Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

"Jedes eingekreiste X bedeutet: 'Rodung erforderlich'", erklärt Bezirksrat und Landschaftsplaner Markus Mondre verärgert.
1 2

Josefstadt
Die Zweierlinie wird zur Großbaustelle

Wegen der U5 wird die Zweierlinie jahrelang zur Großbaustelle. Dazu muss die Platane am Beginn der Josefstädter Straße gefällt werden. Die Grünen ärgert das. JOSEFSTADT. "Wir hätten das nie zugelassen!", ärgert sich Martin Fabisch (Grüne) beim Lokalaugenschein am Beginn der Josefstädter Straße. "Die 80 Jahre alte Platane gegenüber dem Café Eiles muss wegen des U-Bahn-Baus gefällt werden", sagt der neu gewählte Bezirksvorsteher, "sie ist der einzige Baum in der ganzen Josefstädter Straße." Der...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Mathias Kautzky
1 4 4

Verteilung öffentlicher Raum
Wald statt Asphalt - Straßenbesetzung

Straßenbesetzung Eine Gruppe Aktivist*Innen besetzte Samstagmittag temporär einen Abschnitt der Längenfeldgasse und errichtete dort einen Wald aus Tannenbäumen. Der Wald sollte dabei symbolisch die Botschaft „Wald statt Asphalt!“ unterstreichen. „Wald statt Asphalt“ fasst die Problematik der weiter voranschreitenden Abholzungen im Dannenröder Forst (DE) zusammen. Der Wald dort soll dem Ausbau der A49 weichen, was seit Monaten von Aktivist*Innen erfolgreich erschwert wird. Doch auch in Wien...

  • Wien
  • Meidling
  • Sarah Kristof
Die Lobau ist ein beliebter Erholungsort, der von vielen Personen mit dem Auto aufgesucht wird.
5 2

S80 Lobau
Grafik der Wiener Linien löste großen Irrtum aus

Für kurze Zeit wurde die Bürgerinitiative im Glauben gelassen, dass zwei geschlossene S80 Stationen wieder geöffnet werden. DONAUSTADT. "Die Schnellbahnlinie S80 wird wieder in der Station Lobau und Hausfeldstraße stehen bleiben", freute sich die Bürgerinitiative "Rettet die Lobau - Natur statt Beton". Grund für diese Meldung: Die Wiener Linien teilten auf ihrem Blog unter dem Titel "Blick in die Zukunft" den 'neuen' Plan für das zukünftige Verkehrsnetz. "Wir fordern diese Wiedereröffnungen...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sophie Brandl
Von Verkehrsberuhigung bis Klimaschutz: Im bz-Interview erzählt Bezirksvorsteher Hannes Derfler (SPÖ), was 2021 in der Brigittenau ansteht.
5 2

Vorschau 2021
Das kommt 2021 auf die Brigittenau zu

Von Verkehrsberuhigung bis Klimaschutz: Im bz-Interview erzählt Bezirksvorsteher Hannes Derfler (SPÖ), was 2021 in der Brigittenau ansteht. BRIGITTENAU. Das Jahr 2020 hat nicht nur den Brigittenauern viel aufgebürdet: Die Corona-Pandemie hat unser aller Leben verändert. Aber wie wird die Zukunft? Vom Startschuss im Nordwestbahnhof über den Zu- und Neubau der Schule Leystraße bis hin zur Verkehrsberuhigung in der Heinzelmanngasse und Othmargasse: Im bz-Interview erzählt Bezirksvorsteher Hannes...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Bezirksvorsteher Erich Hohenberger freut sich, wenn 2021 wieder Fußball gespielt werden kann.

