Straßenbahnen in Wien
Die EU-Flagge hängt bis Ende Mai

Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ), Wiener Linien-Geschäftsführerin Alexandra Reinagl und Martin Selmayr, der Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich (v.l.) statteten die erste Bim mit der EU-Fahne aus.
2Bilder
  • Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ), Wiener Linien-Geschäftsführerin Alexandra Reinagl und Martin Selmayr, der Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich (v.l.) statteten die erste Bim mit der EU-Fahne aus.
  • Foto: Vertretung der EU Kommission in Österreich/APA-Fotoservice/Juhasz
  • hochgeladen von Mathias Kautzky

2021 ist das Europäische Jahr der Schiene: Passend dazu ist jede Wiener Bim bis Ende Mai mit der EU-Fahne beflaggt.

WIEN. Rund 400 Straßenbahnen fahren noch bis Ende Mai mit EU-Fahnen durch Wien. Dafür gibt es gleich zwei Gründe: Einerseits ist 2021 das Europäische Jahr der Schiene, in dem die Bahn und Öffis als klimafreundliche Verkehrsmittel ins Rampenlicht gerückt werden. „Die Straßenbahn erfüllt wichtige Funktionen, die auch Europa ein großes Anliegen sind: Sie bringt Menschen zusammen und sie tut das auf klimafreundliche Weise“, sagt Martin Selmayr, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich.

Aber auch die Konferenz zur Zukunft Europas startete nun: „Wir sprechen an alle Bürgerinnen und Bürger die Einladung aus, sich mit ihren Ideen und Hoffnungen in die bereits begonnene Reform der Europäischen Union einzubringen. Es liegt an uns, Europa Zug um Zug weiterzuentwickeln und die Weichen für positive Veränderungen zu stellen.“

Klimaneutralität bis spätestens 2050

Die EU hat sich das Ziel gesetzt, bis spätestens 2050 klimaneutral zu sein. Um das zu erreichen, müssen die verkehrsbedingten Treibhausgasemissionen um 60 Prozent gegenüber 1990 sinken. „Wir brauchen dafür viele große, aber noch mehr kleine Schritte. Gerade in Wien bietet das gut ausgebaute öffentliche Verkehrsnetz weitreichende Möglichkeiten. Mit der Bim anstatt mit dem Auto durch die Stadt zu fahren, spart CO2-Emissionen – und in der Regel auch Nerven“, unterstreicht Selmayr.

Martin Selmayr, der Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich, betonte den Wert der EU.
  • Martin Selmayr, der Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich, betonte den Wert der EU.
  • Foto: Vertretung der EU Kommission in Österreich/APA-Fotoservice/Juhasz
  • hochgeladen von Mathias Kautzky

Warum sich die Wiener Linien an der Aktion der EU-Kommission beteiligen, erklärt deren Geschäftsführerin Alexandra Reinagl so: „Wir zeigen nicht nur mit Fahnen auf den Bims, sondern auch mit mehr als 8.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus 45 Nationen täglich Flagge für ein friedliches und erfolgreiches Miteinander – ganz im Sinne des Gemeinschaftsgedankens der EU." Reinagl betont, dass "jede und jeder Einzelne in unserem Unternehmen tagtäglich auch aktiv zum Klimaschutz und somit auch zu einem besseren Europa beiträgt. Nur wenn wir gemeinsam an einem ‚grünen Strang‘ ziehen, werden auch die nächsten Generationen ein lebenswertes Europa, beziehungsweise eine lebenswerte Welt vorfinden.“

Nutzen der EU wird sichtbar

Bei der Beflaggung der ersten Bim war auch Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) dabei. Warum begüßt er die EU-Fahnen auf den Wiener Straßenbahnen? „Wir müssen uns alle täglich dafür einsetzen, dass die Arbeit der Europäischen Union sowie die Errungenschaften, die es durch sie gibt, für die Menschen spürbar sind – und in der Öffentlichkeit sichtbar.“ Die Mitgestaltung und das Einbringen von Ideen für das gemeinsame Haus Europa beginne auf kommunaler Ebene, ergänzt Ludwig. „Städte und ihre Bewohnerinnen und Bewohner haben hier eine wichtige Rolle – ich sehe die Zukunft Europas in den Städten beziehungsweise urbanen Räumen.“

Auch in der Vergangenheit waren die Wiener Straßenbahnen schon mit EU-Fahnen unterwegs – zuletzt rund um den Nationalfeiertag im Oktober 2020: Damals wurde an das 25. Jubiläum des EU-Beitritts erinnert, da Österreich mit 1. Jänner 1995 Mitglied der EU geworden ist.

Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ), Wiener Linien-Geschäftsführerin Alexandra Reinagl und Martin Selmayr, der Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich (v.l.) statteten die erste Bim mit der EU-Fahne aus.
Martin Selmayr, der Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich, betonte den Wert der EU.
1 3

Gewinnspiel
Menü für 4 Personen im Hard Rock Cafe Vienna & Sennheiser CX SPORT zu gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 30.06.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgende tolle Preise: 1. Rockstar Menü für 4 Personen ENDLICH WIEDER BURGER, FRIES...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.
5 1 3

1+1 gratis Aktion mit dem "Belvedere"
Von Klimt bis Beuys - mit der bz bares Geld beim Eintritt sparen

Das Belvedere ist aus dem Corona-Schlaf erwacht und bietet allen Wienern einen besonderen Kunstgenuss. Plus: Mit unserer exklusiven bz-Aktion spart man bares Geld beim Eintritt! WIEN. Allen Kunstinteressierten bieten das Obere Belvedere und das Belvedere 21 gleich drei spannende Ausstellungen, um den wochenlangen Verzicht auf Kunst zu kompensieren. Vom Wiener Biedermeier bis Joseph Beuys reicht das Spektrum, um auch wirklich jedem das Passende bieten zu können. 1+1 gratis mit der bzUnd um das...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen