Maria Haidinger

Beiträge zum Thema Maria Haidinger

Die Jury (Maria Haidinger konnte bei der Preisverleihung nicht vor Ort sein): Gerd Schneider, Wolfgang Gmachl und Franz Pospischil (v.li.).
1

Regionalitätspreis 2019
Die Jury zeigte sich begeistert von der Vielfalt der Projekte

Das vierköpfige Team der Jury des Regionalitätspreises 2019 zeigte sich von der enormen Vielfalt und der Menge von 81 Projekten – so vielen wie noch nie in der zehnjährigen Geschichte des Preises – begeistert. SALZBURG. Wie in den vergangenen Jahren bestand die Jury des Regionalitätspreises 2019 aus der ehemaligen Landesrätin Maria Haidinger, die bei der Preisverleihung nicht vor Ort sein konnte, Wolfgang Gmachl, dem pensionierten Direktor der Wirtschaftskammer Salzburg und...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Jurymitglieder Maria Haidinger, Franz Pospischil und Gerd Schneider (v.l. – Wolfgang Gmachl nicht im Bild) mit Bezirksblätter Salzburg Geschäftsführer Michael Kretz.

Die Nominierten zum Regionalitätspreis im Jubiläumsjahr stehen fest

SALZBURG. Unglaubliche 81 Projekte wurde heuer zum zehnten Bezirksblätter Regionalitätspreis eingereicht. In zwölf Kategorien, die von Kunst, Kultur und Brauchtum, über Verkehr und Forschung bis zu Ressourcenmanagement reichen, konnten engagierte Salzburger ihre Projekte präsentieren. Die Einreichungen kommen zur großen Freude der Bezirksblätter aus allen Salzburger Bezirken. Erfahrene Jury Die Jury trat kürzlich zusammen, um jene Projekte zu nominieren, die zum Regionalitätspreis im...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Die scheidende Obfrau Maria Haidinger mit ihrem Nachfolger Karl Schwaiger.
2

Gesundheit
Karl Schwaiger ist neuer Obmann der Hospiz Bewegung

Nach 18 Jahren verabschiedete sich Maria Haidinger als Obfrau der Hospiz Bewegung Salzburg. Ihr folgt Karl Schwaiger aus St. Veit. SALZBURG. Maria Haidinger legte bei der 13. Generalversammlung der Hospiz Bewegung in Salzburg ihr Amt als Obfrau nieder. "Im Jahr 2000 durfte ich als Nachfolgerin von Dr. Ursula Dechant die Obfrauschaft übernehmen. 18 Jahre sind seither vergangen. Ich habe wunderbare Menschen in dieser Hospizbewegung kennengelernt. Sie alle haben schwer kranken Menschen mit...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Der Ausgangspunkt fürs Innergebirg ist im Kardinal Schwarzenberg Klinikum Schwarzach. Johann Hainisch vom Lions Club Höch, Josef Riedler Leiter der Kinder und Jugendabteilung, Sonja Wappel, Regina Jones ärztliche Leiterin von Papageno,  Burgi Writzl und Maria Haidinger Obfrau der Hospizbewegung Salzburg (v.l.n.r.)

Gesundheit im Pongau
Ein mobiles Kinderhospiz im Innergebirg

Der Vogelfänger Papageno steht Prinz Tamino in der Oper "Die Zauberflöte" stets hilfreich zur Seite und genau deshalb wurde das mobile Kinderhospiz in Salzburg nach ihm benannt. Die Mitarbeiter von "Papageno" stehen schwererkrankten Kindern – die meist eine geringe Lebenserwartung haben – und ihren Familien immer zur Seite. SCHWARZACH. Die Initiative zu einem mobilen Kinder Hospiz hatte ihren Beginn in Wien, seit 2015 ist man auch in der Stadt Salzburg und Umgebung aktiv. Es wurde früh klar,...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Strahlende Gesichter auch bei der Jury: Gerd Schneider, Maria Haidinger und Wolfgang Gmachl. Nicht dabei sein konnte gestern Franz Pospischil.

