Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Lokales
Georg Kanz in seinem Mischwald in St. Ulrich bei Brückl
5 Bilder

Klimaschutz | Artenschutz
Brückl hat sein eigenes "For Forest"

Klimaschutz und Artenvielfalt stehen im Mittelpunkt von "Pinwald", einem Projekt von Georg Kanz in St. Ulrich bei Brückl. Sein Ziel: Wiesen und Weiden zu einem neuen Wald umzuformen. Mit Baum-Patenschaften ab 25 Euro kann jeder seinen Teil dazu beitragen.  ST. ULRICH (stp). "Pinwald" heißt das Projekt von Georg Kanz aus Brückl, der sich seit über zehn Jahren für den Wald und die Forstwirtschaft begeistert. "Der Wald ist meine große Leidenschaft. Ich pflanze jährlich 500 bis 600 Bäume im Wald...

  • 17.09.19
  •  1
Politik
Das Obere Mölltal – Auswirkungen der Klimakrise
6 Bilder

Greenpeace-Report
Folgen der Klimakrise in Kärnten dokumentiert

Greenpeace-Report zu den Folgen des Klimawandels: In Kärnten sind es beispielsweise zu warme Seen, schmelzende Gletscher und eine Zunahme an Waldbränden. KÄRNTEN. Die Auswirkungen der Klimakrise auf Österreich – und speziell auf Kärnten: Die Umweltschutz-Organisation Greenpeace veröffentlichte nun einen detaillierten Report. In Kärnten würden demnach Wälder und Seen, aber auch alpine Regionen am stärksten leiden. So geht es den SeenDie Seen – als Beispiele werden Wörthersee und...

  • 11.09.19
Lokales

BUCH-TIPP: Erwin Thoma – "Strategien der Natur"
Ein Ohr für die Weisheit der Bäume

Um die Zerstörung von Umwelt und Natur aufzuhalten, wird es nötig sein, die Natur mit Respekt zu behandeln und das Ökosystem Wald zu verstehen. "Baumversteher" Erwin Thoma gibt Einblicke in die besondere Verbindung zwischen Menschen und Bäume, unterhaltsam und mit viel Fachwissen. "Lasst uns die Sprache der Bäume lernen, denn das ist wichtig für unsere Zukunft", sagt Thoma. Benevento Verlag, 128 Seiten, 24 € ISBN 978-3-7109-0087-7

  • 20.08.19
  •  2
Lokales

Klimaaktiv Baustandards
Gemeinderat in Althofen beschließt die Einführung der klimaaktiv Baustandards

Die Volksschule Althofen wird gerade saniert und ist damit das erste gemeindeeigene Gebäude, dass nach den klimaaktiv Baustandards saniert wird. Eine sogenannte Mustersanierung wird hier umgesetzt, die nicht nur ein Mehr an Wohnqualität, bessere Energieeffizienz und eine neues, auf erneuerbarer Energie, aufgebautes Heizsystem vorsieht, sondern auch eine Förderung des Klimafonds für die Umsetzung dieser Maßnahmen in Höhe von € 226.000,--. Damit dies für alle städtischen Gebäude künftig zum...

  • 27.07.19
  •  2
Politik
59 Bilder

Klimamarsch
"Ihr müsst handeln, nicht nur reden!"

Beim Klimamarsch forderten die Jugendlichen Initiative der Politik. ST. VEIT (rl). Über 300 Jugendliche marschierten am Freitag trotz Gegenwind aus dem Bildungsministerium auf den Hauptplatz in St. Veit um gegen die derzeitige Klimapolitik zu demonstrieren. Begleitet von Trommelklängen und ausgerüstet mit zahlreichen Transparenten und Schildern zog der Klimamarsch auch zahlreiche Schaulustige an, die den Reden der Schülerinnen Sophie Klima und Teresa Nagele lauschten. Dabei waren durchaus...

  • 15.03.19
  •  9
  •  2
Lokales

Tag des Klimastreiks
St. Veiter Jugend marschiert für mehr Klimagerechtigkeit

Nach dem Vorbild der Schwedin Greta Thunberg gehen Schülerinnen und Schüler in St. Veit auf die Straße. ST. VEIT (rl). "Ich bin überzeugt, dass wir Jugendliche etwas bewegen können, ein friedlicher Protestmarsch ist die beste Möglichkeit dazu", erzählt Teresa Nagele, Oberstufenschülerin des BG/BRG St. Veit. "Es geht um unsere Zukunft, es ist höchste Zeit etwas zu ändern", fügt Sophie Klima von der HLW St. Veit hinzu. Die beiden Schülerinnen werden als Abschluss des "Klimamarsches" am...

  • 12.03.19
  •  1
Lokales
Fünf "e": Die Auszeichnung für Eisenkappel-Vellach
4 Bilder

e5-Verleihung
14 Gemeinden im Rahmen von "e5" ausgezeichnet

Weißenstein wurde 2018 zum ersten Mal zertifiziert und erreichte auf Anhieb vier von fünf "e". WEISSENSTEIN, KÄRNTEN. Gestern erhielten gleich 14 Gemeinden in Weißenstein ihre Auszeichnungen für Energieeffizienz. Landesrätin Sara Schaar ist stolz und betont: "Der Beitrag, der dadurch zum Schutz des Klimas und für die Energiewende geleistet wird, ist unbezahlbar." Bundesrat Günther Novak, selbst Bürgermeister der e5-Gemeinde Mallnitz, überreichte in Schaars Vertretung die e5-Trophäen und...