Jahresvorschau
Das tut sich 2021 in der Landstraße

Bezirksvorsteher Erich Hohenberger (SPÖ) verrät, was das neue Jahr 2021 für die Landstraßer bringt. Welche Themen sind Ihnen für 2021 besonders wichtig? ERICH HOHENBERGER: In erster Linie wird der Kardinal-Nagl-Platz fertig umgestaltet. Dafür haben wir eine Million Euro freigegeben, was nicht gerade wenig ist. Es gibt seitens der Bewohner genug gute Ideen und Anfang 2021 geht es dann in die Detailplanung. Auf der Landstraßer Hauptstraße ist mir die Tempo-30-Zone zu wenig. Da müssen...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Bezirksvorsteherin Michaela Schüchner will Penzing klimafit machen. 2021 wird es im 14. Bezirk ein "Mitmach-Budget" geben.
5

Michaela Schüchner im Interview
"Klimaschutz ist eine soziale Frage"

Zum Jahresbeginn hat die bz Penzings Bezirkschefin Michaela Schüchner (SPÖ) zum Gespräch gebeten. Liebe Frau Schüchner, ein kurzes Resümee: Wie war 2020 im 14. Bezirk für Sie? MICHAELA SCHÜCHNER: Trotz Corona ist 2020 viel passiert: Der Ludwig-Zatzka-Park wurde umgebaut. Er ist wunderschön geworden und wird auch gut besucht. Außerdem gibt es die neue "Coole Straße" Goldschlagstraße und wir hatten drei große Spatenstiche: am Bildungscampus Deutschordenstraße, am Theodor-Körner-Gelände und für...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
Die neuen Haltestellen für den 63A im Wildgarten sind bereits aufgestellt. Start für die neue Route: Montag, 28. Dezember, 2020.
2

Öffis in Meidling
Ein Bus für den Wildgarten

Ab Montag, 28. Dezember 2020, erschließt die Buslinie 63A den Meidlinger Stadtteil Wildgarten. MEIDLING. Seit längerer Zeit wünschen sich die Meidlinger eine Verbesserung der Öffi-Situation am Rosenhügel. Vor allem eine Anschließung des Busses 63A an das Stadterweiterungs-Gebiet Wildgarten stand ganz vorne am Wunschzettel der Meidlinger. Kurz vor Weihnachten ist es nun soweit: Ab Montag, 28. Dezember, fährt die Buslinie 63A durch den Wildgarten.  Die neue Route Der 63A fährt dann in beiden...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Bezirksvorsteher Georg Papai (SPÖ) will mit dem Bezirksbudget 2021 für noch mehr Lebensqualität sorgen.
1

Bezirksvertretung Floridsdorf
Das ist im Bezirksbörserl von Floridsdorf

Fast 22 Millionen Euro stehen dem 21. Bezirk für das kommende Jahr zur Verfügung. FLORIDSDORF. Zum letzten Mal für 2020 trafen Floridsdorfs Bezirksräte und Bezirksrätinnen aufeinander. In der Sitzung der Bezirksvertretung am 16. Dezember wurde viel diskutiert und über das neue Jahr gesprochen. Eine Debatte war besonders erfolgreich. Das Bezirksbudget für 2021 in den Bereichen Bildung, Umwelt und Lebensqualität wurde einstimmig beschlossen. Budget für 2021Der Entwurf für das kommende Jahr sieht...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sophie Brandl
Maximilian Loimer, Lena Dürrschmid und Daniel Schultis (v.r.) sind für weniger Autos und mehr (Lasten-)Fahrräder.

Klimaschutzpreis am Alsergrund
Ohne Auto geht’s auch

"Autobefreit in Wien" ist eines der Siegerprojekte des ersten Klimaschutzpreises am Alsergrund. ALSERGRUND. "Als im ersten Lockdown viel weniger Autos unterwegs waren, ist uns aufgefallen, wie viel Platz in der Stadt nur für Autos reserviert ist", sagt Maximilian Loimer, Gründer von "Autobefreit in Wien", einer der Siegerinitiativen des Alsergrunder Klimaschutzpreises KLIP. "So haben wir unseren Verein gegründet, um die Bezirksbewohner über die negativen Seiten des Autoverkehrs aufzuklären,...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Mathias Kautzky
Vor dem abgesägten Baum ärgert sich Lubomir Bosko über die Fällung und den hinterlassenen Mist.
1 3

Rosasgasse
Trauer um eine Akazie

In der Rosasgasse wurde ein Baum gefällt. Lubomir Basko und seine Tochter weinen der Akazie nach. MEIDLING. "Beinahe täglich gehe ich durch die Rosasgasse", erzählt Lubomir Basko. "Eines Tages traf es mich wie ein Blitzschlag: Die schöne, große Akazie ist gefällt worden." Auch seine Tochter war vom Fehlen des Baumes überrascht. "Dieser Baum war so schön, ich habe fast geweint, als ich gesehen habe, dass er nicht mehr da ist." "Fühle mich ohnmächtig" Der Hobbygärtner, der schon viele Obstbäume...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
1 1 Video 6

