Nationalratswahl

Beiträge zum Thema Nationalratswahl

Der Bezirk Hartberg-Fürstenfeld hat gewählt.

WAHLERGEBNIS
ÖVP: "Über allem liegt die Freude!"

HARTBERG-FÜRSTENFELD. Die Nationalratswahl 2019 ist geschlagen. Spitzenpartei des Bezirks Hartberg-Fürstenfeld ist – wie laut Hochrechnungen auch bundesweit – mit historischem Vorsprung die ÖVP mit 49,88 Prozent. Wahlergebnis zur Nationalratswahl 2019: Das Ergebnis aus Hartberg-Fürstenfeld zeigt den tatsächlichen Auszählungsstand und ist KEINE Hochrechnung. "Riesenerfolg" für die ÖVPIm Bezirk Hartberg-Fürstenfeld liegt die ÖVP mit 49,88 % mit großem Vorsprung auf Platz eins. Hinter der ÖVP...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Heimo Potzinger
Politikwissenschafter Klaus Poier analysiert die Strache-Affäre und deren Auswirkungen auf die Steiermark.
2

Politikwissenschafter Klaus Poier
"Ruf nach vorgezogenen Wahlen in der Steiermark nachvollziehbar"

Auch Klaus Poier, anerkannter steirischer Politikwissenschafter, fühlte sich am vergangenen Wochenende ein wenig in eine "House of Cards"-Folge versetzt: "Man hat gesehen, dass die Fiktion oft realitätsnaher ist, als man glauben will", kommentiert der die Vorkommnisse rund um das Strache-Rücktritt und die Ansetzung von Neuwahlen in Österreich. "Abstrafung" der FPÖ bei EU-WahlDie Analyse der Ereignisse fällt auch dem Profi aktuell noch schwer: "Faktum ist aber, dass der EU-Wahlkampf zu Ende ist,...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Die Ergebnisse der Nationalratswahl 2017 aus der Steiermark.

Nationalratswahl 2017: ÖVP in der Steiermark knapp vor FPÖ

Die Steiermark hat gewählt: SPÖ verliert, Junge Generation fordert Gang in die Opposition. Erste Reaktionen auf der Wahlergebnis gibt es auch bereits: Während Mario Kunasek den Kampf um den steirischen Landeshauptmannsessel ausruft, ist die SPÖ am harten Boden der Realität gelandet. "SPÖ soll in die Opposition gehen" Der Landeschef der Jungen Generation, Mustafa Durmus, fordert daher, dass die SPÖ in die Opposition gehen soll. "Christian Kern soll als Oppositionschef weiterarbeiten. "...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
Nationalratswahl 2017 - Die Wahlergebnisse aus der Südoststeiermark, Weiz und Hartberg-Fürstenfeld.

Nationalratswahl 2017: ÖVP und FPÖ legen stark zu

Die SPÖ hält die Verluste in der Oststeiermark in Grenzen, der Abwärtstrend scheint gestoppt. Die Gewinner sind trotzdem andere. Die ÖVP liegt in den drei Bezirken Weiz, Hartberg-Fürstenfeld und Südoststeiermark vorne. Dahinter folgt die FPÖ auf Platz zwei vor der SPÖ. Während die SPÖ in Hartberg-Fürstenfeld und der Südoststeiermark leicht verliert, kann sie im Bezirk Weiz zulegen. ÖVP und FPÖ gewinnen überall stark zu. Damit spiegelt sich der bundesweite Trend auch im Oststeiermark-Ergebnis...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Mit Gattin Marianne in Graz bei der Wahl: der steirische LH Hermann Schützenhöfer
5

Die steirischen Parteispitzen haben ihre Wahl getroffen

Schützenhöfer, Schickhofer und Co. haben ihr Kreuzerl gemacht. Es sind jene Herrschaften, bei denen man das Wahlgeheimnis getrost lüften kann, für wen sie gestimmt haben, steht wohl außer Zweifel: Die steirische Nummer 1, LH Hermann Schützenhöfer, hat in  Graz-St. Veit sein Kreuzerl für Sebastian Kurz abgegeben, am Wahlsonntag an seiner Seite: Gattin Marianne Schützenhöfer. Sein Vize, SP-Chef Michael Schickhofer, schritt bei herrlichem Sonnenschein in der schönen Oststeiermark zur Stimmabgabe....

  • Steiermark
  • Roland Reischl
Wahlkreis-Spitzenkandidat Andreas Lackner und NR Werner Kogler (r.).