Regionalitätspreis 2018
Die Jury - zum Teil von Anfang an dabei

SALZBURG (cn). Die Jury bestand auch diesmal aus einem vierköpfigen Team. Seit Anfang an mit dabei sind die ehemalige Landesrätin Maria Haidinger sowie Wolfgang Gmachl; er war Direktor der Wirtschaftskammer Salzburg und Landtagsabgeordneter. Mit im Quartett waren auch ORF-Chefredakteur Gerd Schneider - bereits zum 5. Mal - sowie der pensionierte Raiffeisen-Marketing-Leiter Franz Pospischil. Letzterer konnte bei der feierlichen Preisverleihung nicht vor Ort sein, da er auf Urlaub weilte. "Es...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Johannes Dines - Caritas Direktor Salzburg, Maria Haidinger - Obfrau Hospiz-Bewegung Salzburg, Regina Jones - Palliativ-Kinderärztin des PAPAGENO - mobilen Kinderhospizes Salzburg
3

Hospiz-Bewegung Salzburg blickt auf 25 Jahre

SALZBURG. Alles begann mit der Frage "Könnt Ihr Euch vorstellen, eine Hospiz-Bewegung hier zu gründen?" vom deutschen Hospizpionier Paul Becker bei seinem Vortrag zur Hospizarbeit in Salzburg. Die Antwort auf die Frage sind 25 Jahre Zuwendung, 25 Jahre ehrenamtliches Engagement, 25 Jahre Unterstützung für schwer kranke und sterbende Menschen und ihre Angehörigen. Heute, 3. Oktober, feiert die Hospizbewegung Salzburg ihr 25-jähriges Jubiläum und hat in dieser Zeit große Meilensteine gesetzt:...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Wüdara Gschnas  Wolfram Ölsböck, Andrea Eder-Gitschthaler (Frauenhilfe) und Marc Holzmann Maria Haidinger (Kinderhospiz)  und Marc Holzmann

Wüdara sammelten für guten Zweck

SALZBURG. Der Bent Club Austria, Veranstalter des Wüdara-Gschnas, lud zur Benefiz-Scheckübergabe in die Stiegl-Brauwelt. Insgesamt 5.500 Euro (500 Euro hat die Oberbank Salzburg draufgelegt) spendeten die "Wüdara" durch die Einnahmen des Wüdara-Gschnas und durch Sponsoren an die Frauenhilfe Salzburg sowie an das mobile Kinderhospiz Papageno, die sich jeweils über 2.750 Euro freuen durften. Maria Haidinger, Obfrau der Hospiz-Bewegung Salzburg und Andrea Eder-Gitschthaler, Vorsitzende der...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Gynäkologin Maria Haidinger beantwortet Fragen zum Wechsel der Frau.

Der Wechsel im Leben einer Frau

ROHRBACH-BERG. Am Dienstag, 14. März, findet um 19 Uhr im Pfarrsaal ein Vortrag der Salzburger Gynäkologin Maria Haidinger statt. Sie spricht zum Thema "Der Wechsel im Leben einer Frau". Wann ist eine Hormontherapie sinnvoll und wichtig? Was nützt ohne zu schaden? Bei welchen Beschwerden helfen Phyto-Östrogene? Welche ergänzenden Naturheilverfahren sind entscheidend für mehr Wohlbefinden? Diese und andere Fragen werden behandelt. Eintritt: 5 Euro. Die Gesunde Gemeinde Rohrbach und die...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr
Regionalitätspreis-Jury: die ehemalige Landesrätin, Ärztin und Salzburger Hospiz-Obfrau Maria Haidinger, der frühere WK-Direktor Woflgang Gmachl und ORF-Chefredakteur Gerd Schneider
1 3

Jury kürte die diesjährigen Sieger des Regionalitätspreises

Feierliche Preisverleihung am Mittwochabend im Kavalierhaus Klessheim Die nicht ganz leichte Aufgabe, aus den rund 80 Einreichungen jene Projekte auszuwählen, die mit dem Regionalitätspreis der Bezirksblätter ausgezeichnet werden, hatte die Jury bestehend aus der ehemaligen Landesrätin, Ärztin und Salzburger Hospiz-Obfrau Maria Haidinger, dem früheren WKS-Direktor Woflgang Gmachl und ORF-Chefredakteur Gerd Schneider. "Ich bin immer wieder sehr beeindruckt davon, was die Menschen in Salzburg...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker
Laden am 20. August zu einer Lesung zugunsten des mobilen Kinderhospizes Salzburg: Maria Haidinger (Hospizbewegung Salzburg) "Jedermann" Cornelius Obonya und Regina Jones (ärtliche Leiterin von "Papageno", dem mobilen Kinderhospiz Salzburg)
1 4

