Koplenig

Beiträge zum Thema Koplenig

Leute
v.l. Toni Brandstätter, Gerald Bruckmann, Dietmar Koplenig, Sepp Stranig

Rotkreuz´ler mit eisernen Wadln

300 Bikerinnen und Biker radelten bei der 3. Mühldorfer Almtrophy auf die 1.500 m hoch liegende Klinghütte. Dabei sind auf 14 Kilometer 1000 Höhenmeter auf einer Forststrasse zu bewältigen. Sieger ist, wer der Mittelzeit am nächsten kommt. Dieser Herausforderung stellten sich auch das Rotkreuz-Team mit Toni Brandstätter, Dietmar Koplenig und Sepp Stranig. Top vorbereitet steigen die drei Athleten beständig Meter um Meter in einer respektablen Zeit hinauf zum Ziel. Im Feld der...

  • 26.08.14
Lokales
Mario Gröchenig, Ing. Mario Rieder (Kdt. SEG-Einheit), Bgm. Mag. Heinrich Gerber (Vorsitzender AWV Spittal), Patrick Oberlercher, Martin Gasser, Christian Pichler (Bezirksrettungs-Kdt.)

Helme für Schnelleinsatzgruppe (SEG)

Der Abfallwirtschaftsverband Spittal hat der Schnelleinsatzgruppe (SEG) Spittal drei Einsatzhelme im Wert von € 900,- gespendet. Mario Rieder: „Wir sind derzeit 18 Sanitäter in der SEG und unterstützen die Rettungssanitäter bei Großschadensereignissen. Die Helme sind ein wichtiger Ausrüstungsteil für die Sicherheit der Mitarbeiter.“ Wo: Rotes Kreuz, 9800 Spittal a.d. Drau auf Karte anzeigen

  • 19.08.14
Lokales
RK-Bezirksgeschäftsleiter Dr. Karl Tschiggerl, Annemarie Egger und BL-Stv. Elisabeth More

40 Jahre im Roten Kreuz

Kürzlich feierte Annemarie Egger ihren 90. Geburtstag. Im Jahr 1950 kam sie zum Roten Kreuz und stellte über 40 Jahre ihre Zeit in den Dienst am Nächsten. Mit viel Engagement und Umsicht stand sie 23 Jahre der weiblichen Crew des Roten Kreuzes Spittal vor. Das Rote Kreuz dankt und wünscht Glück und Gesundheit! Wo: Rotes Kreuz, 9800 Spittal a.d. Drau auf Karte anzeigen

  • 13.08.14
Leute
Mitarbeiter Moserhof mit Gerhild und Heinz Hartweger
2 Bilder

Starkes Sicherheitsnetz in Penk

Der plötzliche Herztod ereilt jährlich mehr als 15.000 Menschen in Österreich. Viele Notfälle ereignen sich außerhalb von Krankenanstalten: auf der Strasse, in Einkaufszentren, Sportstätten, Kinos und anderen Freizeitparadiesen, aber auch daheim. Um die oft lebensrettende Zeit zwischen einem Notfall und dem Eintreffen der RK-Sanitäter zu nutzen, hat die Familie Gerhild und Heinz Hartweger vom „Landgut Moserhof“ einen Defibrillator (Defi) angekauft. Gerhild Hartweger: „Das Gerät steht im Notfall...

  • 08.08.14
Leute
Die stolzen Helfer mit den Zeugnissen
5 Bilder

Freudentag bei den jungen Helfern

Die jungen Helfer und Sanitäter von morgen wissen jetzt, wie man richtig Erste Hilfe leistet. Nach einer Vorbereitungszeit von 10 Monaten haben die Mitglieder der Spittaler Rot-Kreuz-Jugendgruppe die Abschlussprüfung bestanden. „Jetzt werden wir das erlernte Wissen noch vertiefen und den jungen Menschen in verschiedenen simulierten Notfallsituationen die notwendige Sicherheit vermitteln“, sagt die Betreuerin Verena Loipold. Mit den jungen Helfern freuen sich auch die Betreuer Dominik...

  • 04.08.14
Lokales
10 Bilder

Engagement mit vielen Facetten

Dass die Rotkreuz´ler nicht nur spitzenmäßig helfen können, sondern sich auch Zeit für gemeinsame Freizeitaktivitäten nehmen, zeigten die Helfer aus den Ortsrettungsstellen Obervellach und Winklern. Sie machten Pause vom Retterleben und widmeten sich der Kameradschaft und Kultur. Bei herrlichem Wetter und entspannter Atmosphäre ließen sich die Helfer bei einer Schiffsrundfahrt über die Wellen des Millstättersees tragen, dann ging es auf die Burg Sommeregg in die Folterkammer und zum Abschluss...

