Alles zum Thema Neuer Stützpunkt

Beiträge zum Thema Neuer Stützpunkt

Wirtschaft
Eine Visualisierung des ARBÖ-Stützpunktes in Saalfelden.
2 Bilder

Saalfelden: Neuer ARBÖ-Stützpunkt um 1,7 Millionen Euro

Der Spatenstich für das neue Gebäude in der Industriestraße 6 erfolgte am vergangenen Donnerstag. SAALFELDEN. Mit dem Bau eines neuen ARBÖ Prüfzentrums erschließt der "Auto-, Motor- und Radfahrerbund Österreich" (ARBÖ) zukünftig modern und mit neuesten technischen Geräten den Pinzgau. An fünf Fahrzeugen gleichzeitig arbeiten Auf einer Gesamtfläche von 2800 Quadratmetern entsteht ein Gebäude, das für die Bewohner und Verkehrsteilnehmer des Pinzgau eine rasche und kompetente Unterstützung...

  • 13.08.18
  •  1
Wirtschaft
So soll der neue ÖAMTC-Stützpunkt aussehen

Dachgleiche bei ÖAMTC Stützpunkt in Völkermarkt

In der Klagenfurter Straße wird der neue ÖAMTC Stützpunkt gebaut. VÖLKERMARKT. Nach siebenmonatiger Bauzeit feierte der ÖAMTC am 28. Juni bereits die Dachgleiche. ÖAMTC Präsident Johann Mutzl dankte mit dieser Festlichkeit allen beteiligten Baumitarbeitern für ihren Einsatz bei der Entstehung des neuen Stützpunktes in Völkermarkt. Über den guten Baufortschritt zeigen sich vor Ort auch Architekt Fritz Katzianka und Bezirksobmann Manfred Opetnik erfreut. Rund 10.000 Mitglieder Durch die hohe...

  • 05.07.18
Lokales
ÖAMTC-Stützpunkt

ÖAMTC baut neuen Stützpunkt in Saalfelden

Serviceoffensive der „Gelben Engel“ im Pinzgau: Der ÖAMTC Salzburg errichtet in Saalfelden einen neuen Stützpunkt, der bestehende Standort in Zell am See wird renoviert. Mittelfristig ist auch im Oberpinzgau ein Standort geplant. PINZGAU. Mit seinen 120.000 Mitgliedern ist der ÖAMTC der größte Mobilitätsclub in Salzburg. Weil der Stützpunkt in Zell am See mittlerweile aus allen Nähten platzt, errichtet der Club jetzt in Saalfelden einen weiteren Standort. Die Investitionssumme für den Neubau...

  • 15.12.17
Lokales
Präsident Mutzl, Baumeister Moser, Clubdirektor Wabnig, Bgm. Blaschitz, Bezirksgruppen-Obmann Opetnik, Architekt Katzianka, Stützpunktleiter Kontschitsch (von links)
2 Bilder

Neuer Stützpunkt für die gelben Engel

In der Klagenfurter Straße in Völkermarkt entsteht der neue ÖAMTC-Stützpunkt. VÖLKERMARKT. Wie es sich mittlerweile herumgesprochen hat, entsteht auf der großen Baustelle in der Klagenfurter Straße (gegenüber von Reifen Plankenauer) bis zum November 2018 der neue ÖAMTC Stützpunkt für den Bezirk Völkermarkt. Alter Stützpunkt zu klein Notwendig wurde der Neubau aufgrund der hohen Mitglieder-Frequenz am jetzigen Standort. "Wir können uns hier vom Platz her nicht mehr weiter ausbreiten", so...

  • 04.12.17
  •  1
Motor & Mobilität
Von links: Baumeister Erwin Höckner, Architekt Heinz Plöderl, Präsident OÖAMTC Karl Pramendorfer, Bürgermeisterin Freistadt Elisabeth Paruta-Teufer, OÖAMTC Projektleiter Manuel Kratzer, OÖAMTC Stützpunktleiter Christian Pirngruber, OÖAMTC Landesdirektor Josef Thurnhofer und Bezirkshauptmann Freistadt Alois Hochedlinger.