"Abwanderung verhindern und Hürden abbauen"

Grünen NRAbg. Werner Kogler und Spitzenkandidat Andreas Lackner präsentierten ihre Schwerpunkte. Grünen-NRAbg. Werner Kogler und Andreas Lackner, Grüner-Spitzenkandidat des Wahlkreises Oststeiermark präsentierten in Hartberg ihre Schwerpunkte für die kommende Nationalratswahl am 15. Oktober. Vor allem das Verhindern der ländlichen Abwanderung ist dem Gemeinderat aus Deutsch Goritz ein besonderes Anliegen. Vermehrt Frauen zwischen 25 bis 40 ziehe es in die Städte. Den Grund dafür sieht Lackner...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Wahlberechtigte können rechtzeitig zur Nationalratswahl am 15. Oktober eine Wahlkarte beantragen.

Wahlkarten für 15. Oktober noch rechtzeitig beantragen

Jeder Wahlberechtigte, der am Wahltag für die Nationalratswahl verhindert ist, kann eine Wahlkarte beantragen. Wie, wo und bis wann das geht? Die WOCHE informiert! Personen, die voraussichtlich am Wahltag aufgrund von Ortsabwesenheit oder eines Aufenthaltes im Ausland, verhindert sind, können eine Wahlkarte beantragen, mit der sie ihr Stimmrecht auch außerhalb der Wahlzeiten und ihres Wohnortes ausüben können. Wahlkarten können ab sofort in den jeweiligen Gemeindeämtern persönlich (nicht...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Die Regionalmedien Austria sind der Meinung, dass die wahren Polit-Experten unsere Leser sind. Deshalb wollen wir euren Ergebnis-Tipp für die Nationalratswahl 2017 sehen!
3 20 2

Nationalratswahl 2017: Wahlergebnis tippen und 2.000 Euro gewinnen!

Polit-Profis gegen Leser: Wer schafft die genauere Prognose für den Ausgang der Nationalratswahl? Jetzt Wahl-Tipp abgeben und 2.000 Euro gewinnen! Selten war eine Nationalratswahl so spannend: Wer kann am 15. Oktober die meisten Wähler überzeugen? Wie knapp ist das Rennen um die Plätze eins, zwei und drei? Welche Parteien schaffen es ins Parlament? Meinungsforschungsinstitute haben derzeit Hochsaison, jede Woche werden neue Umfragen veröffentlicht. Doch die Prognosen lagen in der Vergangenheit...

  • Oswald Hicker
Erwin Eggenreich überreichte Christian Kern einen Geschenkkorb mit kulinarischen Spezialitäten aus Weiz.
66

Weizer Kernöl und Mulbratl für Bundeskanzler Christian Kern

Bundeskanzler Christian Kern, Michael Schickhofer, Klaus Feichtinger und Cornelia Schweiner rührten auch in der Bezirkshauptstadt die Wahlkampf-Trommel für die bevorstehende Nationalratswahl am 15. Oktober. "Wie ihr erkennen könnt, habe ich heute die roteste meiner roten Hosen an", scherzte der Weizer Bürgermeister Erwin Eggenreich wahrheitsgemäß, als er die Besucher am Südtiroler Platz begrüßte.  Gespannt wartete das Auditorium dort auf den Auftritt des Bundeskanzlers Christian Kern, der im...

  • Stmk
  • Weiz
  • Kevin Lagler
Bernd Schönegger (ÖVP) kandidiert nicht bei der Nationalratswahl 2017.

Nationalratswahl: VP-Mandatar Bernd Schönegger verzichtet auf Antreten.

Trotz Fixmandat: Freiwilliger Rückzug aus der Bundespolitik 15 Jahre lang war Bernd Schönegger (40) politischer Mandatar, sechs Jahre im Gemeinderat, neun Jahre im Nationalrat. Jetzt zieht der Grazer, dem die Telekom-Affäre der Bundes-VP übel mitgespielt hat, die Reißleine: "Ich habe mich, in Absprache mit den Parteispitzen, dazu entschieden, bei der nächsten Nationalratswahl nicht mehr anzutreten", erklärte Schönegger nun. Diese Entscheidung sei unabhängig von der leidigen Telekom-Affäre: "Ich...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
Die Teilnehmer des Kurses und die Vertreter der wahlwerbenden Parteien vor der Stadthalle Fürstenfeld.