  • 29.07.14
Lokales
Krakolinig - Franziska - Hoffmann
2 Bilder

Geschichten die das Leben schreibt

Traurige Kinderaugen Das Rote Kreuz hat österreichweit die Mitarbeiter eingeladen, über eine Einsatzerfahrung unter dem Motto „Aus Liebe zum Menschen“ zu berichten. Franz Hoffmann und Ilse Krakolinig aus der Rettungsstelle Radenthein haben bei diesem Bewerb mitgemacht und wurden mit einer Jahrespackung Manner-Schnitten belohnt. Hoffmann zu seiner Geschichte: „Im Strandbad Sittlinger hatte sich die kleine Franziska aus Deutschland eine schmerzhafte Schnittverletzung zugezogen. Das Mädchen...

  • 24.07.14
Lokales
Angelika Egger (sitzend) und Rosemarie Lanzinier. Die richtige Hebetechnik schon die eigene Gesundheit
2 Bilder

Hilfe für pflegende Angehörige

Der Grundkurs „Betreuung und Pflege zuhause“ ist sowohl für Menschen in konkreten Pflegesituationen gedacht wie auch für Menschen, die sich rechtzeitig auf eine Pflegesituation vorbereiten wollen. Im Kurs werden die wichtigsten Grundlagen der häuslichen Pflege von kranken und älteren Menschen vermittelt. Besonderer Wert wird dabei auf Kommunikation und gegenseitiges Verständnis gelegt. Kursbeginn: 27.06.2014 um 08.30 Uhr an der Bezirksstelle Spittal (die weiteren Termine werden mit den...

  • 19.06.14
Lokales
v.l. Rudi Brandner, Alexandra Vallant, Bertram Lenzer, Sepp Stranig, Dietmar Koplenig, Erik Grabner
6 Bilder

Sportliche Rotkreuz´ler

Beim 3. Einsatztriathlon in Seeboden waren auch zwei sportliche Teams vom Roten Kreuz Spittal und Greifenburg mit dabei. 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen. Distanzen, die von den Teilnehmern sehr viel abverlangten. Eric Grabner, Josef Stranig, Dietmar Koplenig, Rudolf Brandner, Alexandra Vallant und Bertram Lenzer stellten sich der Herausforderung und zeigten eine starke Leistung. Bezirksstellenleiter Dr. Gerald Bruckmann: „Unsere Teams haben gezeigt, dass Rotkreuz´ler nicht nur...

  • 16.06.14
Lokales
Einsatzbesprechung der Führungskräfte
10 Bilder

Großalarm nach Verkehrsunfall

Massenkarambolage! Beteiligt sind mehrere PKW`s, ein LKW und ein Wohnwagen. 15 verletzte Personen, die teilweise in ihren Fahrzeugen eingeklemmt sind und mit Bergescheren befreit werden müssen. Eine große Herausforderung für die Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Spittaler Roten Kreuzes, da bei solchen Unfällen jede Entscheidung und jede Hilfeleistung im Interesse des Patienten aufeinander abgestimmt sein muss. Bei der Einsatzübung in Amlach wurde auf diese Schnittstellen genau geachtet....

  • 27.05.14
Lokales
Team mobile Pflege v.l.  Margit Ramsbacher - Elisabeth Oberhauser - Kerstin Hampel - Monika Hopfgartner (Stützpunktleiterin) - Biljana Bojinovic
3 Bilder

Pflege daheim leicht(er) gemacht

Für viele ältere Menschen werden alltägliche Verrichtungen mühsam und beschwerlich, oft schafft man die Körper- und Gesundheitspflege nicht allein, dazu kommen Einsamkeit und Ängste. Auch da kann das Rote Kreuz vielfältige Hilfe anbieten. „Der tägliche Besuch der Mitarbeiterinnen des Roten Kreuzes gibt mir Sicherheit“, weiß Frau Roswitha Auer aus Spittal diese Hilfe zu schätzen. Seit Jahren gehen die Mitarbeiterinnen bei ihr aus und ein, helfen ihr dort, wo sie es braucht. „Frau Auer hat...