ÖAMTC baut neuen Stützpunkt in Freistadt

FREISTADT. Mit einem traditionellen Spatenstich wurde der Neubau des ÖAMTC-Gebäudes in Freistadt feierlich eingeläutet. Die Eröffnung des neuen Stützpunktes findet noch in diesem Jahr, am 16. Dezember, statt. Rund 3,8 Millionen Euro investiert der Österreichische Automobilclub in das Bauprojekt. "Der neue Standort direkt an der S 10 und der Umfahrung ist eine perfekte Schnittstelle", freut sich Stützpunktleiter Christian Pirngruber. Moderner Stützpunkt für zehnköpfiges Team Vor 26 Jahren...

  • 03.04.17
Lokales
Veronika Kerschenbauer vor dem neuen Stützpunkt des SMP in der Grazerstraße 81 im Ortsteil Mitterdorf.

Mobiler Pflegedienst mit neuer Adresse

Neue Räumlichkeiten für das Team des Sozialmedizinischen Pflegedienstes in St. Barbara. "Unsere Aufgabe ist es, pflege- und betreuungsbedürftige Menschen professionell zu unterstützen, dass sie so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden bleiben können", so Veronika Kerschenbauer. Die 36-jährige diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin ist Einsatzleiterin des Sozialmedizinischen Pflegedienstes - Hauskrankenpflege Steiermark (SMP) am Stützpunkt St. Barbara, dem einzigen im Bezirk...

  • 21.11.16
Wirtschaft
Das Stützpunkt-Team gemeinsam mit Dr. Robert Menzl, Leiter ÖAMTC-Mitgliederservice, vor der neuen Dienststelle
2 Bilder

Nach Generalsanierung: ÖAMTC-Stützpunkt in Neusiedl am See hat seinen Betrieb wieder aufgenommen

NEUSIEDL AM SEE (ft). Nach knapp sechs Monaten ist es soweit: Die Umbauarbeiten am ÖAMTC-Stützpunkt in Neusiedl am See wurden abgeschlossen. Ab sofort steht den rund 11.000 Clubmitgliedern im Bezirk eine moderne und erweiterte Dienststelle zur Verfügung. Dies teilte der ÖAMTC in einer Presseaussendung mit. Auch Team erweitert „Im Zuge der Generalsanierung hat sich der Stützpunkt optisch in eine freundliche Serviceeinrichtung gewandelt, die auch erheblich erweitert wurde“, so Rudolf Leeb,...

  • 15.11.16
Leute
Günter Grassinger (Stützpunktleiter Christophorus 2), Reinhard Kraxner (Geschäftsführer ÖAMTC-Flugrettung), Landeshauptmann Erwin Pröll, Werner Kraus (Präsident ÖAMTC), Gert Kuntner (Obmann Flieger Union Krems)
15 Bilder

Crew fliegt um ihr Leben

Der neue KREMS (don). Seit 1983 sind die ÖAMTC Flugretter in Österreich unterwegs, zuerst am Standort Innsbruck und kurze Zeit später in Krems. Bereits Ende Jänner wurde der Christophorus 2 vom Standort Landesklinikum Krems zum neuen Standort am Flugplatz in Gneixendorf überstellt. Am 10. Juni 2015 eröffnete Landeshauptmann Pröll gemeinsam mit Landesrat Maurice Androsch dort den neuen Heliport des ÖAMTC. "Durchschnittlich drei Einsätze pro Tag machen den ÖAMTC-Notarzthubschrauber zu einem...

  • 10.06.15
Lokales
Anton Robic, Eduard Pultz, Angela Pekovics, Bürgermeister Landtagsabgeordneter Manfred Kölly und Franz Stifter.

Rot Kreuz Stützpunkt wurde übergeben

DEUTSCHKREUTZ. Vergangene Woche wurde der neue Stützpunkt im Deutschkreutzer Ortsteil Girm offiziell an das Österreichische Rote Kreuz übergeben. Bürgermeister Kölly dazu: „Es ist wichtig, das Rote Kreuz bei uns in der Gemeinde zu haben. So kann bei Notfällen einfach schneller und besser reagiert werden. Mit dem alten Feuerwehrhaus in Girm wurde ein hervorragender Platz gefunden.“

  • 29.01.14