wettbewerb der Regionen wurden viele Initiativen entwickelt, um auf den attraktiven Wirtschaftsstandort Bezirk Kirchdorf aufmerksam zu machen. Eines dieser Projekte ist der "worklifehub kirchdorfkrems", welches von der...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
WKO-Obmann Klaus Aitzetmüller

Lehrlinge
Kunststoff- und Metalltechnik als Lokomotive - mit Umfrage

BEZIRK KIRCHDORF (sta).  Lehrlinge, die zu künftigen Facharbeitern ausgebildet werden, sind für einen Wohn- und Wirtschaftsraum von enormer Bedeutung. "Ein erfolg-#+reicher Wirtschaftsstandort, wie der Bezirk Kirchdorf, ist auf junge Menschen angewiesen, die sich für eine Lehre entscheiden," weiß WKO-Obmann Klaus Aitzetmüller. Jugendliche, die ihre Berufslaufbahn mit einer Lehre gestartet haben, finden diese "cool". Vor allem das praxisorientierte Arbeiten, das eigene erste Geld zu verdienen...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Fred Hurth bekommt die "Goldenen Jubiläumsmedaille" der WKO oberösttereich von BEzirksobmann Klaus AItzemüller (re) überreicht. Gratuliert hat auch Bürgermeisterin Katharina Seebacher (li.).
38

Jubiläumsfest
100 Jahre Holzbau Hurth

SCHLIERBACH (sta). 1919 wurde der Schlierbacher Familienbetrieb gegründet. Ob Holzhaus oder Strohhaus, Wintergarten, Carport oder Sauna - Holzbau Hurth ist Profi rund ums Thema Bauen mit Holz. Der Traditionsbetrieb wird im Jubiläumsjahr in dritter Generation von Fred Hurth geführt und beschäftigt heute 18 Mitarbeiter. 200 Gäste, Freunde, Lieferanten, Kunden und Nachbarn waren der Einladung zum großen Jubiläumsfest gefolgt. "Ich freue mich, dass soviele gekommen  sind und wir gemeinsam...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Klaus Aitzetmüller, WKO-Bezirksobmann.

3.170 Betriebe im Bezirk Kirchdorf
Leben und Arbeiten im Bezirk Kirchdorf

BEZIRK KIRCHDORF (sta). Der Bezirk Kirchdorf zählt mit Ende März 2019 insgesamt 3.170 aktive Betriebe. Insgesamt stellen mehr als 1.000 Arbeitgeberbetriebe 19.023 Arbeitsplätze zur Verfügung. Davon können etwa 8.000 den sogenannten „Leitbetrieben“ zugeordnet werden. „Natürlich haben diese einen positiven Effekt. Letztendlich geht es aber um eine gute Entwicklung des Wirtschaftsstandortes, von der alle Unternehmen einen Nutzen haben“, betont WKO-Obmann Klaus Aitzetmüller. "Kleinbetriebe sind...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Manfred Huemer (Greiner Packaging, Kremsmünster), Rene Haidlmair (Haidlmair GmbH, Nußbach), Klaus Aitzetmüller (WKO-Obmann, Sägewerk, Steinbach/Ziehberg), Josef Nahringbauer (ifw Manfred Otte GmbH)

Verein "FachkräfteZukunft"
Regionaler Mehrwert „Lehre“!

BEZIRK KIRCHDORF (sta). Die Zahl der Lehrlinge ist in den vergangenen Jahren wieder gestiegen. Die Bemühungen seitens der Wirtschaftskammer und der Unternehmen fruchten. "Vor einigen Jahren haben wie den Verein 'FachkräfteZukunft Kirchdorf' gegründet, um eine operative Plattform für Projekte zu schaffen", sagt WKO- und Vereinsobmann Klaus Aitzetmüller. Der Verein setzt sich intensiv mit der Lehrlingsthematik auseinander. "Die heutigen Lehrlinge sind die Fachkräfte von morgen. Das muss noch...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.