  • 20.05.14
Lokales
v.l. Ulrike Kofler, Balthasar Brunner, Katrin Tscharnutter

Im Notfall zählt jede Minute

Die Bezirksstelle Spittal freut sich über den Nachwuchs im Ausbildungsteam. Die gelernte Juristin Ulrike Kofler und die DGKS Katrin Tscharnutter absolvierten die intensive Ausbildung zum Lehrbeauftragten für Erste Hilfe. Der Bezirksstellenleiter Dr. Gerald Bruckmann und der Ausbildungsbeauftragte Balthasar Brunner gratulierten den Absolventen ganz herzlich! 28 Lehrbeauftragte in Erste Hilfe leisten im Bezirk Spittal das ganze Jahr über wertvolle Arbeit, um die Bevölkerung fit für die Erste...

  • 18.05.14
Lokales
v.l. Gerald Bruckmann, Werner Klar, Franz Hoffmann, Präs. Peter Ambrozy
9 Bilder

Rotes Kreuz Spittal zieht Bilanz

Bei der Bezirksversammlung der Spittaler Rotkreuz`ler - am Tag des Geburtstages des Rot-Kreuz-Gründers und Friedensnobelpreisträgers Henri Dunant - konnte der Chef der Retter, Dr. Gerald Bruckmann, wieder eine eindrucksvolle Bilanz präsentieren. Mit dabei waren auch die Ehrengäste Präs. Dr. Peter Ambrozy, Stadträtin Renate Egger, die Polizeikommandanten Johann Schunn und Sepp Brandner, der Kommandant der Feuerwehr Hannes Trojer, für die Bergretter Erwin Sackl sowie der RK-Landesdirektor Werner...

  • 12.05.14
Lokales
v.l. Stefan Valentinitsch, Mag. Josef Müller, Spartenleiter Fa. Goldeck Textil und Fabian Pfeiffer

Goldeck Textil unterstützt Katastrophenvorsorge

Kein Bezirk ist vor Katastrophen gefeit, egal, ob es Erdbeben, Überschwemmung, Stürme oder Hitzewellen sind. „Wir können derartige Katastrophen nicht verhindern, aber wir können die Auswirkungen erheblich eindämmen, wenn im Voraus die richtigen Maßnahmen ergriffen worden sind“, sagt der Bezirksstellenleiter des Roten Kreuzes, Dr. Gerald Bruckmann. Zu diesen Maßnahmen gehören ständige Schulungen und entsprechendes Material. Die Firma Goldeck Textil GmbH in Seeboden hat den...

  • 12.05.14
Lokales
v.l. der Sponsor Markus Steindl, die Bildhauerin Monika Peitler aus Rennweg und Bezirksstellenleiter-Stv. Dipl.Päd. Elisabeth More
2 Bilder

Kunst im Spittaler Roten Kreuz

„Im Mittelpunkt steht das Rote Kreuz, welches seine Arme ausbreitet, auf dem die Mitarbeiter getragen werden“, erzählt die Bildhauerin Monika Peitler aus Rennweg über ihr Kunstwerk. Sie bringt damit zum Ausdruck, dass keine Organisation ohne Mitarbeiter etwas bewirken kann. Der Rettungssanitäter und Familienhotelbetreiber aus Millstatt, Markus Steindl, ist begeistert, dass er mit seinem Sponsoring einen Beitrag zur Umsetzung dieser Idee leisten konnte. „Wir haben schon alle Spittaler...

  • 25.04.14
Lokales
Brigitte Glatz, Christine Rainer (Präs.), Astrid Arztmann, Monika Konrad, Anna-Maria Schiffer, Sabine Eichberger (RK) und Elisabeth More (RK-Bezirksstellenleiter-Stv.)
2 Bilder

Kiwanierinnen verteilen Osternester

Das Risiko durch soziale Netze zu fallen ist gestiegen, immer breitere Bevölkerungsschichten leben in instabilen und unsicheren Verhältnissen. Frauen sind stärker als Männer armutsgefährdet. Sind die Eltern von Armut betroffen und fehlen Aufstiegschancen, bleiben es oft auch die Kinder ihr ganzes Leben lang. Allein in Kärnten leben rund 91.000 Menschen (16,3 % der Kärntner/innen) unter der Armutsgrenze. In Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz hat der Kiwanis-Damenclub Spittal Porcia 15 Kinder...