Corona-Pandemie und Kapitalismus
Kostnix-Laden: eine Alternative zum geldorientierten System

Corona-Pandemie... Seit mehreren Monaten befinden wir uns in einem Pandemie-Zustand. Sehr viele Menschen haben ihren Job verloren, einige arbeiten reduziert und bekommen daher weniger Lohn. Die Corona-Krise hat vieles zum Vorschein gebracht, was schon lange falsch läuft: unbezahlte Care-Arbeit, unterbezahlte Arbeit im Sozial- und Pflegebereich, Verfestigung traditioneller Geschlechterrollen. Dies sind Themen, die die Medien sehr wohl aufgreifen. Jedoch gibt es ein Problem, das bis jetzt nur...

  • Wien
  • Meidling
  • Sarah Kristof
Als neue stellvertretende Bezirksvorsteherin will Barbara Pickl (Grüne) die Brigittenau noch lebenswerter machen.
2 2

Klimaschutz bis Radfahren
Neue Bezirksvizin Barbara Pickl über ihre Pläne für die Brigittenau

Klimaschutz, Naherholung oder Radfahren: Das liegt der neuen Bezirksvizin Barbara Pickl (Grüne) am Herzen. BRIGITTENAU. Veränderungen für die Brigittenau brachte die Bezirksvertretungswahl. Mit 17,27 Prozent erreichten die Grünen den zweiten Platz und können erstmals den stellvertretenden Bezirksvorsteher stellen. Dieses Amt übernimmt Barbara Pickl. Im bz-Interview verrät die neue stellvertretende Bezirksvorsteherin über ihre Pläne für die 20. Bezirk. Ihr Motto: "Die Brigittenau braucht eine...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
"Gute Stimmung und faire Verhandlungen": In einem ersten Pressestatement zeigten sich Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) und Wiens Neos-Chef Christoph Wiederkehr bestens gelaunt.
1

SPÖ und Neos ist fix
Wien soll Bildungshauptstadt mit Whistleblower-Plattform werden

Die Koalition aus SPÖ und Neos in Wien ist fix. Geplant sind Arbeitsmarktoffensiven, Gesundheitszentren, Klimamaßnahmen, Antikorruptionsstellen und einiges mehr.  WIEN. Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) und Neos-Chef Christoph Wiederkehr haben heute Vormittag erste Schwerpunkte der künftigen rot-pinken Rathauskoalition präsentiert. Details zu personellen Fragen werden allerdings erst am Dienstag verkündet. Spannend bleibt, ob Wiederkehr die Bildungsagenden übernehmen wird und welche...

  • Wien
  • Elisabeth Schwenter
Der Hernalser Kindergarten in der Dornbacher Straße 53 hat den Umweltpreis Energy Globe World Award bekommen.

Umwelt- und Klimaschutz
Hernsaler Kindergarten gewinnt Energy Globe Award

Der Kindergarten in der Dornbacher Straße 53 sensibilisiert Kinder und Erwachsene für den Umweltschutz. HERNALS. Der Energy Globe World Award wird von der Wirtschaftskammer Österreich vergeben und holt Projekte und Initiativen vor den Vorhang, welche die Energie- und Ressourceneffizienz, den Umwelt- und Klimaschutz sowie nachhaltiges Wirtschaften vorantreiben. Der Hernalser Kindergarten in der Dornbacher Straße wurde mit diesem Preis ausgezeichnet. Die Aktivitäten in Hernals sind umfassend und...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
In der Millergasse gibt es vier neue Bäume.
3