  • 21.11.18
Lokales
Verleihung< des Awards an Bgm. Alexander Benedikt, Ernst Kohla, Wolfgang Leitner und Hubert Madrian

Auszeichnung
European Energy Award für Stadtgemeinde Althofen

ALTHOFEN (stp). Der Stadtgemeinde Althofen wurde Anfang November in Baden der European Energy Award in Silber verliehen. Es ist eine internationale Auszeichnung für die Besten im Bereich Klima- und Energiepolitik und wird an Kommunen mit besonderer Vorbildwirkung im Bereich der Energieeffizienz und im Klimaschutz vergeben. "Es ist eine Wertschätzung für unsere Gemeinde", freut sich Bürgermeister Alexander Benedikt, der die Auszeichnung gemeinsam mit Stadtrat Wolfgang Leitner und weiteren...

  • 13.11.18
Lokales
Am Welternährungstag: Manuela Berger aus Tröpolach ist eine jener Kärntner Bauern, die Kinder am heutigen Aktionstag informieren

Bauern an Schulen
Vom Küken bis zum Ei am heutigen Welternährungstag

135 Kärntner Bäuerinnen und Bauern besuchen am heutigen Welternährungstag (16. Oktober) bereits zum vierten Mal 120 Volksschulen und machen auf den Wert heimischer Lebensmittel aufmerksam. KÄRNTEN. Welchen Weg legt ein Ei zurück, bis es im Geschäft erhältlich ist? Die Antwort geben 135 Kärntner Bäuerinnen und Bauern: Sie besuchen am heutigen Welternährungstag bereits zum vierten Mal 120 Volksschulen, um darauf aufmerksam zu machen, dass weltweit 800 Millionen Menschen an Hunger...

  • 16.10.18
Lokales
Magdalensberg, Poggersdorf und Brückl wollen die "Norische Energieregion" bilden

Drei weitere Gemeinden setzen auf Klimaschutz

Die Gemeinden Magdalensberg, Poggersdorf und Brückl wollen die Klima- und Energiemodellregion "Norische Energieregion" bilden. BRÜCKL, MAGDALENSBERG, POGGERSDORF. Beim Klima- und Energiefonds wurde der Antrag auf eine weitere Kärntner Klima- und Energiemodellregion eingereicht. Die Gemeinden Magdalensberg, Poggersdorf und Brückl wollen die "Norische Energieregion" mit rund 9.235 Einwohnern und einer Fläche von 120 Quadratkilometer bilden. Noch heuer soll die Projektentscheidung des Klima- und...

  • 05.12.17
  •  2
Lokales
Franziska Reiterer, Nina Reibnegger, Valentina Lerchbaumer, Matthias Reiterer, Pascal Lerchbaumer, Christoph Obersteiner und Konstantin Fugger mit dem Bartgeier-Transparent
4 Bilder

Volksschule Glödnitz: Klimaschutz zum Anfassen

Die Volksschule Glödnitz lud die Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern für drei Tage zu sich ein. GLÖDNITZ. "Die Neugierde der Schüler wecken und spielerische Wissensvermittlung waren die Inhalte dieses Projekts. Dabei wurde den jungen Klimaschützer die Auswirkungen ihres täglichen Handelns bewusst gemacht um Entscheidungen für den Klimaschutz treffen zu können", erklärt Schulleiter Erich Knafl. Nationalparkranger Gabi Golger-Oberwinkler wusste die Fragen der Kinder zu beantworten. Sie...

  • 15.04.16
  •  1
Gesundheit

Auftaktveranstaltung "Essbare Stadt Friesach"

Nach dem Motto „Unsere Zukunft ist pflanzbar“ greift der Verein „Friesach im Wandel“ mit der „Essbaren Stadt“ eine erfolgversprechende Projektidee auf. Neben der Kultivierung wertvoller Obst-, Nuss- und Wildobstsorten wollen die Initiatoren einen Beitrag zur Wiederentdeckung der Arten- und Geschmacksvielfalt, zur lokalen Selbstversorgung und auch zum aktiven Klimaschutz leisten. Vortrag und Diskussion mit Leo Kudlicka (Friesach im Wandel) Wann: 10.03.2016 ...

  • 07.03.16
PolitikBezahlte Anzeige
39 Bilder

6.000 Energieberatungen sind ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz

LR Holub verlieh Zertifikate an 36 unabhängige Energieberaterinnen und Energieberater – Ausbildungsqualität wird laufend verbessert „Kärntens Energieberaterinnen und Energieberater sind unsere Botschafter und Wegbereiter der Energiewende. Das Energieberatungsnetzwerk ist ein wesentlicher Baustein des Energiemasterplans und wächst jährlich weiter. Jede einzelne Energieberatung ist wichtig und hilft Kärnten, noch energieeffizienter und damit klimafreundlicher zu werden“, erklärte Umwelt- und...

  • 20.01.16
Lokales

Bahnpendler vermeiden viel CO2

Der VCÖ erhob - zur Unterstreichung seiner Kritik, die Pendlerpauschale sei für Bahnfahrer niedriger als für Autopendler - an elf Pendlerstrecken in Kärnten die CO2-Einsparung gegenüber dem Autofahren. Eine häufige Pendlerstrecke ist jene zwischen Villach und Klagenfurt. Hier vermeidet ein Bahnpendler 2.675 Kilogramm CO2 pro Jahr im Vergleich zum Auto. Um diesen Beitrag zum Klimaschutz zu belohnen, fordert der VCÖ, dass alle Kärntner Beschäftigten ein lohnsteuerbefreites Öffi-Jobticket...

  • 29.11.12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.