  • 17.04.14
Lokales
Die Kursteilnehmer begeben sich "in die Schuhe der Pflegebedürftigen". v.l. Sonja Sommeregger, Relindis Frank, Rosemarie Wurzer, Angelika Egger, Sandra Bindhammer
4 Bilder

Pflege daheim leicht(er) gemacht

Spezielle Kurse helfen im Pflegealltag Über 500.000 Österreicher pflegen einen Angehörigen oder nahe stehenden Menschen zu Hause. Und es werden immer mehr. Sind Sie einer von Ihnen? Sind auch Sie großen körperlichen und seelischen Belastungen ausgesetzt? Oder möchte ich mich auf eine Pflegesituation vorbereiten? Die Gesundheit des Pflegenden ist ebenso wichtig, wie die des Pflegebedürftigen. Das Rote Kreuz Spittal bietet unter dem Motto „Pflege daheim leicht(er) gemacht“ hilfreiche Kurse an....

  • 14.04.14
Lokales
Peter Hartlieb und Gerald Bruckmann freuen sich über die Spende

Mit der Raika in das www

Die freiwilligen Mitarbeiter des Roten Kreuzes versehen im Jahr 74.000 Stunden Sanitätsdienst und das rund um die Uhr. „In den Einsatzpausen sollen die Helfer die Möglichkeit haben, über Internet Privates zu erledigen und soziale Netzwerke zu nutzen“, sagt RK-Bezirksstellenleiter Dr. Gerald Bruckmann. Diese Idee hat der freiwillige Rotkreuz´ler und Privatkundenbetreuer der Raika Lurnfeld-Reißeck, Peter Hartlieb, aufgegriffen und über die Raika nunmehr schon für das 2. Jahr den Internetzugang...

  • 07.04.14
Lokales
Treffen Sie eine Entscheidung und kommen Sie zum Roten Kreuz (Petra Leitner bei der Versorgung)

Gesucht: Rettungssanitäter

Am Samstag, 12. April beginnt im Roten Kreuz Spittal wieder ein Kurs für die Ausbildung zum freiwilligen Rettungssanitäter. „Treffen Sie eine Entscheidung für die Zukunft und werden Sie Mitarbeiter in einem professionellen Retterteam“, appelliert der Ausbildungsleiter des Roten Kreuzes, Balthasar Brunner, an die Bevölkerung. Um Rettungssanitäter zu werden, sind 100 Stunden Theorie und 160 Stunden Praxis erforderlich. Nach einer Zwischenprüfung begleitet man zwei Sanitäter im Rettungswagen,...

  • 04.04.14
Lokales
Spittaler Jugendgruppe mit Ausbildner Dominik Pacher
2 Bilder

Vorbilder in der Ersten Hilfe

Erste Hilfe steht am Anfang der Rettungskette. Dem Ersthelfer kommt daher bis zum Eintreffen der Rettung eine entscheidende Rolle zu, wenn es um Menschenleben geht. Die Mitglieder der Spittaler Jugendgruppe gehen mit Beispiel voran und üben bei den regelmäßigen Treffen jene Handgriffe, die einmal wichtig sein können, um Leben zu retten. Für die Übungsnachmittage haben sie im Roten Kreuz einen Gruppenraum gestaltet. Die Mitglieder der Jugendgruppe bedanken sich bei der Geschenksboutique Wabnig...

  • 26.03.14
Lokales
v.l.n.r.   Pichler Christian (Bezirksrettungskommandant),  Rieder Mario (Kommandant der Schnelleinsatzgruppe Spittal/Drau, kurz SEG),  Kulterer Christoph (Eigentümer der Hasslacher Norica Timber-Gruppe), Jöbstl Anna (SEG-Mitglied), Kohlweiß Shanine (SEG-Mitglied)

Helme für Schnelleinsatzgruppe

Die Firma Hasslacher Norica Timber in Sachsenburg hat der Schnelleinsatzgruppe (SEG) Spittal drei Einsatzhelme im Wert von € 800,- gespendet. Mario Rieder: „Wir sind derzeit 18 Sanitäter in der SEG und unterstützen die Rettungssanitäter bei Großschadensereignissen. Die Helme sind ein wichtiger Ausrüstungsteil für die Sicherheit der Mitarbeiter.“ Die Rotkreuzmitarbeiter bedanken sich herzlich! Wo: Rotes Kreuz, 9800 Spittal a.d. Drau ...

  • 20.03.14
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.