Klimaschutz in Mariahilf
Baumzuwachs in der Millergasse

In der Millergasse und am Gürtel wurden neue Bäume gepflanzt: fünf Ulmen, die jeweils rund fünf Meter hoch sind. MARIAHILF. Fünf neue Ulmen sind von der niederösterreichischen Baumschule Kramer & Kramer nach Mariahilf übersiedelt: In der Millergasse wurden vier davon gepflanzt. Zwei von ihnen mit dem "Gardemaß" von fünf Metern stehen vor dem Pflegeheim. Dafür wurde der Gehsteig verbreitert und auch die Fahrbahn verschwenkt. Die neue Pflasterung verstärkt den Platzcharakter, dazu legten die...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Mathias Kautzky
"e-Bullit" heißt das neue Grätzelfahrrad in der Josefstadt.
1

Josefstadt
Neues Grätzelrad in der Florianigasse

In der Florianigasse kann man ab sofort kostenlos ein E-Lastenrad ausborgen. JOSEFSTADT. Klimaschonend Einkäufe, Waren und auch Kinder transportieren, dabei sein Grätzel kennen lernen und die Vorteile des Radfahrens in der Stadt erfahren? Seit drei Jahren gibt es das Transportfahrrad-Sharing der Stadt Wien. Nun wurde die Flotte aufgestockt: 22 Grätzlräder in 16 Bezirken stehen aktuell zum kostenlosen Ausleihen zur Verfügung - auch in der Josefstadt. Vor dem Radgeschäft "Church of Bikes" in der...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Mathias Kautzky
Jede Menge Lastenräder stehen den Wienerinnen und Wienern mittlerweile zur Verfügung.
1

Angebot auf 22 Standorte erweitert
Wo in Wien man sich ein Lastenrad kostenlos ausborgen kann

Ein Lastenrad haben ist für viele wohl eine teure und sperrige Angelegenheit. Eines Ausborgen hingegen kann sehr praktisch sein: Das ist die Idee hinter der Grätzlrad-Initiative der Stadt Wien. Nun stehen bereits 22 Räder in 16 Bezirken zur Verfügung. WIEN. Ein Lastenrad genau dann kostenlos ausborgen, wenn man es braucht: Das kann man in Wien an mittlerweile 22 Standorten. Seit drei Jahren läuft das Projekt bereits, nun wurde es noch einmal erweitert. „Die Grätzlräder werden gut angenommen",...

  • Wien
  • Christine Bazalka
Voller Motivation starteten die Läuferinnen und Läufer gestaffelt, um für die Stadtbegrünung Geld zu sammeln.
8

Spendenlauf für Begrünung
Das war der 1. Wiener Treeathlon im Bruno-Kreisky-Park

Mit dem "Wiener Treeathlon" sollen Projekte zur Stadtbegrünung finanziert werden. Der erste Spendenlauf fand im Bruno-Kreisky-Park statt. MARGARETEN. "Eine grünere Stadt", davon träumen Clarissa Weninger und Sophie Kofler. Gemeinsam mit anderen Gleichgesinnten haben sie vor einem Jahr den gemeinnützigen Verein "Treeathlon" gegründet (die bz berichtete). Am vergangenen Sonntag fand der gleichnamige Spendenlauf im Bruno-Kreisky-Park statt. Eigentlich hätte die Veranstaltung im Einsiedlerpark über...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Silvia Jankovic hat Grund zur Freude: Sie wird für die kommenden fünf Jahre Bezirksvorsteherin von Margareten sein.
1

Viele Pläne für Margareten
Die künftige Bezirkschefin Silvia Jankovic im Interview

Mit der bz sprach die neugewählte und damit zukünftige Bezirksvorsteherin Silvia Jankovic (SPÖ) über ihren Wahlerfolg und ihre Pläne für die nächste Legislaturperiode. Wie haben Sie den Wahlsonntag verbracht? SILVIA JANKOVIC: Wegen Corona mussten wir das alles in sehr kleinem Rahmen halten. Teilweise habe ich den Tag mit meiner Familie verbracht, teilweise mit den einzelnen Sektionen. Was bedeutet das Wahlergebnis für Sie persönlich? Nach der ersten Hochrechnung war der Jubel groß. Es ist ein...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Der Umbau der Fasangasse verzögert sich laut MA 28 wegen des Baugerüsts einer Firma, die in Konkurs gegangen ist.
1

Landstraße
Die Flaniermeile regt auf

Nach dem bz-Artikel über die Flaniermeile in der Fasangasse gehen die Wogen bei den Lesern hoch: LANDSTRASSE. Die Flaniermeile soll Ende November fertig sein: Baumpflanzungen und Gehsteigvorziehungen sollen in der Fasangasse zu niedrigeren Temperaturen und zu höherer Lebensqualität führen. Viele bz-Leser sind damit aber unzufrieden. Ich bin gegen eine Umgestaltung der Fasangasse zur Flaniermeile. Sie mag nicht perfekt sein, aber sie funktioniert und es würde viel Geld kosten. Bernhard Göritzer,...