Es ist immer zu früh, wenn sie gehen

Papageno, das mobile Kinderhospiz Salzburg, begleitete im Vorjahr 20 Familien mit sterbenskranken Kinder Von den jährlichen Kosten in der Höhe von 160.000 Euro werden 36.400 Euro von der öffentlichen Hand – konkret aus dem Gesundheitsressort des Landes Salzburg – übernommen. Der große Rest muss mit Spendengeldern lukriert werden. Am 20. August (20 Uhr) stellt sich "Jedermann" Cornelius Obonya in den Dienst der guten Sache. Im "Rittersaal" der Salzburger Residenz – oder, falls mehr als 250...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker

Polly Adler las beim internationalen Frauentag in Bürmoos

BÜRMOOS (schw). Anlässlich des internationalen Frauentags referierten im Gemeindezentrum Ärztin Maria Haidinger, Regina Jungmayr sowie die Apothekerinnen Andrea Ewald und Maria-Michaela Fölsche. Die Eröffnung nahm Nationalratsabgeordnete Conny Ecker vor. Ihr Buch "Schneewittchenfieber" stellte Autorin Angelika Hager, auch bekannt als Journalistin Polly Adler, vor. Künstlerinnen aus St. Georgen, Dorfbeuern, Lamprechtshausen und Bürmoos stellten ihre Werke aus.

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Wolfgang Schweighofer
Johannes Dines - Caritas Direktor Salzburg, Maria Haidinger - Obfrau Hospiz-Bewegung Salzburg, Regina Jones - Palliativ-Kinderärztin des PAPAGENO - mobilen Kinderhospizes Salzburg

Mobiles Kinder-Hospiz hat seinen Dienst aufgenommen

Schwer kranken Kindern und Jugendlichen mit nicht-onkologischer Diagnose und deren Familien steht ab sofort ein neues, multiprofessionelles Palliativ- und Hospiz-Team zur Verfügung. Mit "Papageno", dem mobilen Kinderhospiz der Hospiz-Bewegung Salzburg und der Caritas ist es möglich, konkrete Hilfe und Betreuung zu Hause, im gewohnten Umfeld anzubieten. Das neue Angebot in der Palliativ- und Hospizbegleitung im Bundesland Salzburg ist speziell für Kinder und Jugendliche bis zum 18....

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
Narzissenkönigin Sarah Haslinger mit Ferry Ilg Big Band-Leader Wolfgang Fürtbauer und Gastronom Hermann Döllerer.
16

Beschwingt durch die kürzeste Nacht des Jahres

KUCHL. Mit musikalischer und kulinarischer Begleitung auf höchstem Niveau verbrachten Bezirksblätter-Gäste die Sommersonnenwende: Gastronom Hermann Döllerer und BB-Geschäftsführer Michael Kretz – seit Jahren treue Fans der Ferry Ilg Big Band von Wolfgang Fürtbauer – luden Geschäftspartner und Swing-Freunde in Döllerers Genusswelt nach Kuchl. Dort erwarteten die Gäste musikalische Gustostückerl wie "Let's Dance" und kulinarische Leckerbissen wie Döllerers Schwammerlgulasch oder ein...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker

1.000 Euro für die Hospiz-Bewegung

Eine Glückwunschkarte ist zwar nett, wirklich viel anzufangen ist damit aber nicht. Das dachten sich auch die Salzburger Bezirksblätter, und darum gab es für Hospiz-Bewegung Salzburg zu Weihnachten auch nicht nur nette Worte, sondern eine Spende von 1.000 Euro. Dr. Maria Haidinger, Leiterin der Hospiz-Bewegung Salzburg, nahm das „Weihnachtspackerl“ in Empfang, zusammen mit den besten Wünschen von Bezirksblätter Salzburg-Geschäftsführer Michael Kretz und dem gesamten Team der Salzburger...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Andreas Farcher
Haidinger und Hölzl appellierten an die Eigenverantwortung der Frauen.
2

Turnschuh statt Heugabel

Bäuerinnen sollten mehr auf ihre Gesundheit achten SCHEFFAU (tres). „Auf mei G‘sundheit muaß i selber schaun!“ So lautete ein ernst zu nehmender Appell von Maria Haidinger in Richtung der Tennengauer Landwirtinnen beim Bezirks-Bäuerinnentag in Scheffau. Es sind Themen, über die keiner gerne spricht: Krebs, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Altersdemenz. Die Lebenserwartung steigt, die Zahl der über 80-Jährigen nimmt stetig zu. Dank modernster Medizin sinkt zwar die Todesrate bei...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.