Politisch interessierte Jugend am Zug

Im Rahmen des neuen Kurses „Politische Bildung – Demokratie erlernen“ veranstaltete das BG/BRG Fürstenfeld gemeinsam mit dem Jugendgemeinderat eine Diskussionsrunde mit den regionalen Spitzenrepräsentanten der wahlwerbenden Parteien. Ziel der Veranstaltung war Information und Meinungsbildung der Jugend, anlässlich der bevorstehenden Nationalratswahlen. Unter den 500 anwesenden Schülern des Gymnasiums und der BHAK Fürstenfeld sollte dadurch das Interesse an einer aktiven Wahlteilnahme gestärkt...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Carina Frühwirth
Die WOCHE hat geladen und die Nationalratskandidaten kamen zum Branchentreff Politik.
11

Die Nationalratskandidaten 2013 der Region

WOCHE lud alle Parteien zum Branchentreff Politik in St. Ruprecht a.d. Raab. Anfang September kamen auf Einladung der WOCHE die regionalen KandidatInnen aller Parteien der Nationalratswahl 2013 in St. Ruprecht a.d. Raab zusammen. Dabei wurden von Grundsatz bis Detail viele Positionen diskutiert. Vom Mindestlohn über Arbeitsplatzmaßnahmen, EU, Landwirtschaft und Verkehr gab es viele voneinander abweichende, aber auch einige Übereinstimmungen quer durch die Fraktionen. So war man sich zum Einen...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Johannes Häusler

973.430 Wahlberechtigte in der Steiermark

Zur Nationalratswahl am Sonntag, 29. September, sind alle Personen wahlberechtigt, die am Stichtag 9. Juli 2013 die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen, vom Wahlrecht nicht ausgeschlossen sind und am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben. Landeswahlleiter-Stellvertreter Manfred Kindermann präzisiert: „Zur Teilnahme an der Wahl müssen alle Wahlberechtigten im abgeschlossenen Wählerverzeichnis einer Gemeinde eingetragen sein. Das ergibt für die Steiermark 973.430 Wahlberechtigte zur...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Alfred Mayer
Die ÖVP-Bezirkskandidaten Tünde Gruber, Katharina Lang, Reinhold Lopatka, Maria Haas und Lukas Schnitzer (v.l.).

„Unser Ziel ist ein Vierer vorne“

Die ÖVP-Bezirkskandidaten zeigen sich für die Nationalratswahl am 29. September optimistisch. Als „Herausforderung, der wir uns mit großen Einsatz stellen werden“, bezeichnete ÖVP-Bezirksparteiobmann Staatssekretär Reinhold Lopatka anlässlich der Präsentation der Bezirkskandidaten die Ausgangssituation vor der Nationalratswahl. Zwei Grundmandate Der Wahlkreis Oststeiermark, der neben dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld auch die Bezirke Südoststeiermark und Weiz umfasst, ist der einzige in der...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Alfred Mayer
Lukas Schnitzer und sein Team im Gespräch mit der WOCHE
2

Lukas Schnitzer: frischer Wind für die ÖVP

Lukas Schnitzer ist der jüngste Kandidat der ÖVP, der er es in den Nationalrat schaffen könnte. Auf Wunsch von Hermann Schützenhöfer wurde der 25-jährige Hartberger auf dem 4. Platz der Landesliste gereiht.


 WOCHE: Herr Schnitzer, wie wollen Sie sich und die JVP Ihren potentiellen Wählern präsentieren?



 SCHNITZER: Uns und mir ist es wichtig, frischen Wind in die Demokratie zu bringen und junge Menschen wieder für Demokratie zu interessieren. Dabei kann man unser Motto mit „Erfrischend neu,...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Johannes Häusler
Dominik Berghofer ist der Spitzenkandidat der NEOS im Wahlreis Steiermark Ost.

NEOS will Österreich enkelfit machen

Über 400 Unterstützungserklärungen erfolgreich eingereicht: Wahlplattform NEOS stellt seine regionalen Kandidaten vor. Dominik Berghofer aus Hartberg ist Spitzenkandidat im Wahlkreis Steiermark Ost, gefolgt von Daniel Schabauer (Schäffern), Dubravka Malovic (Graz) (LIF) und Philipp Muhr (Stubenberg). Wir packen‘s an und machen Österreich enkelfit! Die Einreichungen der Unterstützungserklärungen sind für NEOS fast abgeschlossen. Heute haben das Burgenland, Salzburg und die Steiermark eingereicht...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Darnhofer
Erste Hürde: 400 Unterstützungserklärungen braucht Martin Wabl für die CPÖ steiermarkweit.
1

Ein praktizierender Christ geht wieder in die Politik

Er war im Landtag und im Bundesrat. Den möchte er übrigens abschaffen. Er kandidierte für SPÖ und Grüne und kehrt nun als steirischer Spitzenkandidat der "Christlichen Partei Österreichs" (CPÖ) für die Nationalratswahl im September zurück auf die politische Bühne. Eines der Hauptthemen des pensionierten Richters Martin Wabl aus Fürstenfeld ist natürlich die Justiz. Verfahren dauern zu lange und bei so manchen Honoraren von Juristen ortet er Abzocke und Raubrittertum. Wabl fordert einen vom...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Walter Schmidbauer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.