  • Wien
  • Landstraße
  • Mathias Kautzky
Noch-Bezirksvorsteher Paul Stadler (2.v.r.) und Noch-Bezirksrat Alfred Krenek (Verkehr, l.) haben sich den Baufortschritt der „Fahrradstraße“ gemeinsam mit den mehrfachen Staatsmeistern im Radrennfahren, Richard und Kurt Schmied (2.v.l. und 1.v.r.), im Bereich Rautenstrauchgasse angesehen.
1 1 2

Simmering
Die Radstraße für den Elften

Der Radweg Am Kanal wird zur Fahrradstraße umgebaut. Wie viele Parkplätze fallen dabei weg? SIMMERING. Fahrradstraßen gibt es in Österreich erst seit 2013, als die Straßenverkehrsordnung (StVO) novelliert wurde: Seither sind Radstraßen Radlern vorbehalten, andere Fahrzeuge dürfen sie, wie bei Wohnstraßen, nur queren oder zum Zu- und Abfahren benutzen. Dazu gilt Tempo 30. In Simmering wird der bestehende Radweg Am Kanal in eine Fahrradstraße umgewandelt: "Noch ist dieser Radweg dreimal...

  • Wien
  • Simmering
  • Mathias Kautzky
Das Team von "mindful mission" rund um die Gründer Christoph Rebernig (l.) und Karim Abdel Baky (M.).

Start-up aus Liesing
Freunde erfinden "Klima-Abo"

Das Klima Start-up "mindful mission" aus dem 23. Bezirk entwickelt das "Netflix-Abo" für unsere Umwelt. LIESING. Christoph Rebernig und Karim Abdel Baky sind seit Kindertagen gute Freunde und Liesinger aus Überzeugung. "Liesing liegt uns am Herzen, weil wir an der Grenze zwischen dem 13. und dem 23. Bezirk in die Schule gegangen sind. Die Mittagspausen haben wir oft im 23. Bezirk mit Fußballspielen verbracht", erinnert sich Karim Abdel Baky. Dem Bezirk sind sie treu geblieben, ihre Träume gehen...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
"Lobauautobahn ist der Todesstoß für Donaustadt", sagen Klimaaktivisten, die für mehr Lebensqualität sind.
1 4

Stadtstraße Aspern
Transdanubien bangt um Naherholungsgebiet

Klimaaktivisten sind für eine lebenswerte Zukunft und gegen neue Autobahnen in der Donaustadt. Bei ihrer vierten Demo machten sie das noch einmal deutlich.    DONAUSTADT. 15 Bürgerinitiativen, Vertreter des Bürgerinnen Netzwerks Verkehrsregion Wien - NÖ/Nordost (BNWN) und Fridays-For-Future-Aktivisten haben eine klare Forderung: Sie sind gegen den Bau von neuen Autobahnen. Im Genauen geht es um die vierspurige Stadtstraße Aspern und Spange S1 Seestadt. Seit acht Jahren kämpfen Klimaaktivisten...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sophie Brandl
In Margareten war die SPÖ bisher immer auf Platz eins. Wird sie auch diesmal die Wahl für sich entscheiden können?

Wien-Wahl 2020
Duell ums Margaretner Amtshaus

Seit jeher ist Margareten in roter Hand. Kann die SPÖ ihren Titel verteidigen? Und was hat sich seit der letzten Wien-Wahl getan? Die bz wirft einen Blick zurück. MARGARETEN. Alle fünf Jahre finden die Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahlen statt. Am kommenden Sonntag ist es wieder soweit – die Wählerinnen und Wähler entscheiden, wer ihre Interessen in der kommenden Legislaturperiode vertreten soll. Gewann 2015 in Margareten die SPÖ mit überwältigenden 38,75 Prozent, könnten diesmal die...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.